Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Elektrik Problem/Frage
dorfkids3
Geschrieben am: 16.03.2011, 20:55
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 8
Mitgliedsnummer.: 4288
Mitglied seit: 16.03.2011



Hallo alle zusammen!

Hab mich nun auch mal hier angemeldet, nachdem ich schon einige Restaurationen hier verfolgt hatte.
Ich selber habe letztens unseren SR2E von 1962, der seit 1970 in der Scheune stand wieder aufgebaut.
Läuft alles super.

Jetzt kommt meine erste Frage: Der SR2E mit Gleichstromhupe hatte ja eine Batterie. Mein SR2E hat aber komischerweise keine Batterie. Das wundert mich etwas. Die Hupe funktioniert aber.
Für was war dann die Batterie eigentlich genau gut? _uhm.gif

Dann hab ich noch ein Problem mit dem Licht (Ja ich hab schon die Forensuche benutzt. wink.gif )
Und zwar brennt bei mir nach kurzer Zeit immer das Rücklicht durch.
Nach Wackelkontakten hab ich schon gesucht und hab auch im Lampenschirm keinen gefunden. Das Licht brennt sowohl vorne als auch hinten im Standgas schön gleichmäßig. (Auch wenn man mal an den Kabeln wackelt)
Wenn ich jetzt aber etwas gas gebe, dann fängt die vordere Birne total zu flackern an und geht immer schnell an und aus. Dadurch hauts hinten die Birne durch.
Woran könnte das liegen? hmm.gif

Ich würde mich sehr über Eure Hilfe freuen. cool.gif

Liebe Grüße
Richard
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 16.03.2011, 22:10
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Hallo Richard,

Hupe: Die Hupe ist eine Gleichstromhupe mit einer Spannung von 3 Volt. Das hatte man ursprünglich mit 2 Zellen R20 in einem Batteriebehälter unter dem Tank bewerkstelligt, der bei Dir scheinbar nicht mehr da ist.
Und auch das hat seinen Grund. Die damaligen Zink-Kohle-Batterien waren nun wahrhaftig nicht die Besten und schon garnicht langlebig. Wann hupt man mal? Richtig: Nie oder ganz selten. Es keimerten also diese beiden Zellen dort in dem Batteriegehäuse vor sich hin und nach einer kurzen Zeit waren Batterien und Gehäuse eine korrodierte untrennbare Einheit. laugh.gif Man hat den Schrott entfernt und die Hupe "aufs Licht" geklemmt. Das war der normale Werdegang. wink.gif
Die Gehäuse (und damit die Wiederhesrstellung des ursprünglichen Zustands) findest Du aber auch heute noch.

Licht: Wenn es "vorn flackert", ist was faul. Die Kabel hast Du getestet. Es kann noch der Schalter sein oder die Fassung der Lampe vorn. Es ist logisch, dass, wenn die Lampe vorne zeitweise "ausgeht", hinten die wesentliche schwächere Lampe durchbrennt. Reinige die Fassung vorn, die Lampe selbst und teste den Schalter.


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
dorfkids3
Geschrieben am: 17.03.2011, 07:39
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 8
Mitgliedsnummer.: 4288
Mitglied seit: 16.03.2011



Vielen dank! Ich werde es dann probieren. Der Esser steht leider in thüringen und ich komm erst in 5 wochen wieder dran. cry.gif Aber liegt es wirklich am schalter? Denn das flackern tritt nur beim gasgeben auf. Kann er theoretisch auch an der lichtspule liegen? Oder an abgenutzten kohlen. Danke im voraus. Ich lade auch noch ein paar bilder hoch. liebe grüße. Richard. smile.gif
PME-Mail
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 17.03.2011, 08:35
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2647
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



QUOTE (dorfkids3 @ 17.03.2011, 07:39)
Aber liegt es wirklich am schalter? Denn das flackern tritt nur beim gasgeben auf. Kann er theoretisch auch an der lichtspule liegen? Oder an abgenutzten kohlen.

An abgenutzten Kohlen kann es nicht liegen, denn es gibt keine. Für die Beleuchtung wird nämlich Wechselspannung verwendet.

Der Wackelkontakt kann auch an den Lichtspulen sein, oder auch am Abblendschalter am Lenker.

Ich hänge Dir mal zur Fehlersuche den Schaltplan dran:

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
dorfkids3
Geschrieben am: 17.03.2011, 12:02
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 8
Mitgliedsnummer.: 4288
Mitglied seit: 16.03.2011



Danke. smile.gif thumbsup.gif

Das komische ist, dass wenn man den Esser im Standgas laufen lässt, überall dran wackeln kann, wo man nur will und das Licht brennt total gleichmäßig.
Das Problem tritt nur beim Gasgeben auf. Da flackert es dann wie verrückt von alleine.

Also jetzt kommen die versprochenen Bilder. smile.gif

Als erstes hier mal ein Youtube-Video: http://www.youtube.com/watch?v=w8w_3m3PeCc

Das war der zweite Start. Man beachte, dass "nur" Tank, Vergaser und Luftfilter sauber gemacht worden sind. Der Fahrer bin nicht ich und ich bin auch der Meinung, dass diese Fahrt mit falsch eingestellter Kupplung nicht nötig gewesen wäre... sad.gif
Man achte auch auf den Kerzenstecker: Es gibt keinen biggrin.gif . Einfach bisl draht genommen. rolleyes.gif Ist natürlich nicht in Ordnung weil das ja stört und so, aber es war leider kein Stecker da. cool.gif


So, dann folgt nun das erste Bild. Man sieht: Bisl WD40 und der Lack glänzt wie neu. Unglaublich aber wahr: Am Lack ist nichts gemacht worden. Der war 40 Jahre lang von Öl und Staub konserviert. wink.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
dorfkids3
Geschrieben am: 17.03.2011, 12:05
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 8
Mitgliedsnummer.: 4288
Mitglied seit: 16.03.2011



Und von der anderen Seite. "Wer hat denn da die Lampe mit Wandfarbe angemalt!? ohmy.gif "

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
dorfkids3
Geschrieben am: 17.03.2011, 12:09
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 8
Mitgliedsnummer.: 4288
Mitglied seit: 16.03.2011



Neuer Sattelbezug, neue Farbe für die Lampe, Spiegel (leider nicht original) und originales Gepäckträgergummiband dran und der Esser ist komplett.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 17.03.2011, 14:39
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Hast du mal vorn an der Lampe umd am Lampenhalter gewackelt? Das ist bei mir ein ständiges Problem, dass zwischen Lampenhalter und Lenkkopflager kein Kontakt ist.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
dorfkids3
Geschrieben am: 17.03.2011, 15:56
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 8
Mitgliedsnummer.: 4288
Mitglied seit: 16.03.2011



Ja habe ich. Und das nicht zu wenig. An jedem einzelnen Kabel hab ich gewackelt. biggrin.gif Und das Licht brannte perfekt. Aber wenn man jetzt Gas gibt, dann flackerts. (Auch wenn man nirgends wackelt wink.gif )
PME-Mail
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 17.03.2011, 16:48
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2647
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



Hast Du Dir mal die Rückseite der Grundplatte angeschaut?


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
dorfkids3
Geschrieben am: 17.03.2011, 19:00
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 8
Mitgliedsnummer.: 4288
Mitglied seit: 16.03.2011



Nein. Aber das wäre jetzt das nächste, was ich mir vornehmen würde.
Es liegt vielleicht an der Lichtspule.
PME-Mail
Top
Wuschel
Geschrieben am: 17.03.2011, 20:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1296
Mitgliedsnummer.: 2840
Mitglied seit: 13.11.2009



Probier erstmal Norberts Schalter-Vorschlag. Wenn der Essi mehr Gas bekommt vibriert er auch mehr. Wenn da irgendwas lose ist (Schalter, Fassung) flackerts halt. Klemm doch mal das Licht direkt an die Lampe und nicht über den Schalter. Oder nimm eine externe Lampe, die du direkt an die Grundplatte anschließt.


--------------------
Gruß Dirk
PME-Mail
Top
dorfkids3
Geschrieben am: 17.03.2011, 20:35
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 8
Mitgliedsnummer.: 4288
Mitglied seit: 16.03.2011



Danke an alle! smile.gif

Ich freu mich sehr, dass so viele mir helfen wollen. _clap_1.gif
Ich werde das dann alles mal testen.
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter