Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Benzin durchflussmenge in ml ?
simsonschwalbekr51-2n
Geschrieben am: 08.10.2010, 07:54
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 659
Mitgliedsnummer.: 3051
Mitglied seit: 31.01.2010



Hallo Jungs wink.gif

Ich habe leider bei der Suche im Forum nichts weiter darüber finden können!

Wieviel (ml) - Benzin müßen in der Minute durch den Benzinhahn laufen?

und wie groß muß der Durchmesser vom Benzinschlauch sein?

Gibt es da Unterschiede bei der ...Schwalbe KR51/1 u. der... KR51/2 oder ist das bei beiden Typen gleich?

Gruß Olli


--------------------
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis!
Theorie ist , wenn man weiß wie es geht und nichts funktioniert.
Praxis ist wenn alles funktioniert und keiner weiß warum.
Bei uns sind Theorie und Praxis vereint.
Nichts funktioniert und keiner weiß warum!
PME-Mail
Top
meisterB
Geschrieben am: 08.10.2010, 13:29
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2378
Mitgliedsnummer.: 1031
Mitglied seit: 13.01.2008



Waren es nicht 0,2Liter pro Minute?

Grüße, Sebastian


--------------------
Hier gehts zu meinen Blogs.
meisterBs Simsonblog

Slowdriver Blog
PME-MailWebseiteICQ
Top
simsonschwalbekr51-2n
Geschrieben am: 08.10.2010, 14:29
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 659
Mitgliedsnummer.: 3051
Mitglied seit: 31.01.2010



Hallo Jungs wink.gif

Danke erstmal für die ganzen Antworten aber so richtig weiter gebracht haben mich diese Antworten nun nicht wirklich sad.gif

Ich frage nur mal so,weil es muß doch eine Werksangabe diesbezüglich dafür geben oder nicht?

Genau so mit dem Durchmesser vom Benzinschlauch oder?

Der Motor, oder besser gesagt der Vergaser,braucht doch eine gewisse Menge Benzin um einwanfrei laufen zu können!

Gruß Olli

PS. Ich habe eben noch mal bei Google gesucht und da stand in einem Forum:

es sollten ca. 200 ml pro min sein. Richtig _uhm.gif

Wenn ja,dann bleibt nur noch der richtige Durchmesser vom Benzinschlauch übrig!


--------------------
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis!
Theorie ist , wenn man weiß wie es geht und nichts funktioniert.
Praxis ist wenn alles funktioniert und keiner weiß warum.
Bei uns sind Theorie und Praxis vereint.
Nichts funktioniert und keiner weiß warum!
PME-Mail
Top
Drahtwort
Geschrieben am: 08.10.2010, 14:43
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 698
Mitgliedsnummer.: 2793
Mitglied seit: 25.10.2009



Warum so kompliziert? Ich verstehe euch nicht.

Wenn die Kiste in der Stunde 4 Liter bei Vollgas frißt, wieviel Liter sind das dann in einer Minute? 4 geteilt durch 60 ...

Gruß,
Andreas


--------------------
"Es ist technisch nicht leicht zu erklären, warum stets ungewaschene Maschinen eines Tages nicht mehr laufen, Kolben festgehen, Lager knattern, das Getriebe wimmert. Ein ewig schmutziges Motorrad nämlich macht seinem Herrn keinen Spaß. Und was ihm so an Liebe fehlt, versäumt oder spart er an Öl, das läßt er an Kabeln hängen, an Bowdenzügen aufreiben, die Zündung übersehen und den Vergaser vergessen. Es ist der seelische Druck, der sich durch Blechdeckel und Gußgehäuse hindurch in die Maschine frißt."
Alexander Spoerl, aus "mit Motorrad und Roller auf du", 1955.
PM
Top
Auxburger
Geschrieben am: 08.10.2010, 16:43
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1447
Mitgliedsnummer.: 1960
Mitglied seit: 03.03.2009



Der gesuchte Sollwert ist 200 ml pro Minute.

Müssen wir die Begriffsstutzigkeiten derer, die den Unterschied zwischen Durchschnitts- und Momentanverbrauch nicht gebacken kriegen, wirklich jedesmal wieder ertragen, wenn diese Frage gestellt wird?

Der Zulauf muss mehr sein als der höchstmögliche Momentanverbrauch, damit der Spritpegel im Vergaser konstant bleibt. Dass der Momentanverbrauch wesentlich höher sein kann als irgendwelche Durchschnittsverbräuche, so viel sollte jedem klar sein, der schonmal beschleunigt hat oder bergauf gefahren ist - oder auch denen, die in Mathematik mal aufgepasst haben und wissen, wie man einen Durchschnitt berechnet.


--------------------
PME-Mail
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 08.10.2010, 17:54
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



Da frag ich mich doch, was ist wenn zuwenig Sprit kommt?? Willste dan anfangen rumzubohren...
Die HD hat eine Bohrung von unter 1mm... Weit darunter!
Und der Innendurchmesser von deinem Spritschlauch?? Also wink.gif
Um einen Spritmangel im Vergaser zubekommen, müsste Er schon auslaufen!
PME-Mail
Top
Auxburger
Geschrieben am: 08.10.2010, 21:00
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1447
Mitgliedsnummer.: 1960
Mitglied seit: 03.03.2009



Es geht hier nicht nur um die Menge, sondern auch um den daraus resultierenden Druck vor dem Schwimmerventil.
Das primitive System der BVF-Vergaser funktioniert eben nur dann richtig, wenn alle Parameter so sind wie sie sein sollen.


--------------------
PME-Mail
Top
simsonschwalbekr51-2n
Geschrieben am: 09.10.2010, 07:38
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 659
Mitgliedsnummer.: 3051
Mitglied seit: 31.01.2010



Kratz mich, beiss mich, schlag mich laugh.gif

Bleibt doch mal ein bisschen locker und haut Euch doch nicht gleich wink.gif


Also das mit den 200ml pro Minute ist ja dann geklärt!

und was für ein Durchmesser muß der Benzinschlauch nun genau haben _uhm.gif


5mm oder 5,5mm?

Danke und Gruß...Olli


--------------------
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis!
Theorie ist , wenn man weiß wie es geht und nichts funktioniert.
Praxis ist wenn alles funktioniert und keiner weiß warum.
Bei uns sind Theorie und Praxis vereint.
Nichts funktioniert und keiner weiß warum!
PME-Mail
Top
Drahtwort
Geschrieben am: 09.10.2010, 09:20
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 698
Mitgliedsnummer.: 2793
Mitglied seit: 25.10.2009



QUOTE
und was für ein Durchmesser muß der Benzinschlauch nun genau haben _uhm.gif

5mm oder 5,5mm?

Also, das ist Jacke wie Hose.

Neugierig wie ich bin hab' ich's halt mal eben ausprobiert: einen 5mm Benzinschlauch genommen, Trichter angeschlossen, Messbecher untergestellt und mit der Uhr die Zeit gestoppt: et voila, in einer Minute fliesst da doch glatt 1,1 Liter Wasser durch. Gut, ist Härtegrad 4. Mit Benzin wollt ich's jetzt nicht testen, aber wer's ganz genau wissen will, kann den Test ja noch mal mit echtem Sprit wiederholen.

Gruß,
Andreas


--------------------
"Es ist technisch nicht leicht zu erklären, warum stets ungewaschene Maschinen eines Tages nicht mehr laufen, Kolben festgehen, Lager knattern, das Getriebe wimmert. Ein ewig schmutziges Motorrad nämlich macht seinem Herrn keinen Spaß. Und was ihm so an Liebe fehlt, versäumt oder spart er an Öl, das läßt er an Kabeln hängen, an Bowdenzügen aufreiben, die Zündung übersehen und den Vergaser vergessen. Es ist der seelische Druck, der sich durch Blechdeckel und Gußgehäuse hindurch in die Maschine frißt."
Alexander Spoerl, aus "mit Motorrad und Roller auf du", 1955.
PM
Top
simsonschwalbekr51-2n
Geschrieben am: 09.10.2010, 09:24
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 659
Mitgliedsnummer.: 3051
Mitglied seit: 31.01.2010



Hallo Andreas,

ok dann ist es wirklich nicht so wichtig,weil die Menge an Sprit sollte dann locker für jeder Art von... Gasmanöver reichen laugh.gif


Danke und Gruß Olli


--------------------
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis!
Theorie ist , wenn man weiß wie es geht und nichts funktioniert.
Praxis ist wenn alles funktioniert und keiner weiß warum.
Bei uns sind Theorie und Praxis vereint.
Nichts funktioniert und keiner weiß warum!
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter