Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Schutzblech s51, Angebot meines Lackierers -> Gummischicht
S51NSven
Geschrieben am: 25.10.2010, 16:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 260
Mitgliedsnummer.: 3719
Mitglied seit: 09.08.2010



Hey Leute,
ich will meine Schutzbleche (unter Anderem) wegen Rostansätzen und unschönen Kratzern neu lackieren lassen.
Nun bot mir der Lackierer heute an beide Schutzbleche auszubeulen(soweit kaum nötig), zu entrosten, silber zu lackieren UND eine Gummischicht innerhalb der Schutzbleche anzubringen, um Steinschläge zu verhindern und das für 100€.
ich frage mich, ob ich das Angebot annehmen soll; er ist als sehr guter lackierer bekannt, aber ich weiss nicht, ob ich das mit der Gummischicht machen soll.

lasst eure Meinung dazu hören...

gruss
Sven


--------------------
Bei mir fängt sogar ALU an zu rosten :P
PME-MailICQ
Top
andi2
Geschrieben am: 25.10.2010, 17:59
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2858
Mitgliedsnummer.: 1290
Mitglied seit: 31.05.2008



Hallo Sven,wenn du das Geld über hast mach es.Die Erfahrung zeigt aber bei selbst bei Originalen lackierten kotflügeln hält der Lack bei etwas Pflege jahrzehntelang.Wenn man nicht gerade im Winter die volle Streusalzdröhnung mitnimt ist es vollkommen ausreichend.Es ist ist wirklich jeden seine eigene Entscheidung(Es gibt wichtigere).mfg andi cool.gif


--------------------
gesendet von meinen Schultaschenrechner
PME-Mail
Top
doccolor
Geschrieben am: 25.10.2010, 21:20
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1755
Mitgliedsnummer.: 685
Mitglied seit: 06.07.2007



Sven, ich kann mir eigentlich nur vorstellen, dass der Lackierer Steinschlagschutz meint. Ist ja auch eine Art Gummischicht.....

Doc


--------------------
Aktuelle lieferbare SIMSON Farben als Lackstift, Spray und Spritzlack:
ägyptischblauSR50,alabaster, atlantikblau (versch. Varianten) atlasweiss, beige, beige(KR50), biberbraun, billardgrün (Varianten für S51/Schwalbe), blau S50N, blaumet.SRA,bordo,braungrau(SR50), brillantblau, diaphanblau, dunkelblau SR, dunstgrauSR50,erikaviolett(SR50), glasurblau,graphitschwarz(SR50), graubeige SR2(Export),hechtgrau, hellrot SR501C, ibizarot, (jalta)blau, kirschrot SR2(Export), lindgrün, malagarot SR50/1, maron, olivbeige (Varianten für Duo, Schwalbe, Habicht), orange, orangeocker DUO, pastellweiss, polarblaumet.SR50,rapsgelb, saftgrün, saharabraun(Varianten), sandgrau, silber-Metalleffekt alt und neu,tornadorot(S53), tundragrau (Varianten für Star/Spatz/Schwalbe),wasserblau 019 (Star 50), weinrot SR50B, weiss(SR80), Trittbrettsilber SR50,weiss SR50, verschiedene Linierungsfarben, Sitzbankblechfarben (verschiedene), verschiedene Rahmenfarben (Schwalbe/KR50), Lenkergrau(SR2), Knieblechbeige (S51), Sitzbankblech Star,
Hammerschlagfarben: Blau(KR50+SR2), Grau, Erikaviolett,Rotbraun
MZ Farben:
olympiablau ETZ, dunstgrau ETZ, orangerot ETZ, billardgrün ETZ,silber ETZ,metallicblue ETZ,NVA olivgrün TS, gelb TS, dunkelblau ES, maron BK, saftgrün TS, kristallblaumet. ETZ, alabaster ES, hellbraun ES, helles blautürkis ES/2, Linierung gold, orangerot RT, effektgrün met. RT, blaugrau RT, olivbeige ES, hellblau ES, graublau ES, postgelb ES, olympiablau TS, tiefblau TS, olivgrünmet. TS, rot 3011 TS (ca.), rot TS, grauweiss TS MILICIA, ES rot, kristallblau ETZ,dunkelblau TS, flammenrot TS, gelb ETS, lachsrot ES, adriaticbluemet.SM, icebluemet., grau LSW, Zierlinien dunkelgrün
AWO Farben: Maron
Zierlinien blau + gold,
REX Farben:
blassgrünmet./Linierung grün, Emblem gold/dkl.grün
FRAMO: Grau
IWL: Berlin: smaragdgrün,creme,coralle,hellblau,HS grau, Pitty: Bordeauxrot, dunkelblau,Maron, Wiesel: smaragdgrün,maron,Troll: hellblau
Emblem IWL,BERLIN
PME-MailWebseite
Top
S51NSven
Geschrieben am: 25.10.2010, 21:45
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 260
Mitgliedsnummer.: 3719
Mitglied seit: 09.08.2010



wahrscheinlich hat er das gemeint.
Wie erklärt man sowas auch einem Laien, wie mir?^^

trotzdem zweifle ich vorallem aus Originalitätsgründen... deswegen wollt ich hier ein paar Meinungen dazu hören.


--------------------
Bei mir fängt sogar ALU an zu rosten :P
PME-MailICQ
Top
doccolor
Geschrieben am: 25.10.2010, 22:10
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1755
Mitgliedsnummer.: 685
Mitglied seit: 06.07.2007



Da würde ich ehrlich gesagt auf "Originalität" pfeiffen. Man sieht es nicht und ich denke auf jeden Fall, dass es durch den Steinschlagschutz von unten her weniger Rostanfällig wird.
Zu DDR Zeiten wurde auch eine zähe klebige Pampe reingeschmiert um vor Rost zu schützen (soweit ich mich nicht verlesen habe).

Die heutigen Inkredenzien zur Erhaltung von Metall (und Holz), werden durch die ganzen schwachsinnigen EU-Bestimmungen immer weniger wirksam, dafür immer teurer mad.gif Dadurch dass die "giftigen" Inhaltsstoffe von früher immer mehr entfernt werden, spricht man heute auch mehr von Veredelung, als von Schutz.

Früher gab es Zinkromat oder Bleimennige. Das hast Du draufgeschmiert und gut war´s. Da hat nichts mehr gerostet, ob´s lackiert wurde oder nicht.

Du siehst, dass der Originalität irgendwann Grenzen gesetzt werden.....

Doc wink.gif
PME-MailWebseite
Top
S51NSven
Geschrieben am: 26.10.2010, 15:03
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 260
Mitgliedsnummer.: 3719
Mitglied seit: 09.08.2010



Na, wenn du das sogar sagst ;-)
neim aber ernsthaft: ich dachte, dass man das sehen würde (z.b. schwarze Schicht unter silbernem Schutzblech)
danke dir für die infos, doc smile.gif

Gruß,
Sven


--------------------
Bei mir fängt sogar ALU an zu rosten :P
PME-MailICQ
Top
Peterle
Geschrieben am: 26.10.2010, 15:06
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2529
Mitgliedsnummer.: 1920
Mitglied seit: 22.02.2009



Steinschlagschutz gibst auch in Silber, hat mein Kumpel am TGL-Enduro...


--------------------
MfG Hannes aus Meck-Pomm
PME-Mail
Top
Wombat45
Geschrieben am: 26.10.2010, 15:39
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4607
Mitgliedsnummer.: 3758
Mitglied seit: 20.08.2010



Hallo zusammen,
Du kannst auch überlackierbaren Unterbodenschutz nehmen,
Dann kannst du ihn in deiner Farbe überlackieren

Mfg. Frank


--------------------
Mfg. Frank



Meine Essi`s
57er "Klick"
Mein Roter "Klick" zerlegt und eingelagert
Patina SR2E "Klick" Verkauft
73er Star"Klick"
PME-Mail
Top
Flacheisenreiter
Geschrieben am: 26.10.2010, 16:52
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1338
Mitgliedsnummer.: 3659
Mitglied seit: 23.07.2010



QUOTE (S51NSven @ 25.10.2010, 22:45)
trotzdem zweifle ich vorallem aus Originalitätsgründen... deswegen wollt ich hier ein paar Meinungen dazu hören.

laugh.gif
Du hast sicher auch kein "originales" Getriebeöl im Motorblock und keinen "originalen" Sprit mehr im Tank...
...also echt, dieser "Originalitätsfetischismus" nimmt ja erschreckende Formen an rolleyes.gif blink.gif ...

Sorry, musste mal raus, nicht böse gemeint.

100€ hört sich aber verdammt viel an. Je nach Möglichkeiten und Fertigkeiten würde ich die Schutzbleche selber lackieren und Unterbodenschutz raufsprühen. Die Materialien dazu kosten im Baumarkt nicht mal ein Viertel des vom Lackierer genannten Preises, die Ergebnisse werden auch gut.


--------------------
MfG
Tobi, der Flacheisenreiter


Mein Stand-/Fuhrpark:
MZ TS 150 Bj.81, IFA Touring Bj. 89 in creme, Diamant Halbrenner Bj. 63, umgebautes Mifa 101 Bj. 69, Velor Stretchcruiser, markenloses Retro MTB
PME-Mail
Top
Peterle
Geschrieben am: 26.10.2010, 18:16
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2529
Mitgliedsnummer.: 1920
Mitglied seit: 22.02.2009



Die Ergebnisse werden gut aber nicht perfekt!

Wenn man es richtig ordentlich will sollte man schon zum Lackierer gehen...


--------------------
MfG Hannes aus Meck-Pomm
PME-Mail
Top
Flacheisenreiter
Geschrieben am: 26.10.2010, 18:47
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1338
Mitgliedsnummer.: 3659
Mitglied seit: 23.07.2010



"Perfekt" im eigentlichen Sinn wird nie etwas wink.gif . Solange keine dicken Läufer drauf sind und einigermaßen gleichmäßig gesprüht wurde, ist doch alles i.O. thumbsup.gif .

OK, meine Einstellung dazu mag auch daran liegen, dass ich für mich keinen großen Wert auf eine makellose Lackoberfläche lege, nur vor Rost schützen solls richtig gut.
Beispielsweise hab ich meine MZ komplett gestrichen cool.gif .


--------------------
MfG
Tobi, der Flacheisenreiter


Mein Stand-/Fuhrpark:
MZ TS 150 Bj.81, IFA Touring Bj. 89 in creme, Diamant Halbrenner Bj. 63, umgebautes Mifa 101 Bj. 69, Velor Stretchcruiser, markenloses Retro MTB
PME-Mail
Top
HarryT
Geschrieben am: 26.10.2010, 18:51
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 250
Mitgliedsnummer.: 262
Mitglied seit: 30.04.2006



Für 100€ beim Lackierer ist geschenkt. Würde ich an Deiner Stelle sofort machen.Laß Dir doch erstmal dei Farbe zeigen. Meine Schutzbleche sind Metallik Silber.
Kannst ja mit Deinen Blechen vergleichen.
Das mit dem Korrosionsschutz kannst Du Dir sicher erst einmal ansehen.
Früher hat man im Winter Elaskon reingeschmiert.
Ersatzweise auch zähes Fett.
PME-Mail
Top
doccolor
Geschrieben am: 26.10.2010, 19:07
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1755
Mitgliedsnummer.: 685
Mitglied seit: 06.07.2007



QUOTE (Wombat45 @ 26.10.2010, 15:39)
Hallo zusammen,
Du kannst auch überlackierbaren Unterbodenschutz nehmen,
Dann kannst du ihn in deiner Farbe überlackieren

Mfg. Frank

Unterbodenschutz ist auf Bitumenbasis und NICHT überlackierbar.

Drum nennt sich das Überlackierbare: Steinschlagschutz. Den gibt´s in Weiss, Hellgrau und Schwarz.

Die Verbraucher werden da leider oft irregeführt..... mad.gif

Doc wink.gif
PME-MailWebseite
Top
BBERNARDausDD
Geschrieben am: 26.10.2010, 19:50
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 61
Mitgliedsnummer.: 3292
Mitglied seit: 10.04.2010



Und worin besteht da der Unterschied? Könntest du bitte den Unterschied erklären Für mich sind beide Mittel das selbe. Abgesehen davon würde ich Fette oder Wachse empfehlen. Die lassen sich bei Bedarf wesentlich besser entfernen.

Gruß Bernard
PME-Mail
Top
S51NSven
Geschrieben am: 26.10.2010, 20:43
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 260
Mitgliedsnummer.: 3719
Mitglied seit: 09.08.2010



QUOTE (Peterle @ 26.10.2010, 18:16)
Die Ergebnisse werden gut aber nicht perfekt!

Wenn man es richtig ordentlich will sollte man schon zum Lackierer gehen...



juhu einer der mich versteht biggrin.gif

mal davon abgesehen; ich hab noch nie in meinem Leben eine Sprühlackdose in der Hand gehabt und werde es bestimmt nicht an meinen (einzigen) Schutzblechen ausprobieren tongue.gif

@ Doc: Unterbodenschutz auf Bitumenbasis?
Man schmiert sich da im Prinzip also Teer(bzw. sehr Langkettige Alkane *Klugscheißermodus off*) an sein Fahrzeug? Dann is klar, dass das nicht ohne weiteres überlackiert oder entfernt werden kann...

@ Bernard aus Dresden:
Hab bei Wikipedia nachgeschaut: Wikipedia kennt nur den Unterbodenschutz und sagt, dass der heute aus Polymeren auf PVC-basis besteht und früher auf Bitumenbasis war.
Es werden wohl auch Fette- und Wachse verwendet.

Doc sollte einen Artikel über Steinschlagschutz hinzufügen, da es den nicht gibt smile.gif


--------------------
Bei mir fängt sogar ALU an zu rosten :P
PME-MailICQ
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter