Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Vergaser Versagt
Toni
Geschrieben am: 06.09.2006, 12:36
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3901
Mitgliedsnummer.: 125
Mitglied seit: 22.08.2005



Hallo Freunde! smile.gif
Also ich hab ein Problem: Bin heute 2 km gefahren, da war mein Hinterrad aber schon so Schwarz, dass ich den Rest lieber gelassen habe. Nadel ist schon ganz unten!!! Überall wos laufen kann kommt Sprit raus. Auf den letzten Metern isser auch nicht wieder runter gegangen mit der Drehzahl. Ich vermute (weiß es eigentlich schon) Falschluft. Der eine Stehbolzen verträgt sich nicht so mit der Mutter... Geht nicht fester aber auch noch nicht runter.
Fußdichtung habich auch durchgejagt, da pfeift er jetzt so schön... wink.gif
Ich wollte eigentlich nur mal wissen, ob schonmal einer seinem Vergaser neue Düsen verpasst hat. Wenn ja, woher mit welcher erfahrung! Währ schön, wenns da auch gleich Fußdichtungen zu kaufen gibt. (Fühl mich besser, sowas dabei zu haben, deshalb nemich min. 3 Stück)
Zum Stehbolzen: Sachdienliche Hinweise nicht den grünen sondern mir verraten! biggrin.gif
Achso, Düsen sind alle drin im Vergaser, Schwimmer auch!!! wink.gif biggrin.gif
Schomal DANKE!!!
Mfg. Toni


--------------------
Falls mich wer sucht, ich bin im Trabantforum...
PS: Bitte keine PMs mehr hier im Forum, dafür gibts nen Kontaktformular auf meiner Seite
PMWebseite
Top
Gast_srgrobi
Geschrieben am: 06.09.2006, 12:56
Zitat


Unregistered









Hallo Toni smile.gif
Also zum Stehbolzen,sicher ist die Mutter im Eimer und nicht das Gewinde des Stehbolzens, um diese zu entfernen müsstest du versuchen den Stehbolzen auszubauen,dann geht es einfacher und du beschädigst den Zylinderkopf nicht dabei.
Am besten würde es mit 2 Muttern gehen die du konterst. Mit normalen Muttern hast du aber warscheinlich kein Glück,da eventuell das Gewinde des Stehbolzens nicht ausreicht.Es gibt aber auch 6er Flachmuttern mit denen es funktionieren könnte.Falls du ein Schweissgerät in der Nähe hast, Mutter festschweisen und dann Bolzen herausdrehen.Mit einem Stehbolzen könnte ich dir helfen.Leider hab ich keine 3Fussdichtungen mehr zur Hand, aber bei TKM oder so geht das recht schnell.

Also wenn du nur fahren kannst mit Nadel ganz unten, dann stimmt was nicht.
Hattest du die Simmeringe schon einmal gewechselt? bzw, den linken Kurbelwellensimmi? So viel Öl ist sehr verdächtig hmm.gif

mfG. Alex
Top
Toni
Geschrieben am: 06.09.2006, 13:05
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3901
Mitgliedsnummer.: 125
Mitglied seit: 22.08.2005



Simmerringe sind neu! Fußdichtung gibts zwar bei oldtimerteile Haase, aber ich wollte das gleich mit den Düsen verbinden! Ich zahl doch nicht für nen bisschen papier was in jeden 55ct umschlag geht 6,90€ Versand! user posted imageuser posted image
Stehbolzen sind auch vor nem Jahr (erste Neuteile!!!) erneuert, aber zu kurz um nochwas hinten drauf zu schrauben!


--------------------
Falls mich wer sucht, ich bin im Trabantforum...
PS: Bitte keine PMs mehr hier im Forum, dafür gibts nen Kontaktformular auf meiner Seite
PMWebseite
Top
Mopedfahrer
Geschrieben am: 06.09.2006, 14:38
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 309
Mitgliedsnummer.: 217
Mitglied seit: 14.02.2006



Hallo toni!

Sage mal ist dein Schwimmer vom Vergaser defekt, oder ist Benzin eingedrungen? Oder er hängt bzw. das Ventil hängt oder macht aus irgendeiner Art nicht dicht? Wenn es der Stehbolzen ist wo der Vergaser daran hängt, und du bekommst die Mutter nicht ab, dann gibt es nur eins. totale OP. Bedeutet Motor mit Vergaser raus, und mit dem Sägeblatt (Eisensäge) den Bolzen durch sägen. Achtung Vorsicht Spähne können in den Ansaugkanal gelangen. Besser den Kolben so stellen das die Spähne nicht in das Kurbel gehäuse fallen.
Die ganze Sache geht auch nur wenn zwischen Vergaser und Motor etwas Luft ist .
Habe die Acktion heute auch erst durch gemacht. Mühevoll aber es bleibt dir nichts erspart. Zum schluß mußt du den rest ausbohren und mit einen Gewindestück arbeiten.



Wenn dir der Beitrag nicht zusagt, habe ich doch wenigstens was dazu geschriben.
_clap_1.gif


--------------------
Glück Auf Gerd

Die Simme ist ein schönes Teil, macht den Vati und die Mutti g...... ( schön ).


Meine Mopeds: SR2 BJ. 1962, Spatz mit Fußrasten BJ. 1966, S83 BJ. 1996, ach und ein Mofa SL1 Bj. glaube 1970? und einen Roller Kymko BJ 2004 aber der läuft fast wie eine normale s50 ca. 60kmh
Neuestes Simson Moped das Leichtkraftrad S83 Bj. 1996
PME-Mail
Top
Mopedfahrer
Geschrieben am: 06.09.2006, 14:40
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 309
Mitgliedsnummer.: 217
Mitglied seit: 14.02.2006



Ach Toni habe noch Teile vom SR2 Vergaser wird warscheinlich kein ganzer aber sonst wenn du welche brauchst , schreibe eine mail.

Grüße von Gerd


--------------------
Glück Auf Gerd

Die Simme ist ein schönes Teil, macht den Vati und die Mutti g...... ( schön ).


Meine Mopeds: SR2 BJ. 1962, Spatz mit Fußrasten BJ. 1966, S83 BJ. 1996, ach und ein Mofa SL1 Bj. glaube 1970? und einen Roller Kymko BJ 2004 aber der läuft fast wie eine normale s50 ca. 60kmh
Neuestes Simson Moped das Leichtkraftrad S83 Bj. 1996
PME-Mail
Top
Toni
Geschrieben am: 06.09.2006, 19:09
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3901
Mitgliedsnummer.: 125
Mitglied seit: 22.08.2005



Hallo!
Schön, so viel Hilfe in nur wenigen stunden zu kriegen!
Also vom Motorausbau halte ich wenig, seit dem einen Kratzer... Die Simmerringe habe ich genau wie die provisorische Fußdichtung auch bei eingebautem Gemacht! wink.gif
Hab mich auch grade an meine Opel-Zeit erinnert. Da reißt schonmal bei sinnloser Kraftanwendung ohne Rostlöser nen Bolzen vom Krümmer ab. (Ich ooch schomal...) Also loch rein, Torxbit rein und mit nem Passenden Schlüssel an den Bit, damit dann den Bolzen ausgeleiert. Müsste gehen.
Zu den Vergaserteilen: Ich brauche für meinen Nur Hauptdüse, Nadeldüse und Nadel, wenn möglich neu. Ge/Verbraucht habich alles selber noch liegen. wink.gif
Mfg. Toni


--------------------
Falls mich wer sucht, ich bin im Trabantforum...
PS: Bitte keine PMs mehr hier im Forum, dafür gibts nen Kontaktformular auf meiner Seite
PMWebseite
Top
Mopedfahrer
Geschrieben am: 06.09.2006, 20:25
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 309
Mitgliedsnummer.: 217
Mitglied seit: 14.02.2006



Toni werde mich bemühen, weist du zufälliger weiße die Größe der Haupt und Nadeldüse. Habe meine nachgesehen, sind alle verschieden. Also überall rumgemorkst.

Grüße vom Gerd


--------------------
Glück Auf Gerd

Die Simme ist ein schönes Teil, macht den Vati und die Mutti g...... ( schön ).


Meine Mopeds: SR2 BJ. 1962, Spatz mit Fußrasten BJ. 1966, S83 BJ. 1996, ach und ein Mofa SL1 Bj. glaube 1970? und einen Roller Kymko BJ 2004 aber der läuft fast wie eine normale s50 ca. 60kmh
Neuestes Simson Moped das Leichtkraftrad S83 Bj. 1996
PME-Mail
Top
Toni
Geschrieben am: 06.09.2006, 21:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3901
Mitgliedsnummer.: 125
Mitglied seit: 22.08.2005



ND 212
HD 45(bin mir nicht sicher, beim 28HB2-9 is auch ne 45er...)


--------------------
Falls mich wer sucht, ich bin im Trabantforum...
PS: Bitte keine PMs mehr hier im Forum, dafür gibts nen Kontaktformular auf meiner Seite
PMWebseite
Top
hottekob
Geschrieben am: 06.09.2006, 21:22
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 796
Mitgliedsnummer.: 148
Mitglied seit: 16.10.2005



Hi Jungs,
versucht es mal mit dem Vergaser NKJ 122 - 4. Wenn auf dem Vergaserflansch keine Bezeichnung vorhanden ist, ist es auch der Richtige. Die Hauptdüse ist eine 55 er, die Nadeldüse ist eine 210 er, wichtig ist die Düsennadel größe 04. Besonders wichtig ist es, den Schwimmer richtig einzustellen, damit der Vergaser nicht ständig überläuft.
PME-Mail
Top
Toni
Geschrieben am: 06.09.2006, 21:40
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3901
Mitgliedsnummer.: 125
Mitglied seit: 22.08.2005



Hallo!
Ich hab aber nen SR2e, der müsste eigentlich die 212er Nadledüse haben!
Ich guck aber nochmal nach! Habe glaubich den NKJ 123-4 oder 134-? drin! Muss mal gucken! Schwimmer ist gut eingestellt, läuft nicht über, ist auch alles dicht! Nadelventil ist auch i.o.


--------------------
Falls mich wer sucht, ich bin im Trabantforum...
PS: Bitte keine PMs mehr hier im Forum, dafür gibts nen Kontaktformular auf meiner Seite
PMWebseite
Top
NorbertE
Geschrieben am: 06.09.2006, 21:55
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Toni, Du schreibst, die Stehbolzenmutter geht nicht fester aber auch noch nicht runter. Was sagen die anderen 3 ? Wenn Du die abkriegst, kannst Du es bei der festsitzenden mit Gewalt probieren. Irgendwas kommt da schon: entweder die Mutter oder Du drehst den gesamten Stehbolzen aus dem Block. Das es den wegschert, ist eher unwahrscheilich. Das ganze bei schön warmem/heissen Motor.

Wenn Deine Motornummer über 860xxx liegt, solltest Du einen 13er Vergaser haben. Sonst 12er. Düsen hat Dir ja Hotte schon geschrieben.
Manche Motoren wollen in einem 13er Vergaser eine 55er HD und manche gehn nur richtig mit ner 60er HD. Du müsstest mal auf Deine HD schaun. Das steht drauf.

Grüsse Norbert


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Toni
Geschrieben am: 06.09.2006, 22:02
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3901
Mitgliedsnummer.: 125
Mitglied seit: 22.08.2005



nee, der Bolzen vom Vergaser!
Motornummer = 1111663 (ausm Kopf)


--------------------
Falls mich wer sucht, ich bin im Trabantforum...
PS: Bitte keine PMs mehr hier im Forum, dafür gibts nen Kontaktformular auf meiner Seite
PMWebseite
Top
Gast_srgrobi
Geschrieben am: 06.09.2006, 23:14
Zitat


Unregistered









Was Hotte schreibt ist schon richtig,Teillastnadel Grösse 04 gibt es neu bei AKF bei Ebay, dort findest du auch die Halteplättchen dafür.
Den Stehbolzen vom Vergaser bekommst du mit ner guten Zange raus,und nen neuen kannst du einfach aus ner Schraube anfertigen ich mach die immer 40mm lang wink.gif
Kannst ja als neue auch ne hochfeste 12.9er nehmen aber bitte dann auch hochfeste Muttern nehmen.
Zur Nadeldüse: Ich hab bis jetzt noch nie eine 210er gesehen cry.gif weep.gif
Und ich hatte(habe) schon viele Vergaser in den Händen ph34r.gif
NKJ 133 ist normal nicht für SR2 aber funktioniert auch.

mfg.Alex
Top
NorbertE
Geschrieben am: 06.09.2006, 23:14
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Gut, dann 13er Vergaser. Vielleicht hast Du eine 60er HD drin, die bei Deinem Motor zu viel ist.
Stehbolzen: mistverstanden biggrin.gif Aber auch dort geht das, denn die Vergaserstehbolzen sind auch nur ins Alu eingeschraubt. Motor muss warm/heiss sein.

Grüsse Norbert


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter