Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Zylinderstifte
Simsonschrauber23
Geschrieben am: 01.03.2010, 16:37
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1697
Mitgliedsnummer.: 3115
Mitglied seit: 17.02.2010



Ja hi,
Ich hab mal wieder ein ziemlich blödes Problem und zwar die zylinderstifte womit der Vergaser befestigt wird hat mein Vorbesitzer abgebrochen das dann aufgebort und eine Schraube reingetret die aber nicht hält.
So jetzt hatte ich die Idee dass ich den Rest des Zylinderstiftes rausbohre und ein Gewinde reinschneide und dann von S51 oder so die Zylinderstifte nehme.
Würden die dann passen oder nicht, weil ich will mir kein neues Motorgehäuse kaufen sad.gif


--------------------
Markus
S51-B3 : Bj. 81
S51 : Bj. unbekannt/MZA Rahmen
S51E : Bj. 85
KR51/1->umgebaut zur /2: Bj. 68
Sr2e : Bj. 64
Sr2e : Bj 62
Mz ETS 150 : Bj. 72
MZ ETZ 125 : Bj. 87
PME-Mail
Top
boerdy61
Geschrieben am: 01.03.2010, 17:04
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4438
Mitgliedsnummer.: 1054
Mitglied seit: 21.01.2008



Warum soll das nicht gehen? Hauptsache, du bekommst es so hin,dass die Bolzen auch mittig sitzen. Für den Notfall könnte man die Bolzen auch einkleben. An Stelle von originalen Bolzen tuts eine abgesägte Schraube auch. Und zieh den Vergaser nicht zu fest an, einerseits kann sich der Vergaserflansch verziehen und wenn man es zu doll treibt, reißt das Gewinde raus.

Thorsten


--------------------
Gruß Thorsten

boerdy61

2014 - Die 64er werden 50!
PME-MailWebseite
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 01.03.2010, 17:04
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2645
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



Der Vergaser ist nicht mit Zylinderstiften, sondern mit Stiftschrauben M6x20 befestigt.
Wenn die M6-Schraube nicht hält, aber noch ein Rest Stahlschraube im Alu steckt, kannst Du vielleicht in diesen Rest noch ein kleines Loch für einen Gewindeausdreher bohren und damit den Rest herausdrehen.
Sonst musst Du aufs nächst größere Gewinde aufbohren und -schneiden und einen Ansatzbolzen verwenden.


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
mephistho
Geschrieben am: 01.03.2010, 17:29
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 162
Mitgliedsnummer.: 2127
Mitglied seit: 21.04.2009



Das gleiche Problem hatte ich auch Stiftschraube angerissen und was dann. Da man zum Ausbohren relativ schecht ran kommt, wenn man den Motor nicht auseinander nehmen will, muss man tierisch aufpassen, das man den Stahlstift ja richtig ansetzt. Da man schnel mit seinem Bohrer ins Alu abwandern kann. Dieses war mir passiert. Und so musste ich ein Gewindehülse einsetzen.

Also schön vorsichtig!!! Und versuche den Bohrer grade zu führen. smile.gif Sonst wirds teuer!!!

Gruß Rene


--------------------
PME-MailICQ
Top
Simsonschrauber23
Geschrieben am: 01.03.2010, 18:03
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1697
Mitgliedsnummer.: 3115
Mitglied seit: 17.02.2010



Also der Motor wird eh in den Sommerferien zerlegt _clap_1.gif
Da kann ich dann ordentlich ausbohren.
Und wo gibt es einen Gewindeausdreher ? blink.gif
Bei OBi, Conrad oder Werkzeugfahandel?
Müsste ich die andere Seite die noch in Schuss ist dann auch aufbohren oder geht das?


--------------------
Markus
S51-B3 : Bj. 81
S51 : Bj. unbekannt/MZA Rahmen
S51E : Bj. 85
KR51/1->umgebaut zur /2: Bj. 68
Sr2e : Bj. 64
Sr2e : Bj 62
Mz ETS 150 : Bj. 72
MZ ETZ 125 : Bj. 87
PME-Mail
Top
Cloyd
Geschrieben am: 01.03.2010, 18:08
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3467
Mitgliedsnummer.: 2144
Mitglied seit: 26.04.2009



Diese Ausdreher gibt es bestimmt im Baumarkt.Die sehen so ähnlich aus wie Tannenzapfen.Am besten einen Mitarbeiter fragen, falls nicht alle wegrennen wenn Kunden kommen...solls ja geben. laugh.gif

Viel Erfolg!

mfg Toni


--------------------

1957 SR2,beige,Originalzustand
1958 SR2,beige,Opas Arbeits-Essi
1964 Schwalbe,orange,im Neuzustand
1964 Schwalbe,soll tundragrau werden
1964 Schwalbe, blau, patiniert
1964 Pedal-Spatz, soll maron werden
1964 Spatz, rot, patiniert

Nur wer sein Moped fährt, liebt sein Moped.
PME-Mail
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 02.03.2010, 10:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2645
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



So sehen meine Gewindeausdreher aus.
Du brauchst aber nur den kleinsten.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
Simsonschrauber23
Geschrieben am: 02.03.2010, 14:12
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1697
Mitgliedsnummer.: 3115
Mitglied seit: 17.02.2010



nu danke werd mich da ma die Tage umshen ob die sowas haben. smile.gif


--------------------
Markus
S51-B3 : Bj. 81
S51 : Bj. unbekannt/MZA Rahmen
S51E : Bj. 85
KR51/1->umgebaut zur /2: Bj. 68
Sr2e : Bj. 64
Sr2e : Bj 62
Mz ETS 150 : Bj. 72
MZ ETZ 125 : Bj. 87
PME-Mail
Top
Simsonschrauber23
Geschrieben am: 17.03.2010, 20:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1697
Mitgliedsnummer.: 3115
Mitglied seit: 17.02.2010



Moinsen,

Hab nun noch das Problem das ich auf M8 bohren müsste. cry.gif
Der Scheiß Typ vor mir hat das einfach so ca. 1 cm aufgebohrt. mad.gif mad.gif mad.gif
Und da ich das so machen muss, weil der sonst Falschluft zieht, wollte ich euch fragen ob das möglich ist und ob der Vergaser das mit macht den muss ich ja auch. weep.gif
Oder könnte ich den mit einem Spezialkleber einkleben?
Aber da ist ja wieder das Problem das der dort am wärmsten wird und das Metall sich dort ausdehnt.

Könnt ich mich maßlos drüber aufregen wie man so bescheuert sein kann. ph34r.gif
Und der Rest an dem Gefährt war auch nur schnell schnell.
Da sag ich nur wie kann man den Kupplungskorb rot lackieren. _uhm.gif _uhm.gif


--------------------
Markus
S51-B3 : Bj. 81
S51 : Bj. unbekannt/MZA Rahmen
S51E : Bj. 85
KR51/1->umgebaut zur /2: Bj. 68
Sr2e : Bj. 64
Sr2e : Bj 62
Mz ETS 150 : Bj. 72
MZ ETZ 125 : Bj. 87
PME-Mail
Top
SR2
Geschrieben am: 17.03.2010, 23:16
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2469
Mitgliedsnummer.: 88
Mitglied seit: 29.06.2005



Also, ich hab`s mit einem Industriekleber versucht. Der Stehbolzen hat ca. 280 km Fahrt problemlos mitgemacht und ist dann doch wieder locker geworden. Kleben ist also nicht das Wahre, Temperaturdifferenz und Vibrationen spielen da sicher auch eine Rolle.

Habe hier auch zwei Kandidaten mit ausgebrochenem Vergaserflansch, und leider auch noch keine Lösung für das Problem. hmm.gif Die Schrauben sind da schon raus bzw. halten nicht mehr im Gewinde. Evtl. kann man versuchen, wieder Material aufzubringen. Als Alu-Schweißverfahren oder sowas in der Art. Ich werd wohl mal im Max-Planck-Institut vorsprechen müssen... cool.gif Zunächst habe ich mir erstmal ein brauchbares Ersatzgehäuse besorgt, aber in den Schrott will ich die anderen Beiden auch nicht geben.

Gibt es weitere Vorschläge und Ideen?


--------------------
vorwärtS immeR, 1
rückwärtS nimmeR ... 2


Unter der Webadresse http://www.urlaub-radeberg.de/ gibt es die aktuelle SR-Liste zum Downloaden!
--> Update 02/17 ist raus, 26 Neuzugänge und 3 Aktualisierungen eingetragen!

Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!
PME-MailWebseite
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 18.03.2010, 08:32
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2645
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



QUOTE (Simsonschrauber23 @ 17.03.2010, 20:18)
Hab nun noch das Problem das ich auf M8 bohren müsste.
Der Scheiß Typ vor mir hat das einfach so ca. 1 cm aufgebohrt.

Kannst Du das Problem mal etwas genauer erklären und ein Foto von der Problemzone machen?


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
heiwen
Geschrieben am: 18.03.2010, 08:42
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1350
Mitgliedsnummer.: 373
Mitglied seit: 09.11.2006



Probiers mit AL85 Plus. (googlen)

Habe damit diverse Gehäusesachen an meiner AWO wieder repariert.

Heiko


--------------------
"Back to the Roots" mit SR 2 und AWO 425 T Gespann
Nicht das Baujahr oder die Herkunft zählt, sondern die Faszination der Maschine.
PME-Mail
Top
Hansen
Geschrieben am: 18.03.2010, 13:06
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 80
Mitgliedsnummer.: 3196
Mitglied seit: 12.03.2010



Mahlzeit,

warum muß man den Motor kplt. zerlegen um an die Stiftschrauben (Vergaser) ranzukommen? Der Vergaserflansch ist doch am Zylinder oder nicht?
Hatte das selbe Problem mal mit meiner 150-er TS. Da war mir ein Stehbolzen aus dem Motorblock rausgerissen. Also auf das nächst größere Gewinde aufgebohrt und Gewinde Geschnitten. Dann eine passende Schraube hineingedreht und Maß genommen (tiefe). Die Schraube auf das Maß abgeschnitten und den orig. Stehbolzen (nach abtrennen der Gewindeseite Motor) mittig auf die Schraube aufgeschweißt. Passte alles Prima und hielt bis zum Tot der MZ. sad.gif
PME-Mail
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 18.03.2010, 13:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2645
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



QUOTE (Hansen @ 18.03.2010, 13:06)
warum muß man den Motor kplt. zerlegen um an die Stiftschrauben (Vergaser) ranzukommen? Der Vergaserflansch ist doch am Zylinder oder nicht?

Da der Zweitaktmotor sein Gemisch vom Vergaser in das Kurbelgehäuse ansaugt, ist zumindest beim SR-Motor der Vergaser nicht am Zylinder, sondern am Kurbelgehäuse befestigt. tongue.gif


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
Hansen
Geschrieben am: 18.03.2010, 13:26
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 80
Mitgliedsnummer.: 3196
Mitglied seit: 12.03.2010



@Wolfgang,

hab ich mit dem S 51 verwechselt.

Gruß Steffen biggrin.gif
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter