Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> antrieb-kettenkasten....., oder die montagereihenfolge
Hisi
  Geschrieben am: 29.01.2007, 17:47
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1496
Mitgliedsnummer.: 349
Mitglied seit: 18.10.2006



_uhm.gif hmm.gif
hisi benötigt nochmals eure hilfe;
mir lassen ein paar sachen keine ruhe und so habe ich den antrieb nochmals
auseinandergebaut, dabei festgestellt, daß er an der innenseite ausgebrochen
und außerdem das gehäuse gerissen ist.... soweit alles klar......

doch nun tauch bei freund dumcke ein ring auf, dessen lokalisierung mir nicht
eingeht, deshalb mal eine kleine pic-serie und die damit verbundene frage, ob
der ring da mit hineingehört.... könnte einen sinn haben.....

hier das ausgangspic vom hisi ph34r.gif
also, kommt zwischen achsstumpf und kettenkasten ein ring, wie im nächsten
pic???


danke für rege beantwortung im voraus.... _clap_1.gif





Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Hisi
  Geschrieben am: 29.01.2007, 17:49
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1496
Mitgliedsnummer.: 349
Mitglied seit: 18.10.2006



_uhm.gif
und hier nun der ring, oder scheibe ....

dankschön vom hisi ph34r.gif


Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
bikenils
Geschrieben am: 29.01.2007, 22:19
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5852
Mitgliedsnummer.: 358
Mitglied seit: 26.10.2006



Hey Hisi,

ich kann dir vielleicht mit dem folgenden Bild helfen. Da ist ein Ring zu sehen, der eigentlich als Lagerabdeckung dient. Einen anderen Ring habe ich in meinen "Kettenschützen" noch nie gesehen. Bei dir im oberen Foto sieht es doch auch so aus, als wäre da ein Ring ähnlich dem meinigen beziehungsweise dem von Dumcke drin. Ich hoffe dir hilft's.

LG, Nils

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------

"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont." Aesop 6. Jh.v.Chr.
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 29.01.2007, 23:25
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Hisi, wieder in Ermanglung genauer Kenntnisse aber der Logik folgend:

1. sollte es doch von der bei der Vogelserie verwendeten (genormten?)Kettenschütze eine Explosionszeichnung und Teileliste geben. Irgendwo.

2. denke ich mir, dass es eine Art Ausgleichsscheibe/Abstandshalter ist(1,20 für eine 12er Scheibe ist ne Menge Holz biggrin.gif)

Wenn Du Deine beiden Teile wie auf dem Foto zusammensteckst und mit beiden Daumen nahe der Achse draufdrückst, merkst Du mit Sicherheit, ob dort Luft ist und eine Scheibe dazwischen muss. Denke ich so.... hmm.gif Wenn die Daumenvariante wegen Duroplast nicht geht: eine Scheibe dazwischen und versuchen, zusammenzustecken. Passt?

Grüsse Norbert


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Schmied
Geschrieben am: 29.01.2007, 23:40
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5210
Mitgliedsnummer.: 423
Mitglied seit: 04.01.2007



Vielleicht kann ich auch noch was dazu beitragen.

Also laut meinem Wissensstand gehört zwischen dem Kugellager und dem Kettenkasten eine Ausgleichsscheibe.
Es handelt sich dabei um eine gewöhnliche U-Scheibe, Innendurchmesser 18mm.

Im Notfall kannst du ja trotzdem nochmal nach der "Daumendruckmethode" prüfen ob im montierten Zustand irgendwas im Kasten scheuert.


--------------------
LASER Schneid- und Gravierarbeiten für Werbung und Modellbau
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 30.01.2007, 00:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Gut: ich nehme zurück biggrin.gif , Dann halt 18mm biggrin.gif Was hat diese Achse für einen Durchmesser? Wirklich 18mm? Schlüsselweite 24? Das "globsch doch wohl ne" biggrin.gif


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Schmied
Geschrieben am: 30.01.2007, 11:08
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5210
Mitgliedsnummer.: 423
Mitglied seit: 04.01.2007



Ja und Nein...

Also das Kugellager sitzt ja nur auf der sogenannten Achsverlängerung (Achsstumpf).
Dieses kleine Achsstück muß natürlich größer vom Durchmesser sein, weil da die eigendliche Achse eingeschraubt wird.
Der Durchmesser der Verlängerung müsste so etwa geschätzte 20mm sein, in dem dann das Innengewinde M12 eingearbeitet ist.
Der Lagersitz ist dann nochmal abgedreht auf den Durchmesser (Passung...?) 17mm als Kugellagersitz.
Wenn an diese Stelle jetzt eine Scheibe soll muß diese dem zufolge etwa einen Innendurchmesser von 18mm haben.

Und da es sich ja hier nicht um einen Panzer laugh.gif handelt, ist das Ende zum anschrauben abgedreht, so dass am Ende wieder eine Mutter M12 drauf passt.

Eigendlich ganz einfach... wink.gif


--------------------
LASER Schneid- und Gravierarbeiten für Werbung und Modellbau
PME-Mail
Top
bikenils
Geschrieben am: 30.01.2007, 13:43
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5852
Mitgliedsnummer.: 358
Mitglied seit: 26.10.2006



Hisi, ich will dir dazu noch ein Bild zeigen. Ich habe mir meinen nochmal genau vorgenommen: Innendurchmesser 17,.. (also ca. 18) und Außen 27,.. mm. Dicke 2 mm. Dieser Ring ist auf dem folgenden Bild denke ich ganz gut zu erkennen! biggrin.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------

"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont." Aesop 6. Jh.v.Chr.
PME-Mail
Top
bikenils
Geschrieben am: 30.01.2007, 14:43
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5852
Mitgliedsnummer.: 358
Mitglied seit: 26.10.2006



Ich habe gerade noch ein "Beweismittel" für den Ring gefunden. Siehe Bild im Anhang. (Ring ist Teil Nummer 11!) Habe ich aus dem Blatt "Vorder- & Hinterradnabe KR51" aus dem Ersatzteilkatalog. Für das komplette Bild folge dem Link...

http://s1.upload.sc/request/69b0e0fadc6f34...f26bdfdd8/owner

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------

"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont." Aesop 6. Jh.v.Chr.
PME-Mail
Top
Hisi
  Geschrieben am: 30.01.2007, 18:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1496
Mitgliedsnummer.: 349
Mitglied seit: 18.10.2006



_clap_1.gif _clap_1.gif _clap_1.gif _clap_1.gif _clap_1.gif _clap_1.gif _clap_1.gif

yepp, freunde, sowas lob ich mir!!! vielen, vielen dank für
euer bemühen. denn ich glaube nun zu wissen, warum der ketten
kasten schlichtweg im eimer ist..... weil der ring von anfang an fehlte...
oder bei der letzten reperatur nicht mit eingesetzt worden ist........
wie gesagt, den ring habe ich jetzt, war mir nur über seine lokalität
im gesamtstruckt nicht sicher.....

_clap_1.gif thumbsup.gif

auf euch ist verlass, ich wünschte mir manchmal so eine hilfsbereitschaft
im normalen leben..... cry.gif wenigstens unter uns bikern im verein und
etws drüberhinaus bekommt man vielleicht eine solch fundierte hilfe....
bin stolz auf euch alle !!!

viele grüße vom hisi ph34r.gif

guckt ihr weida...... putter kasten....









Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 30.01.2007, 21:16
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Mein lieber Schmied biggrin.gif ,

es ist schon alle Weile her, dass ich so einen Kettenkasten zerlegt vor mir hatte. Aber ich hätte können natürlich auch gestern Nacht in die Garage lustwandeln und den Star zerlegen. biggrin.gif

Nee, Prinzip ist mir wieder eingefallen. thumbsup.gif Egal, ob 12, 14 oder 18mm biggrin.gif

Ich denke mal unser Ossi-Ösi Hisi biggrin.gif muss das Teil nicht wegwerfen. Diese Scheibe dient ja nur zum Distanzausgleich. Nicht mal als Anlaufscheibe. Der Innenring des Lagers steht und der Aussenring dreht. Nur um einen korrekten Sitz des Duroplasts auf dem Innenring des Lagers im richtigen Abstand zu gewährleisten, hat man diese Scheibe eingebracht.

Hisi, wenn Du es schön plan schleifst und diese Differenz mit einer weiteren Scheibe ausgleichst, sollte doch das Kettenkastenteil noch verwendungsfähig sein. (Ich weiss, der "Messie" in mir: Nur nichts wegwerfen... biggrin.gif )

Grüsse Norbert


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Hille
Geschrieben am: 30.01.2007, 23:37
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3501
Mitgliedsnummer.: 60
Mitglied seit: 02.05.2005



Hallo Hisi,

normalerweise gehört eine Scheibe rein. Habe aber auch schon viele Kästen gesehen, wo keine mehr verbaut war, ging auch. Sonst ist es wie Norbert schreibt, der innere Ring steht und der äußere dreht sich wink.gif .

Gruß Hille


--------------------
PME-MailWebseiteICQ
Top
Hisi
  Geschrieben am: 31.01.2007, 19:05
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1496
Mitgliedsnummer.: 349
Mitglied seit: 18.10.2006



wink.gif
so, ihr landstrich-deuter und wissende....
folgendes wird gemacht:
* ring kommt ran
* kettenkasten kommt wech....
* neuer kettenkasten wird verbaut
und alles wird wieder gut.... wer den alten kettenkasten haben will,
einfach melden.... biggrin.gif

somit weiß ich und sicher dann auch andere, was gehauen und gestochen
ist. jedenfalls stauen sich jetzt bei mir die tätigkeiten auf.
am WE geht der vorderkotflügel zum lackierer, dann kann die vorderrad-
schwinge montiert werden mit rad. dann folgt das hinterrad mit bremse,
bowdenzug und bremshebel, feder für den ständer mit und schon steht das
schwälbchen wieder auf eignen, neuen beinchen....

wenn's nur nicht so schweinekalt wäre.....
bes demnäx vom hisi ph34r.gif








PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter