Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Wissen nicht weiter, läuft schlecht
andyv6
Geschrieben am: 23.05.2010, 21:21
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 29
Mitgliedsnummer.: 3305
Mitglied seit: 13.04.2010



Hallo alle!
Fange mal von vorne an.Haben vor Wochen alles gereinigt ,wie Vergaser usw.Neu Kolben und Zylinder.sowie neue Unterbrecher.Vor einer Woche ging es dann los.Mitten in der Fahrt fing er an an Leistung zu verlieren.Einen Moment gewartet und er erholte sich wieder.Das 2-3mal und dann wieder alles in Ordnung.Heute bei der Ausfahrt ,erst alles in Ordnung,und wenn er warm wird ging es von neuen weiter.Springt dann auch wieder an wenn man kurz wartet,legt man aber den ersten Gang rein,will er ausgehen.Anspringen tut er immer,aber will man losfahren würgt er ab.Giebt man apprupt Gas will er auch ausgehen.Ist dann wieder richtig kalt gehts es erstmal.Im Standgas läuft er immer.Wir haben Vergaser gereinigt,Zündkerze neu.Was meint Ihr??mfg Andy
PME-Mail
Top
oldsr2
Geschrieben am: 24.05.2010, 08:06
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 785
Mitgliedsnummer.: 2180
Mitglied seit: 03.05.2009



hab leider keine Lösung -nur ähnliche Schwierigkeiten-Standgas ok beim Losfahren keine "Kraft",beim Anfahren mit geringster Steigung geht er aus bei normal Gas-sonst auf gerader Strecke alles tip top---- wahrscheinlich Vergaser oder falsch Luft---bin also noch am suchen !!!

ich hoffe es wird dir geholfen !

Andreas
PME-Mail
Top
andyv6
Geschrieben am: 24.05.2010, 09:07
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 29
Mitgliedsnummer.: 3305
Mitglied seit: 13.04.2010



Andreas ich danke Dir.Was soll man machen,man muß hoffen das ein Tip die Suche erleichtert.Habe gestern Abend noch den Auspuff gereinigt,ich sage Dir kein Loch mehr frei.Habe noch ein guten Bekannten(Der repariert nur DDR Mopeds)da werde ich mal Morgen anrufen.Und wenn ich nicht das rauskriege werde ich ihn wohl hinbringen müssen.Das kostet leider(er hat eine Werkstatt).Aber zu Not ist es immer möglich.Ärgere Dich nicht,ist ein Hobby und alt sind die Mopeds auch.Und wenn immer alles in Ordnung ist,glaube mir dann wirds langweilig.
gemacht habe ich jetzt:
Auspuff gereinigt
Vergaser gereinigt
Zündung kontrolliert
Tank und Benzinhahn gereinigt oder gewechselt wurde kurz vorher
Benzinfilter eingebaut
Zündkerze von 275 auf 225 getauscht
ich bin aber noch Anfänger,und vieleicht macht man auch Fehler,aber daraus lernt man.Ich weiss noch meine ersten Versuche ,wie Tachoantrieb-Hupe -Elektrik usw.Das war geil.HA Ha!!!!

thumbsup.gif
Andy
PME-Mail
Top
Dessateur
Geschrieben am: 24.05.2010, 09:26
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 853
Mitgliedsnummer.: 1506
Mitglied seit: 28.08.2008



QUOTE
Vor einer Woche ging es dann los.Mitten in der Fahrt fing er an an Leistung zu verlieren.Einen Moment gewartet und er erholte sich wieder.


Ging der Motor dabei aus ?
Oder nahm er kein Gas an ?

MfG
Waldi thumbsup.gif
PME-Mail
Top
SimsonSammler1234
Geschrieben am: 24.05.2010, 09:48
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 13537
Mitgliedsnummer.: 2069
Mitglied seit: 07.04.2009



Ich würde tippen, der Simmering ist defekt und deshalb hat der Esser keine Leistung mehr. hmm.gif

Und Andyv6 mach doch bei deinen Texten bitte ein paar Absätze rein, das lässt sich wesentlich einfacher lesen. wink.gif

Gruß Jörg


--------------------
Ersatzteile für die Überholung von Reibungsdämpfern gesucht? Schreibt mich an. Grüße Jörg
Originales Sitzbankschloß Vogelserie, Werkzeugkastendeckelschloß SR2, Seitendeckelschloß S50/S51 und andere Simson Schlösser ohne oder mit nicht passendem Schlüssel? Ihr wollt euer Originalschloß aber gerne wieder verwenden, weil die Nachbauten ja wie wir wissen nicht passen? Dann schreibt mir eine Nachricht, ich biete euch die Aufarbeitung, Reparatur und Schlüsselanpassung für diese Schlösser an. Biete auch komplette Schlösser zum Verkauf an.

Ich suche dauerhaft einzelne Schlösser (auch defekt) und BAB Schlüssel. Einfach alles anbieten.

Laut der Freigabe von MZA dürfen hier Simson Unterlagen veröffentlicht werden, die Erlaubnis dazu findest du HIER. Sollte es hier dennoch mal ein Problem mit einem Beitrag oder einer Veröffentlichung von mir geben, soll sich der Rechteinhaber bitte mit mir per PM in Verbindung setzen. Der Beitrag wird dann umgehend gelöscht.
PME-Mail
Top
andyv6
Geschrieben am: 24.05.2010, 12:11
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 29
Mitgliedsnummer.: 3305
Mitglied seit: 13.04.2010



Motor geht dann aus.
Welchen Simmerring meinst Du?Wie gesagt es war immer nur wenn er warm wurde.
Absätze werde ich jetzt machen! mfg

Wir haben schon auf die Zünspule getippt wenn er warm wird.
Gestern Abend erstmal Auspuff gereinigt der war zu!!! Vieleicht war es auch oder wenigsten mit der Auslöser????
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 24.05.2010, 12:42
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Also der Auspuff ist ein starker Verdächtiger, kommt denn noch ein Funke, wenn er ausgeht?

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
ENIGMA
Geschrieben am: 24.05.2010, 13:42
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1952
Mitgliedsnummer.: 2215
Mitglied seit: 11.05.2009



Hallo Andy,wo wohnst Du oder hast Deinen Esser?
Ich würde Dir auch mit Deinem Motor helfen,und zwar ohne Arbeitskosten,sondern nur die eventuell anfallenten Materialkosten,wenn Du willst.
Habe jetzt schon über die Jahre viele Zweitaktmotoren aufgebaut und regeneriert,und einen Erfahrungsschatz beim SR2 Motor angesammelt,meine und die ich für andere gemacht habe laufen tadellos.Ich baue grundsätzlich neue Zündspulen ein,habe zuviel negative Erfahrung mit alten gemacht,die haben allzugerne Kurzschluss bei Erwärmung und da nehme ich lieber neue,kann also durch aus bei Dir der Fall sein.
Für mich klingt Dein Motorproplem wie nach Kolbenklemmer,den wenn er Leistung verliert und dann nach kurzer Pause wieder geht,kann es kein Dichtungsproplem sein,dann wäre das eher permanent.Mit dem Kolben meine ich,das er bei Erwärmung sich zu ausdehnt,er fängt an sich mit der Zylinderwand zu verklemmen und ausserdem verformt er sich,so das die Leistung erheblich nachlässt,das kann daran liegen das endweder das Schleif.- bzw. Honmaß nicht ganz stimmt oder das Material Aluguss des Kolbens ist mies.
Wie gesagt,kann sein,muss es aber nicht,ich würde das quasi kostenlos checken,musst halt den Essi zu mir bringen.Wo hast Du den Motor den machen lassen?

Enrico
PME-Mail
Top
andyv6
Geschrieben am: 24.05.2010, 13:43
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 29
Mitgliedsnummer.: 3305
Mitglied seit: 13.04.2010



Enrio,wir haben nur Kolben und Zylinder gewechselt .Der Kolben ist aus diesen Alugus die überall angeboten werden.
Habe schon davon gehört das dieses Material und unsere alten Zylinder nicht futzen.

Vorweg;zündfunke vorhanden nach ausgehen

Jetzt ebend eine Probefahrt gemacht.10 Grad kälter als Gestern.

Analyse:
-4-5km alles Palletti bei 30- 35kmh Standgas supi
-und dann ging es lansam wieder los
-dann ab und zu ein bischen mehr Gas
-ab und zu kurzes rütteln
-beim anhalten geht er aus
-anspringen ist schlechter
-dann auch bei konstant 30kmh fängt er langsam an zu stocken oder zu rucken
PME-Mail
Top
matze65
Geschrieben am: 24.05.2010, 15:25
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 450
Mitgliedsnummer.: 2892
Mitglied seit: 04.12.2009



... stimmt denn das Benzin-Öl-Mischungsverhältnis?


--------------------
Grüße,
Matthias
PME-Mail
Top
Cloyd
Geschrieben am: 24.05.2010, 15:50
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3467
Mitgliedsnummer.: 2144
Mitglied seit: 26.04.2009



Ich würde einfach mal den Kondensator wechseln und einen anderen Kerzenstecker verwenden.
Es könnte ein Hitzeproblem sein, welches die Zündanlage beeinflusst und so die Kraft vom Zündfunken mindert.
Es mag ja sein, dass ein Funke da ist, aber ob dieser auch bei Betriebstemperatur ausreicht?

Wenn es um Kolben und Zylinder geht, ist das Auswinkeln des Kolbens sehr wichtig.
Das sind alles Dinge, die hier im Forum zu finden sind.

mfg Toni


--------------------

1957 SR2,beige,Originalzustand
1958 SR2,beige,Opas Arbeits-Essi
1964 Schwalbe,orange,im Neuzustand
1964 Schwalbe,soll tundragrau werden
1964 Schwalbe, blau, patiniert
1964 Pedal-Spatz, soll maron werden
1964 Spatz, rot, patiniert

Nur wer sein Moped fährt, liebt sein Moped.
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 24.05.2010, 15:51
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



andy, mal völlig abgesehn, dass mir der Telegrammstil Deiner Posts nicht passt: Nach drüberlesen bist Du immer kurz vor einem "Klemmer". Ich werds erläutern.
Du schreibst neuer Zylinder, neuer Kolben....aber ohne jegliche Erläuterung. hmm.gif Du schreibst, es geht "kalt", aber wenn er warm wird, gibts kein Standgas mehr, er will ausgehn, "rütteln" hmm.gif und Einiges mehr.

Ich bin der festen Überzeugung, Du stehst kurz vor einem richtigen Klemmer, weil
1. Dein Kolben nicht zum Schleifmass passt
2. Du den Kolbenbolzen nicht ausgewinkelt hast
3. mir fällt da schon noch bissel was ein... wink.gif

Geh mal in Dich und überlege, was Du mit der Laufgarnitur (Welche?) wie überhaupt gemacht hast und berichte. Ziehe den Zylinder und fotografiere Zylinderinnenwand und Kolben aussen. Dann kann man Dir eventuell helfen.


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
andyv6
Geschrieben am: 24.05.2010, 18:28
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 29
Mitgliedsnummer.: 3305
Mitglied seit: 13.04.2010



Hallo NorbertE

Wir haben bei uns einen Mopeddoctor,dort habe ich einen geschliffenen alten Zylinder mit neuen passgerechten Alukolben und Ringen gekauft.Den haben wir dann eingebaut. Wollte vorher woanders das Paket kaufen(Hersteller und Schleiferei und Vertreiber der gleiche)bloß anderer Mopedladen.Da sagte man mir, die haben damit immer Ärger .Und er verteibt die Teile nicht mehr!Die hatten zu 50% Kolbenklämmer!! . Ich glaube Du liegst richtig mit Deiner Vermutung.Will mir jetzt noch einen originalen Kolben mit Neuischliff ,neuen originalen Kolbenringen und neu geschliffenen Originalzylinder besorgen.
Mal sehen ob es was wird.
Übrigens wo ich mich dran erinnern kann gehört der jetzige Zylinder auf einen KR50.Da sagte man mir aber das wäre egal.Ist das so?
Was heist eigentlich:Kolbenbolzen auswinkeln??


mfg Andy
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 24.05.2010, 19:09
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Andy, das Honen eines Zylinders ist eine feinmechanische Arbeit. Die kann man so tun und so tun wink.gif Da will ich um gotteswillen Niemand in die Pfanne haun.
Dazu gibt es die heute gebräuchlichen Kolben. Die bekommt man überall und die sind auch nicht schlecht!! Die funktionieren beim sachgerechten Einbau!

Dieser "sachgerechter Einbau" schliesst das Auswinkeln des Kolbenbolzens mit ein, denn das kann der Schleifer nicht tun!. Der kann nur das Passmass Zylinder-Kolber optimal gestalten. Alle aus der Szene tun das auch!! Das sind Handwerker, die ihren Job verstehn.

Und jetzt (versteh mich bitte nicht falsch und nimm es nicht persönlich!!) kommt der "Blindflansch" und steckt den Zylinder drauf, vorher den Kolbenbolzen durch und es soll optimal laufen... ohmy.gif

Das geht so nicht!! da gehts um 100stel mm!!

Ich habe das Auswinkeln schon mal irgendwo hier beschrieben (Wo? hmm.gif )

Wenn eine neue Laufgarnitur "nicht läuft" liegt es zu 99% am Einbau. das restliche 1% ist dann wirklich Pfusch/Versehn beim Honen-Kolben-Kurbelwelle.
Das halte ich persönlich (selber Handwerker) für ein vertretbares Mass. Sollte nicht, kann aber passieren. Dafür steht aber jeder ehrliche Handwerker grade!!

Benutze mal die Suchfunktion "Auswinkeln" und Du wirst es finden. Dann musst Du es noch "verstehn"... wink.gif

Edit: Ich habe das "Kolbenbolzenauswinkeln" laugh.gif gefunden

hier


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
ENIGMA
Geschrieben am: 24.05.2010, 19:29
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1952
Mitgliedsnummer.: 2215
Mitglied seit: 11.05.2009



Ich wollte Dir eigentlich den Link zum Auswinkeln des Kolbenbolzens von Norbert E aus der Motordoku machen,aber ehrlich gesagt finde ich den überhaupt nicht mehr,ist der gelöscht worden? _uhm.gif

Egal,ich kanns dir auch so erklären,habe das bei 3 Essermotoren nach der doku so genacht,und Du kannst mir glauben Andy,das ist auch wirklich wichtig,das die ganze Sache winkelig ist,den ich durfte am Anfang life miterleben,was passiert wenns das nicht ist!

Ich werds mal versuchen kanns einfach zu erklärbären.Ok,Pleuel vor den Augen,also das Ding mit Ringförmigen Loch,was da rausguckt aus dem Motor und wo der Kolbnbolzen durchkommt nach dem aufsetzen des Kolbens.

Wenn dieser Kolben auf dem Pleuel nicht exakt,also sehr,sehr genau,zur Zylinderinnenwand läuft,sprich auch nur leicht schief steht Dank eines schräg stehenten Pleuels,schleift er schon beim Einbau an der Zylinderinnenwand entlang.Ich erzähle keinen mist,ich habe das 3 mal erlebt,sowohl bei original Kurbelwellen und zwei neuen,das liegt einfach daran,das endweder das Pleuel schlecht ausgerichetet,beschädigt vieleicht auch war oder der Einlass,wo der zylinder eintaucht nicht gerade zur Kurbelwelle ausgefrässt ist.
Gut,das zum Proplem und das Beheben ist eigentlich ganz einfach.In der vermissten Doku ist es sowohl penipel als auch mit russischer Methode erklärt,aber beim RH 50 reicht die russische voll aus,weils einfach an der Stelle völlig reicht,wir bewegen uns hier nicht im Mikrometerbereich wie bei der Formel eins.
Du brauchst ein Stange,bolzen oder ähnliches,welches Du endweder passgenau durch das obere Ende des Pleuels oder durch das Loch des kolbenbolzens steckst,ich bevorzuge das mit letzteren,weil die Gefahr eines bruches des Pleuels geringer ist.Die Stange muss so lang sein,das sie bis auf dir glatten Dichtflächen geht,dann brauchst Du zwei exakt gleiche Stahlvierkantstücke,die Du rechts und links unter der Stange legst,nach dem herunterdrehn des Pleuels auf die Vierkantteile darf die stange kein Spiel haben,also mit leichtem (ganz wenig)Druck aufsetzten lassen,wenn ein Vierkant herauszuziehen geht,ist das Pleuel oben sschief.
Mithilfe einer anderen Stange verdrückst Du in dem Falle gegen das Pleuel,quasi verbiegen,nur so viel,das beide Vierkant richtig klemmen bei leichtem Druck nach unten.

Boah eh,so wer jetzt so fiess ist nach der langen schreiberei und nach auffinden des Links den hier reinmacht,dem gnade Gott... wink.gif

Viel Erfolg,mfg Enrico
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter