Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Kupplungshebel von SR 2
MZ ES
Geschrieben am: 14.03.2010, 18:26
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 46
Mitgliedsnummer.: 1839
Mitglied seit: 22.01.2009



Hallo Freunde!Jetzt bin ich beim Wiederaufbau meines zweiten Motors SR2.Und ich habe ein Problem.Da die linke Motorenhaelfte beschaedigt war,habe ich zwei andere benutzte genommen.Jetzt will ich den Kuplungshebel von der alten Motorenhaelfte entnehmen und in die Neue einbauen.Aber der will nicht.Beim meinen anderen Motor habe ich kein Problem gehabt.Wie kann ich mir helfen?
Und die zweite Frage:Da mir das Oelleitblech von der recheten KW-Seite fehlt,kann mir jemand sagen,aus welchem Blech ich es nachfertigen kann?


--------------------
Grüße Ivan
PME-Mail
Top
Patrick08
Geschrieben am: 14.03.2010, 19:49
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 78
Mitgliedsnummer.: 3056
Mitglied seit: 31.01.2010



hast du da vielleicht den Sicherungsstift für den Kupplungshebel nicht entfernt?
PME-Mail
Top
MZ ES
Geschrieben am: 15.03.2010, 15:37
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 46
Mitgliedsnummer.: 1839
Mitglied seit: 22.01.2009



Ich meine es gibt keinen Sicherungsstift.Bei meinem ersten SR2E gab es keinen.Wie sieht dieser Stift aus und wie kann ich ihn entfernen?


--------------------
Grüße Ivan
PME-Mail
Top
mjcp
Geschrieben am: 15.03.2010, 17:37
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 814
Mitgliedsnummer.: 1304
Mitglied seit: 09.06.2008



Das ist der Stift.

PS: In der Bucht kannst du eins kaufen,aber der ist nicht original ph34r.gif

MfG Matze

Pic:

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
MZ ES
Geschrieben am: 15.03.2010, 20:28
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 46
Mitgliedsnummer.: 1839
Mitglied seit: 22.01.2009



Vielen Dank fuer das Foto.Aber das Loch fuer den Stift ist leer.Wie kann ich mir dann helfen.Na ja die Oelletscheibe kann ich kaufen,aber das Problem ist,dass ich in Bulgarien wohne und das wird fuer mich sehr teuer sein.So eine Scheibe kann ich mir auch selbst fertigen,wenn ich weiss,wie dick das Blech ist.


--------------------
Grüße Ivan
PME-Mail
Top
MZ ES
Geschrieben am: 18.03.2010, 19:14
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 46
Mitgliedsnummer.: 1839
Mitglied seit: 22.01.2009



Hilfe!
Ich habe keinen Stift fuer den Kupllungshebel gefunden und ich habe gedacht,er sei gebrochen.Deshalb habe ich probiert mit der Bohrmaschine die Reste vom Stift zu entfernen.Aber das Ergebnis davon ist,dass ich die rechte Motorenhaelfte durchgebohrt habe.Der Kupplungshebel aber will wieder nicht weg.Meine Frage ist,wie kann ich das Loch schliessen,damit das Motorenoel nicht nach draussen fliesst.


--------------------
Grüße Ivan
PME-Mail
Top
mjcp
Geschrieben am: 18.03.2010, 23:12
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 814
Mitgliedsnummer.: 1304
Mitglied seit: 09.06.2008



Schweißen? Aber der Guss war mehr als schlecht damals... WIG wird schon gehen, oder eben Laser schweißen --- wenns ordentlich werden soll wink.gif

MfG Matze
PME-Mail
Top
Cloyd
Geschrieben am: 18.03.2010, 23:25
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3467
Mitgliedsnummer.: 2144
Mitglied seit: 26.04.2009



Nur mal so nebenbei...es gab später auch einen anderen Kupplungshebel, bei dem der Stift wegfiel.Da hält eine extra Nase am Hebel selbigen mittels der Druckstange für die Kupplungsbetätigung.
Also würde ich einfach die Druckstange mal rausnehmen, dann müsste der Hebel rauszuziehen gehen.

mfg Toni


--------------------

1957 SR2,beige,Originalzustand
1958 SR2,beige,Opas Arbeits-Essi
1964 Schwalbe,orange,im Neuzustand
1964 Schwalbe,soll tundragrau werden
1964 Schwalbe, blau, patiniert
1964 Pedal-Spatz, soll maron werden
1964 Spatz, rot, patiniert

Nur wer sein Moped fährt, liebt sein Moped.
PME-Mail
Top
MZ ES
Geschrieben am: 19.03.2010, 08:59
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 46
Mitgliedsnummer.: 1839
Mitglied seit: 22.01.2009



Also ich weiss,dass es zwei Varianten des Kupplunghebels gibt.Meiner ist ohne die Haltenase und naruerlich ist die Druckstange weg.Und der Hebel will nicht weg..........


--------------------
Grüße Ivan
PME-Mail
Top
ENIGMA
Geschrieben am: 19.03.2010, 21:04
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1953
Mitgliedsnummer.: 2215
Mitglied seit: 11.05.2009



Hallo,ich kenne das Proplem auch,das liegt bestimmt daran,das Deine Dichtgummis auf dem Hebel hart geworden sind und sich im Sackloch für den Sicherrungsstift verhangen haben?Das habe ich bei mir auch noch nicht gelöst,da mir der angeschweisste Hebel unten abgebrochen ist,bei dem Versuch,ihn mit einem Schraubendreher herauszuhebeln,also brachte diese Methode null punkte! mad.gif
Versuch es mal mit Hitze direkt von unten auf den Hebel mit einer Heisluftpistole,denn da verkogelt der Gummi und wird weich,ersetzt werden muss er ja eh,dann lässt sich betimmt der Hebel auch rausziehen! thumbsup.gif
Viel Erfolg!!!!

Enrico
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 19.03.2010, 23:56
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Wir haben doch folgenden Stand:

- kein Sicherungsstift
- alter Hebel ohne Nase
- Druckstift ist raus

Dann muss der Kupplungshebel mit Drehen und Ziehen nach unten rauskommen!!
Notfalls kann man von innen durch die Buchse vorsichtig!!! von oben nachhelfen.

Wenn Du jetzt durchgebohrt hast: Knetmetall von innen rein. Das hält! thumbsup.gif


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
MZ ES
Geschrieben am: 20.03.2010, 13:29
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 46
Mitgliedsnummer.: 1839
Mitglied seit: 22.01.2009



Besten Dank fuer die Antworten! _clap_1.gif Werde ich gleich probieren.Und wenn ich es nicht schaffe,werde ich mich wieder melden! thumbsup.gif


--------------------
Grüße Ivan
PME-Mail
Top
ENIGMA
Geschrieben am: 20.03.2010, 19:14
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1953
Mitgliedsnummer.: 2215
Mitglied seit: 11.05.2009



Hast ja recht,Norbert,mit:"Dann muss der Kupplungshebel mit Drehen und Ziehen nach unten rauskommen!!",aber wenns das trotzdem nicht tut? Rohe Gewalt hatt bei mir zum abriss des Hebels geführt,und auf die Idee mit der Wärme bin ich erst danach gekommen.Da es aber bei einem Ausschlachtmotor passiert ist,der nur selten gebraucht wird,habe ich damit noch nicht weiter versucht,also berichte mal,MZ ES,obs funktioniert hat dann bald!
PME-Mail
Top
MZ ES
Geschrieben am: 21.03.2010, 12:34
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 46
Mitgliedsnummer.: 1839
Mitglied seit: 22.01.2009



Also,gestern habe ich auch mit Waerme probiert.Das hat auch nicht geholfen.Es gibt eine kleine axiale Bewegung des Hebels und nichts mehr.Bei dieser Bewegung ist ein Klopfen zu hoeren.Etwas aenliches wie Eisen auf Eisen.Mit Gewalt bekomme ich kein Erfolg,bin ich ueberzeugt.Heute werde ich versuchen die Oelleitschebe selbst zu machen.


--------------------
Grüße Ivan
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 21.03.2010, 14:07
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Ist der Stift vielleicht zu kurz, dass du ihn von außen nicht siehst? Denn das hört sich an, als ob der noch drin ist.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter