Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Schwalbe stottert, Schwalbe stottert kalt - wie warm
schwalbe75
  Geschrieben am: 02.08.2010, 19:59
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3
Mitgliedsnummer.: 3694
Mitglied seit: 02.08.2010



moin zusamm.

Hab jetzt nich soviel Ahnung von Mopeds, also fang ich mal an.

Moped angekickt, Gang rein und schon die ersten Meter stottert sie total. Dann fängt sie sich, zweiter Gang sie läuft, stottert dann wieder und dann geht's mal wieder. Dritter Gang geht dann noch bis max. 40 kmh, dann is Schluß. Im Zweiten und Dritten geht kein Vollgas, ca. halbe Kraft. Bei Vollgas würde sie absaufen.

Wenn sie mal kurz aus is kann's auch sein das sie dann normal läuft, auch mit Vollgas. Dann auch schön bis gute 60 kmh und von jetzt auf gleich is das alte Problem wieder da.

Was ist da los? _uhm.gif Bitte helft mir!!!
PME-Mail
Top
Wessischrauber
Geschrieben am: 03.08.2010, 11:09
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 227
Mitgliedsnummer.: 2502
Mitglied seit: 26.07.2009



Hallo "schwalbe75" ( wie war noch gleich der werte Name ?),

mach doch erst 'mal eine Grundwartung an Deinem Möp.
Vergaser reinigen und einstellen,
Luftfilter reinigen und leicht einölen,
Auspuff saubermachen ( innen wichtiger als außen )
Schmodder aus dem Luftberuhigungskasten lassen,
Zündung einstellen.

Grüße
Gerhard


--------------------
Ich wollte mich mit Ihnen geistig duellieren, aber ich merke Sie sind unbewaffnet.
PME-Mail
Top
schwalbe75
  Geschrieben am: 03.08.2010, 15:36
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3
Mitgliedsnummer.: 3694
Mitglied seit: 02.08.2010



Hallo Gerhard!

Danke für die Tipps, aber bei einer Wartung war ich grad. Danach lief sie ca. 5km und dann war das Problem da. Dann hatte ich sie nochmals dort, da wurde alles gecheckt eine Testfahrt gemacht in der das Problem auch kam. Da hieß es der Puff ist zu, zwei - dreimal mit dem Schraubendreher rein geklopft und dann lief sie. Danach bin ich nochmal 30 - 40 km gefahren und dann war das Problem wieder da. Puff abgebaut und gereinigt, und sie geht immer noch nicht.


mfg: Daniel
PME-Mail
Top
Raphael
Geschrieben am: 03.08.2010, 16:08
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5863
Mitgliedsnummer.: 1772
Mitglied seit: 31.12.2008



Für mich hört sich das nach Schmodder im Tank und/oder Vergaser an ...

Gruss,
Raphael


--------------------
" Es wird Tote geben." Dieser Schreibfehler in der Einladungskarte führte dazu , daß auf der Feier zu meinem 8. Geburtstag niemand kam.

Da erzähle ich meinem Psychologen meine Lebensgeschichte , und der Arsch sagt nur :"Boah, krasser Scheiss , ey !"

"Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

M.Gorbatschow




altearmee.org
PM
Top
Wessischrauber
Geschrieben am: 04.08.2010, 10:21
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 227
Mitgliedsnummer.: 2502
Mitglied seit: 26.07.2009



Hallo Daniel,

Absaufen ? Kann sein, muss aber nicht. Könnte auch Spritmangel sein, weil die Hauptdüse sich zugesetzt hat, der Benzinhahn verdreckt ist oder ein überflüssiger, zusätzlicher Benzinfilter in die Benzinleitung verbaut wurde.
Zieh doch mal den Benzinschlauch vom Vergaser und miss 'mal nach ob da so ca. 200ml Pengzeng pro Minute durchfließen. Wenn das der Fall ist, bau mal das Vergaseroberteil ab und probier das selbe noch einmal ( Schwimmernadelventil ).
Ferner probier 'mal den Tankdeckel abzulassen. (Tankdeckelbelüftungsloch )
Nebenluft, auf Grund eines verzogenen Vergaserflansches, kannst Du mit Bremsenreiniger, bei laufendem Motor, überprüfen. Einfach 'mal auf den Vergaserflansch sprühen. Wenn die Drehzahl merklich hochgeht war's das.
Das wären die Ansätze wenn sie Dir mit Vollgas quasi verhungert.

Wenn sie wirklich absäuft, musst Du die Bestückung des Vergasers, den Dichtgummi am Starterkolben und die Schwimmereinstellung überprüfen.
Außerdem sollte der Schwimmer dicht sein. ( kein Benzin drin -> schütteln )
Bowdenzugspiel ( 1-2mm ) am Kaltstart ermitteln und feststellen, ob der Starterkolben sich bewegt.

Zuguterletzt bei warmgefahrenem Motor den Vergaser einstellen.

Mehr fällt mir zur Zeit nicht ein.

Schau nochmal und berichte.

Grüße
Gerhard


--------------------
Ich wollte mich mit Ihnen geistig duellieren, aber ich merke Sie sind unbewaffnet.
PME-Mail
Top
schwalbe75
Geschrieben am: 06.08.2010, 08:26
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3
Mitgliedsnummer.: 3694
Mitglied seit: 02.08.2010



Moin zusamm!

Nochmal danke für die ganzen Tipps.

Hab jetzt den Tank, Benzinhahn und Vergaser nochmal überprüft und gereinigt.
Im Tank und Benzinhahn war ein bissl Schlamm und ein paar Krümel zufinden, sauber gemacht und nu funzt es wieder _clap_1.gif Erste Fahrt waren so 10km ohne das sie einmal gezuckt hatt und Vollgas geht auch wieder prima.

Danke nochmals.

mfg: Daniel
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter