Headerlogo Forum


Seiten: (9) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Vorstellung meiner 64er Schwalbe
Gast
Geschrieben am: 02.06.2010, 18:09
Zitat


Unregistered









Hallo zusammen,

so, nach einem halben Jahr Arbeit geht die Restaurierung meiner Schwalbe langsam dem Ende entgegen. Nun will ich euch natürlich auch nicht vorenthalten, was sich in dem halben Jahr ereignet hat. Ich werde so nach und nach die Geschichte erzählen und die Fotos dazu einstellen. Los gehts mit dem Urzustand!

Angefangen hat es damit, dass ich letztes Jahr endlich mal wieder eine Schwalbe wollte, nachdem ich meine Schwalbe damals Mitte der 90er Jahre beim Wechsel auf den Autoführerschein verkauft hatte. Leider gingen damals auch alle Ersatzteile und was man so angesammelt hatte mit über den Jordan, sodass ich wieder ganz von vorn anfangen musste.
Wie gesagt wollte ich eigentlich nur eine Schwalbe zum draussen rumfahren, um nicht immer das Auto nehmen zu müssen. Nur sehr alt musste sie sein und mit Handschaltung......Ich wurde dann bei Ebay fündig......quasi gleich um die Ecke und der Preis schien für mich i.O. .....was ich aus heutiger Sicht gaaaaaanz anders sehe.

Naja, also das Gerät ersteigert, Transporter gemietet und die 45 km zum Verkäufer gefahren. Probefahrt gemacht, bezahlt und eingeladen......

Ergebnis:



Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
Top
Cloyd
Geschrieben am: 02.06.2010, 19:54
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3467
Mitgliedsnummer.: 2144
Mitglied seit: 26.04.2009



Oh, sogar noch mit Stahlständer.

Mir geht es grad wie Du geschieben hast.Ne Schwalbe möcht ich auch, um das Auto mal stehen lassen zu können.
Am besten auch ne 64er oder 65er mit Handschaltung.Das wärs!

Wie sieht sie denn jetzt aus?

mfg Toni


--------------------

1957 SR2,beige,Originalzustand
1958 SR2,beige,Opas Arbeits-Essi
1964 Schwalbe,orange,im Neuzustand
1964 Schwalbe,soll tundragrau werden
1964 Schwalbe, blau, patiniert
1964 Pedal-Spatz, soll maron werden
1964 Spatz, rot, patiniert

Nur wer sein Moped fährt, liebt sein Moped.
PME-Mail
Top
Peterle
Geschrieben am: 02.06.2010, 19:56
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2529
Mitgliedsnummer.: 1920
Mitglied seit: 22.02.2009



Das steht doch: ERGEBNIS!

Musste auch erst mal gucken wink.gif biggrin.gif rolleyes.gif


--------------------
MfG Hannes aus Meck-Pomm
PME-Mail
Top
Gast
Geschrieben am: 02.06.2010, 20:39
Zitat


Unregistered









um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen......

Das Bild zeigt die Ausgangsbasis für meine Arbeit!!!!!!! So sah die Schwalbe aus, als ich sie im Sommer letzten Jahres gekauft habe!!!!!

Das Endergebnis werde ich euch nach und nach präsentieren :-)

Gruß
Ronald
Top
Cloyd
Geschrieben am: 02.06.2010, 20:43
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3467
Mitgliedsnummer.: 2144
Mitglied seit: 26.04.2009



QUOTE (Peterle @ 02.06.2010, 20:56)
Das steht doch: ERGEBNIS!

Musste auch erst mal gucken wink.gif biggrin.gif rolleyes.gif

Musst Du mal alles genau lesen! rolleyes.gif

Ronald, ich bin gespannt!

mfg Toni


--------------------

1957 SR2,beige,Originalzustand
1958 SR2,beige,Opas Arbeits-Essi
1964 Schwalbe,orange,im Neuzustand
1964 Schwalbe,soll tundragrau werden
1964 Schwalbe, blau, patiniert
1964 Pedal-Spatz, soll maron werden
1964 Spatz, rot, patiniert

Nur wer sein Moped fährt, liebt sein Moped.
PME-Mail
Top
Gast
Geschrieben am: 03.06.2010, 12:32
Zitat


Unregistered









weiter gehts:

Nachdem ich dann ein paar Tage draussen rumgefahren bin, hab ich dann doch einige Kritikpunkte an meinem Neuerwerb festgestellt.

- sie zog nicht richtig, wenn man eine Weile gefahren ist und ging dann auch beim Anhalten einfach aus
- die Reifen waren doch ganz schön fertig und das Vorderrad verlor immer wieder Luft
- DIE FARBE störte mich von Tag zu Tag immer mehr

Also wollte ich einfach mal an einem schönen Samstag Nachmittag unter die Haube schauen um den Schlauch zu wechseln, evtl. die Kerze zu reinigen und um mal das Öl zu wechseln....

So nahm das "Unheil" seinen Lauf....

Ich erinnerte mich mal kurz 15 Jahre zurück....wie war das noch gleich??? was muss ich alles an der Schwalbe beachten???? Wo ist das und wie war das???

Zu der Zeit machte ich mich im Internet auch auf die Suche nach einem Forum, wo ich von Gleichgesinnten gute Tipps bekommen kann und wo ich Antworten auf meine Fragen finde....So bin ich dann auch hier im Forum gelandet und konnte natürlich erst mal recherchieren, was ich denn da überhaupt in der Garage stehen habe.
Ich fand heraus, dass meine Schwalbe aus dem ersten Baujahr stammt, genauer aus den ersten 10000 Stück und das ich wohl mit so manchem vorhandenen Detail an meiner Schwalbe Glück gehabt habe! (Original Trittbretter, NKJ 153-5 Vergaser, Alu-Kettenkasten, Stahlständer, original Motor, Lenkerblech mit Sicke, Sitzbank mit Aluleiste und SIMSON-Schriftzug ......)

Lange Rede kurzer Sinn......2 Stunden später lag die Schwalbe in fast alle Einzelteile zerlegt in meiner Garage!

Der Motor kam als erstes dran.
Leider ist es doch schon zu lange her gewesen, dass ich meinen letzen Simson-Motor zerlegt habe und so wollte ich mir professionelle Unterstützung für diesen Part suchen, da ich die Schwalbe natürlich noch lange fahren will und so auch die Regeneration von Dauer sein soll. Ich suchte mir übers Internet jemanden, der Simson-Motoren regeneriert und wurde auch in der Nähe fündig. Also dort angerufen, Motor eingeschickt und einige Wochen später Motor persönlich abgeholt.
Dabei kam heraus, dass mein Motor seit der Montage damals bei Simson noch nie wieder geöffnet wurde und so noch alle Lager und Teile ORIGINAL waren!!! Somit hatte ich in der Hinsicht schon mal Glück, weil solch ein Umstand ja auch äußerst selten ist....und vorher noch keiner rumgepfuscht hat.

Auch wenn die Regeneration nicht billig war, hat sie sich im Nachhinein wirklich gelohnt!

In der Zwischenzeit standen natürlich so einige andere Arbeiten an.....

Ich brachte erst mal diverse Teile zum Kupferschlacke-Strahlen und dann zum Lackierer.....

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
Top
Gast
Geschrieben am: 03.06.2010, 13:02
Zitat


Unregistered









Während der Lackierer nun mit meinen Teilen beschäftigt war und der Motor beim Regenerieren, schaute ich mir erst mal den Rahmen genauer an. Hier stellte ich fest, dass er für sein Alter doch noch in sehr gutem Zustand war, keine Durchrostungen und größeren Schäden vorhanden waren und das ich ihn so erhalten werde, wie er ist. Er sollte also nicht neu lackiert, sondern nur ordentlich gereinigt und konserviert werden.

Beim Tank das Gleiche.....für sein Alter echt super, kein Rost drin und auch Aussen alles OK....sogar das originale Tanksieb in der Einfüllöffnung war noch drin.

Leider habe ich zu vielen Schritten einfach keine Bilder gemacht, wo ich mich im Nachhinein etwas ärgere....aber ein paar Bilder gibts immer mal wieder.

Somit konnte ich zur Beschaffung noch fehlender Teile übergehen....was eigentlich die meiste Zeit im Winter in Anspruch nahm und wo ich auch jetzt noch ab und an mal bei Ebay fündig werden (man muss sich ja auch bestimmte Sachen als Ersatz weglegen)

Ich lege bei meiner Restauration sehr viel Wert auf alte Teile, verbaue also ungern neu Teile, wenn ich nicht auch alte gebrauchte aus DDR-Zeiten irgendwie bekommen kann....etwas Patina gehört ja schon dazu, bei einem fast 50 Jahre alten Moped!

Dabei war es besonders schwer, originale Ochsenaugen Blinker aufzutreiben, helle Griffgummis und einen originalen Auspuff, da meiner doch recht mitgenommen war. Ihr wisst ja auch selbst, wie die Preise für manche Sachen so sind.....da kommen einem die Tränen!!!


das Bild zeigt noch weitere Teile frisch vom Strahlen

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
Top
NorbertE
Geschrieben am: 03.06.2010, 15:11
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Mach weiter thumbsup.gif (Ich mein generell mit dem Teil und mit Bildern hier wink.gif )


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Gast
Geschrieben am: 09.11.2010, 10:05
Zitat


Unregistered









So, nach langer Pause muss ich nun auch mal weiter berichten, wie mein häßliches Entlein langsam wieder zu einer schönen Schwalbe wurde.....

Leider habe ich im Eifer des Gefechtes (wenn man mal anfängt alles zusammenzubauen, dann vergisst man alles drumherum) vergessen, von vielen einzelnen Arbeitsschritten Fotos zu machen....aber ich denke, die gemachten Fotos reichen auch so aus.

Nachdem alle Karosserieteile gestrahlt wurden, gingen diese ab zum Lackierer. Auch wenn ich mittlerweile hier im Forum festgestellt habe, dass Schwalben in Verkehrsorange sehr gesucht sind und wohl auch etwas besonderes sind, habe ich mich gegen die Originallackierung entschieden. Erstens, weil die arme Schwalbe sowieso komplett mit diesem häßlichen Metallicgrün überlackiert war und zweitens, weil meine bessere Hälfte das Orange sofort abgelehnt hat. So habe ich mir vom Lackierer eine Farbttabelle mitgeben lassen und wir haben uns auf eine Farbe geeignet, die meiner Meinung nach sehr gut zum Baujahr und zur Form der Schwalbe passt. (Die Originaltätsfanatiker unter euch werden natürlich die Nase rümpfen)

So war es dann ein paar Wochen später soweit und ich konnte die ersten Teile vom Lackierer abholen:


Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
Top
Gast
Geschrieben am: 09.11.2010, 10:09
Zitat


Unregistered









Als nächstes mussten noch ein paar Teile selbst lackiert werden und dank dem Doc kann ich das inzwischen selbst erledigen. Danke noch mal für deine Mühen :-) !



Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
Top
Gast
Geschrieben am: 09.11.2010, 10:22
Zitat


Unregistered









Den Rahmen habe ich jedoch nicht angerührt. Da er so noch in akzeptablem Zustand ist, habe ich ihn nur gesäubert und nicht neu lackiert.

Im Laufe der nächsten Wochen nahm die Schwalbe langsam wieder Form an. Da auf der Schwalbe 1-fach gekreuzte Räder drauf waren, besorgte ich mir neue alte DDR Räder und liess diese neu einspeichen und reinigen (mit neuen alten DDR Speichen).

Weiterhin wurden in der nächsten Zeit noch fehlende Teile besorgt, u.a. original Tacho, helle original Griffgummis (natürlich richtig alte, keine Nachproduktionen), Simson-Emblem aus Kupfer mit Emaille, Ochsenaugenblinker (auch originale, keine Nachbauten) und diverse andere Kleinteile. Zum Glück war ja noch viele original Teile vorhanden, sodass sich die Fehlteile in Grenzen hielten.




Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
Top
Gast
Geschrieben am: 09.11.2010, 10:25
Zitat


Unregistered









Tacho und Griffe

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
Top
Raphael
Geschrieben am: 09.11.2010, 10:44
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5863
Mitgliedsnummer.: 1772
Mitglied seit: 31.12.2008



Ich finde die Farbe sehr gut gewählt . thumbsup.gif

Gruss,
Raphael


--------------------
" Es wird Tote geben." Dieser Schreibfehler in der Einladungskarte führte dazu , daß auf der Feier zu meinem 8. Geburtstag niemand kam.

Da erzähle ich meinem Psychologen meine Lebensgeschichte , und der Arsch sagt nur :"Boah, krasser Scheiss , ey !"

"Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

M.Gorbatschow




altearmee.org
PM
Top
Gast
Geschrieben am: 09.11.2010, 11:00
Zitat


Unregistered









Als die Gute dann immer mehr an Form annahm, bekam ich jedoch ein riesiges Problem, bei dem ich erst nicht wusste, wie ich dieses beheben kann! Die Lenkerschale wollte einfach nicht mehr auf den Lenker passen!! Es fehlten einfach ein paar Zentimeter. Hintergrund war, dass beim Kauf der breite Lenker verbaut war mit den breiten Griffen und ich natürlich nun den schmalen Lenker brauchte. Also habe ich mir einen schmalen Lenker besorgt.....doch war dieser zu schmal!! Er stammt aus der Nullserie, wie mir der Verkäufer auf Nachfrage mitteilte, also gab es da wohl auch am Lenker Unterschiede zur späteren Serienfertigung. Nachdem ich mir also tagelang den Kopf zerbrochen hatte und auch hier im Forum einen entsprechenden Thread verfasst habe, war des Rätsels Lösung ein "normaler" schmaler Lenker. Den angebaut und schon passte alles wunderbar smile.gif



Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
Top
Gast
Geschrieben am: 09.11.2010, 11:03
Zitat


Unregistered









es passt

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (9) [1] 2 3 ... Letzte » AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter