Headerlogo Forum


Seiten: (35) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> KR51/1 gekauft, Probleme
KGL
  Geschrieben am: 10.02.2011, 21:24
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 365
Mitgliedsnummer.: 4199
Mitglied seit: 08.02.2011



Hallo,

heute habe ich mir ein KR51/1 zugelegt!

Original und steht gut da!

Beim Verkäufer reichte ein Kick aus und die Schwalbe sprang an!
Tadellos!

Als ich dann damit wegfahren wollte ging es auch schon los:

Das Gas wurde schlecht angenommen aber der Motor lief!

Der Verkäufer sagte mir dass die mal 1:33 gefahren sind und das Teil seit einem halben Jahr steht!

Wir haben gedacht es liegt an der Standzeit und dem Sprit, also hab ich 5 Liter Sprit geholt und 100ml Öl gemischt und alles rein! Hab gedacht es wird schon gehen und sich nach einer Zeit bessern!

Von wegen....


Nach der Hälfte der Strecke keine Besserung, der Motor lief eher schlechter!

Noch etwas später ging der Motor ganz aus!

Nach mehrmaligem Treten und Anschieben hab ich aufgegeben!

Dann haben wir die Zündkerze ausgebaut und angeguckt, war leicht nass, also getrocknet und gleich nach dem Zündfunken gesehen!

Funken ist da!

Dann den Vergaser ausgebaut und geleert, aber keine Besserung, der Motor sprang einfach nicht an!

Ich hab die Schwalbe jetzt erstmal bei einem Bekannten der in der Nähe wohnt untergestellt und morgen wird sie abgeholt!




HILFE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Was kann das sein? _uhm.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Grüße, Georg
PME-MailICQ
Top
Star73
Geschrieben am: 10.02.2011, 21:33
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7375
Mitgliedsnummer.: 843
Mitglied seit: 29.09.2007



Es kann vieles sein... Wenn sie so lange still stand, kann es sein, dass die Vergaserdüsen verharzt sind oder verdreckt, ebenso der Benzinhahn. Also würde ich diese Teile (also Benzinhahn und Vergaser, insbesondere die Hauptdüse) mal säubern.

Wenn's das nicht ist hmm.gif ... Wieder von vorn anfangen. wink.gif Zündung, Vergaser, Luftfilter, Auspuff. Mehr kann's ja nicht sein. thumbsup.gif


Viel Glück! thumbsup.gif


mfG Christoph
PME-Mail
Top
KGL
Geschrieben am: 10.02.2011, 21:40
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 365
Mitgliedsnummer.: 4199
Mitglied seit: 08.02.2011



Jep, das werde ich morgen nach dem Arbeiten auch direkt machen!

Ebenso werde ich mal den gesamten Sprit ablassen und Filtern, obwohl ich auch schon reingeleuchtet habe und da kein Rost oder Ähnliches erkennbar war!




Seltsam finde ich auch dass der Motor proportional zu den gefahrenen Kilometern (waren ja nur 10) immer schlechter lief und sich schließlich nicht mehr Starten ließ!



Danke für die Glückwünsche! thumbsup.gif


--------------------
Grüße, Georg
PME-MailICQ
Top
SimsonSammler1234
Geschrieben am: 11.02.2011, 00:54
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 13556
Mitgliedsnummer.: 2069
Mitglied seit: 07.04.2009



Überprüfe folgende Sachen.

1. Was ist für eine Zündkerze verbaut? Wenn es keine Isolator ZM14-260 ist dann hast du den Fehler vielleicht schon gefunden. Evtl. neue Isolator Zündkerze verbauen und probieren

2. Nach langer Standzeit kompletten Vergaser zerlegen und reinigen. Also alle Teile mal über Nacht in Nitroverdünnung einlegen und dann die Düsen mit dem Kompresser ausblasen.

3. Heckpanzer abbauen, danach den Tank ausbauen und den Benzinhahn abbauen und den Sprit in ein großes Gefäß oder in einen Benzinkanister laufen lassen. Dabei siehst du auch gleich ob sich Dreck im Tank angesammelt hat. Altes Benzinsieb welches normal auf dem Benzinhahn steckt oder was davon noch übrig ist aus dem Tank popeln. Danach Tank je nach Verschmutzung reinigen.

Benzinhahn zerlegen und ebenfalls reingen. Es kann dort verharztes Öl drin sein, dann läuft nicht genug Sprit nach. Im gleichen Zug würde ich auch gleich die Dichtung erneuern und ein neues Benzinhahnsieb welche über dem Röhrchen stecken sollte kaufen.

Nach der Reinigung aller Teile, alles wieder zusammen bauen und montieren. Danach Funktionsprüfung durchführen. Jetzt sollte die Schwalbe eigentlich normal laufen, wenn nicht an anderer Stelle noch ein Fehler ist.

Hoffe ich konnte etwas weiterhelfen.


Gruß Jörg


--------------------
Ersatzteile für die Überholung von Reibungsdämpfern gesucht? Schreibt mich an. Grüße Jörg
Originales Sitzbankschloß Vogelserie, Werkzeugkastendeckelschloß SR2, Seitendeckelschloß S50/S51 und andere Simson Schlösser ohne oder mit nicht passendem Schlüssel? Ihr wollt euer Originalschloß aber gerne wieder verwenden, weil die Nachbauten ja wie wir wissen nicht passen? Dann schreibt mir eine Nachricht, ich biete euch die Aufarbeitung, Reparatur und Schlüsselanpassung für diese Schlösser an. Biete auch komplette Schlösser zum Verkauf an.

Ich suche dauerhaft einzelne Schlösser (auch defekt) und BAB Schlüssel. Einfach alles anbieten.

Laut der Freigabe von MZA dürfen hier Simson Unterlagen veröffentlicht werden, die Erlaubnis dazu findest du HIER. Sollte es hier dennoch mal ein Problem mit einem Beitrag oder einer Veröffentlichung von mir geben, soll sich der Rechteinhaber bitte mit mir per PM in Verbindung setzen. Der Beitrag wird dann umgehend gelöscht.
PME-Mail
Top
simsonsandro
Geschrieben am: 11.02.2011, 09:51
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 123
Mitgliedsnummer.: 4205
Mitglied seit: 09.02.2011



Hallo

Ähnliches habe ich auch schon gehabt bei einer S51 die wollte gar nicht mehr anspringen.
Letztendlich waren die Wellendichtringe re. und. li. an der Kurbelwelle hart geworden , was öfter eine Störung hervorruft . Wie gesagt sie lieft gar nicht mehr , sie ist regelrecht im Motoröl ersoffen , weil der besagte Wellendichtring li. an der KW aus seinem Sitz herausgerutscht war und nicht mehr abgedichtet hat .
Wenn der Wedi re. defekt ist dann zieht der Motor Nebenluft und wird im Standgas usw. von selbst hochdrehen .
Die Zündung kann naturlich auch verstellt sein .
Sowie der Vergaser , wie schon meine Vorredner gesagt haben Düsen verharzt und / oder der Schwimmer regelt falsch bzw. ist undicht .
mfg Sandro


--------------------
SR2E in Arbeit
PME-Mail
Top
SimsonSammler1234
Geschrieben am: 11.02.2011, 10:31
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 13556
Mitgliedsnummer.: 2069
Mitglied seit: 07.04.2009



Sandro, mal doch nicht gleich den Teufel an die Wand. Auch bei alten Fahrzeugen müssen nicht zwingend die Simmerringe kaputt sein.

Ich denke das auch nicht, da die Schwalbe sonst ja läuft und gleich anspringt.

Er soll erst mal die anderen Punkte abarbeiten, dann schaun wir weiter. smile.gif

Jörg


--------------------
Ersatzteile für die Überholung von Reibungsdämpfern gesucht? Schreibt mich an. Grüße Jörg
Originales Sitzbankschloß Vogelserie, Werkzeugkastendeckelschloß SR2, Seitendeckelschloß S50/S51 und andere Simson Schlösser ohne oder mit nicht passendem Schlüssel? Ihr wollt euer Originalschloß aber gerne wieder verwenden, weil die Nachbauten ja wie wir wissen nicht passen? Dann schreibt mir eine Nachricht, ich biete euch die Aufarbeitung, Reparatur und Schlüsselanpassung für diese Schlösser an. Biete auch komplette Schlösser zum Verkauf an.

Ich suche dauerhaft einzelne Schlösser (auch defekt) und BAB Schlüssel. Einfach alles anbieten.

Laut der Freigabe von MZA dürfen hier Simson Unterlagen veröffentlicht werden, die Erlaubnis dazu findest du HIER. Sollte es hier dennoch mal ein Problem mit einem Beitrag oder einer Veröffentlichung von mir geben, soll sich der Rechteinhaber bitte mit mir per PM in Verbindung setzen. Der Beitrag wird dann umgehend gelöscht.
PME-Mail
Top
simsonsandro
Geschrieben am: 11.02.2011, 10:33
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 123
Mitgliedsnummer.: 4205
Mitglied seit: 09.02.2011



Moin

War ja nur ein Beispiel !! Nichts für ungut . . .


--------------------
SR2E in Arbeit
PME-Mail
Top
boerdy61
Geschrieben am: 11.02.2011, 11:40
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4442
Mitgliedsnummer.: 1054
Mitglied seit: 21.01.2008



Hast du schon mal den Auspuff auf "Durchgang" geprüft? wenn der (fast) dicht ist, können sich die noch offenen Stellen während der Fahrt vollständig verschließen, was zu einer Leistungsminderung und eventuellem "Absterben" führen kann.

Zum Überprüfen hilft erst einmal das Abbauen der Tüte und nachfolgendes grobes Entfernen der Ölkohle. Zusammenbauen und neu probieren.

Thorsten


--------------------
Gruß Thorsten

boerdy61

2014 - Die 64er werden 50!
PME-MailWebseite
Top
KGL
Geschrieben am: 11.02.2011, 21:08
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 365
Mitgliedsnummer.: 4199
Mitglied seit: 08.02.2011



Kleine Aktualisierung:





Die Zündkerze (Isolator) war im Sack, hab ne neue gekauft und eingebaut!

Dann hab ich den Vergaser ausgebaut und alle Düsen gereinigt (Ultraschall)!

Jetzt springt der Motor an, aber läuft echt mies! Wenn man von laufen überhaupt sprechen kann!




An den beiden Verstellschrauben hab ich auch schon gedreht und versucht nach der Mopedfreunde-Oldenburg Anleitung einzustellen!

Aber von wegen, es geht nichts richtig!


Wenn ich an der Gasschieber-ANschlagschraube drehe läuft es kurzzeitig etwas besser, aber nur kurz!

Wenn ich an der Leerlaufluft-Regulieschraube drehe tut sich garnichts hmm.gif hmm.gif hmm.gif



Kannte ich von meinen vorherigen Mopeds nicht hmm.gif




Ich bin echt am verzweifeln!

Kann es denn tatsächlich auch am Auspuff liegen?

Dann baue ich den morgen mal ab und versuche den zu reinigen!




--------------------
Grüße, Georg
PME-MailICQ
Top
SimsonSammler1234
Geschrieben am: 11.02.2011, 21:49
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 13556
Mitgliedsnummer.: 2069
Mitglied seit: 07.04.2009



Hast du schon mal die Bedüsung deines Vergasers überprüft?

Folgende Bedüsung muss dein Vergaser haben:

Hauptdüse: 67,

Nadeldüse 215,

Teillastnadel: 08,

Nadelstellung (Kerbe von Oben): 3

Starterdüse: 60

Leerlaufgemischschraube bei laufenden warmen Motor auf 05, - 1 Umdrehung heraus drehen. Dabei Vollgas geben.

Überprüfe bitte auch mal deinen Chokeschieber ob da der Gummi noch fest drin sitzt.

Gruß Jörg


--------------------
Ersatzteile für die Überholung von Reibungsdämpfern gesucht? Schreibt mich an. Grüße Jörg
Originales Sitzbankschloß Vogelserie, Werkzeugkastendeckelschloß SR2, Seitendeckelschloß S50/S51 und andere Simson Schlösser ohne oder mit nicht passendem Schlüssel? Ihr wollt euer Originalschloß aber gerne wieder verwenden, weil die Nachbauten ja wie wir wissen nicht passen? Dann schreibt mir eine Nachricht, ich biete euch die Aufarbeitung, Reparatur und Schlüsselanpassung für diese Schlösser an. Biete auch komplette Schlösser zum Verkauf an.

Ich suche dauerhaft einzelne Schlösser (auch defekt) und BAB Schlüssel. Einfach alles anbieten.

Laut der Freigabe von MZA dürfen hier Simson Unterlagen veröffentlicht werden, die Erlaubnis dazu findest du HIER. Sollte es hier dennoch mal ein Problem mit einem Beitrag oder einer Veröffentlichung von mir geben, soll sich der Rechteinhaber bitte mit mir per PM in Verbindung setzen. Der Beitrag wird dann umgehend gelöscht.
PME-Mail
Top
KGL
Geschrieben am: 11.02.2011, 22:00
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 365
Mitgliedsnummer.: 4199
Mitglied seit: 08.02.2011



Die Bedüsung seh ich mir morgen nochmal genauer an!! hmm.gif



Also muss ich das bei Vollgas machen??

Aber das Problem ist ja auch, dass der Motor aus geht sobald ich etwas Gas gebe! hmm.gif



--------------------
Grüße, Georg
PME-MailICQ
Top
Roadrunner335
Geschrieben am: 11.02.2011, 22:31
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 995
Mitgliedsnummer.: 945
Mitglied seit: 25.11.2007



Dann bekommt sie zuviel Benzin.
Also schau dir erstmal die Düsen an ob HD auch 67 ist.
Die Nadelstellung ist hierbei auch wichtig!
Dann überprüfe, ob nicht über den Choke Benzin fließt. Der Gummi an der Chokekappe (Vergaser) ist oft steinhart.
Chokehebel am Lenker steht schon links oder? Wenn man ihn nach rechts drückt, ist der Choke auf (Ich weiß jetzt nicht, wie gut du dich bei Schwalben auskennst, deswegen schreibe ich das =) )

Zündung auch am besten mal einstellen, oder einstellen lassen.
Muss übrigens nicht zwangsläufig heißen, dass die Zündung funktioniert, wenn ein Funke da ist wink.gif
Wenn du dich zündungstechnisch bis auf die Grundplatte (mit den Spulen) vorgearbeitet hast (2x Rechter Motordeckel, Gebläserad, Schwunggrad ab), dann den Unterbrecher unterprüfen und vorallem auch den Kondensator. Ist es noch der Originale, würde ich diesen generell schon tauschen, da meist immer defekt. Dazu gibt es einige Anleitungen im Netz...

Und Auspuff auch mal von innen anschauen / von Rückstanden befreien, wie schon empfohlen wurde.


--------------------
Gruß Marcel
PME-MailMSN
Top
KGL
Geschrieben am: 12.02.2011, 12:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 365
Mitgliedsnummer.: 4199
Mitglied seit: 08.02.2011



Hmmm hmm.gif


Ich geh gleich mal raus und seh mir die Düsen genauer an!

Jep, der Joke steht links!


Die Nadel steht auf 3, also das untere Plättchen ist in der 3. Kerbe von oben, und das obere Plättchen ist in der zweiten! Geht ja nicht anders!

Welchen Gummi meinst du denn genau?
Hast du gerade ein Bild davon da welchen du meinst?

Seltsam ist auch, dass die Standgas-Schraube (Leerlaufluft-Regulierschraube) ÜBERHAUPT KEINE WIRKUNG ZEIGT!?!?!?!?!?!?! _uhm.gif _uhm.gif _uhm.gif hmm.gif hmm.gif hmm.gif





Und kann es sein dass die Gasschieber-Anschlagschraube kaputt geht, weil meine irgendwie krumm ist!

Wie viel Umdrehungen sollte die denn draußen sein? Weil wenn die zu weit drinnen ist, kann ich den Gashahn ja nicht mehr bewegen!? _uhm.gif hmm.gif


--------------------
Grüße, Georg
PME-MailICQ
Top
KGL
Geschrieben am: 12.02.2011, 14:55
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 365
Mitgliedsnummer.: 4199
Mitglied seit: 08.02.2011



Ich glaub ich hab den Fehler gefunden!



Kein Wunder dass das Teil zu viel Sprit bekommt!




Es ist KEINE HAUPTDÜSE DRINNEN!!!!!!!!!!!!!!!


Das kann doch nicht wahr sein, wie ist denn der die ganze Zeit gefahren?


Vermutlich raus gedreht weil die immer ein viel zu fettes Gemisch gefahren sind!?!?


--------------------
Grüße, Georg
PME-MailICQ
Top
SimsonSammler1234
Geschrieben am: 12.02.2011, 15:20
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 13556
Mitgliedsnummer.: 2069
Mitglied seit: 07.04.2009



Na siehste, dann ist der Hauptfehler wohl schon gefunden. wink.gif thumbsup.gif

Der Vorbesitzer war wohl auch nur ein Pfuscher, wirklich Ahnung scheint er zumindest nicht gehabt zu haben.

Also 67er Hauptdüse besorgen und dann mal schon ob sie endlich läuft.

Teillastnadel ist aber schon die 08er drin oder?

Die Stellschraube für den Leerlauf darfst du übrigens nicht zu weit rein drehen sonst klemmt der Schieber und du kannst kein Gas mehr geben.


Gruß Jörg

PS: Hast du meine PM bekommen?



--------------------
Ersatzteile für die Überholung von Reibungsdämpfern gesucht? Schreibt mich an. Grüße Jörg
Originales Sitzbankschloß Vogelserie, Werkzeugkastendeckelschloß SR2, Seitendeckelschloß S50/S51 und andere Simson Schlösser ohne oder mit nicht passendem Schlüssel? Ihr wollt euer Originalschloß aber gerne wieder verwenden, weil die Nachbauten ja wie wir wissen nicht passen? Dann schreibt mir eine Nachricht, ich biete euch die Aufarbeitung, Reparatur und Schlüsselanpassung für diese Schlösser an. Biete auch komplette Schlösser zum Verkauf an.

Ich suche dauerhaft einzelne Schlösser (auch defekt) und BAB Schlüssel. Einfach alles anbieten.

Laut der Freigabe von MZA dürfen hier Simson Unterlagen veröffentlicht werden, die Erlaubnis dazu findest du HIER. Sollte es hier dennoch mal ein Problem mit einem Beitrag oder einer Veröffentlichung von mir geben, soll sich der Rechteinhaber bitte mit mir per PM in Verbindung setzen. Der Beitrag wird dann umgehend gelöscht.
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (35) [1] 2 3 ... Letzte » AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter