Headerlogo Forum


Seiten: (5) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Linieren
NorbertE
Geschrieben am: 16.01.2007, 08:41
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Auf Renes Wunsch hin schreib ich mal, wie ich die Linierung zustande bringe. Man kann es einfach nachmachen oder wenigstens probieren.

An dieser Stelle auch eine Abbitte an die richtigen Linierer, denn das gab es mal als Handwerksberuf.

In den damaligen Zeiten wurde liniert (auch heute noch) mit Schlepppinseln, kurz Schlepper genannt. Ich habe keinen, kann also auch keinen fotografieren. Diese Schlepper haben einen kurzen Griffstiel (ca.40mm) und lange Borsten. Es gibt sie in unterschiedlichen Längen, Breiten und Dicken.
Die langen Borsten können viel Farbe aufnehmen und bei unterschiedlichem Druck beim Ziehen verschiedene Breiten fabrizieren. Gut sieht man das beim SR-Tank.

Der Vorteil bei SR ist, dass die Linien verhältnismäßig dünn sind und immer parallel zu irgendwelchen Kanten oder Sicken laufen. Daran kann sich die Linierhand gut abstützen und man hat so eine gute Führung.

Da ich keinen Schlepper habe, nehme ich abgebildeten Stift. Ich habe ihn aus dem Kaufland für 2,95 Eu. Der Hersteller ist Mitsubishi und das Ding ist mit irgendeiner Ölfarbe befüllt. Die Spitze ist ähnlich einem Filzer, aber zum rein drücken. Außerdem sind innen zwei Kugeln zum Farbe durchmischen. Man muss also gelegentlich schütteln.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 16.01.2007, 08:47
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Diesen Stift säge ich hinten auf und kippe vor dem ersten Aktivieren die Farbe aus. Innen gut auswaschen und die Linierfarbe hinein mit den zwei Kugeln. Verschlossen habe ich den, das sieht man ja, mit einer 8er Schraube mit etwas Isoband.
Als Linierfarbe geht gut ein hochglänzender Buntlack auf Kunstharzbasis. Der ist wetter-,abrieb- und spritfest und man spart sich das Klarlacken hinterher.
Und schon kanns losgehn.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 16.01.2007, 09:01
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



An dieser Stelle zwei Hinweise: Übung macht es auch hier! Man braucht dazu garnicht mal irgendeinen Teilefundus, das geht z.B. am eingebauten SR2-Koflügel vorn. Dazu nimmt man sich einfach einen stinknormalen Filzstift und versucht, die vorhandene Linierung nachzuziehn. Vorteil: geht abzuwischen thumbsup.gif , man macht keinen Schaden und bekommt so ein Feeling.

Die zweite Sache ist die Konsistenz der Farbe im Lackstift: Dort muss man ein wenig probieren. Ist sie zu dünn, deckt es nicht richtig, ist sie zu dick, kann sie nicht schnell genug nachlaufen.

Am einfachsten gehen die geraden Linien auf der Gabel oder dem Werkzeugfachdeckel SR2. Dort kann man mit Hilfsmitteln wie Lineal oder Abkleben arbeiten.

Und immer schön ein Läppchen in der Nähe, wenn mans verpfuscht hat biggrin.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 16.01.2007, 09:13
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Ich habe, da mir die Farbe zu dünn erschien, an dem SR1, von dem die Bilder stammen,alleLinien auch zweimal gezogen. Nach dem ersten Linieren 24 Stunden trocknen lassen und da drauf den zweiten Strich. Es geht, man trifft es mit etwas Übung thumbsup.gif

Das Foto unten zeigt deutlich, dass zwei Finger den Stift halten und sich die 3 anderen an der Kotflügelkannte abstützen oder geführt werden. Hat man einmal begonnen, darf man nicht mehr absetzen oder anhalten! Das sieht man. Das muss in einem Zug durchgehn. Als Zuggeschwindigkeit habe ich so schätzungsweise 10cm in der Sekunde. Da darf man nicht zimperlich sein, denn wenn man es zu langsam macht, ist die Gefahr des Verwackelns grösser

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 16.01.2007, 09:25
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Und so sieht der Strich nach zweimal auf dem vorderen Kotflügel aus. Es deckt gut und verlaufen ist auch nichts. (da ist wohl die Kameralinse etwas staubig gewesen rolleyes.gif )

Zum Abschluss sei nochmal gesagt: Man muss etwas probieren. Ich bin der festen Überzeugung, dass es Jeder kann. Ausser, und das gebe ich zu, dem Tank. Diese beiden Linien lasse auch ich machen.
Breitere Linien, wie z.B. AWO werden auch etwas schwierig, es sei denn, man findet einen passenden Stift. Aber selbst doppelte Linien, wie auf manchen Fahrradfelgen sind eigentlich kein Problem.

Auf alle Fälle ist diese Variante den Versuch wert, denn ein komplettes SR linieren hätte mich um die 80 Euro gekostet. So bezahle ich 10 für den Tank und 8 für Farbe und Stift.

Für Fragen, Anregung und Kritik stehe ich natürlich wie immer gerne zur Verfügung. biggrin.gif

Grüsse Norbert

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
PaulSr2E
Geschrieben am: 16.01.2007, 09:59
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 51
Mitgliedsnummer.: 340
Mitglied seit: 08.10.2006



Ist es einfacher wenn man sich die Streifen kauft und dann irgendwie raufmacht.
PME-MailMSN
Top
apfelbaum
Geschrieben am: 16.01.2007, 14:25
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4060
Mitgliedsnummer.: 400
Mitglied seit: 29.11.2006



Hallo Norbert,
wo kann man hingehen wenn man keine ruhige Hand hat zum linieren?
PME-Mail
Top
andib558
Geschrieben am: 16.01.2007, 14:48
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1007
Mitgliedsnummer.: 377
Mitglied seit: 13.11.2006



In den nächsten Schnapsladen, dann wirds schon besser...... laugh.gif


--------------------
Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen!
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 16.01.2007, 19:12
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Paul, ich habe einmal versucht, diese vorgeschnittenen Linien auf den Tank zu bringen. Ich habs dann aufgegeben. Für die Geraden sind die Klebesätze sicherlich eine Alternative. Man sieht es halt biggrin.gif

Es gibt in der Oberlausitz zwei, die gut linieren, auch den Tank. Herrnhut und Dürrhennersdorf.

Grüsse Norbert


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
apfelbaum
Geschrieben am: 16.01.2007, 19:21
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4060
Mitgliedsnummer.: 400
Mitglied seit: 29.11.2006



hast du die genaue Adresse von denen? Mir wurde gesagt, dass es "Schiebschick und Bjarsch" aus Neschwitz nicht schlecht machen sollen. biggrin.gif
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 16.01.2007, 19:37
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Die beiden kenne ich noch nicht. Ich kenne Guth in Herrnhut und Mieth in Dürrhennersdorf. Neschwitz ist ja aber wohl an Dir näher dran.

Grüsse Norbert


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
apfelbaum
Geschrieben am: 16.01.2007, 19:45
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4060
Mitgliedsnummer.: 400
Mitglied seit: 29.11.2006



Was wollen die für das linieren beim Essi ( bei dem aus Neschwitz weiß ich nur: 1 AWO Sport linieren kostet 70€)?
PME-Mail
Top
essermopi
Geschrieben am: 16.01.2007, 21:53
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2120
Mitgliedsnummer.: 223
Mitglied seit: 23.02.2006



So wie ich das sehe ,braucht man dafür eine sehr ruhige Hand und etwas Erfahrung
Norbert,deine Lackstiftvariante ist auch nicht schlecht,werds mal bei Gelegenheit ausprobieren. Hab mal ein bischen gegoogelt. wie`s der Fachmann macht sieht mann hier

Das richtige Werkzeug,der Schlepppinsel sieht so aus Linierpinsel
Ich kann mir vorstellen,dáß da wirklich sehr viel Übung dazugehört
Hier noch ein Link dazu Hier
Aber bei mir steht das Linieren ,wenn überhaupt,noch in ferner Zukunft
Gruß Rene


--------------------
Simson Hopfen und Malz ----Gott erhalt`s !!
PME-Mail
Top
Hille
Geschrieben am: 17.01.2007, 09:57
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3501
Mitgliedsnummer.: 60
Mitglied seit: 02.05.2005



Hallo,

ich benutze zum Linieren immer diesen Pinsel. Ist zwar kein 100% Schlepper, geht aber auch ganz gut.

Gruß Hille


Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
PME-MailWebseiteICQ
Top
essifan
Geschrieben am: 17.01.2007, 16:00
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 3787
Mitgliedsnummer.: 130
Mitglied seit: 28.08.2005



Hallo,

hab da noch ne Idee erklärt bekommen gestern. Und das Ergebnis sieht gar
nicht so schlecht aus. smile.gif
Der gute Mann hat die Linien mit Elektrikerklebeband (das weiche Plastezeug)abgeklebt mit dem Pinsel ausgemalt.
Danach noch Klarlack drüber und fertig. !!! Aber erst Band ab !!! wink.gif
Zugegeben macht ganz schön Arbeit aber was solls wer sein Mopped
liebt hat auch Zeit. Und ich denk wer nicht eine ruhige geübte Hand hat
(z.B. nach ein, zwei Jever biggrin.gif ) für den ist es allemal eine Alternative. thumbsup.gif

Grüsse Mario


--------------------
Die Menschen fürchten die Wahrheit und vergöttern Lüge...wer sie belügt wird ihr Herr, wer die Wahrheit sagt, stets ihr Opfer.
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (5) [1] 2 3 ... Letzte » AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter