Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Kolben küsst Zündkerze!
Roadrunner335
Geschrieben am: 18.08.2010, 22:39
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 995
Mitgliedsnummer.: 945
Mitglied seit: 25.11.2007



Nach langer Abwesenheit (bzw. Passivlesen) muss ich mal wieder eure Hilfe in Anspruch nehmen, diesmal mit einem außergewöhnlichen Problem. Wo fange ich an....

Ich habe heute meine Schwalbe endlich wieder komplett zusammengebaut (Chassis) und wollte eine kl.Runde drehen. Motor habe ich mit neuem Zylinder/Kolben, sowie neuer, Nadelgelagerter Kurbelwelle ausgestattet. Ich hatte ihn auch schon vor dem Komplettzusammenbau im Stand laufen, und es sah alles ganz gut aus. Super Leerlauf etc.
Hatte mich nur gewundert, dass der Kickstarter manchmal klemmte, wenn er ganz oben war. Das hab ich allerdings mit der Tatsache begründet, dass ich eine andere Welle zwecks guter Verzahnung verbaut hatte. Ich dachte das Zahnradpaar ist eben nicht aufeinander angepasst.

So, heute also den Vogel angeworfen, und mal eben 500m im Ort gefahren. Hat mit Choke ganz gut funktioniert (für das, dass sie noch nicht abgestimmt war). Kurze Zeit später ging dann aufeinmal nurnoch Leerlauf. Sobald man am Gas drehte war der Motor sofort aus. Also mal eben durchcheckt, Nadel höher/tiefer gehängt, Luftfilter kurz mal ab, Hand an den Luftansaugstutzen... es half alles nicht.

Also Kerze rausgemacht, und da hat mich dann der Schlag getroffen. Elektrodenabstand geschätze 0,1mm und eine kleine Kratz-/Schlagspur. Da war mir dann auch erst klar geworden , warum der Kickstarter ab und an hing, nämlich wohl immer, wenn der Kolben auf OT stand. (habs ohne Kerze getestet, siehe da, er hing nichtmehr)

Jetzt frage ich mich, wie zum Teufel sowas funktionieren kann, vorallem das der Motor dann auch noch läuft, und da er am Anfang eben auch noch mit Gas lief, war der Elektrodenabstand wohl erst nach den 500m auf 0,1mm geklopft worden.
Ich kann mir momentan nur vorstellen, dass der Zylinderkopf vom Vorbesitzer abgedreht wurden, hatte ich nicht kontrolliert. Beim Zusammenbau habe ich den Motor aber auch von Hand gedreht, dabei überhaupt keinen Widerstand gespürt. Es kommt also scheinbar nur manchmal bzw. eventuell bei höher Drehzahl vor.
Motor ist aus der ersten Serie, KR51, Bj.67. Dreiecksflansch...

Hat irgendjmd. noch eine plausible Erklärung was da passiert ist?
Ich hoffe KW und Kolben haben nichts abbekommen. cry.gif

Danke im Voraus!


--------------------
Gruß Marcel
PME-MailMSN
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 19.08.2010, 07:20
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



Da kannst du nur den Kopf mal abmachen und nachsehen und vergleichen, ob alles so ist wie es soll.
Eine Übergangslößung wäre, einfach 2 Dichtungen auf die Kerze zumachen huh.gif
Am Zylinder sollte es nicht liegen! Da (Zumindest weiß ich noch nix davon!) die 3-Ecksflanschzylinder noch nicht nachgebaut werden!?
PME-Mail
Top
lambiman
Geschrieben am: 19.08.2010, 08:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3302
Mitgliedsnummer.: 567
Mitglied seit: 18.04.2007



QUOTE (Siebenson @ 19.08.2010, 08:14)
Du hast die Erklärung schon selbst geliefert: Der Zylinderkopf wurde reichlich abgedreht. Der Motorlauf ist dann auch nicht so besonders, sondern eher etwas angestrengt im Leerlauf...



s-u

Das sehe ich nicht so

dreht doch mal eine Kerze in den Kopf und schaut sich euch von unten an sie ragt niemals soweit zur aufliegefläche hin das man den Kopf soweit abdrehen könnte das sie am Kolben anschlägt.

Denn würde das jemand tun würden der Kolben eher am Kopf anschlagen als an der Kerze!!!!

Aber schau dir dennoch mal den Kopf genauer an.

Gruß
Dirk


--------------------
Die Simsons sind die Besten im Osten wie im Westen
Vom Pol bis zum Äquator und auch in Ulan bator
Du Kannst sie gerne Testen
Sie sind die allerbesten
vom Süden bis zum Norden und hinaus bis in die Fjorden

Aktuelle Besitztümer:
Star Bj73 Patinamoped
Star Bj72 Liegt zerlegt rum
Star Bj74 Im verwendbaren Originallack
Star BJ73 Teileleiche
Spatz Bj65 nicht schön aber selten
Habicht Bj74 Auferstanden aus Ruinen
Kr51/1S Bj72 in der Restauration
KR51 Bj65 Arbeit fürs nächste Jahr
S51 B2-4 Bj86 Mein Alltagsmoped
S50N Bj76 Seit Juli 2010 10000Km gelaufen
SR50C BJ86 Im Alltagsbetrieb
ES250/0 Bj58 Viel Arbeit
ES150/0 Bj62 Erste Serie mit 2 Farb. Tank
ES125/0 Bj64 Vollrestaurierte Glitzerkiste
Troll Bj63 Desolater Zustand wird restauriert
Neuzugang:
PME-Mail
Top
Auxburger
Geschrieben am: 19.08.2010, 08:29
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1446
Mitgliedsnummer.: 1960
Mitglied seit: 03.03.2009



Da fallen mir ein paar mögliche Ursachen ein:

Kopf abgedreht, Kerzendichtung fehlt, Kerze falsch (Gewinde zu lang), Zylinderfußdichtung zu dünn oder vergessen, falscher Kolben.


--------------------
PME-Mail
Top
Cloyd
Geschrieben am: 19.08.2010, 18:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3467
Mitgliedsnummer.: 2144
Mitglied seit: 26.04.2009



Die müsste doch eine irre hohe Verdichtung haben und zudem nur mit viel Kraftaufwand anzutreten gehen.

Bau doch mal bitte den Kopf ab und mach ein Foto für uns.

mfg Toni


--------------------

1957 SR2,beige,Originalzustand
1958 SR2,beige,Opas Arbeits-Essi
1964 Schwalbe,orange,im Neuzustand
1964 Schwalbe,soll tundragrau werden
1964 Schwalbe, blau, patiniert
1964 Pedal-Spatz, soll maron werden
1964 Spatz, rot, patiniert

Nur wer sein Moped fährt, liebt sein Moped.
PME-Mail
Top
Roadrunner335
Geschrieben am: 19.08.2010, 19:40
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 995
Mitgliedsnummer.: 945
Mitglied seit: 25.11.2007



Also,
ich bin der selben Meinung wie Dirk, der Brennraum ist ja eigentlich so konzipiert, dass der Kolben zuerst am Kopf anschlagen müsste, die Zündkerze eigentlich nicht treffen kann!
ZK war eine nagelneue Isolator 260er MIT Dichtring!
Die Kurbelwelle ist eine neue, bei LT wurde sie mit einem Nadellager(silberkäfig) bestückt und gewuchtet bzw. gecheckt.

Komisch ist auch das diese Schlagspur nicht mittig auf der Masseelektrode ist, wo der Kolben eig. am ehesten anstoßen würde (wenn er es täte)
Der Zylinderkopf stammt von einem anderen Motor, welchen ich komplett aus einem '65er Star entnommen habe. Bis zu diesem Vorfall hätte ich meine Hand ins Feuer gelegt, dass der absolut unangetastet war. Sogar das Kupferschildchen am Vergaser war noch dran!

Moped ist mit Choke mehrmals nach nur einem Tritt angesprungen und lief anfangs (bis der Elektrodenabstand nichtmehr stimmte) wunderbar ruhig und mit niedrieger Leerlaufdrehzahl.

Bericht mit Bilder folgt dann morgen.
Danke schonmal!


--------------------
Gruß Marcel
PME-MailMSN
Top
Roadrunner335
Geschrieben am: 21.08.2010, 20:39
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 995
Mitgliedsnummer.: 945
Mitglied seit: 25.11.2007



Soo, es war tatsächlich ein abgedrehter Zylinderkopf der mir da die Jungfernfahrt versaute... Sachen gibts.
Jedenfalls habe ich einen anderen draufgebaut, dann hatte ich noch eine stark verstellte Zündung da ich meinte, Zeit sparen zu können, indem ich auf Grundplatte und Gehäuse mit Körner eine Markierung setzte. Bei der Probefahrt im Hof ging dann nur wieder Leerlauf. Also mal eben die Kommandozentrale (Hirn) eingeschaltet und festgestellt, dass die Zündung, mit dem originalen Kopf gegenüber dem Abgedrehten nicht stimmen kann laugh.gif

Drückt mir die Daumen, dass der Motor die Einfahrzeit trotz der schweren ersten Minuten übersteht. Noch klingt er so lala.

Bilder, und die wieder zusammengebaute Schwalbe gibts bald in meinem damals erstellten Thread.


--------------------
Gruß Marcel
PME-MailMSN
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 21.08.2010, 20:46
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



Die stellung der Kurbelwelle hat nix mit der höhe vom Kopf zutun wink.gif
PME-Mail
Top
Auxburger
Geschrieben am: 21.08.2010, 21:53
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1446
Mitgliedsnummer.: 1960
Mitglied seit: 03.03.2009



... aber ein höher verdichtender Kopf braucht durchaus einen anderen ZZP.


--------------------
PME-Mail
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 21.08.2010, 22:12
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



Ok, aber wenn er den Zzp richtig eingestellt hat, sollte es klappen wink.gif
PME-Mail
Top
Lukas_4/1
Geschrieben am: 21.08.2010, 22:12
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 145
Mitgliedsnummer.: 3146
Mitglied seit: 28.02.2010



du hast doch den zzp mit dem ot eingestellt da spielt doch der kopf keine rolle, oder irre ich mich ?


--------------------
Fahrzeuge:
Simson/Rheimetall 2E (1962)
Simson/Krause Duo 4/1-Schönwetterfahrzeug (1977)
Schwalbe Kr51/1K-Pantinamoped (1979)
Schwalbe Kr51/1S-Bastelmoped (1980)
Schwalbe Kr51/2N-Alltagsmoped (1980)

user posted image
PME-MailWebseiteICQ
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 22.08.2010, 07:34
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



Das sag ich doch blink.gif
PME-Mail
Top
Zottel
Geschrieben am: 23.08.2010, 22:18
Zitat


Unregistered









Zeig mal den Kopf !

Mann kann den Kopf Definitiv NICHT soweit abdrehen , sodass er an die Kerze stößt !

Die Einserköpfe haben wenn man sie plan auflegt einen abstand von Kerze und geplanter Fläche von 2,7mm Ich habe mal einen um 1,5mm geplanten Kopf auf meiner Schwalbe gefahren( dort war die Quetschkante zwischen Kopf und Kolben 0,35 mm groß, wer nun rechnen knn stellt fest, dass Kerze und Kolben sie nicht begegnen können !

Übrigens ein leicht geplanter senkt soger den Verbrauch !
Top
NorbertE
Geschrieben am: 24.08.2010, 00:50
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Zottliger _console.gif , man kann das Ding soweit abdrehn, das der Kolben anklopft. Glaubs mir. wink.gif Nur nicht am Kopf allein. wink.gif Das geht nicht. Da hast Du Recht. thumbsup.gif

Ansonsten ist die Diskussion recht lustig, weil es eben "normal" garnicht geht.

Roadrunners (war das nicht ursprünglich ein Mädel hmm.gif ) Eingangsfrage kann ich nur so deuten: Er, Sie, Es hat eine Langgewindekerze verbaut. Dieser verhülft der Kolben sehr wohl zu einem etwas kleineren Elektrodenabstand. laugh.gif



--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Zottel
Geschrieben am: 24.08.2010, 11:21
Zitat


Unregistered









@ Norbert

klar kann man den Kopf soweit abdrehen das Kopf und Kolben sich treffen! ABER Kolben und Kerze können sich nicht treffen !( Jeden falls nicht wenn man den Kopf nur plant, dreht mann ihn natürlich zusätzlich noch aus, sodass der Kolben noch weiter in den Kopf geht, trifft irgendwann die Kerze auf den Kolben) wenn denn man nimmt eine Falsche zu lange Kerze wie du schon sagtest gibt es natürlich auch Bruch !
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter