Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Ständeraufnahme
Pat005
Geschrieben am: 05.07.2010, 17:54
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 388
Mitgliedsnummer.: 3594
Mitglied seit: 05.07.2010



Hallo habe bei meinen SR2 ein Problem die Ständeraufnahme ist verbogen. Somit steht er nicht mehr richtig.
Könnte man die Ausbeulung wird zurück drücken, oder muss was neues ein geschweisst werden?
Ich habe die idee eventuell mit einen großen Schraubstock zu drücken, oder mache ich mehr dabei kaputt.

Grüße Patrick

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Pat005
Geschrieben am: 05.07.2010, 17:56
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 388
Mitgliedsnummer.: 3594
Mitglied seit: 05.07.2010



Von der Seite.



Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Pat005
Geschrieben am: 05.07.2010, 17:58
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 388
Mitgliedsnummer.: 3594
Mitglied seit: 05.07.2010



Andere Seite

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 05.07.2010, 18:24
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



hallo Patrick aus dem Osterzgebirge wink.gif (Annaberg?, Freiberg?)

es ist ein altes Problem. Schau mal hier

http://www.ddrmoped.de/forum/index.php?showtopic=461

da hab ich die Behebung beschrieben.

Feuer ist des Menschen Freund wink.gif und einen Hammer und Zangen brauchst Du. das wird wieder. thumbsup.gif dauerhaft!!


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Blaster
Geschrieben am: 06.07.2010, 19:29
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Validating
Beiträge: 2013
Mitgliedsnummer.: 2257
Mitglied seit: 21.05.2009



Bei mir sah das auch mal so aus.
Dank des Schmiedes konnte es aber wieder Repariert werden.
Er hat es erst mal warm gemacht und dann rechts und linkes kleine Stahlplatten mit angeschweißt.
Ist super geworden, wenn man es nicht weiß das dort was gemacht wurde sieh man es auch nicht.
Das beste ist du setzt dich mal mit ihm in Verbindung er kann dir da bestimmt mehr sagen.
PME-Mail
Top
Sachswolf
Geschrieben am: 06.07.2010, 21:26
Zitat


Unregistered









Auf ein Holzklotz das ganze wieder rechtwinklich mit den Gummihammer schlagen reicht völlig aus.

Schweißen, erhitzen schadet nur den Lack, bzs. muss nicht sein.

Meine Ständeraufnahme sah auch so aus und nun ist sie nach der gleichen Behandlung bis jetzt so geblieben....

Sax



Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
Top
NorbertE
Geschrieben am: 06.07.2010, 22:20
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



laugh.gif Ja, Sax, "kalt richten" kann man auch den Lauf eines T34. laugh.gif

Leider Gottes leidet die Struktur kaltverformten Metalles an der Stelle. Oder warum denkst Du, das man bei Umformprozessen bei Metallen Wärme verwendet? Lack hin, Lack her...

Die nächste Aufgabenstellung, die ich meinem Freund Schmied geben werde: Stelle er mir einen Meißel aus dem Stück Rund 32mm 42CrMo4V wink.gif kalt her. Spitz wie die Sünde und scharf wie eine russische Sense. laugh.gif


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Schmied
Geschrieben am: 06.07.2010, 23:04
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5210
Mitgliedsnummer.: 423
Mitglied seit: 04.01.2007



Norbert, vergiss es! dry.gif
Ich borg dir nen Hammer und dann kannste es es ja selbst mal probieren. rolleyes.gif Ich komm gucken und werd lächelnd daneben stehen... laugh.gif

Nochmal zum Thema:
Natürlich kann man das auch kalt richten, nur wie schon gesagt, so vorteilhaft fürs Material ist das nicht. Durch die Kaltverformung kann es zu Rissen komme, die auf längere Zeit gesehen irgendwann zum vorschein kommen können. Vom größeren Kraftaufwand beim Richten will ich garnicht erst sprechen.

"Das Feuer ist des Menschen Freund - Das wussten die Urmenschen schon!" Dieser Spruch kommt nicht von ungefähr. Warum haben die Urmenschen wohl angefangen das Fleisch über Feuer zu halten, wo man es doch auch weiterhin roh essen konnte. rolleyes.gif

Übrigens, "Kaltschmied" ist eines der schlimmsten Schimpfwörter für einen Metallbearbeiter, also.... dry.gif


--------------------
LASER Schneid- und Gravierarbeiten für Werbung und Modellbau
PME-Mail
Top
MZ ES
Geschrieben am: 07.07.2010, 08:47
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 46
Mitgliedsnummer.: 1839
Mitglied seit: 22.01.2009



Und kann man auch den Kettenschutz mit Waerme richten?


--------------------
Grüße Ivan
PME-Mail
Top
Pat005
Geschrieben am: 07.07.2010, 18:38
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 388
Mitgliedsnummer.: 3594
Mitglied seit: 05.07.2010



Hallo

Vielen vielen Dank für die ganzen Tipps. Echt viel Fachwissen hier im Forum.
Wie warm sollte das Blech gemacht werden?
Was meint ihr klappt das mit den zurück verformen. Oder muss was neues eingeschweißt werden?

@NorbertE

Ich komme aus den West-Erzgebirge. In der gegend von Aue.
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 07.07.2010, 19:06
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



QUOTE (MZ ES @ 07.07.2010, 09:47)
Und kann man auch den Kettenschutz mit Waerme richten?

Kann man auch, allerdings nicht höher als 500°C erhitzen, denn das ist Alu.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
Schmied
Geschrieben am: 08.07.2010, 09:26
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5210
Mitgliedsnummer.: 423
Mitglied seit: 04.01.2007



Beim Kettenschutz (wie auch bei vielen anderen Dingen) sollte mann nicht nach "kann" sondern eher dem eigentlichen Nutzen fragen.
Beim Alu-Kettenschutz erledigt sich eigentlich die Frage von selbst, da das Material von vornherein schon nicht sehr stabil ist.
Bei der Stahlausführung ist es aber auch so eine Sache. Bei Arbeiten im Bereich der Abwinklung und dem Endstück kann Wärme sehr hilftreich sein, bei allen Arbeiten auf der Fläche eher weniger. Dort besteht die Gefahr von Verzug und Verwindung durch die Wärmeeinbringung, was soe einfach nicht wieder gut zu machen ist.
Es gibt also keine klare "Ja-Nein"-Aussage zur verwendung von Wärmen. Alles hängt von der Art der Arbeit und natürlich dem Material ab.


--------------------
LASER Schneid- und Gravierarbeiten für Werbung und Modellbau
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 08.07.2010, 10:22
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Naja, Schmiedi, beim Kettenschutz (Alu) habs ichs ja auch schon kalt gemacht. Das geht, da das Material ja sehr dünn ist. Verformungen bekommt man halbewegs wieder hin. Scharfe "Einschläge" oder Knicke eher weniger. Wenn man mit dem Hämmerchen arbeitet ist es bei Blechen (und ich bin da wahrhaft kein Experte) so, dass man da wohldosiert und vorsichtig zu werke gehn muss.
Sonst kommt die Beule, die man gerne weghaben möchte, an andrer Stelle wieder raus. laugh.gif
Das geht auch, so glaube ich, garnicht einfach zu erklären, es ist Gefühlssache und Erfahrung.
Ich hab da mal in Tunesien auf einem Basar einem alten Musel zugeschaut, wie Der aus einem Stücken Kupferblech ein Rosenblatt gezaubert hat. Mit zwei unterschiedlichen Hämmern, einer Unterlage ähnlich einem Dengelamboss. Ging ganz schnell und war ein super Ergebnis. thumbsup.gif Und der hat das Blech wahrhaftig "getrieben" wink.gif
Ich kenn auch einen Polen, der treibt aus einer Blechtafel mit und ohne Wärme jeden! Autokotflügel nach Vorlage oder Zeichnung/Modell. Das sind schon Experten, die Blechleute. thumbsup.gif


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Schmied
Geschrieben am: 08.07.2010, 11:06
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5210
Mitgliedsnummer.: 423
Mitglied seit: 04.01.2007



Ja, die Materie "Blech" ist schon eine Sache für sich!
Zu meinem Berufsbild gehört diese Dinge nunmal auch dazu, wobei mein Lehrmeister zu diesem (wie zu vielen) Thema immer einen erklärenden Spruch hatte:
"Blech ist wie ein Kleinkind! Wenn du zu grob oder mit Gewalt ran gehst bockt es rum und es wird noch schlimmer - Also, Einfühlsam und Liebevoll behandeln, dann wirds fast von alleine!" -und Recht hatter gehabt!

Mein Ding ist es allerdings nach wie vor nicht so, aber manchmal muß es eben sein.
Unlängst hatte ich ja mit paar SR1 Teilen gekämpft...interessant wars ja mal wieder. rolleyes.gif
Ich bin dann doch eher für ein Stück 50er-Voll-Quadrat zu begeistern...ne viertel Stunde ins Feuer und dann.....gieb ihm!!! rolleyes.gif thumbsup.gif


--------------------
LASER Schneid- und Gravierarbeiten für Werbung und Modellbau
PME-Mail
Top
Blaster
Geschrieben am: 08.07.2010, 13:16
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Validating
Beiträge: 2013
Mitgliedsnummer.: 2257
Mitglied seit: 21.05.2009



So sah das mir bei mir auch aus. Etwas verbogen

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter