Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Gegenhalter Kettenritzel selber bauen?
Gast
Geschrieben am: 10.04.2011, 08:34
Zitat


Unregistered









Hallo,

mein Kettenritzel bzw. die Mutter davon sitzt bombenfest und nun wollte ich fragen, ob es eine einfache Möglichkeit gibt, einen sogenannten Gegenhalter (Simson Originalwerkzeug V012, wenn ich mich nicht irre) selber zu bauen. Eine alte Kette hab ich da und ein Stück Metall müsste sich auch finden lassen....

....oder gehen auch diese Gegenhalter (Ritzelabzieher, Ritzelabnehmer) für Fahrräder?

Bin für Tipps offen!

Gruß
Ronald
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 10.04.2011, 12:19
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



Eine Fahrradkette geht nicht (Weil die Glieder ein anderes Maß haben).
Selberbauen kannst du es aber. Mach es so wie hir (Link) und nimm halt einfach eine Mopedkette dafür und zur befestigung Kettenschlösser thumbsup.gif

http://www.fahrradgigant.de/image-o/Fuxon-...__207762-01.jpg
PME-Mail
Top
Doc Holliday
Geschrieben am: 10.04.2011, 17:14
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3592
Mitgliedsnummer.: 1191
Mitglied seit: 20.03.2008



Hallo Ronald,

einfach ein Lappen auf die Zähne vom Ritzel und eine große Rohrzange zum gegenhalten nehmen....

Geht immer.....

auf rechts & links Gewinde achten....

Gruß Matze


--------------------
Schraubst Du noch, oder fährst Du schon ???
PME-Mail
Top
Simsonschrauber23
Geschrieben am: 10.04.2011, 17:25
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1697
Mitgliedsnummer.: 3115
Mitglied seit: 17.02.2010



Ähm ich nehme an, das du nur das Ritzel wechseln willst oder?und der Motor noch drin ist.
Da latscht einer auf die Fußbremse und du löst die Schraube und fertsch. wink.gif cool.gif
Warum immer so kompliziert rolleyes.gif


--------------------
Markus
S51-B3 : Bj. 81
S51 : Bj. unbekannt/MZA Rahmen
S51E : Bj. 85
KR51/1->umgebaut zur /2: Bj. 68
Sr2e : Bj. 64
Sr2e : Bj 62
Mz ETS 150 : Bj. 72
MZ ETZ 125 : Bj. 87
PME-Mail
Top
Gast
Geschrieben am: 10.04.2011, 19:24
Zitat


Unregistered









Hallo,

nein, der Motor ist nicht mehr drin, der liegt auf meiner Werkbank im Keller. Ich muss die Kickstarterwelle wechseln und dazu den Motor trennen.

Wenn ich mich richtig erinnere, ist doch das Gewinde am Kettenritzel ein ganz normales, also ein Rechtsgewinde....ich muss also die Mutter nach links runterdrehen. _uhm.gif

Gruß
Ronald

PS: das mit dem Lappen und der Rohrzange werd ich morgen noch mal probieren.
Top
Cloyd
Geschrieben am: 10.04.2011, 19:34
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3467
Mitgliedsnummer.: 2144
Mitglied seit: 26.04.2009



Mit der Rohrzange klappt das 100%!
Ja, es ist ein Rechtsgewinde.


mfg Toni


--------------------

1957 SR2,beige,Originalzustand
1958 SR2,beige,Opas Arbeits-Essi
1964 Schwalbe,orange,im Neuzustand
1964 Schwalbe,soll tundragrau werden
1964 Schwalbe, blau, patiniert
1964 Pedal-Spatz, soll maron werden
1964 Spatz, rot, patiniert

Nur wer sein Moped fährt, liebt sein Moped.
PME-Mail
Top
S50Benni
Geschrieben am: 10.04.2011, 21:25
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 149
Mitgliedsnummer.: 3296
Mitglied seit: 11.04.2010



Achtung! Die KR50 & SR (Rh50) Motoren haben ein Linksgewinde auf der Abtriebswelle. Der M53 und M501 haben Rechtsgewinde. (ich weiß ja nicht um welches Fahrzeug es geht)
PME-Mail
Top
Gast
Geschrieben am: 10.04.2011, 21:41
Zitat


Unregistered









Es geht um einen 64er KR51 Motor.

Ich werde berichten, ob diese elende Mutter sich lösen lässt!!! dry.gif

Gruß
Ronald
Top
Gast
Geschrieben am: 11.04.2011, 14:20
Zitat


Unregistered









Hallo,

so....das mit dem Lappen und der Rohrzange führte dann zum Erfolg...allerdings musst ich einen Drehmomentschlüssel nehmen, da die Ratsche zu kurz war und erst der sehr lange Hebel des Drehmomentschlüssels die Mutter zum Aufgeben zwang!

Nun hat sich aber ein neues Problem aufgetan...siehe Extrathread..

Gruß
Ronald



PS: werde mir aber trotzdem mal aus einer alten Kette einen Gegenhalter bauen, man brauchts ja mal wieder.
Top
Wombat45
Geschrieben am: 11.04.2011, 15:49
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4606
Mitgliedsnummer.: 3758
Mitglied seit: 20.08.2010



Hallo Ronald

Ich nehm an das du dir soetwas bauen möchtest.
Funktioniert ganz gut.

Mfg. Frank

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Mfg. Frank



Meine Essi`s
57er "Klick"
Mein Roter "Klick" zerlegt und eingelagert
Patina SR2E "Klick" Verkauft
73er Star"Klick"
PME-Mail
Top
essigurke
Geschrieben am: 05.04.2012, 23:56
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 337
Mitgliedsnummer.: 4404
Mitglied seit: 26.04.2011



Hallo,

bin z.Z. beim renovieren meines KR50-Motors und dabei hat sich die im Bild dargestellte Lösung für das Festhalten des Kettenritzels ergeben. Ich habe ein Stück Kette um das Ritzel gelegt und an ein in Griffweite liegendes Stück Dachlatte geschraubt - fertig.

MfG
Bernd

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 06.04.2012, 10:39
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



Einfach aus einem stük Alu, einer alten kette und 3 Kettenschlösser.
1Wurde gebraucht ph34r.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter