Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Elektronikbaustein(Steuerteil) gehimmelt!?, gleich 2 Bausteine defekt, wie geht das?
dragonbeast
Geschrieben am: 24.03.2011, 08:56
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1574
Mitgliedsnummer.: 675
Mitglied seit: 01.07.2007



Hallöchen, bin am We mit meinen S70 unterwegs gewesen und wunderte mich warum er plötzlich im Stand immer gleich ausging. Er hatte sonst immer perfektes Standgas. Bin dann noch ein paar Meter gefahren, plötzlich ging er komplett aus. Nach kurzem Check stellte ich fest das er keinen Funken mehr hatte. Hatte dann mal kurz schon den E-Baustein in Verdacht(wobei ich noch nie erlebt habe das die kaputt gehen) und ihn gegen einen anderen getauscht denn ich noch zu liegen hatte. Kein Erfolg. Habe dann weiter geprüft und festgestellt das ein Kabel(rot/gelb) der Spule für Rück/Stopplicht auf der Grundplatte am Kurbelwellenstumpf zu dicht an lag und durchgescheuert ist. Naja Kabel nachgesetzt und neu verlötet, zusammengebaut und wieder nichts. Hat ja eigentlich auch gar nichts mit der Zündung zu tun oder!? Grundplatte dann wieder raus und Spule gegen eine andere getauscht da ich evtl. dachte diese sei vielleicht dabei kaputt gegangen. Obwohl ich schon stutzig war da sie ja Durchgang hatte. Wie sich dann auch zeigte war der Versuch nicht von Erfolg!:-(
Habe dann einfach noch einen 3. E-Baustein getestet, und siehe da der Zündfunke sprang wieder munter über!:-).

Kann es also wirklich sein das die Bausteine 1 und 2 kaputt gegangen sind weil die Spule auf Masse lag? Kann mir ansonsten nicht erklären wie gleich 2 Bausteine defekt sein sollen? Hatte noch nie Probleme mit den Dingern. Eher mit dem Geber auf der Grundplatte, aber denn hatte ich schonmal überholt.

Oder soll es wirklich sein das mein E-Baustein einfach so kaputt gegangen ist und der Ersatzbaustein(Gebaucht) durch einen ganz großen Zufall auch defekt war!???? _uhm.gif hmm.gif

Gruß Tobi



Kann man die Bausteine irgendwie ausmessen zwecks dem Defekt?


--------------------
Fuhrpark:
Simson SR-2 Bj:1958
Simson Spatz SR4-1 K Bj:1965
Simson Star SR4-2/1 Bj:1970
Simson Sperber Bj:1970
Simson Habicht Bj: 1974
Simson Schwalbe KR 51/1Bj:74
Simson Schwalbe KR 51/1Bj:77
Simson Schwalbe KR 51/2Bj:80 S70
Simson Schwalbe KR 51/2 L Bj:83 Original
Simson 2 x S51 mit S70 Motor
Simson SR50
Simson Enduro E4 Bj:1984
ETZ 250 Bj:83 NVA-Optik
ETS-250 Bj:71
ETZ-251 Bj:1989
ETZ-251 Bj:1990
Kawasaki ZX10-R
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 24.03.2011, 09:03
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Was meinst du mit Elektronikbaustein, den Geber auf der Grundplatte oder das Steuerteil im Seitenkasten? Der Geber geht öfter kaputt, als das Stuerteil. Es kann aber genauso gut die Zündspule sein oder die Ladespule, kontrolliere die mal.

Der Geber darf keinen unendlichen Widerstand haben, dann ist die Platine gebrochen, kann man reparieren. Für das Steuerteil gibt es einen Testaufsatz, aber den suche ich auch schon seit Jahren. sad.gif

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
dragonbeast
Geschrieben am: 24.03.2011, 09:52
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1574
Mitgliedsnummer.: 675
Mitglied seit: 01.07.2007



QUOTE (ddrschrauber @ 24.03.2011, 09:03)
Was meinst du mit Elektronikbaustein, den Geber auf der Grundplatte oder das Steuerteil im Seitenkasten? Der Geber geht öfter kaputt, als das Stuerteil. Es kann aber genauso gut die Zündspule sein oder die Ladespule, kontrolliere die mal.

Der Geber darf keinen unendlichen Widerstand haben, dann ist die Platine gebrochen, kann man reparieren. Für das Steuerteil gibt es einen Testaufsatz, aber den suche ich auch schon seit Jahren. sad.gif

Der Tim

Nein, nicht der Geber. Hab doch geschrieben das ich den schonmal überholt hatte. Also die Leiterbahnen mit Silberdraht nachgelötet und neu mit 2K-Kleber versiegelt. Bei den Gebern gibt es 2 Sorten. Einmal einen mit ca 15 Ohm und der andere um die 30 Ohm.
Die Sekundärspule hatte ich durchgemessen die war ok. Wie Messe ich die Primärspule? Einfach auf Durchgang? Oder muß sie einen bestimmten Widerstandswert haben? Interessiert mich nur nebenbei mal.

Ich meinte aber wirklich das gelbliche oder ockerfarbene Steuerteil mit 5 Anschlüssen welches hinterm linken Seitendeckel liegt. biggrin.gif

Wäre echt Klasse wenn jemand genau wüßte wie man das Ding testen kann!!???

Gruß Tobi


--------------------
Fuhrpark:
Simson SR-2 Bj:1958
Simson Spatz SR4-1 K Bj:1965
Simson Star SR4-2/1 Bj:1970
Simson Sperber Bj:1970
Simson Habicht Bj: 1974
Simson Schwalbe KR 51/1Bj:74
Simson Schwalbe KR 51/1Bj:77
Simson Schwalbe KR 51/2Bj:80 S70
Simson Schwalbe KR 51/2 L Bj:83 Original
Simson 2 x S51 mit S70 Motor
Simson SR50
Simson Enduro E4 Bj:1984
ETZ 250 Bj:83 NVA-Optik
ETS-250 Bj:71
ETZ-251 Bj:1989
ETZ-251 Bj:1990
Kawasaki ZX10-R
PME-Mail
Top
Dazzle
Geschrieben am: 24.03.2011, 11:56
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1032
Mitgliedsnummer.: 1809
Mitglied seit: 13.01.2009



QUOTE (dragonbeast @ 24.03.2011, 09:52)
Bei den Gebern gibt es 2 Sorten. Einmal einen mit ca 15 Ohm und der andere um die 30 Ohm.

Aha das ist mir neu, deswegen hatte ich wohl einmal Schwierigkeiten mit einer ungünstigen Kombination von Geber und Baustein.
Das so ein Baustein kaputt geht habe ich auch noch nie erlebt. Ist auch unwahrscheinlich bei Masseschluß eines Kabels.
Die Zündung wird doch auch ausgeschalten indem man die Spule auf Masse legt, oder irre ich mich da?
Was ist bei dir Primär und Sekundär bei der Zündspule?
Primär ist immer die Seite die direkt mit Strom versorgt wird und sollte paar Ohm haben. Sekundär weiß ich nicht mehr, darf aber nicht unendlich sein bzw hohen Megaohmwert haben!


--------------------
user posted imageMfG Dirk
PME-Mail
Top
dragonbeast
Geschrieben am: 24.03.2011, 12:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1574
Mitgliedsnummer.: 675
Mitglied seit: 01.07.2007



QUOTE (Dazzle @ 24.03.2011, 11:56)
QUOTE (dragonbeast @ 24.03.2011, 09:52)
Bei den Gebern gibt es 2 Sorten. Einmal einen mit ca 15 Ohm und der andere um die 30 Ohm.

Aha das ist mir neu, deswegen hatte ich wohl einmal Schwierigkeiten mit einer ungünstigen Kombination von Geber und Baustein.
Das so ein Baustein kaputt geht habe ich auch noch nie erlebt. Ist auch unwahrscheinlich bei Masseschluß eines Kabels.
Die Zündung wird doch auch ausgeschalten indem man die Spule auf Masse legt, oder irre ich mich da?
Was ist bei dir Primär und Sekundär bei der Zündspule?
Primär ist immer die Seite die direkt mit Strom versorgt wird und sollte paar Ohm haben. Sekundär weiß ich nicht mehr, darf aber nicht unendlich sein bzw hohen Megaohmwert haben!

Die Geber müssen nur in Ordnung sein, ansonsten ist es egal welchen du wo drin hast. Die alten Geber, meist gelblich haben meistens um die 25-30 Ohm, und die neueren oftmals Roten so um die 15 Ohm. Primärspule ist die die auf der Grundplatte sitzt und Sekundär die außen befestigt wird.

Primär: erzeugt eine kleine Spannung
Sekundär: erzeugt die Hochspannung

Habe ansonsten auch noch nie erlebt das solch ein Baustein kaputt geht! sad.gif

Und ja, beim ausschalten wird Masse von Kontakt 2 auf 14 durchgeschalten...


--------------------
Fuhrpark:
Simson SR-2 Bj:1958
Simson Spatz SR4-1 K Bj:1965
Simson Star SR4-2/1 Bj:1970
Simson Sperber Bj:1970
Simson Habicht Bj: 1974
Simson Schwalbe KR 51/1Bj:74
Simson Schwalbe KR 51/1Bj:77
Simson Schwalbe KR 51/2Bj:80 S70
Simson Schwalbe KR 51/2 L Bj:83 Original
Simson 2 x S51 mit S70 Motor
Simson SR50
Simson Enduro E4 Bj:1984
ETZ 250 Bj:83 NVA-Optik
ETS-250 Bj:71
ETZ-251 Bj:1989
ETZ-251 Bj:1990
Kawasaki ZX10-R
PME-Mail
Top
seg02
Geschrieben am: 24.03.2011, 18:59
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2011
Mitgliedsnummer.: 1724
Mitglied seit: 09.12.2008



Hallo Tobi,
hallo Leute weep.gif ,

dieses Phänomen hatte ich allerdings beim Frühjahrsputz von Helene auch!!!
Mein 12 V Elektronikbaustein in der halbhohen Ausführung hat sich auch nach der ersten kleinen Ausfahhrt im neuen Jahr verabschiedet. Ich hatte allerdings von Anfang an den 16 N 3-5 im Verdacht. Nachdem dieser einer gründlichen Reinigung im Ultraschallbad unterzogen war, konnte ich ihn aber dann ausschließen. Also weitersuchen. Wenn ich die Kerze draußen hatte war immer ein Funke da, meines Erachtens auch kräftig blaulich. nur im eingeschraubten Zustand sprang Helene auch an und lief im Stand ganz gut. Beim Anfahren jedoch muckte sie und ging aus.
Nachdem dann die Grundplatte ausgebaut und durch eine neue ersetzt war, das gleiche Spiel von vorne. Ratlosigkeit- naja eben dann noch einen neuen Baustein- Steuerteil gekauft, eines mit Verstellmöglichkeit, diese hatte der zuvor verbaute nicht! Mit dem Stroboskop abgeblitzt, die Einsatzdrehzahl noch genauer eingestellt und siehe da, Helene läuft wieder.
Die alte Grundplstte mit rotem Geber und den alten Baustein zu einem Teilehändler des Vertrauens gebracht um diese Teile zu prüfen und siehe da, diesmal war es nicht der Geber auf der Grundplatte!!!
Leute, ich kann euch sagen, in der Vergangenheit habe ich schon einige elektronik Fahrzeuge bewegt. Probleme mit den Steuerteilen hatte ich bis dato noch nie, egal ob 6 oder 12 Volt. Nunja, irgendwann ist scheinbar immer das erste Mal.


--------------------
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 24.03.2011, 20:45
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Das Steuerteil von meinem Moped hat vor 25 Jahren den Geist aufgegeben, es geht auch mal kaputt.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
subfossil
Geschrieben am: 24.03.2011, 20:53
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2802
Mitgliedsnummer.: 4240
Mitglied seit: 24.02.2011



Die vom Verfasser genannten probleme sind mir allerdings gut bekannt ich hatte schon des öfteren Probleme mit den Steuerteilen das letzte mal an der Schwalbe eines Bekannten ich hatte noch drei Steuerteile zwei davon erwiesen sich als defekt das dritte hat dann zum glück funktioniert und tut das auch bis heute ist schon merkwürdig aber es ist einfach so das die Teile ohne erkennbaren Grund kapput gehen. Ich Persönlich habe deshalb nur Unterbrecher Zündungen die sind genau so zuverläßig ( mein S51 ist mehre 1000 km gelaufen ohne den Unterbrecher auch nur an zu gucken und springt bis heute zuverläßig an) und im Falle eines Defekts sind sie leicht,billig und Problemlos reparabel zur not auch Unterwegs. mfg


--------------------
Mfg Nico
PME-Mail
Top
dragonbeast
Geschrieben am: 24.03.2011, 20:54
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1574
Mitgliedsnummer.: 675
Mitglied seit: 01.07.2007



QUOTE (seg02 @ 24.03.2011, 18:59)
Hallo Tobi,
hallo Leute weep.gif ,

dieses Phänomen hatte ich allerdings beim Frühjahrsputz von Helene auch!!!
Mein 12 V Elektronikbaustein in der halbhohen Ausführung hat sich auch nach der ersten kleinen Ausfahhrt im neuen Jahr verabschiedet. Ich hatte allerdings von Anfang an den 16 N 3-5 im Verdacht. Nachdem dieser einer gründlichen Reinigung im Ultraschallbad unterzogen war, konnte ich ihn aber dann ausschließen. Also weitersuchen. Wenn ich die Kerze draußen hatte war immer ein Funke da, meines Erachtens auch kräftig blaulich. nur im eingeschraubten Zustand sprang Helene auch an und lief im Stand ganz gut. Beim Anfahren jedoch muckte sie und ging aus.
Nachdem dann die Grundplatte ausgebaut und durch eine neue ersetzt war, das gleiche Spiel von vorne. Ratlosigkeit- naja eben dann noch einen neuen Baustein- Steuerteil gekauft, eines mit Verstellmöglichkeit, diese hatte der zuvor verbaute nicht! Mit dem Stroboskop abgeblitzt, die Einsatzdrehzahl noch genauer eingestellt und siehe da, Helene läuft wieder.
Die alte Grundplstte mit rotem Geber und den alten Baustein zu einem Teilehändler des Vertrauens gebracht um diese Teile zu prüfen und siehe da, diesmal war es nicht der Geber auf der Grundplatte!!!
Leute, ich kann euch sagen, in der Vergangenheit habe ich schon einige elektronik Fahrzeuge bewegt. Probleme mit den Steuerteilen hatte ich bis dato noch nie, egal ob 6 oder 12 Volt. Nunja, irgendwann ist scheinbar immer das erste Mal.

Ja, schon echt eigenartig mit dem Steuerteil!!!

Mich würde vor allem auch mal ganz genau interessieren welches Bauteil genau und vor allem wodurch kaputt gegangen sein soll!? _uhm.gif hmm.gif

Ach ja, zu deinem 6V & 12V.

Die Spannung der Zündung bei Elektronikmodellen basiert immer auf 6V Spannung.

Das wird immer wieder gern verwechselt, da die Bordspannung für die Verbraucher(Licht, Hupe usw) auch gern mal ein 12Volt Netz sein kann. Die beiden haben aber nicht's miteinander zu tun.
Die Sekundärspule bei Elektronikmodellen ist immer eine 6V- Ausführung.
Bei Unterbrechersystemen gehört immer eine 12V-Spule rein.
Wieder egal ob das Bordnetz 6V oder 12V hat.

Also immer schön aufpassen!!! biggrin.gif wink.gif

Gruß Tobi


--------------------
Fuhrpark:
Simson SR-2 Bj:1958
Simson Spatz SR4-1 K Bj:1965
Simson Star SR4-2/1 Bj:1970
Simson Sperber Bj:1970
Simson Habicht Bj: 1974
Simson Schwalbe KR 51/1Bj:74
Simson Schwalbe KR 51/1Bj:77
Simson Schwalbe KR 51/2Bj:80 S70
Simson Schwalbe KR 51/2 L Bj:83 Original
Simson 2 x S51 mit S70 Motor
Simson SR50
Simson Enduro E4 Bj:1984
ETZ 250 Bj:83 NVA-Optik
ETS-250 Bj:71
ETZ-251 Bj:1989
ETZ-251 Bj:1990
Kawasaki ZX10-R
PME-Mail
Top
dragonbeast
Geschrieben am: 24.03.2011, 21:04
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1574
Mitgliedsnummer.: 675
Mitglied seit: 01.07.2007



QUOTE (subfossil @ 24.03.2011, 20:53)
Die vom Verfasser genannten probleme sind mir allerdings gut bekannt ich hatte schon des öfteren Probleme mit den Steuerteilen das letzte mal an der Schwalbe eines Bekannten ich hatte noch drei Steuerteile zwei davon erwiesen sich als defekt das dritte hat dann zum glück funktioniert und tut das auch bis heute ist schon merkwürdig aber es ist einfach so das die Teile ohne erkennbaren Grund kapput gehen. Ich Persönlich habe deshalb nur Unterbrecher Zündungen die sind genau so zuverläßig ( mein S51 ist mehre 1000 km gelaufen ohne den Unterbrecher auch nur an zu gucken und springt bis heute zuverläßig an) und im Falle eines Defekts sind sie leicht,billig und Problemlos reparabel zur not auch Unterwegs. mfg

Der einzige Vorteil einer Elektronikzündung gegenüber Unterbrecherzündung ist in meinen Augen der das die E-Zündung bei etwas Kurbelwellenlagerspiel immer noch tadellos funktioniert. Gerade in niedriegen Drehzahlen(Standgas) macht sich das sehr gut bemerkbar. Da geht ein Motor mit U-Zündung auch gern mal aus... ph34r.gif

Hatte deswegen damals bei meinem hart beanspruchtem Wald und Wiesenmoped umgerüstet.

Vielleicht zerlege ich demnächst mal solch ein defektes Steuerteil!?


--------------------
Fuhrpark:
Simson SR-2 Bj:1958
Simson Spatz SR4-1 K Bj:1965
Simson Star SR4-2/1 Bj:1970
Simson Sperber Bj:1970
Simson Habicht Bj: 1974
Simson Schwalbe KR 51/1Bj:74
Simson Schwalbe KR 51/1Bj:77
Simson Schwalbe KR 51/2Bj:80 S70
Simson Schwalbe KR 51/2 L Bj:83 Original
Simson 2 x S51 mit S70 Motor
Simson SR50
Simson Enduro E4 Bj:1984
ETZ 250 Bj:83 NVA-Optik
ETS-250 Bj:71
ETZ-251 Bj:1989
ETZ-251 Bj:1990
Kawasaki ZX10-R
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 24.03.2011, 21:22
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Vielleicht hilft dir ja das schonmal, hier in der Mitte ist der Schaltplan vom Steuerteil, dem Rest hat Swen-Uwe leider löschen lassen.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
dragonbeast
Geschrieben am: 24.03.2011, 21:49
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1574
Mitgliedsnummer.: 675
Mitglied seit: 01.07.2007



QUOTE (ddrschrauber @ 24.03.2011, 21:22)
Vielleicht hilft dir ja das schonmal, hier in der Mitte ist der Schaltplan vom Steuerteil, dem Rest hat Swen-Uwe leider löschen lassen.

Der Tim

Jo, Danke!!!

S-U:Wo ist der eigentlich geblieben?
Hat er sich abgemeldet???


--------------------
Fuhrpark:
Simson SR-2 Bj:1958
Simson Spatz SR4-1 K Bj:1965
Simson Star SR4-2/1 Bj:1970
Simson Sperber Bj:1970
Simson Habicht Bj: 1974
Simson Schwalbe KR 51/1Bj:74
Simson Schwalbe KR 51/1Bj:77
Simson Schwalbe KR 51/2Bj:80 S70
Simson Schwalbe KR 51/2 L Bj:83 Original
Simson 2 x S51 mit S70 Motor
Simson SR50
Simson Enduro E4 Bj:1984
ETZ 250 Bj:83 NVA-Optik
ETS-250 Bj:71
ETZ-251 Bj:1989
ETZ-251 Bj:1990
Kawasaki ZX10-R
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 24.03.2011, 21:57
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Jop, der hat sich löschen lassen, inkl. all seiner Beiträge.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
Dazzle
Geschrieben am: 25.03.2011, 09:12
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1032
Mitgliedsnummer.: 1809
Mitglied seit: 13.01.2009



ach ne, S-U hat sich löschen lassen? Wieso das denn?


--------------------
user posted imageMfG Dirk
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter