Headerlogo Forum


Seiten: (4) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Vergaser vom SR 1, Welcher Vergaser gehört in den SR 1
hottekob
Geschrieben am: 15.09.2006, 16:32
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 796
Mitgliedsnummer.: 148
Mitglied seit: 16.10.2005



Habe heute einen langen Plausch mit einem alten Simson Vertragswerkstattmeister gehabt. Wir haben uns u.a. über die Vergaser vom SR 1 unterhalten.
In der Betriebsanleitung vom SR 1 von 1955 (die erste) und die von 1956 (die zweite) sind Widersprüche enthalten die einmal die technische Angabe NKJ 121-1 betreffen und dem Foto in der Betriebsanleitung.
Auf den Fotos in beiden Betriebsanleitungen ist der Vergaser vom MAW NKJ 12 abgebildet. Das ist der mit dem Flansch am Schwimmergehäuse. In der technischen Erläuterung steht aber NKJ 121 - 1. Später soll auch der NKJ 121-2 verbaut worden sein.
Der Simson-Meister sagte mir, dass die ersten SR 1 tatsächlig mit dem Vergaser vom MAW (NKJ 12) ausgeliefert worden sind. Er konnte aber nicht genau sagen bis wann.
Weiß da noch jemand was drüber? hmm.gif _uhm.gif
PME-Mail
Top
Gast_gringo
Geschrieben am: 15.09.2006, 21:17
Zitat


Unregistered









hallo hotte!

habe gerade meine Sr1 Ba´s von 55-57 durchgeschaut, in denen wird vom 121-1 gesprochen. aufgefallen ist mir das in der reparaturanleitung vom sr2 (1957) auch der 121-1 aufgeführt ist, jedoch mit einer 52er hauptdüse. in der SR2 BA von 1957 wird aber der 122-4 angegeben. ich könnte mir auch vorstellen, dass die ersten SR1 den MAW Vergaser dran hatten, aber belegen kann ich das nicht. Achso, in einer alten zeitschrift vom 1. juli 1955 wird auch der typ 121-1 als sr1 vergaser angegeben, der bericht ist hier auch unter sr1 testberichte nachzulesen, hat fuchs aber etwas klein reingestellt.
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 04.10.2006, 15:05
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2645
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



Heute habe ich noch mal zu den SR1-Vergasern recherchiert und möchte nun auch meinen Senf zu dem Thema dazugeben:
Die NKJ 12X-X – Vergaser mit 12mm- Durchlass sind alle sehr ähnlich und selbst mit der Reihe NKJ 13X-X (Durchlass 13mm) (z. B. KR50) und NKJ 15X-X (Durchlass 15mm) (z. B. Sperber) lassen sich unsere SR irgendwie zum Laufen bringen, wenn auch nicht gerade wirtschaftlich.
Daher wurde offenbar in jüngeren Ersatzteillisten auch immer auf gerade verfügbare Vergaser zurückgegriffen. Z. B. wird sogar für das SR1 der Ersatzmotor Rh II vom SR2/2E angegeben und dann natürlich auch der zugehörige Vergaser 122-4 und später 123-4.

Lt. technischen Daten gehört an das SR1 der NKJ 121-1, wenn auch auf manchen Fotos, so z. B. in der Bedienungsanleitung, noch der Vorgänger vom MAW-Fahrrad-Anbaumotor NKJ 12 abgebildet ist:


Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 04.10.2006, 15:16
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2645
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



Charakteristisch ist beim NKJ 12, dass das Schwimmergehäuse von zwei Zylinderschrauben gehalten wird.

Der Vergaser NKJ 12 für den MAW-Motor:


Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 04.10.2006, 15:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2645
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



Auf Grund der Ähnlichkeit wird aber auch in Ersatzteilkatalogen vom MAW der NKJ 121-1 mit geringfügig geänderter Düsenbestückung angegeben.

Äußerlich ist ein echter NKJ 121-1 außer an der Beschriftung auch nur an dem kurzen Tupfer, der übrigens innen von einem Splint und nicht von einer Sicherungsscheibe gehalten wird, zu erkennen. Die anderen Unterschiede zu den nachfolgenden Typen liegen innen.
Für die Originalitätsfanatiker:
- Der Schlauchnippel hat nur Gewinde M6 und das Vergasergehäuse ist nur mit einem 2mm-Durchgangsloch versehen, damit die Schwimmernadel nicht herausfallen kann. Hier bilden Schlauchnippel und Schwimmernadel noch nicht die Einheit „Schwimmernadelventil“.
- Der Schwimmer hat eine andere Aufhängung noch ohne die nachbiegbare Lasche. Daher sind auch die Vergasergehäuseteile anders ausgefräst.

Aus oben Gesagtem ist auch zu erklären, warum echte NKJ 121-1 kaum noch zu finden sind. Um das neue Nadelventil einzusetzen, konnte man noch das Gehäuse durchbohren und auf M7 aufschneiden. Aber der neue Schwimmer mit der Möglichkeit, das Niveau nachzustellen, ließ sich nicht einhängen.

Das folgende Bild zeigt den NKJ 121 im Vergleich zum NKJ 122 mit neuem Nadelventil und neuem Schwimmer:

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 04.10.2006, 15:53
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Hallo Wolfgang,

auch wieder mal zugegen biggrin.gif

Beim SR1 gebe ich Dir recht, obwohl die Ersten dort sicherlich noch den NKJ 12 dranhatten.
Bei 2E gab es ja dann die Umstellung bei den Motoren mit erhöhter Leistung, geänderten Steuerzeiten. Dort bin ich mir ziemlich sicher, dass da dann 13er Vergaser zum Einsatz kamen.
Leider kann man ja am Zylinder rein äusserlich keine Unterschiede feststellen. Wenn ich mir hier aber einen 1,8 PS Motor nehme (Nr. 1 084 xxx) und an den Flansch ein NKJ 134 Oberteil dranhalte und durchschau, so stelle ich den 1mm Differenz nicht fest. Mittels Messen ist der Vergaserstutzen an seiner äussersten Stelle auch 13mm im Durchmesser. Wie das dann mit dem Querschnitt des Zylindereinlaufs und der Verjüngung stimmt, weiss ich auch nicht. hmm.gif
Die jüngeren Zylinder hatten aber am Einlasskanal unten dann diese Nase dran... hmm.gif

Grüsse Norbert


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 04.10.2006, 17:29
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2645
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



Hallo Norbert,
in der Anfrage ging es ja um das SR1.
Dass am SR2E ein 13X- Vergaser funktioniert, glaube ich Dir. (Siehe oben)
Zeige mir aber, wo dieser Einsatz im Original dokumentiert ist! hmm.gif

Gruß Wolfgang


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
hottekob
Geschrieben am: 04.10.2006, 20:10
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 796
Mitgliedsnummer.: 148
Mitglied seit: 16.10.2005



Hi Jungs,
freut mich, dass hier ernshaft und fachlich gesimpelt wird. Von einem Pedanten, Norbert kennt ihn, habe ich die Information, dass er in Kürbitz SR 1 gesehen hat, die einen Vergaser hatten, der wie auf der Abbildung in der Betriebsanleitung zu sehen ist (mit den zwei Flansch-schrauben) und einer seitlich angeordneten Hauptdüsenschraube (wie beim 121-1). Ich habe bisher nur den 12-x vom MAW auftreiben können.
Meine Frage ist nun, gibt es diesen Vergaser wirklich? _uhm.gif

Zwei Flansch-schrauben und seitlich angeordneter Hauptdüsenschraube. hmm.gif
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 04.10.2006, 20:55
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Gut, Wolfgang, ich werde wühlen wegen dem 13er am 2er biggrin.gif

Wenn mich oder Hotte das Statement unseres uns beiden bekannten Pedanten erreicht, lassen wir wissen. Nich? biggrin.gif

Mich stösst nur jetzt Folgedes auf: Zitat NKJ 121-2 : "Das Schwimmergehäuse wurde mit einer Hohlschraube am Vergaseroberteil befestigt. Dadurch konnten die zwei äußeren Befestigungsschrauben am NKJ 121-1 entfallen." Die auch der NKJ 12 hatte.
Meine Meinung: der NKJ 12 vom MAW unterschied sich nicht einen Deut vom NKJ 121-1!
Den hat man nur nachträglich wegen der im Laufen warenden Weiterentwicklung "umbenannt".

Wie jetzt, Wolfgang hmm.gif biggrin.gif

Grüsse Norbert


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
hottekob
Geschrieben am: 04.10.2006, 21:12
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 796
Mitgliedsnummer.: 148
Mitglied seit: 16.10.2005



Wie schon mal gesagt, habe ich alle drei Vergaser: 12-x, 121-1, 121-2. Die beiden Vergaser 121-1 und 121-2 lassen sich weder innerlich noch äußerlich unterscheiden. Es sei denn in der Düsenbestückung, die mir aber nicht bekannt ist. Wer weiß was darüber ?
Der NKJ 12-x hat abgesehen von den zwei Halteschrauben (Flansch) den Unterschied, dass die Hauptdüse nur von unten zugänglich ist, was für den SR sehr unpraktisch ist.
Deshalb die Frage, ob es diesen Vergaser auch mit einer seitlich angeordneten Hauptdüse gab ?
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 04.10.2006, 22:06
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Hotte: Einspruch!!!

Zitat von Dir: " Die beiden Vergaser 121-1 und 121-2 lassen sich weder innerlich noch äußerlich unterscheiden."

Zitat von mir: " ...NKJ 121-2 : "Das Schwimmergehäuse wurde mit einer Hohlschraube am Vergaseroberteil befestigt. Dadurch konnten die zwei äußeren Befestigungsschrauben am NKJ 121-1 entfallen."

Dieses Statement solltest Du von dem uns bekannten Pedanten (das triffst übrigens nicht: das ist ein Fan, ders halt versucht, genau zun recherchieren) kennen. Auf Seite... hmm.gif nicht nummeriert...5. von hinten.

Wollt ihr mich jetzt völlig aus dem Rennen nehmen biggrin.gif hmm.gif

GRüsse Norbert


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 04.10.2006, 22:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Ich habe jetzt wegen dem 13er Vergaser am SR2E 1,8 PS ab Nummer 850xxx nochmal alle meine wenige Unterlagen durchgeschaut und muss sagen, lieber Wolfgang:

Nein, ich kann es nicht belegen!

Aaaber biggrin.gif da ich die These vertrete, dass man genommen hat, was da war (ist ja nicht jedermanns Ding, aber nachvollziehbar), ab 58 der KR50 produziert wurde (anfangs gleich SR2), der Spatz ab 64, bin ich der Überzeugung, dass da so mancher Zylinder und auch mancher Kopf hin und hergewandert ist. Was halt grad so da war. Deswegen (dumm waren die ja nicht) gehörte zu einem KR50-Zylinder(vielleicht gab es in der Endphase des Sr2E auch nur noch Diese) auch der 13er Vergaser.
Ich weiss: alles nur Theorie...

Nein: belegen kann ichs (noch rolleyes.gif ) nicht... biggrin.gif

Grüsse Norbert


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
hottekob
Geschrieben am: 04.10.2006, 23:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 796
Mitgliedsnummer.: 148
Mitglied seit: 16.10.2005



Norbert: der Jürgen ist voll o.k. und kein Pedant im negativen Sinne. Ich hätte mich ja gefreut, wenn du in Kürbitz auch solche Vergaser am SR 1 gesehen hättest aber du hattest warscheinlich deine Augen ganz woanders. tongue.gif

Das was du zu dem 121-2 schreibst trifft für meinen 121-1 auch voll zu. Wo also ist der Unterschied ?

Zu deinem Problem: Ich war 15 als ich meinen ersten SR 2E bekam. Denkst du nicht, dass ich wollte das der der schnellste ist. Da wurde schon mal gesucht was da zu machen ist und den Vergaser gabs ja noch ne Nummer größer 13x-x (vom KR 50).
Heute überlegst du, war das so Original ? hmm.gif
PME-Mail
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 05.10.2006, 10:24
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2645
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



Mit den folgenden Abbildungen will ich noch einmal versuchen, Klarheit bei den SR1-Vergasern zu schaffen. hmm.gif

1. Links der Vergaser NKJ 12 vom MAW.
Noch ohne die seiliche Hauptdüse. Das Gehäuse wird von 2 Zylinderschrauben zusammengehalten.

2. Mitte die Übergangslösung.
Schon mit seitlich angeordneter Hauptdüse. Die Gehäuseteile haben noch die Gussaugen von der 2-Punkt-Befestigung, die jetzt aber funktionslos sind. Daher sind in der Ersatzteilliste auch keine Befestigungsschrauben wie beim NKJ 12 mehr aufgeführt. Dafür erfolgt jetzt die Befestigung zentral von unten über eine Hohlschraube.

3. Rechts der endgültige NKJ 121.
Hier sind die Gussaugen weggefallen. Schwimmer, Nadelventil und Tupfer haben noch die alte Ausführung.

Ansonsten finde ich jedenfalls Diskussionen, was eventuell noch alles wegen fehlender Ersatzteile zusammengebastelt wurde, müßig. Wir sollten doch unsere SR nach Möglichkeit weitestgehend originalgetreu, d. h. entsprechend noch vorhandener Dokumentationen, aufbauen. _console.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
hottekob
Geschrieben am: 05.10.2006, 16:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 796
Mitgliedsnummer.: 148
Mitglied seit: 16.10.2005



Hi Wolfgang,
kannst du etwas über den kleinen Unterschied NKJ 121-1 und 121-2 sagen ?

PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (4) [1] 2 3 ... Letzte » AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter