Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Kein Strom ohne Motorlauf
svenson
Geschrieben am: 06.06.2010, 11:47
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6
Mitgliedsnummer.: 3243
Mitglied seit: 27.03.2010



Hallo zusammen,

seit ich gestern mit meiner Schwalbe eine Ausfahrt gemacht hab,
gehen die Blinker, Hupe, Lehrlaufkontrollleuchte nur noch wenn der Motor an ist.
Ich habe meine Kr51 1k mit vape Zündung nach dem Schaltplan von Moser verkabelt.
Ich hab mir den Schaltplan schon echt lange angeschaut und meine einzige
Theorie ist das die Baterie nicht geladen wird und deshalb nur stromm da ist wenn der Motor lauft.
Leider habe ich nicht viel Ahnung von der Elektrosache und hoffe ihr habt noch ne Idee oder könnt meine Theorie stüzen.

MfG

Svenson
PME-Mail
Top
Simsondriver91
Geschrieben am: 06.06.2010, 11:51
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5238
Mitgliedsnummer.: 1354
Mitglied seit: 06.07.2008



Kann doch eigentlich auch egal sein oder? Weil ich meine du blinkst ja nur, wenn der Motor läuft, oder sehe ich das falsch?

Aber deine Vermutung ist schon richtig, deine Batterie ist tiefentladen oder/und wird nicht geladen.
PME-Mail
Top
Auxburger
Geschrieben am: 06.06.2010, 12:52
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1447
Mitgliedsnummer.: 1960
Mitglied seit: 03.03.2009



Wenn der Regler defekt wäre, dann würde auch bei laufendem Motor nichts gehen.

Wahrscheinlich ist schlicht und ergreifend der Pluspol der Batterie gar nicht angeschlossen - entweder weil Kabel abgefallen, falsch angesteckt oder Sicherung geflogen (weil falsch angesteckt).


--------------------
PME-Mail
Top
Simsondriver91
Geschrieben am: 06.06.2010, 13:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5238
Mitgliedsnummer.: 1354
Mitglied seit: 06.07.2008



QUOTE

Wahrscheinlich ist schlicht und ergreifend der Pluspol der Batterie gar nicht angeschlossen



Nö, dann würde auch bei laufendem Motor NIX gehen (batteriebetriebenes)
PME-Mail
Top
svenson
Geschrieben am: 06.06.2010, 13:55
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6
Mitgliedsnummer.: 3243
Mitglied seit: 27.03.2010



Danke für die Antworten aber wenn der + Pol nicht angeschlossen wäre geht der Motor doch nichtmalmehr an.
Die Parkleucht funktioniert auch nichtmehr.
Auch wenn's nicht wirklich stört ich wunder mich nur weil ich keine schlüssige Erklärung finde. _uhm.gif
PME-Mail
Top
domdey
Geschrieben am: 06.06.2010, 15:33
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11479
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



Es kann wohl eher nur ein Masseproblem sein . wink.gif


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
Auxburger
Geschrieben am: 06.06.2010, 15:47
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1447
Mitgliedsnummer.: 1960
Mitglied seit: 03.03.2009



QUOTE (svenson @ 06.06.2010, 14:55)
Danke für die Antworten aber wenn der + Pol nicht angeschlossen wäre geht der Motor doch nichtmalmehr an.
Die Parkleucht funktioniert auch nichtmehr.
Auch wenn's nicht wirklich stört ich wunder mich nur weil ich keine schlüssige Erklärung finde. _uhm.gif

Schmarrn, der Motor interessiert sich kein Stück für die Batterie, noch nicht einmal für die beiden Lichtspulen.

Seien wir mal ehrlich: Du findest keine Erklärung, weil du die Verschaltung schon im Prinzip nicht verstanden hast.

Setz dich nochmal in Ruhe hin mit dem Plan in Farbe und bunt, schau dir die Stromkreise an, und dann zurück ans Fahrzeug.


--------------------
PME-Mail
Top
svenson
Geschrieben am: 08.06.2010, 05:29
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6
Mitgliedsnummer.: 3243
Mitglied seit: 27.03.2010



Hallo zussammen,

Nochmal danke für die Tipps.
Obwohl ich den Schaltplan warscheinlich immer noch nicht komplett verstanden habe wink.gif
ist der Fehler behoben es war der Schmelzeinsatz.
PME-Mail
Top
Auxburger
Geschrieben am: 08.06.2010, 11:44
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1447
Mitgliedsnummer.: 1960
Mitglied seit: 03.03.2009



Nun ja ... so eine Sicherung brennt nicht ohne Grund durch. Es könnte gut sein, dass du jetzt zwar das Symptom behoben hast, die Ursache aber nicht.


--------------------
PME-Mail
Top
totoking
Geschrieben am: 08.06.2010, 16:45
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 52
Mitgliedsnummer.: 3504
Mitglied seit: 06.06.2010



Es soll gar schon passiert sein, dass eine Sicherung einfach mal so ihren Geist aufgegeben hat. Ist es wirklich zielführend, aufgrund einer defekten Sicherung ein schwerwiegendes Problem zu vermuten fragt sich
Sirko.
PME-Mail
Top
Simsondriver91
Geschrieben am: 08.06.2010, 17:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5238
Mitgliedsnummer.: 1354
Mitglied seit: 06.07.2008



Eine sicherung brennt NICHT von allein durch, den Schmarn kannst du nicht erzählen!
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 08.06.2010, 17:37
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Eine Sicherung kann auch so durchbrennen, z.B. wegen erhöhtem Widerstand durch Korrosion, das ist aber sehr sehr selten. In den allermeisten Fällen liegt wirklich ein Defekt in der Elektrik vor. Wenn sie jetzt wieder durchbrennt, ist garantiert was faul. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. wink.gif

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
totoking
Geschrieben am: 10.06.2010, 21:45
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 52
Mitgliedsnummer.: 3504
Mitglied seit: 06.06.2010



QUOTE (Simsondriver91 @ 08.06.2010, 17:18)
Eine sicherung brennt NICHT von allein durch, den Schmarn kannst du nicht erzählen!

Naja, ein gewisses Maß an Schmarn darfst du mir schon zugestehen, immerhin bin ich neu hier und muss mir meine heiß ersehnten Sporen erst mit einer Unmenge an Beiträgen verdienen (Achtung, es könnte sich Ironie verstecken).

Ich versuch es anders. Eine Sicherung, die eventuell schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat und die Metallkappen hat anlösen lassen, ein Sicherungshalter, der ein wenig Grünspan angesetzt hat, ein Straßenbordstein, der die Sicherung in ihrer Halterung hat tanzen lassen, einen kurzen Moment den Zündlichtschalter in einer "Zwischenposition" stehen lassen. Ich meine, all diese Gründe können zu einem Defekt der Sicherung führen und haben nichts mit einem direkten Defekt in der Elektrik zu tun.

Natürlich kann es sein, dass ein wirkliches Problem dahintersteckt aber sollte man nicht einfach abwarten, bevor man den Zweifler und Schwarzseher auspackt?

Es grüßt Sirko
PME-Mail
Top
Raphael
Geschrieben am: 10.06.2010, 22:04
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5863
Mitgliedsnummer.: 1772
Mitglied seit: 31.12.2008



Da gebe ich Sirko Recht : Als ich meine Schwalbe kaufte war auch eine Sicherung durch , die habe ich gewechselt und seitdem nie wieder Probleme gehabt .
Wenn wirklich irgendwo ein Kurzschluss wäre müsste ich da ja irgendwann nochmal Ärger mit bekommen haben , dem ist aber nicht so .

Deshalb denke ich schon dass eine Sicherung auch mal so zwischendurch "sterben" darf . Wenn mir danach direkt die nächste durchknallt ist es ja ganz klar dass der Kupferwurm unterwegs ist.

Gruss,
Raphael


--------------------
" Es wird Tote geben." Dieser Schreibfehler in der Einladungskarte führte dazu , daß auf der Feier zu meinem 8. Geburtstag niemand kam.

Da erzähle ich meinem Psychologen meine Lebensgeschichte , und der Arsch sagt nur :"Boah, krasser Scheiss , ey !"

"Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

M.Gorbatschow




altearmee.org
PM
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter