Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Meine Schaltung "verändert" sich je nach Belastung, Aufgebockt ok, mit Besatzung Horror.
Meze
Geschrieben am: 02.04.2011, 21:00
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2
Mitgliedsnummer.: 3561
Mitglied seit: 23.06.2010



Hallo liebe Simson-Freunde,

ich komme trotz vielen Lesens im Forum nicht mehr weiter.

Ich habe meinen SR50 vorigen Sommer mit einem S51 Motor (4Gang) gekauft, welcher vom Vorbesitzer als "regeneriert" (durch Werkstatt) beschrieben wurde. Ich habe, wegen Schaltproblemen die Schaltung schon 10x oder mehr eingestellt, aber die jeweils funktionierenden Einstellungen waren nie von langer Dauer. Einige Zeit war alles ok, dann musste ich jeweils nachstellen.

Nun zur Fehlerbeschreibung:

Motor lässt sich aufgebockt optimal und weich durchschalten. Hoch-runter kein Problem und ich komme vom Ersten und Zweiten in den Leerlauf.
Sobald ich den Roller vom Ständer nehme, bekomme ich schon Probleme die Gänge mit der Hand durchzuschalten. Vom Ersten in den Leerlauf geht kaum (nur mit einem ganz kleinen Weg, sonst bin ich schon im Zweiten Gang), vom Zweiten in den Lerrlauf geht.
Sobald ich auf dem Roller sitze geht das alles noch schwerer. Leerlauf aus dem Ersten Gang nicht schaltbar sondern ausschließlich aus dem Zweiten. Mit viel Gefühl geht das Schalten. Nehme ich jemanden mit, wird es zur Qual und ich muss sehr oft mit Kupplung an der Ampel stehen, da ich gar nicht mehr aus dem Zweiten raus komme.

Was habe ich bisher getan - wie ist der Stand?
Schaltgestänge ohne Spiel und gängig. Kettenritzel vorn+hinten neu, Kette neu, Kettenspannung mit 1cm Spiel mit Fahrer. Kupplung trennt. Motorhalterung alles fest und keine Risse. Bei Einstellung der Schaltung bewegt sich alles entwender in Richtung "Gang rausspringen nach oben" oder "Hakeln beim Runterschalten". Ein Mittel, wo alles passt, scheint es nicht zu geben. Es geht mal "am Besten" und später mit einem Mal nicht mehr.

Linker Motordeckel war noch nicht ab (Öl aus Füllstandsöffnung wie neu). Rechts ist mir aufgefallen, das ich das Kettenritzel samt Welle etwas hin und her verschieben kann. Spiel würde ich auf ca. 2mm schätzen.

Ich hoffe, dass ihr mir trotz des Romanes mit Tipps helfen könnt. In den Foren habe ich keine Antwort auf mein Problem gefunden.

Danke im Voraus, Meze.

PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter