Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Elektronikzündung, Verschiedene Widerstände der Ladespulen
Stefan
Geschrieben am: 30.05.2010, 12:49
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1152
Mitgliedsnummer.: 702
Mitglied seit: 16.07.2007



Mahlzeit!
Ich möchte mit aus 2 defekten Elektronikzündungen eine gängige zusammen löten.
Funktionierenden Geber hab ich schon, dessen Widerstand liegt bei 25 Ohm.
Nun hab ich 2 Ladespulen, deren Widerstand zwischen 600-700 Ohm liegt. Die genauen Werten hab ich beim Mittag vergessen biggrin.gif ...sollte man nun besser die Spule mit geringeren oder mit höheren Widerstand verbauen?
PM
Top
Stefan
Geschrieben am: 30.05.2010, 12:58
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1152
Mitgliedsnummer.: 702
Mitglied seit: 16.07.2007



Demzufolge also die Spule mit höheren Widerstand verbauen?
Sehr gut, ich danke dir.

Ja, da isser biggrin.gif
PM
Top
Stefan
Geschrieben am: 31.05.2010, 14:41
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1152
Mitgliedsnummer.: 702
Mitglied seit: 16.07.2007



Noch 2 Fragen...inwieweit darf sich der Widerstand der Geber bei Wärme ändern? Bei etwa 30 C° erhöte sich der Widerstand von 25 Ohm (kalt) auf 28.

Und ich habe noch eine Grundplatte gefunden, bei der der Geber kalt einen Widerstand von 38 Ohm hat. Ist der Widerstand schon zu hoch? Ich las, dass der Widerstand um die 30 Ohm liegen soll.
PM
Top
Simson SR2
Geschrieben am: 31.05.2010, 15:38
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 216
Mitgliedsnummer.: 1302
Mitglied seit: 07.06.2008



Bei neuen Gebern 15 bei alten 30 Ohm max.
PME-Mail
Top
Stefan
Geschrieben am: 31.05.2010, 17:40
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1152
Mitgliedsnummer.: 702
Mitglied seit: 16.07.2007



Ja, das hab ich eben schon gelesen. Also sollte man den Geber mit den 38 Ohm wohl besser nicht verbauen.

Kann jemand meine erste Frage beantworten?
PM
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 31.05.2010, 19:11
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Es können auch die Übergangswiderstände (Oxide) sein, die den Widerstand hochtreiben, wenn sich der Widerstand beim Erwärmen nicht groß ändert spricht nichts dagegen, den zu verwenden. Ich fahre im SR2 auch einen Kerzenstecker mit 12kOhm Widerstand, es geht ohne Probleme.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
Stefan
Geschrieben am: 31.05.2010, 20:06
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1152
Mitgliedsnummer.: 702
Mitglied seit: 16.07.2007



Alles klar, weiß ich Bescheid.
Danke!
PM
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter