Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Sperber Luftfilterkasten befestigung, unterm Tank
Callifan
Geschrieben am: 11.08.2010, 14:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 612
Mitgliedsnummer.: 350
Mitglied seit: 18.10.2006



Hallo,

Habe mir einen Sperber Rahmen gekauft (mit Papiere) und möchte ihn nun vorläufig komplettieren um ihn dann irgendwann neu Aufzubauen.
Dazu sollten bis dahin dann natürlich alle fehlenden und Baujahr spezifische Teile zusammengesucht sein.

Momentan hänge ich an der Luftfilterkastenbefestigung.
Der Große Kasten wird ja in das Gummirohr gesteckt.
Das gibt Ihm eine gute Führung, eine andere Führung ist die Klemme der Zündspule und der Tank.

Trotzdem habe ich im Rahmen ein Loch entdeckt und im Luftfilterkasten ebenfalls eins an gleicher Stelle.

Kann mir jemand ein Foto von der Befestigung machen ?
Das muss mehr als nur eine Schraube sein, ich denke da an ein Formstück eventuell.

mfg Toni
PME-Mail
Top
Simson SR2
Geschrieben am: 11.08.2010, 17:11
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 216
Mitgliedsnummer.: 1302
Mitglied seit: 07.06.2008



Hallo Toni

Ich habe gerade kein Foto, aber ich meine es ist ein eckiges Blech
mit Gewinde was in den Luftfilter kommt und mit einer normalen
Schraube die durch den Rahmen geht befestigt wird.

MfG Rene
PME-Mail
Top
Callifan
Geschrieben am: 11.08.2010, 17:37
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 612
Mitgliedsnummer.: 350
Mitglied seit: 18.10.2006



Hmm, also muß man die halbe klappe vorne öffnen und dann das Blechstück von innen mit dem gewinde festhalten ?
Wäre ja das gleiche als wenn ich eine Karosseriescheibe und Mutter nehme.

mfg Toni
PME-Mail
Top
domdey
Geschrieben am: 11.08.2010, 23:19
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11479
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



Nee, Calli ! wink.gif
Das, was da von innen gegen kommt, ist die sogenannte Spannmutter . "Sausewind" hat diese vorrätig . Von oben durch das Loch in der Verstärkungsstrebe kommt eine Sechskantschraube M6X45 durch und durch das Gewindeloch der "Spannmutter" . Letzteres ist quasi ein U-Profil, das von innen mit den U-Schenkeln nach unten gegengehalten wird .

Hoffe, geholfen gehabt zu haben . Oder so ähnlich... _uhm.gif hmm.gif


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
Callifan
Geschrieben am: 13.08.2010, 05:52
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 612
Mitgliedsnummer.: 350
Mitglied seit: 18.10.2006



Hallo,
Alles klar danke, habe die Spannmutter gefunden, deine logische Erklärung rundet die Sache ab :-)

Danke
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter