Headerlogo Forum


Seiten: (4) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Umbau Rücklicht, LED`s statt Glühlampe
essermopi
Geschrieben am: 25.01.2007, 21:38
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2120
Mitgliedsnummer.: 223
Mitglied seit: 23.02.2006



Hey Leute
hier mal was interessantes.
Durch rumstöbern im Netz bin ich in irgendeinem Forum auf eine Seite gestoßen,
in welcher sich jemand Gedanken gemacht hat,aufgrund der geringen Leistung
der Lichtmaschine,die "Rücklichtbirne" durch LED`s zu ersetzen. hmm.gif
Das ist natürlich nicht mehr original , bringt aber mehrere Vorteile
1. hellere Leuchtkraft bzw höhere Lichtausbeute thumbsup.gif
2. lange Lebensdauer ,einmal einbauen ,daß war`s für lange Zeit thumbsup.gif
3. der eigentlich wichtigste Punkt,sehr geringe Stromaufnahme im Vergleich zur
5 Watt Lampe ( die Glühbirne zieht ca 7-8 mal mehr Strom)
Hier wird`s für die Anhängerfahrzeuge interessant.!! thumbsup.gif man kann ohne Probleme mehrere dieser Lampen gleichzeitig leuchten lassen.

Wär übrigends noch ein Tip für Norbert`s Chopper. Durch die LED`s könntest
du dein Gefährt so richtig Las Vegas mäßig aufleuchten lassen. tongue.gif tongue.gif
Ganz so wie der elektrische Reiter.!! thumbsup.gif tongue.gif
So genug zur Einleitung,jetzt zur Umsetzung
erstmal zur Erinnerung ,hier ein Foto des originalen SR Rücklicht`s mit 5 Watt
Glühlampe .

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Simson Hopfen und Malz ----Gott erhalt`s !!
PME-Mail
Top
essermopi
Geschrieben am: 25.01.2007, 21:56
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2120
Mitgliedsnummer.: 223
Mitglied seit: 23.02.2006



So weiter gehts
Ich setz euch am Ende noch den Link zu dieser Seite rein!
Dort gibts genaue Informationen zu den zu verwendenden LED`s sowie zu den
entsprechenden Vorwiderständen.
Ich hab mir also das entsprechende Material besorgt und auf so eine Bastelplatine
raufgelötet. Es ist nicht so schwer,immer einen Vorwiderstand vor eine LED,und das
5 mal nebeneinander.!! also parallel. thumbsup.gif
Wichtig ist die Polung der LED`s, bei den Widerständen ist es egal.
So jetzt der Haken,!! ohmy.gif AUFPASSEN !!
Am SR Rücklicht hinten kommt Wechselspannung an. Diese Schaltung funktioniert aber nur mit 6V Gleichspannung,das heißt es muß noch ein Gleichrichter vorgeschaltet werden. Das ist in diesem Fall bei mir dieses schwarze Bauteil am Rand. Das hat 4 Anschlüsse , 2 für Wechselspannung Eingang und 2 für Gleichspannung Ausgang. Dort wieder die Polung beachten. Es gibt natürlich noch andere Ausführungen an Gleichrichtern,Funktion ist aber immer die selbe,macht aus Wechselspannung -Gleichspannung.
Hier meine Platine vor dem Einbau.
Die LEDs habe ich mit feinem Schleifpapier angerauht , zwecks besserer Diffussion.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Simson Hopfen und Malz ----Gott erhalt`s !!
PME-Mail
Top
Schmied
Geschrieben am: 25.01.2007, 21:59
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5210
Mitgliedsnummer.: 423
Mitglied seit: 04.01.2007



Die ganze Sache auf LED umzurüsten hatte ich mir auch schonmal überlegt, jedoch erstmal an der offensichtlichen Einfachheit gescheitert.

Es reicht nämlich nicht aus einfach ein paar LEDs mit passenden Widerstand hinten rein zu basteln.
Man muß die ganze Sache über eine "Konstantstromquelle" betreiben, die aber weniger die Voltzahl, sondern eher die Leistung regelt. Denn egal was für Lampen oä. man an die Lichtmaschiene des Essis dranhängt, es muß am Ende eine Leistung von 18W bei 6V abgenommen werden.
Hast du hinten weniger (wegen der LED) brennt dir vorn die Biluxbirne durch.

Aber der Ansatz zum Umbau ist nicht schlecht! thumbsup.gif


--------------------
LASER Schneid- und Gravierarbeiten für Werbung und Modellbau
PME-Mail
Top
essermopi
Geschrieben am: 25.01.2007, 22:10
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2120
Mitgliedsnummer.: 223
Mitglied seit: 23.02.2006



@ Schmied
aber es ist ein Versuch wert. thumbsup.gif
PS: Hat mir nur ein Kaffee am Automaten gekostet!! tongue.gif biggrin.gif
Jetzt kommt noch ein Foto von der Befestigung auf der Blechplatte.
Ich benutze dazu erstmal dieses Knetmetall, das ist schnell zubereitet,und die Platine hält Bombenfest. Sieht natürlich laienhaft und privisorisch aus ,sieht ja eh
keiner tongue.gif und ich hab ,wenns nicht klappen sollte,immer noch die Möglichkeit die
gute alte 5 Watt Glühlampe wieder einzubauen.
Ich habs ausprobiert,sieht ganz gut aus ,der Dauerlauf wirds zeigen
Gruß Rene
HIER noch der
Link zur entsprechenden Seite
schaut auch weiter unten nach ,gute Tips zum Einbau in ein MZ Rücklicht

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Simson Hopfen und Malz ----Gott erhalt`s !!
PME-Mail
Top
joker317
Geschrieben am: 25.01.2007, 22:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5880
Mitgliedsnummer.: 199
Mitglied seit: 20.01.2006



Ich will dich nicht von deinem teuflischen Plan abbringen, aber IMHO sind LEDs an Moped verboten, aber ich weiß nix genaues....
MfG joker317
PME-MailICQ
Top
essermopi
Geschrieben am: 25.01.2007, 22:32
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2120
Mitgliedsnummer.: 223
Mitglied seit: 23.02.2006



QUOTE (joker317 @ 25. Jan 2007, 23:23)
aber IMHO

@ Joker jerome
Ich glaub nicht ,daß irgendein Streifenpolizist mich auffordert,die Rücklichtkappe abzuschrauben,es sei denn dieses Elektronikgezumpel hat einen Supergau erlebt
und nichts geht mehr _uhm.gif
Übrigends ist noch jede Menge Platz im Rücklicht,die Sache ist noch ausbaufähig!


--------------------
Simson Hopfen und Malz ----Gott erhalt`s !!
PME-Mail
Top
Schmied
Geschrieben am: 25.01.2007, 22:51
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5210
Mitgliedsnummer.: 423
Mitglied seit: 04.01.2007



Wie heißt es immer so schön: "Im Bereich der STVZO nicht zugelassen!"
Das steht übrigens auch auf der Seite wo du das gefunden hattest.

Aber ich denke mal so lange nichts davon aus der Lampe raushängt oder du es den "Grünen Freunden" auf dei Nase bindest, wird keiner was sagen! unsure.gif


--------------------
LASER Schneid- und Gravierarbeiten für Werbung und Modellbau
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 25.01.2007, 22:54
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Darf ich? rolleyes.gif

Der Ansatz ist richtig, auch mit der Gleichrichtung.Aber der Schmied hat schon irgendwo Recht: Bedingt durch die Spannungserzeugung läuft bei zu wenig Strom die Spannung hoch und killt Alles, was da ist. Es gilt als,o die Spannung kostant zu halten! Dann könnte man auch vorne rein LED`s machen biggrin.gif

Die einfachste Möglichkeit wär, den Strom des Rücklichts auf die 3 oder besser 5 Watt zu bringen. Das Ginge einfach mit einem Widerstand zwischen heiss und Gehäuse.
Als Rechenbeispiel. (P=UmalI und R=U/I )

Die originale Glühlampe hinten hat 3 oder 5 Watt. Wir nehmen 5 Watt. Darüber, wenn sie leuchtet, fliesst ein Strom von (umgestellt I= P/U)= 0,83 Ampere.
Eine normale LED hat einen Flussstrom von 20mA. 5 Stk hat Rene, also 100mA. Fehlen uns zu dem Glühlampenstrom noch 0,73 A biggrin.gif, den wir "verbraten" müssen.

Ein Widerstand mit einer Leistung von 5 Watt und einem Widerstand von reichlich 8,2 Ohm (R=U/I) ist schwerlich zu bekommen und ausserdem gross. Dazu wird er noch heiss, denn er setzt ja die Energie in Wärme um.

Die eleganter Lösung ist eine Schottky Diode. Die gibt es für 6Volt und auch die Baugrösse bei 18 Watt (3Ampere) hält sich in Grenzen. Man kann sie auch an jeder Stelle einbaun. Probiert habe ich es selbst noch nicht.

Ohne Sowas, Rene, wird Folgendes passieren: Dein Rücklicht wird leuchten und dann geht Dir der Biluxfaden kaputt und gleich hinterher Dein Rücklicht. ermm.gif
Die Spannung der Lichtspulen im Leerlauf erreicht fast 30 Volt!!!

Aber probiers aus und berichte weiter thumbsup.gif

Grüsse Norbert


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Schmied
Geschrieben am: 25.01.2007, 23:02
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5210
Mitgliedsnummer.: 423
Mitglied seit: 04.01.2007



Tja, genau das Problem des überschüssigen Stromes gilt es zu umgehen.

Ich gebe dabei zu bedenken das, um das Problem des "verbratens" mittels Widerständen oä.zu umgehen und die Leistung des Rücklichts wieder auf 3 Watt zu regeln, wir wieder bei der einfachsten Lösung sind:

Eine Glühlampe mit 3 Watt! _clap_1.gif

Strom ist eben doch TeufelswerK!!!


--------------------
LASER Schneid- und Gravierarbeiten für Werbung und Modellbau
PME-Mail
Top
cs_joker7
Geschrieben am: 25.01.2007, 23:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1689
Mitgliedsnummer.: 239
Mitglied seit: 31.03.2006



QUOTE (Schmied @ 26. Jan 2007, 00:02)
Ich gebe dabei zu bedenken das, um das Problem des "verbratens" mittels Widerständen oä.zu umgehen und die Leistung des Rücklichts wieder auf 3 Watt zu regeln, wir wieder bei der einfachsten Lösung sind:

Eine Glühlampe mit 3 Watt! _clap_1.gif


_clap_1.gif _clap_1.gif _clap_1.gif

Wäre das nicht einen Beitrag bei "Einfach Genial!" wert?

laugh.gif
PME-Mail
Top
Hisi
  Geschrieben am: 25.01.2007, 23:49
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1496
Mitgliedsnummer.: 349
Mitglied seit: 18.10.2006



huh.gif
ich staune über eure lampenprojekte nicht schlecht, bin etwas müde,
doch eines noch, eure dioden-widerstandsflechterei ist absolut richtig,
nur wird euch auch diese kombination auch ohne gleichrichtung fungieren,
nur leuchten die dioden halt nur eine halbwelle lang; ausweich:
komplementärschaltung, also gleiches dioden-gemezel nochmal bauen und
dann den "minus" zum "plus" hängen und schon leuchten eure 5 ersten
dioden bei der ersten halbwelle, die nächsten 5 dioden bei der zweiten
halbwelle ...

doch warum wechselstrom _uhm.gif hmm.gif

oder kommt das direkt vom essi-motor-licht-dingens so raus?
norbert, deine annahme mit den 20mA is okay, nur die neueren dioden benötigen
auch schon mal weniger und dann nochwas, strom kann man nicht "verbraten",
er fließt immer !!! mit der spannung verbraten is schon besser, über widerstand
erzeugt sie wärme und is dahin..... (stört mich nur als e-techniker, der off 'ner unidäd war...)

bei der berechnung der wiederstände obacht geben, denn der strom der über die vorwiderstände fließt, somit eine spannung hält, damit die dioden nur ihre 1,2 volt, oder weniger haben, beansprucht den widerstand, somit habt ihr einen strom von 20 mA und eine spannung von runden 5 Volt sind nach olle adam 5x20 = 100mW
leistung, also sollten 1/4 watt widerstände reichen; 1/4watt sind hmm.gif _uhm.gif hmm.gif cry.gif na?!! genau, 250mW, ergo doppelte sicherheit und ein 1/4-watt-widerstand ist standard, doch es gips auch 1/8-watt, also aufpassen !!!

morgen mal mehr, hier foto von hisis leucht-spiel am hänger !!!
und gute nacht, MÄDELS !!!

Masse ist Masse
Rot ist die Plus 12Volt (Bremslicht)
Blau ist die Plus 12Volt (Showlicht)



Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Hisi
  Geschrieben am: 25.01.2007, 23:52
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1496
Mitgliedsnummer.: 349
Mitglied seit: 18.10.2006



cool.gif
unn so leuchtes alles, nur im "fahrbetrieb" wechseln dann rot und blau,
sobald gebremst wird.....

widerstände sind alle 1/4 watt, strom bin ich jetzt zu faul und zu blöd
zum rechnen es sind einige 60 - 70 im umfang des fasses

gut's nächtle vom hisi
morgen mehr blink.gif




Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Melle
Geschrieben am: 26.01.2007, 00:01
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 105
Mitgliedsnummer.: 386
Mitglied seit: 20.11.2006



QUOTE (joker317 @ 25. Jan 2007, 22:23)
Ich will dich nicht von deinem teuflischen Plan abbringen, aber IMHO sind LEDs an Moped verboten, aber ich weiß nix genaues....
MfG joker317

LED- Rücklichter - und Blinker sind mittlerweile serienmäßig (!) an vielen Zweirädern zu finden,warum sollten sie also verboten sein?
Hab an meiner RSV-Mille auch Rücklichter und Blinker als LED-Ausführung mit E1-Nummer.Also warum nicht auch am SR ?

Gruß Carsten
PME-Mail
Top
Schmied
Geschrieben am: 26.01.2007, 00:32
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5210
Mitgliedsnummer.: 423
Mitglied seit: 04.01.2007



Also verboten sind solche Sachen am SR ganz einfach weil dafür die Zulassung fehlt!

In Deutschland muß jede noch so kleine Lampe die im öfentlichen Strassenverkehr betrieben wird eine E-Zulassung haben.
Darin ist enthalten: Form, Farbe, Abstrahlwinkel, Helligkeit, .... und die zu verwendende Lichtquelle.
Natürlich gibt es zugelassenen LED-Scheinwerfer für den Strassenverkehr. Die sind dann aber "Bautechnisch nach STVZO geprüft".

Kannst das Rücklicht ja mal bei den ofiziellen Stellen vorlegen. Die werden nichtmal wissen was das ist... laugh.gif

Zum eigentlichen Problem zurück:
Ich hatte mich auch schonmal mit dem Umbau der Elektrik zur Verbesserung der Lichttechnik beschäftigt.
Wie gesagt sieht es einfach aus, einfach hier und da am Strom zu drehen, aber die Realität mit so einem Schwunglichtgenerator ist ein Ding für sich. hmm.gif

Kurzum hatte ich den Plan das gesamte Bortnetz zu Stabilisieren, um so alle Verbraucher dranhängen zu können wie ich will.

Hab dazu mal ne Zeichnung angehängt.

Habe das aber bisher nur Theoretisch durchdacht.
Die Schaltung für das Stabilisierungsteil habe ich schon ausgearbeitet, und denke mal das das klappen könnte...
Der Praktische Versuch wurde wegen "derzeitigen nichtwichtigerscheinens" vertagt. wink.gif




Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
LASER Schneid- und Gravierarbeiten für Werbung und Modellbau
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 26.01.2007, 10:35
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Hisi, komm, lass uns Haare spalten laugh.gif : Du hast Recht, Strom kann man nicht verbraten, Spannung aber auch nicht. Nur Leistung, also P! Durch den Energieerhaltungssatz verschwindet das Zeugs auch nicht, sondern wird (in dem Fall) in Wärme umgewandelt.

Und weil ich grade am studiertenbelehren bin biggrin.gif Ja, da kommt Wechselspannung raus. Durch die ständige Umkehrung des magnetischen Flusses kehrt sich auch die Polarität der erzeugten Spannung um. Mit Nulldurchgang: also Wechselspannung. Übrigens auch an Deiner Schwalbe. Nur die Ladeanlage (die der Essie nicht hat) ist Gleichspannung.

Matthias, da gibts doch diesen Anbieter Elektronikzündung Simson. Die erzeugen ca.80 Watt und regeln es auch.
Deine Variante wird gehn. Bedenke bitte, dass es sich um Wechaselspannung handelt. Oder aber man richtet Alles gleich. Sollte auch gehn.Ich denke aber, eine Schottky Diode mit 50V Spannungsfestigkeit auf 6Volt begrenzt mit einem Max. Strom von 5 A tuts auch. Und die kann man egal wo anschliessen und verstecken.

Grüsse Norbert biggrin.gif


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (4) [1] 2 3 ... Letzte » AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter