Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Problem mit Kupplung oder Getriebe, kaum Beschleunigung, Motor rattert
Auslaufmodell
Geschrieben am: 15.06.2010, 17:41
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1119
Mitgliedsnummer.: 747
Mitglied seit: 03.08.2007



Hallo Leute,

ich habe schon mit S-U etwas darüber geschrieben und wollte das Thema nochmal zur allgemeinen Debatte stellen:
Meine Schwalbe hat ein Problem mit der Kupplung bzw. dem Getriebe:

Nach einiger Zeit beschleunigt sie nur noch geringfügig, die Leistung fällt weg (egal wie viel Gas man gibt) und der Motor gibt ungesunde, ratternde Geräusche von sich. Das alles passiert bei mittleren Drehzahlen, dann hört es ab einer bestimmten Drehzahl auf.
Wenn ich aus dem Stand auf volle Geschwindigkeit beschleunige, tritt das Rattern in folgenden "Geschwindigkeitsbereichen" auf:
1. Gang: gar nicht
2. Gang: ca. 23-30 km/h
3. Gang: bis ca. 40 km/h
4. Gang: bis ca. 50-55 km/h
  • Der Übergang vom Rattern zum Normalverhalten ist dabei nicht fließend, sondern regelrecht ruckartig, man spürt die Grenze sehr genau (von fast 0 auf beachtliche Simson-Beschleunigung wink.gif ).
  • Das Phänomen tritt nie beim ersten Beschleunigen nach dem Anlassen auf
  • Wenn man den Motor für wenige Sekunden ausschaltet, dann verhält der Motor sich oft beim nächsten Beschleunigungsvorgang ganz normal.
  • bei geringer Steigung ist meist kein Beschleunigen mehr möglich.
Die Kupplung ist frisch eingestellt, daran lag es nicht.

Ich habe ein Video gemacht und hoffe, dass man das ganze hören kann - ich lade es gleich bei Youtube hoch.
EDIT: Videlink: http://www.youtube.com/watch?v=qOgH5S7XeMI

Freue mich über alle Antworten, Ideen und Vorschläge!
Gruß, Clemens
PME-Mail
Top
Auslaufmodell
Geschrieben am: 17.06.2010, 17:56
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1119
Mitgliedsnummer.: 747
Mitglied seit: 03.08.2007



So, habe jetzt ein Video davon gemacht und bei Youtube hochgeladen.

Vielleicht hört jemand was raus? wink.gif
Hoffentlich hat noch jemand einen heißen Tipp...
PME-Mail
Top
lambiman
Geschrieben am: 18.06.2010, 00:00
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3302
Mitgliedsnummer.: 567
Mitglied seit: 18.04.2007



Das klingt so als würde dein Kolben kippeln darum auch der Leistunsabfall.

Mein Cousin hat auch soeinen Motor der ist aber noch schlimmer in unteren Drehzahlen gings noch ganz gut in mittleren exterm lautes rattergeräusch und hatte man das teil in hohen drehzahlen wars wieder weg.

Leider hat er ihn bis jetzt noch nicht zu mir gebracht sonst könnte ichs definitv sagen aber ich denke dein Motor ist ganz eifach verschlissen wie so oft bei den M501ern.

Gruss
Dirk


--------------------
Die Simsons sind die Besten im Osten wie im Westen
Vom Pol bis zum Äquator und auch in Ulan bator
Du Kannst sie gerne Testen
Sie sind die allerbesten
vom Süden bis zum Norden und hinaus bis in die Fjorden

Aktuelle Besitztümer:
Star Bj73 Patinamoped
Star Bj72 Liegt zerlegt rum
Star Bj74 Im verwendbaren Originallack
Star BJ73 Teileleiche
Spatz Bj65 nicht schön aber selten
Habicht Bj74 Auferstanden aus Ruinen
Kr51/1S Bj72 in der Restauration
KR51 Bj65 Arbeit fürs nächste Jahr
S51 B2-4 Bj86 Mein Alltagsmoped
S50N Bj76 Seit Juli 2010 10000Km gelaufen
SR50C BJ86 Im Alltagsbetrieb
ES250/0 Bj58 Viel Arbeit
ES150/0 Bj62 Erste Serie mit 2 Farb. Tank
ES125/0 Bj64 Vollrestaurierte Glitzerkiste
Troll Bj63 Desolater Zustand wird restauriert
Neuzugang:
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 18.06.2010, 08:07
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Seh/Hör ich auch so.

Auch wenn mans eigentlich nicht leichtfertig machen sollte: Zieh den Zylinder! Prüf das Radialspiel beider Pleuellager. Dazu langen im eingebauten Zustand Daumen und Zeigefinger als "Messmittel": Augen zu und konzentrieren!
Ich tippe auf oberes Pleuellager. Wenn das schon länger so geht, kommt durch die dauernden Belastungen meist das Untere mit.


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Auslaufmodell
Geschrieben am: 18.06.2010, 22:32
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1119
Mitgliedsnummer.: 747
Mitglied seit: 03.08.2007



QUOTE (Siebenson @ 18.06.2010, 08:45)
Das hört sich irgendwie ganz und garnicht nach Kupplung, oder Getriebe an ...

Tschuldigung. ph34r.gif Wenn man keine Ahnung hat... ne? wink.gif (Also ich meine natürlich mich damit!)

Gut, dann werd' ich da mal nachsehen.
Wenn das also der Fall ist kommt man ja um eine Motor- und Kurbelwellenregeneration nicht drumherum, oder?
PME-Mail
Top
SimsonSammler1234
Geschrieben am: 18.06.2010, 22:59
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 13534
Mitgliedsnummer.: 2069
Mitglied seit: 07.04.2009



Wenn nur das obere Pleuellager defekt ist, dann kann man die Bronzebuchse tauschen und alles ist wieder gut. Hab ich schon paar Mal gemacht, dann brauchst du nicht den kompletten Motor zerpflücken.

Andernfalls kommst du um ne Kurbelwellenregeneration nicht herum.

Gruß Jörg


--------------------
Ersatzteile für die Überholung von Reibungsdämpfern gesucht? Schreibt mich an. Grüße Jörg
Originales Sitzbankschloß Vogelserie, Werkzeugkastendeckelschloß SR2, Seitendeckelschloß S50/S51 und andere Simson Schlösser ohne oder mit nicht passendem Schlüssel? Ihr wollt euer Originalschloß aber gerne wieder verwenden, weil die Nachbauten ja wie wir wissen nicht passen? Dann schreibt mir eine Nachricht, ich biete euch die Aufarbeitung, Reparatur und Schlüsselanpassung für diese Schlösser an. Biete auch komplette Schlösser zum Verkauf an.

Ich suche dauerhaft einzelne Schlösser (auch defekt) und BAB Schlüssel. Einfach alles anbieten.

Laut der Freigabe von MZA dürfen hier Simson Unterlagen veröffentlicht werden, die Erlaubnis dazu findest du HIER. Sollte es hier dennoch mal ein Problem mit einem Beitrag oder einer Veröffentlichung von mir geben, soll sich der Rechteinhaber bitte mit mir per PM in Verbindung setzen. Der Beitrag wird dann umgehend gelöscht.
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 19.06.2010, 07:53
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Nur das obere Lager wechseln ist eine Möglichkeit, wenn auch nicht ganz korrekt.
Weil: wenn das obere Lager schon so ein "Ei" ist, dass man es hört, bekommt das Pleuel mitsamt dem unteren Lager bei jedem Kolbenhub am UT und OT einen Schlag. Das wirkt sich naturgemäss auch aufs untere Lager aus. Es ist leider so. weep.gif

Mach aber erst mal das mit Zylinder ziehn. Dann fasst Du unterhalb des Kolbens bei OT das Pleuel mit Daumen und Zeigefinger. Augen zu und probieren, ob Du es nach oben/unten bewegen kannst. Da darf absolut kein Spiel sein. Nicht ein halber mm!! Seitwärts ist kein Problem.


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Auslaufmodell
Geschrieben am: 20.06.2010, 22:34
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1119
Mitgliedsnummer.: 747
Mitglied seit: 03.08.2007



Okay, also heute hab ich mal alles auseinandergerissen und mir die Chose mal angesehen:
Der Kolben an sich sieht schon mal nicht so taufrisch aus, die braun-schwarze Färbung ist meines Wissens nach kein gutes Zeichen...
Das obere Pleuellager hat ein minimales Spiel, also nicht so dass es klackert. Am unteren Lager konnte ich nichts erspüren, allerdings kann man das Pleuel diagonal kippeln - das ist ja schon mal ein ganz schlechtes Zeichen - also wird es wohl ausgeschlagen sein. weep.gif

Mein Plan: Hoffnungsvoll nur eine neue Zylinderkopfdichtung, einen neuen Kolbenring (ist mir einer kaputt gegangen ph34r.gif ) und ein neues oberes Pleuellager kaufen und es damit nochmal versuchen, um dann festzustellen, dass der bitteren Erkenntnis, dass die Kurbelwelle im Eimer ist, nicht zu entkommen ist.

Hier mal der Zustand des Kolbens:

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Auslaufmodell
Geschrieben am: 20.06.2010, 22:43
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1119
Mitgliedsnummer.: 747
Mitglied seit: 03.08.2007



Der Zylinderdeckel ist richtig rau und verrußt, sicher auch kein gutes Zeichen. Kann man den dann weghauen oder wird der irgendwie aufgearbeitet?
Auch der Kolben ist an der Oberfläche etwas rau.

So wie ich das sehe muss abgesehen von der Kurbelwelle auch eine völlig neue Kolbengarnitur rein, stimmts? Kann man dann den alten Zylinder weiterverwenden oder geht das eher nicht?
Gibt es passable Nachbaugarnituren oder sollte man auf jeden Fall DDR-Ware nehmen?
Gleiche Frage bzgl. der Kurbelwelle... hmm.gif

Gruß, Clemens


PS: Gibt es einen Trick, um die Ölkohle im Krümmer zu entfernen? Hab mal mit dem Schraubenzieher etwas gestochert - die Schicht ist fast 1 mm dick. blink.gif Damit hat man ja faste nen Neckermann-Krümmer - seltsam, dass sie dann trotzdem noch ihre 60 geschafft hat... laugh.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
SimsonSammler1234
Geschrieben am: 20.06.2010, 23:40
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 13534
Mitgliedsnummer.: 2069
Mitglied seit: 07.04.2009



So wie ich das Sehe, hast du einen Kolbenfresser und kannst von Glück reden, dass du ihn noch nicht fest gefahren hast.

Dein Kolben ist ja schon am Rand richtig angenagt, seitlich sind Riefen im Kolben und auf der Oberseite hast du auch lauter Kerben drin. ohmy.gif Ich glaub da hats schon mal einen Kolbenring zerlegt und der hat dann seine Spuren hinterlassen.

Also wenn deine Kurbelwelle in Ordnung ist, dann musst du nur deinen Zylinder überholen lassen soweit er nicht schon bis zum letzten Reparaturschliff ausgeschliffen wurde. wink.gif

Von Nachbauzylindergarnituren rate ich ab. Die Qualität reicht bei weitem nicht an die Originalen ran. Das Selbe gilt für die Kurbelwellen. Die alten Wellen lassen sich aber auch in der Zylinderschleiferei für ca. 50 Euro überholen. Lohnt sich natürlich nur, wenn die Kurbelwelle sonst auch noch in gutem Zustand ist.

Lass deinen Zylinder also auf das nächste Reparaturmaß ausschleifen. Verwende nach dem Neu Schleifen auch einen hochwertigen Nachbaukolben und keinen billigen sonst war die Ganze Arbeit umsonst.

Überholen lassen kannst du deinen Zylinder z.b. bei

Kurz Motorenbau, Inh. Alexander Kurz, Zwickauer Straße 192, 08468 Reichenbach im Vogtland. Tel. 03765-612 788 FAX: 03765-612 796

Diese Firma hat zu DDR Zeiten auch schon Zylinder überholt und ist eine Empehlung meiner Simson Werkstatt.

PS: Ob die Zylinderschleiferei auch deinen Kopf innen abdrehen kann weiß ich nicht. Das solltest du einfach mal per Telefon anfragen.

Die Ölkohle aus alten Krümmern mach immer wie folgt raus. Ich hab einen Eisenstab den ich in den Schraubstock einspanne. Dann den Krümmer drüber strecken und durch leichtes verwinkeln kann man die Ölkohle runter schaben. Kleine Reste in der Biegung lassen sich auch noch mit einem langen Schlitzschraubenzieher abkratzen.

@Zu Norberts Beitrag noch:

Er hat schon recht. Merkt man es aber frühzeitig, dass das obere Pleuellager kommt, dann kann man die Kurbelwelle noch retten. ;-)
Der 4Gang Motor von Clemens seiner Schwalbe hat ja sowie keine Bronzebuchse mehr sondern schon ein Nadellager drin.

Grüße Jörg


--------------------
Ersatzteile für die Überholung von Reibungsdämpfern gesucht? Schreibt mich an. Grüße Jörg
Originales Sitzbankschloß Vogelserie, Werkzeugkastendeckelschloß SR2, Seitendeckelschloß S50/S51 und andere Simson Schlösser ohne oder mit nicht passendem Schlüssel? Ihr wollt euer Originalschloß aber gerne wieder verwenden, weil die Nachbauten ja wie wir wissen nicht passen? Dann schreibt mir eine Nachricht, ich biete euch die Aufarbeitung, Reparatur und Schlüsselanpassung für diese Schlösser an. Biete auch komplette Schlösser zum Verkauf an.

Ich suche dauerhaft einzelne Schlösser (auch defekt) und BAB Schlüssel. Einfach alles anbieten.

Laut der Freigabe von MZA dürfen hier Simson Unterlagen veröffentlicht werden, die Erlaubnis dazu findest du HIER. Sollte es hier dennoch mal ein Problem mit einem Beitrag oder einer Veröffentlichung von mir geben, soll sich der Rechteinhaber bitte mit mir per PM in Verbindung setzen. Der Beitrag wird dann umgehend gelöscht.
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 21.06.2010, 16:22
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Du hast irgendeinen Fremdkörper im Brennraum gehabt, deswegen die Einschläge auf dem Kolben und dem Zylinderdeckel. Du kommst um eine Demontage (zur Kontrolle) nicht herum!

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 21.06.2010, 22:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Najaaaa.... wink.gif

Mit den "Fremdkörpern" gehe ich mit Euch konform. Wer weiss, was es war. Ein "Stückchen" Kerze vielleicht.. hmm.gif Dennoch sieht der Kolben soo schlecht noch garnicht aus. Das bissel Ölkohle ist normal

Clemens, mein linker Freund laugh.gif , stecke den Zylinder wieder soweit drauf, das ich einen Ringspalt sehe und versuche, mit der Kamera in den Zylinder zu leuchten.

Wenn Deine Beschreibung Spiel KW unten/Kolbenbolzen stimmt, lass sie drin. Ersetze das obere Pleuellager und fertig.

Ehe ich jetzt Schelte bekomme: Ich gehe davon aus, dass Clemens nicht mal schnell locker 3-400 Eus für eine Motorreg. hat. Es ist/wäre also eine vernünftige Alternative, die (je nach Zylinderzustand) funktionieren sollte.


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Auslaufmodell
Geschrieben am: 22.06.2010, 00:20
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1119
Mitgliedsnummer.: 747
Mitglied seit: 03.08.2007



Also das mit dem Fremdkörper im Brennraum stimmt sicher, jedoch ist das wohl kaum in meiner Besitzerära passiert, ich hatte den Kolbendeckel vor ca. einem 3/4 Jahr schon mal ab (irgendwie war plötzlich ein minimaler Spalt, sodass die Kompression schlechter war) und da sah es auch schon so rau aus - hatte es dann jedoch einfach wieder vergessen. dry.gif Ich denke also nicht, dass sich da noch irgendwelche Teile im Gehäuse befinden, die da nicht hingehören und eine Spaltung des Motors nötig machen würden.

Heute hatte ich mir ein neues Pleuellager, Kolbenbolzen und Kolbenringe gekauft - hab alles soweit eingebaut, bin jedoch nicht ganz fertig geworden, muss also morgen nochmal ran.
Jedenfalls versuche ich es damit einfach nochmal - wenn die Symptome dann weg sind, ist erstmal für ein paar Kilometer alles wieder gut und ich kann mich in aller Ruhe auf die bevorstehende Regeneration vorbereiten - mental und monetär. wink.gif

QUOTE
Clemens, mein linker Freund laugh.gif  , stecke den Zylinder wieder soweit drauf, das ich einen Ringspalt sehe und versuche, mit der Kamera in den Zylinder zu leuchten.

hmm.gif Also von oben so rein fotografiert, dass du sehen kannst, wie weit die Kolbenringe im Zylinder aus dem Kolben kragen?

Gruß, Clemens


PS: Nochmal eine kurze Frage zur Krümmerbefestigung: Wie ist die Reihenfolge jetzt richtig? Krümmermutter, Kupferdichtring, auskragender Krümmer, Kupferdichtring, Gewinde am Zyllinder? Oder wie?
Die Schraubfläche ist dann nämlich nicht mehr besonders groß, die kleine Federung, die die Mutter in der Position halten soll, greift dann schon fast nicht mehr... hmm.gif
PME-Mail
Top
SimsonSammler1234
Geschrieben am: 22.06.2010, 01:01
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 13534
Mitgliedsnummer.: 2069
Mitglied seit: 07.04.2009



QUOTE (NorbertE @ 21.06.2010, 23:17)
Najaaaa.... wink.gif

Mit den "Fremdkörpern" gehe ich mit Euch konform. Wer weiss, was es war. Ein "Stückchen" Kerze vielleicht.. hmm.gif Dennoch sieht der Kolben soo schlecht noch garnicht aus. Das bissel Ölkohle ist normal

Norbert schau dir den Kolben nochmal genau an. Der hat doch seitlich schon Riefen drin und an der Kante sind auch schon Ausbrüche erkennbar. huh.gif

Ich würde den Kolben mit Zylinder so nicht mehr verbauen sondern die Garnitur überholen lassen.

Clemens mach doch bitte noch paar Fotos von deinem Kolben. Vielleicht von Oben damit man den Rand gut erkennen kann. Und wie schaut die Laufbuchse des Zylinders aus? So wie der Kolben ausschaut sollte die auch schon Riefen haben. Auch da wär ein Foto nicht schlecht.

Jörg


--------------------
Ersatzteile für die Überholung von Reibungsdämpfern gesucht? Schreibt mich an. Grüße Jörg
Originales Sitzbankschloß Vogelserie, Werkzeugkastendeckelschloß SR2, Seitendeckelschloß S50/S51 und andere Simson Schlösser ohne oder mit nicht passendem Schlüssel? Ihr wollt euer Originalschloß aber gerne wieder verwenden, weil die Nachbauten ja wie wir wissen nicht passen? Dann schreibt mir eine Nachricht, ich biete euch die Aufarbeitung, Reparatur und Schlüsselanpassung für diese Schlösser an. Biete auch komplette Schlösser zum Verkauf an.

Ich suche dauerhaft einzelne Schlösser (auch defekt) und BAB Schlüssel. Einfach alles anbieten.

Laut der Freigabe von MZA dürfen hier Simson Unterlagen veröffentlicht werden, die Erlaubnis dazu findest du HIER. Sollte es hier dennoch mal ein Problem mit einem Beitrag oder einer Veröffentlichung von mir geben, soll sich der Rechteinhaber bitte mit mir per PM in Verbindung setzen. Der Beitrag wird dann umgehend gelöscht.
PME-Mail
Top
navipilot
Geschrieben am: 22.06.2010, 07:04
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 99
Mitgliedsnummer.: 1208
Mitglied seit: 29.03.2008



Hallo, also der Kolben sieht nach leichtem Fresser aus. Hatte es ähnlich, bekam einen Austauschzylinder , gehont, 39,48 mm, mit Kolben, dazu noch neues Nadellager und neue Fußdichtung, das ganze für ca. 40 €. Läuft wieder einfach perfekt; kann die Überholung nur dringend empfehlen.
Habe Vergasernadel eins höher gehängt.

In meinem Essi habe ich eine gute Garnitur, nur das der Kolben unten,hinten, ausgeschlagen ist. Dadurch öffnet die Ansaugung eher. Der läuft ca. 55 durch, ohne mit der Wimper zu zucken. Bei einer neulichen Ausfahrt über 85 km habe ich die Tour in genau 2 Std. geschafft, incl. kleiner Pause. Wäre so ein Kolben nicht auch eine Leistungssteigerung bei der Schwalbe?
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter