Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Fußbremse schleift beim Habicht
Habichtwilly
Geschrieben am: 19.08.2010, 06:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 546
Mitgliedsnummer.: 3717
Mitglied seit: 09.08.2010



Hallo,

mein Habicht hat mittlerweile eine neue Bereifung, nun hat sich aber ein Problem mit der Fußbremse eingestellt. Sie schnellt nicht wieder in die Ausgangsstellung zurück, so dass nach Betätigung derselbigen der Habicht dauerhaft gebremst wird, bis ich mit dem Fuß den Hebel wieder nach oben gezogen habe.

Wie löse ich denn dieses Problem?


--------------------
Gruß Jens
-----------

Simson Habicht Bj 1974
KR51/2L Bj 1980

PME-Mail
Top
lambiman
Geschrieben am: 19.08.2010, 08:13
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3302
Mitgliedsnummer.: 567
Mitglied seit: 18.04.2007



Verfolge doch mal den Bremszug von hinten nach vorne dann wirst du linksseitig im Bereich unterhalb der Fußraste ein Blech finden in welches der Zug eingehangen ist.

In diesem besagten Blech hängt auch eine Feder welchen den Bremshebel in seine ausgangslage zurückholt wenn sie denn noch vorhanden oder nicht defekt wäre.

Also schau mal nach.

Gruß
Dirk


--------------------
Die Simsons sind die Besten im Osten wie im Westen
Vom Pol bis zum Äquator und auch in Ulan bator
Du Kannst sie gerne Testen
Sie sind die allerbesten
vom Süden bis zum Norden und hinaus bis in die Fjorden

Aktuelle Besitztümer:
Star Bj73 Patinamoped
Star Bj72 Liegt zerlegt rum
Star Bj74 Im verwendbaren Originallack
Star BJ73 Teileleiche
Spatz Bj65 nicht schön aber selten
Habicht Bj74 Auferstanden aus Ruinen
Kr51/1S Bj72 in der Restauration
KR51 Bj65 Arbeit fürs nächste Jahr
S51 B2-4 Bj86 Mein Alltagsmoped
S50N Bj76 Seit Juli 2010 10000Km gelaufen
SR50C BJ86 Im Alltagsbetrieb
ES250/0 Bj58 Viel Arbeit
ES150/0 Bj62 Erste Serie mit 2 Farb. Tank
ES125/0 Bj64 Vollrestaurierte Glitzerkiste
Troll Bj63 Desolater Zustand wird restauriert
Neuzugang:
PME-Mail
Top
Habichtwilly
Geschrieben am: 19.08.2010, 18:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 546
Mitgliedsnummer.: 3717
Mitglied seit: 09.08.2010



Vielen Dank für Eure Mühen, ich habe den Fehler entdeckt: die "Fußablage" ist angebrochen und hat in dem Bereich den Bremsbowdenzug gebremst. Ich konnte ihn befreien und weiss nun, dass in diesem Bereich wohl Schweißarbeiten vonnöten sind. Das, und eine Tankreinigung... mad.gif


--------------------
Gruß Jens
-----------

Simson Habicht Bj 1974
KR51/2L Bj 1980

PME-Mail
Top
domdey
Geschrieben am: 19.08.2010, 19:04
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11479
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



QUOTE (Habichtwilly @ 19.08.2010, 19:23)
Vielen Dank für Eure Mühen, ich habe den Fehler entdeckt: die "Fußablage" ist angebrochen und hat in dem Bereich den Bremsbowdenzug gebremst. Ich konnte ihn befreien und weiss nun, dass in diesem Bereich wohl Schweißarbeiten vonnöten sind. Das, und eine Tankreinigung... mad.gif

...und am besten gleich noch 'ne Tankversiegelung . Dann hast du Ruhe vor etwaigen Undichtigkeiten . wink.gif


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
Habichtwilly
Geschrieben am: 21.08.2010, 07:20
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 546
Mitgliedsnummer.: 3717
Mitglied seit: 09.08.2010



Mir ist eine neue Frage eingefallen laugh.gif

Der Ansauggeräuschedämpfer (ich hoffe er heißt tatsächlich so) ist an einigen Stellen etwas gebrochen, zudem fehlt die Schelle zum Vergaser. Wie wirkt es sich denn aus, wenn hier Nebenluft gezogen wird? Ich habe das ganze nun etwas provisorisch geflickt. Zudem bin ich mir zum einen nicht sicher, ob es auch der richtige ist, und ob er komplett ist. Wenn ich es schaffe, werde ich es heute Abend mal hier reinstellen. Oder hat jemand ein Bild von einem eingebauten Teil parat?

Vielen Dank für Eure nette und qualifizierte Hilfe!


--------------------
Gruß Jens
-----------

Simson Habicht Bj 1974
KR51/2L Bj 1980

PME-Mail
Top
domdey
Geschrieben am: 21.08.2010, 13:34
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11479
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



Setze erst mal Fotos rein ! Speziell von den deiner Meinung nach defekten Teilen . Das Verbindungsstück zum Vergaser wird mit keiner Schelle befestigt . Das ist ein ganz kurzer Schlauch mit einer Rippe . Wenn an einer oder mehreren Stellen Undichtigkeiten auftreten, magert speziell beim Übergang zu höheren Drezahlen das Gemisch ab . Der Motor will beim Beschleunigen kein Gas annehmen . Wenn man mit Choke (Nur halb ziehen !) nachhilft, überbrückt man die Abmagerung . Man nimmt dann oft fälschlicherweise an, die Hauptdüse oder Leerlaufdüse ist verstopft . Ausserdem ist gerade ein undichter Ansaugschlauch hörbar . Es gibt Ansauggeräusche .

So, hoffe geholfen gehabt zu haben . Oder so ähnlich . _uhm.gif wink.gif

Edith: Hier mal ein Foto des Ansaugdämpfers von rechts:

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
domdey
Geschrieben am: 21.08.2010, 14:01
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11479
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



Hier mal mit sichtbarem neuen wink.gif Verbindungsstück :

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
domdey
Geschrieben am: 21.08.2010, 14:06
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11479
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



Und nu' das ganze mal von links:

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
domdey
Geschrieben am: 21.08.2010, 14:09
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11479
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



Und von vorn:

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
Raphael
Geschrieben am: 21.08.2010, 15:14
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5863
Mitgliedsnummer.: 1772
Mitglied seit: 31.12.2008



Willy , wenn Du eine neue Muffe einbaust empfehle ich Dir , diese mit einem Stück doppeltem Kaninchendraht statt einer Schlauchschelle zu fixieren, und dieses auf beiden Seiten . Meine Muffe sass recht locker , Draht deshalb , weil beim (vorsichtigen) Zusammenrödeln auch unter diesem "Rödelpunkt" dann keine Undichtigkeit entsteht . Bei einem Kabelbinder ist ja immer die Stelle unter dem Verschluss verdächtig , weil der Kabelbinder ja nun zu anderem gebaut worden ist ... wink.gif

Gruss,
Raphael

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
" Es wird Tote geben." Dieser Schreibfehler in der Einladungskarte führte dazu , daß auf der Feier zu meinem 8. Geburtstag niemand kam.

Da erzähle ich meinem Psychologen meine Lebensgeschichte , und der Arsch sagt nur :"Boah, krasser Scheiss , ey !"

"Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

M.Gorbatschow




altearmee.org
PM
Top
Habichtwilly
Geschrieben am: 21.08.2010, 21:08
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 546
Mitgliedsnummer.: 3717
Mitglied seit: 09.08.2010



Super, die Bilder haben mir sehr geholfen, auf eigene habe ich jetzt verzichtet. Das Verbindungsstück zum Vergaser fehlt halt, das werde ich noch adäquat ersetzen. Und die gebrochenen Stellen ersteinmal so gut es geht abdichten. Er läuft auf jeden Fall schon sehr viel besser. Wiedereinmal vielen Dank!


--------------------
Gruß Jens
-----------

Simson Habicht Bj 1974
KR51/2L Bj 1980

PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter