Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> SR2 Start- und Fahrprobleme
Crazy
Geschrieben am: 08.04.2011, 20:06
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 103
Mitgliedsnummer.: 899
Mitglied seit: 26.10.2007



Hallo Simson Fans
Ich habe mir kürzlich mit meinen Kumpel ein SR2 zugegelgt.
Ich habe den Tank, Benzinahn und Vergaser gereinigt.
Danach lief er erstmal und bin auch damit ein kurze Stück gefahren.
Einpaar Tage später bin ich nochmal gefahren, und plötzlich war keine Leistung mehr Da und es ist blieb stehen.
Seitdem Springt das Moped schwer an und wenn es läuft geht es gleich wieder aus
Bei Anfahren läuft der Motor aber er hat kein Leistung.
Sprit kommt aus dem Schlauch vom Benzinhahn.
Machmal kommt es auch nur Stockweise.
Zündfunke ist in Ordnung
Ich vermute das Problem im Vergaser
Da ich auch wohlmöglich den Vergaser verstellt habe.
Ich brauche sehr viel Hilfe
Da ich noch nicht die richtig Erfahrung habe.
Vielleicht gibt es ein User aus der Umgebung von Döbeln der zu mir kommen kann und mir Vorort helfen könnte.

MFG Felix





Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Soemtron
Geschrieben am: 08.04.2011, 20:30
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 591
Mitgliedsnummer.: 2148
Mitglied seit: 26.04.2009



Hallo Felix!

Reinige mal penibel Krümmer und Auspuff und schaue Dir mal bei abgebauten Krümmer die Auslassöffnung am Zylinder an ob die zugesetzt ist. rolleyes.gif


Gruß Steffan
PME-MailWebseite
Top
Ernie56
Geschrieben am: 09.04.2011, 09:42
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 510
Mitgliedsnummer.: 4337
Mitglied seit: 03.04.2011



Hallo Crazy.

Du schreibst das du den Vergaser gereinigt hast?
1.Hast du alle Düsen so wie du sie heraus geschraubt hast auch wieder eingebaut?
2.Bist du sicher das der Vergaser zu den Stehbolzen am Zylinderflansch hin dicht ist vorallem im Bereich des Isolators (das ist die dicke ovale Dichtscheibe )wäre angebracht vor und hinter dem Isolator noch eine Papierdichtung zu installieren da die Isolatoren schnell uneben werden.
3.Stimmt der Kraftstoffpegel im Schwimmergehäuse, nicht das du versehentlich die kleine Metalllippe oben auf den Schwimmer verbogen hast dann nämlich stimmt der für den Dauerbetrieb erforderliche Kraftstoffpegel nicht mehr entweder zu wenig oder zuviel und er magert oder säuft dir ab.
Wie sieht die Kerze aus ist sie nass oder eher trocken?
Wie ich auf dem Bild erkennen kann handelt es sich um einen SR2.
Um den krümmerauslassschlitz zu überprüfen solltest du mal den krümmer abschrauben sollte sich an dieser Stelle kein merklicher Zusatzt an Ölkohle befinden dann würde ich da überhaupt nicht drann rum kratzen und solange der Schalldämpfer nicht völlig zugesetzt schließe ich den als Fehlerquelle aus.
Zündung käme eventuell auch in Frage im Bereich der Zündspule oder des Kondensators vorausgesetzt Zündzeitpunkt und Unterbrecherabstand sind ordnungsgemäß eingestellt.

Überprüfe das mal mit dem Vergaser und schraube mal den Benzinhahn aus den Tank vielleicht ist sogar das Sieb zugesetzt?

Mfg Ernie


--------------------
Jeder Ingenieur kann eine Wanze zertreten aber alle Ingenieure können keine Bauen.
Zur Info

Da es in letzter Zeit auf Grund meiner Schreibweise Kritik hagelte möchte ich hier in aller Höflichkeit erklären das ich nicht deutscher Bauart bin!
Ich bin vor circa 20 Jahren aus den Niederlanden nach Deutschland übergesiedelt demzufolge bin ich der perfekten deutschen Schreibweise nicht mächtig.
Sollten sich in meinen Berichten einmal ein Komma oder ein Ausrufezeichen oder ein Fragezeichen oder irgend etwas was da nicht hingehört einschleichen dann möge man mir das doch bitte nachsehen?


Mein Fuhrpark

Simson SR 1 Baujahr 1956 (Maron)
Simson SR 2E Baujahr 1960 (Maron)
Roller Bunny 50ccm Baujahr 87 (Winking Taiwan)
Roller Phantom F12 Baujahr 2002 (Malaguti Italien)
Roller BT 50QT-9 4-Takt Baujahr 2007 (Boatian)
Citroen C1 Baujahr 2008
Gilera Runner FXR 200 Baujahr 2008 (Piaggio Italien)

Viele grüße aus dem schönen Holzminden an der Weser.


Mfg.Ernie
PME-Mail
Top
EsserZwo
Geschrieben am: 09.04.2011, 09:42
Zitat


Unregistered









Hallo, am Vergaser kannst du außer Standgas und Schwimmerstand nichts verstellen.

Wenn das Benzin nur Stockweise aus dem Hahn kommt ist dein erster Fehler ein verschutzter Benzinhahn den du reinigen solltest, und wo kommt der Dreck her? Aus dem Tank - also auch nochmal richtig durchspülen.

Schau nochmal ob er läuft wenn er gleichmäßig Futter bekommt wink.gif .

Ich vermute mal das Moped stand ewig herum bevor ihr es wieder ins Leben geholt habt? Im Prinzip ist in 90% der Fälle eine Motorüberholung notwendig. Allerwenigstens würde ich die Kurbelwellendichtringe tauschen und Kondensator+Unterbrecher durch Neuteile ersetzen und die Zündung 1000%ig einstellen, da gibts hier ne Tolle Anleitung!
Top
Crazy
Geschrieben am: 09.04.2011, 19:29
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 103
Mitgliedsnummer.: 899
Mitglied seit: 26.10.2007



Hallo
Heute habe ich nochmal Tank, Benzinhahn, Vergaser und Düsen Zerlegt und gereinigt.
Ausdem habe ich Prümmer und Auspuff auseinander genommen und gereinigt.
Alles wieder zusammen gebaut.
Neues Benzin habe bis oberkant reingefüllt.
Da kommt jetzt auch wieder mehr Sprit aus dem Benzinschlauch raus.
Und danach lief er nach einpaar Anlauf versuchen wieder.
Ich bin habe dann mal ein klein Tour gemacht.
Aber irgentwie bekommt er machmal kein Sprint, dann geht es plötzlich wieder
Wenn ich im Stand Gas gebe hat er nur wenig Leistung oder geht gleich aus
Machmal springt er nicht an da lass ich immer an am Berg rollen da läuft er dann oder bekommt kein richtige Leistung und geht aus.

Entweder liegt das Problem am Benizinhahn oder am Schwimmernadelventil
Ich werde als erstes ein neuen Benzinhahn bestellen.

MFG Felix
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 09.04.2011, 21:20
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



QUOTE (Crazy @ 09.04.2011, 20:29)
Bitte fragt mich wenn ihr nochmal was wissen wollt


hmm.gif Ich glaub, Felix, die Runde läuft hier eigentlich andersrum. hmm.gif


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Crazy
Geschrieben am: 11.04.2011, 19:59
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 103
Mitgliedsnummer.: 899
Mitglied seit: 26.10.2007



Hallo Simson Fans
Also langsam versteht ich das Problem im Vergaser
Jetzt weiß ich auch nach was ich suchen muß.
Ich werde folgende Teile erneuer um das Problem zu lösen
-Düsennadel
-Hauptdüse
-Schwimmernadelventil
sowie ein
-Zündkerzenkerzenstecker

Hier noch paar kleine paar Fragen.
Wo zu ist Düsenhalteschraube da?
Was ist der unterschiede zwischen Hauptdüse 55 und 60?

MFG Felix
PME-Mail
Top
matze65
Geschrieben am: 11.04.2011, 20:24
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 450
Mitgliedsnummer.: 2892
Mitglied seit: 04.12.2009



...Tankdeckel-Entlüftung


--------------------
Grüße,
Matthias
PME-Mail
Top
EsserZwo
Geschrieben am: 11.04.2011, 20:46
Zitat


Unregistered









QUOTE (Crazy @ 11.04.2011, 20:59)

Wo zu ist Düsenhalteschraube da?
Was ist der unterschiede zwischen Hauptdüse 55 und 60?

MFG Felix

Ist das jetzt dein Ernst?????? blink.gif
Top
KGL
Geschrieben am: 11.04.2011, 20:50
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 365
Mitgliedsnummer.: 4199
Mitglied seit: 08.02.2011



blink.gif blink.gif blink.gif blink.gif blink.gif


--------------------
Grüße, Georg
PME-MailICQ
Top
Crazy
Geschrieben am: 12.04.2011, 21:06
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 103
Mitgliedsnummer.: 899
Mitglied seit: 26.10.2007



Hallo
Ich weiß es echt nicht.
Sonst würde ich ja nicht fragen
Würde die andere Frage auch gerne beantwortet haben.
MFG Felix
PME-Mail
Top
essermopi
Geschrieben am: 12.04.2011, 21:16
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2120
Mitgliedsnummer.: 223
Mitglied seit: 23.02.2006



Die Bohrung bei der Hauptdüse 60 ist größer als bei 55 , da fließt mehr Sprit durch.


--------------------
Simson Hopfen und Malz ----Gott erhalt`s !!
PME-Mail
Top
Wolfgang
Geschrieben am: 13.04.2011, 07:35
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2647
Mitgliedsnummer.: 195
Mitglied seit: 14.01.2006



1. Die Bohrung in der 55-er Düse hat einen Durchmesser von 0,55 mm,
die Bohrung in der 60-er Düse hat einen Durchmesser von 0,60 mm.

2. Die Hauptdüse wird in die Düsenhalteschraube eingeschraubt und die
Düsenhalteschraube dann ins Schwimmergehäuse.


--------------------
Das Wort ist die Quelle aller Missverständnisse
PME-Mail
Top
Crazy
Geschrieben am: 22.04.2011, 17:56
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 103
Mitgliedsnummer.: 899
Mitglied seit: 26.10.2007



Hallo
Ich muß mich noch mal melden.
Heute habe ich mich noch mal mit dem Vergaserproblem beschäftigt.
Habe noch mal alle Teile vom Vergaser untersucht.
-Hauptdüse und Schwimmernadelventil sind in Ordnung
Nun denke ich das an der Teillastnadel liegt.
Die Nadel ist etwas verbogen und es ist unter ein Stück weggebrochen gewesen.
Die Nadel worde vom Vorbesitzer falch eingebaut.
Sie ist in ein Winkel 90° gebogen und liegt auf den Nadelhalter auf.
Neu Nadel ist schon unterwegs.

MFG Crazy
PME-Mail
Top
EsserZwo
Geschrieben am: 22.04.2011, 19:02
Zitat


Unregistered









QUOTE (Crazy @ 22.04.2011, 18:56)

-Hauptdüse und Schwimmernadelventil sind in Ordnung




Sie ist in ein Winkel 90° gebogen und liegt auf den Nadelhalter auf.
Neu Nadel ist schon unterwegs.

Hast du die Hauptdüse mit einer Lehre geprüft ob sie noch 55 ist?

Wenn die Nadel so ist wie du es beschreibst kann das Moped unmöglich irgendwie gelaufen sein.

Nachbaunadeln sind Schrott.
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter