Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Anzugsdrehmoment
NorbertE
Geschrieben am: 31.08.2010, 10:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Liebe Freunde,

ich habe nun meine Unterlagen durchgeschaut(einige habe ich z.Zt. verliehn) und habe absolut nichts über das Anzugsmoment der Muttern Zylinderkopf gefunden. Also eine definitive Zahl in Nm oder kp/cm2.

Hat da wer was? Die M-Serie von Star und Co. würde auch schon reichen.

Bitte keine wilden Spekulationen. Das nutzt mir nichts. Wenn dann bitte mit Quelle.

Ich danke im Voraus.


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Raphael
Geschrieben am: 31.08.2010, 10:31
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5863
Mitgliedsnummer.: 1772
Mitglied seit: 31.12.2008



Weiss nicht ob es Dir was nützt , aber beim neuen Motor 531/541 sind es 7Nm , was ich allerdings auch für sehr wenig halte ...

Quelle : Simson-Lehrvideo

Gucksu hier :

http://video.google.de/videoplay?docid=140...arch&plindex=0#


Gruss vom
Raffi


--------------------
" Es wird Tote geben." Dieser Schreibfehler in der Einladungskarte führte dazu , daß auf der Feier zu meinem 8. Geburtstag niemand kam.

Da erzähle ich meinem Psychologen meine Lebensgeschichte , und der Arsch sagt nur :"Boah, krasser Scheiss , ey !"

"Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

M.Gorbatschow




altearmee.org
PM
Top
Schmied
Geschrieben am: 31.08.2010, 10:37
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5210
Mitgliedsnummer.: 423
Mitglied seit: 04.01.2007



Das kann ich so nicht bestätigen.
Nach meinen Unterlagen gild auch für den 531, 541, 741 die 10 Nm Anzugsmoment.
Gar viel ist es wirklich nicht... hmm.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
LASER Schneid- und Gravierarbeiten für Werbung und Modellbau
PME-Mail
Top
Doc Holliday
Geschrieben am: 31.08.2010, 11:33
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3592
Mitgliedsnummer.: 1191
Mitglied seit: 20.03.2008



Nun 10 Nm hin oder her...... ich ziehe die kleinen Muttern fest und juut.

Laut Tabellenbuch würde Schrauben M6 mit 8.8 Güte 14 Nm bekommen aber wer weiß was dann mit dem Zylinderkopf passiert laugh.gif

Ob nun 10, 11 , oder 14 Nm ich glaube so genau kann man keiner Fliege in den A..... treten. Fest und juut

Matze




--------------------
Schraubst Du noch, oder fährst Du schon ???
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 31.08.2010, 12:30
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Gut, ich nehm die 10 Nm mal als gegeben. Ich denke, ich mach mit der Hand und Gefühl mehr.

Der Grund meiner Frage: Auch ich ziehe die Muttern immer nach Gefühl an. Bei einem von mir überholten Motor stellte sich kürzlich heraus: kann nur Nebenluft ziehn. Als Ursache wurde schlussendlich festgestellt, dass in der Zylinderfussdichtung 1 cm fehlt!!! Rausgeblasen!!, denn ich baue keine auch nur etwas eingerissenen Dichtungen ein und auch die Dichtflächen waren in Ordnung.

Meine Theorie (eigentlich zwei) ist, dass sich entweder nach dem ersten Erwärmen im Lauf der Zylinder sich ausdehnt, wieder schrumpft und so fort und das ohne Nachziehn der Muttern die "Luft" zu gross wird.
Oder es hat was mit den gebrauchten und damit schon gestreckten Stehbolzen zu tun. hmm.gif

Mal sehn.


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Doc Holliday
Geschrieben am: 31.08.2010, 13:51
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3592
Mitgliedsnummer.: 1191
Mitglied seit: 20.03.2008



Hm guute Theorie ..... doch Der Zylinder ist aus Guss und die Bolzen aus einfachen Stahl (haben die überhaupt 8.8 ) .

Ich kanns mir net vorstellen mir der Ausdehnung..... dann würde er ja auch unter etwas Gemisch raussabbern.....

Matze


--------------------
Schraubst Du noch, oder fährst Du schon ???
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 31.08.2010, 14:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Matze, auch Guss dehnt sich unter Wärme. wink.gif

Die Theorie ausführlicher: Alles schön neu zusammen (Ausnahme die schon benutzten Stehbolzen) und mit Drehmoment X zusammengepresst. Jetzt kommt die erste Erwärmung und der Zylinder dehnt sich in alle Richtungen und die Stehbolzen auch. Beim Erkalten schrumpft es wieder (die Stehbolzen vielleicht nicht wieder ganz so, da gebraucht, gestreckt, Stahl...). Es ist also nicht mehr so fest, wie vorher. Ein erneuter Start produziert sofort Druck im Kurbelgehäuse (im Kopf auch!) und das bisschen "nicht mehr ganz fest" sucht sich seinen Weg unten über den Zylinderfuss und den hauch einer Papierdichtung.

Es ist, wie gesagt nur eine Theorie. Ich denke, man sollte nach dem ersten Lauf im kalten Zustand den Kopf nachziehn.

Vielleicht (da es nur einmal vorgekommen ist bisher) war aber auch wirklich nur ein "Haksch" im Gehäuse, den ich übersehn habe. Die Dichtung ist ja wirklich nur Klopapier. Wenn ich mir da ne S51-Dichtung ankucke... hmm.gif man könnte an der Stelle eigentlich auch mit HT-Silikon arbeiten. hmm.gif


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Doc Holliday
Geschrieben am: 31.08.2010, 14:30
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3592
Mitgliedsnummer.: 1191
Mitglied seit: 20.03.2008



QUOTE (NorbertE @ 31.08.2010, 15:23)
Matze, auch Guss dehnt sich unter Wärme. wink.gif

Sag an ..... laugh.gif

Nun der Ausdehnunskoefizient von Guss und Stahl (Bolzen) liegt dicht aneinander.
Der der "K" Wert vom Guss ist wesentlich höher, demzufolge ziehen sich die Bolzen wieder eher zusammen... aber das ist nur blanke Theorie ....

Vielleicht hat auch der Fehlteufel zwei JEVER zu viel gehabt laugh.gif laugh.gif wink.gif

In einem alten Buch von 64"Die KFZ Instandhaltung" steht drin Motoren nach Revision starten und 1-2 Minuten im Leerlauf tuckern lassen.... auskühlen lassen ggf. Ventielspiel pürfen und etwaige schrauben nach ziehen dann das ganze wiederholen und auf 5-7 min erweitern.....
Es handelt auch um luft und wassergekühlte Motoren. Kann die Passage gern mal online stellen wenn es erlaubt ist.

Matze


--------------------
Schraubst Du noch, oder fährst Du schon ???
PME-Mail
Top
Doc Holliday
Geschrieben am: 31.08.2010, 14:32
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3592
Mitgliedsnummer.: 1191
Mitglied seit: 20.03.2008



hier der link zum BUCH


--------------------
Schraubst Du noch, oder fährst Du schon ???
PME-Mail
Top
heiwen
Geschrieben am: 31.08.2010, 15:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1350
Mitgliedsnummer.: 373
Mitglied seit: 09.11.2006



@ Norbert

...bei der AWO zum Beispiel sollte man nach ca. 150 km die Zuganker nachziehen. Hier gilt als Richtwert 45-55 Nm. Aber die meisten ziehen nach Gefühl fest.

Habe es selbst so gehandhabt und es war immer etwas Luft zum nachziehen.

Von wegen Materialeigenschaften ist Mathias der bessere Fach-Mann, das auszuklabüsern.

Heiko


--------------------
"Back to the Roots" mit SR 2 und AWO 425 T Gespann
Nicht das Baujahr oder die Herkunft zählt, sondern die Faszination der Maschine.
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 31.08.2010, 15:53
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Ich werde mal eins machen: ich leih mir einen Drehmomentschlüssel und vergleiche mal die Nm mit meinem "Gefühl". Kann ja Jeder gerne auch tun, ich wills nur für mich wissen. wink.gif Weil: 10 kommt mir verdammt wenig vor hmm.gif

Matze, was willste dort auch mit Jever falsch machen? Dichtflächen angeschaut, Dichtung drauf und Zylinder+Kopf. Fertsch. hmm.gif

Das mit den Stehbolzen/Zugankern intressiert mich aber dennoch. Die haben ja nun schon mal das Zugmoment erleben dürfen und auch die Temperaturen. Was passiert da mit dem Stahl?

Meine Meinung: ist eigentlich irrelevant. Bis er reisst.

Aber weil Matze mit dem Bier (ist ja ne Konzentrationsfrage) anfing: Ich hatte hier einen S51-Block stehn. Neue KW, neuer Kolben schon drauf, Zylinder auffädeln. Ich beginne, klingelt das Telefon. Mit Höhrer am Ohr und Augen zu vorsichtig die Kolbenringe gedrückt und schwups, war er drauf. Während des Gesprächs!!
Nur....(nach dem Telefonat) 90° verdreht!! laugh.gif Und nicht mehr hoch und nicht mehr runter und nach Entfernen der Stehbolzen auch nichts mit Drehn. Ein Kolbenring hatte sich im Auslass verfangen, da ging garnichts mehr.
Was blieb mir übrig? Richtig: kurzer Ruck und neue Ringe. laugh.gif
Soviel zu Bier oder Telefonaten. Man sollte sich eben auf eine Sache konzentrieren. wink.gif


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Star73
Geschrieben am: 31.08.2010, 15:57
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7375
Mitgliedsnummer.: 843
Mitglied seit: 29.09.2007



rolleyes.gif ...ach Norbert, wir kennen's doch nicht anders von dir... ph34r.gif















































laugh.gif laugh.gif laugh.gif _console.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
apfelbaum
Geschrieben am: 31.08.2010, 18:00
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4060
Mitgliedsnummer.: 400
Mitglied seit: 29.11.2006



Ach solche Fehler passieren. Flüchtigkeitsfehler. Die zwei Kurbelwellenstumpfe sind ja auch annähernd gleich laugh.gif
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 31.08.2010, 21:07
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Ihr seid Id... mad.gif laugh.gif laugh.gif laugh.gif


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 01.09.2010, 09:03
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Vorrüstung für Getrenntschmierung und Drehzahlmesser. laugh.gif

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter