Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Rollenkette im Motor gerissen
ENIGMA
Geschrieben am: 24.02.2010, 20:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1953
Mitgliedsnummer.: 2215
Mitglied seit: 11.05.2009



Hallo,eine einfache Frage.Ich habe einen Motor überholt,also mit Lagern,simmerringen ect. .Nun musste ich ja das alte Getriebe wiederverwenden sozusagen,also auch die alte Rollenkette vom Pedalantrieb.Als ich den Motor im Fahrwerk eingebaut hatte,und nur mal die Starterfunktion über die Pedale zu testen wollte,ob sich Kolpen und Getriebe gut bewegen lassen,machte es sofort Knack und nichts bewegte sich mehr,was mich sehr ärgerte.
Ich nahm also heute den Motor noch mal raus und auseiander,und war doch sehr überrascht,das es die Kette war,die regelrecht gerissen ist,und ich dachte erst,das eine Walze vom Pedalantrieb doch nicht richtig drinne war.
Ich dachte immer,die Ketten seien sehr robust,und diese sah optisch auch noch gut aus,aber ich nehme mal an,das durch den neuen Kolben und der doch guten Kompression die Kette zuviel Zug hatte,und vieleicht auch schon angenknackst war.
Ist so jemanden von euch auch schon so was mal passiert,oder könnte der fehler noch woanders liegen?Ich habe jetzt eine ebenfalls alte eingebaut,da ich bis jetzt auch nicht wusste,das es die neu auch gibt.
Enrico
PME-Mail
Top
Cloyd
Geschrieben am: 24.02.2010, 20:30
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3467
Mitgliedsnummer.: 2144
Mitglied seit: 26.04.2009



Hallo Enrico!

Das ist natürlich eine ärgerliche Angelegenheit.
Soweit ich weiß reißen die Ketten nur äußerst selten.
Der einzige, den ich auf Anhieb nennen kann, dem das auch passiert ist, wäre Norbert.
Er hatte doch mal mit dem SR1 die Fichtelbergtour gemacht, wo er sich auf Grund des Kettenrisses sogar auf einer vielbefahrenen Straße geledert hat.

Ein durchaus ernstes Thema.Es kann jeden Treffen, der eine alte Kette hat.

mfg Toni


--------------------

1957 SR2,beige,Originalzustand
1958 SR2,beige,Opas Arbeits-Essi
1964 Schwalbe,orange,im Neuzustand
1964 Schwalbe,soll tundragrau werden
1964 Schwalbe, blau, patiniert
1964 Pedal-Spatz, soll maron werden
1964 Spatz, rot, patiniert

Nur wer sein Moped fährt, liebt sein Moped.
PME-Mail
Top
ENIGMA
Geschrieben am: 24.02.2010, 21:04
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1953
Mitgliedsnummer.: 2215
Mitglied seit: 11.05.2009



Ok,also nicht unwahrscheinlich,das es an einer schwäche der Kette lag.Ich habe nur keine lust,den Motor erneut auseiander zu nehmen,um wieder feststellen zu müssen,das wieder die Kette gerissen ist,den dann mache ich irgentwo was falsch.
Danke Cloyd,und einen feinen SR1 haste da erstanden (NEID ph34r.gif )
PME-Mail
Top
Peterle
Geschrieben am: 24.02.2010, 21:09
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2529
Mitgliedsnummer.: 1920
Mitglied seit: 22.02.2009



Die Kette ist nur zum Anmachen dar und läuft sonst nur mit.
Zieht also nichts! wink.gif


--------------------
MfG Hannes aus Meck-Pomm
PME-Mail
Top
Cloyd
Geschrieben am: 24.02.2010, 21:49
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3467
Mitgliedsnummer.: 2144
Mitglied seit: 26.04.2009



Hannes, führ Dir mal die genaue Funktion der Kette vor Augen.
Enrico schrieb schon, dass ja die Kompression eine Belastung ist.So, jetzt nehmen wir das mal 10000 Starts inklusive Startversuche.Dazu kommt noch das mögliche Radfahren.Also die zieht schon ganz schön, vorallem beim Starten ziemlich schlagartig.
Diese vielen kleinen Belastungen über die ganzen Jahre sind nicht ohne.
Es passiert aber nur sehr selten, dass solch eine Kette mal reißt, jedenfalls scheints so.

mfg Toni


--------------------

1957 SR2,beige,Originalzustand
1958 SR2,beige,Opas Arbeits-Essi
1964 Schwalbe,orange,im Neuzustand
1964 Schwalbe,soll tundragrau werden
1964 Schwalbe, blau, patiniert
1964 Pedal-Spatz, soll maron werden
1964 Spatz, rot, patiniert

Nur wer sein Moped fährt, liebt sein Moped.
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 25.02.2010, 00:19
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Da ich ja angesprochen wurde: Ja, ist mir passiert.

Belastet wird diese interne Kette im Augenblick des Antretens. Beim orginal Rh50 (Sr1) noch zusätzlich durch die Fahrradfunktion.

Mein Sr1 sprang nicht gut an. Ich habe also damit "Trempelorgien" veranstalten müssen und das war auch der Grund für den Kettenriss. Ist selten, geb ich zu.

Wenn es passiert ist, muss der Motor auseinander!! Sorry, ist so!!

Es gibt an dieser Endloskette nichts auszusetzen, nur ist irgendwann mal "Ritze". Und "Antretorgien" sind für diese Kette nicht unbedingt förderlich.


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter