Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Ölverlust Pedalwelle
Harry
Geschrieben am: 10.03.2007, 17:30
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 106
Mitgliedsnummer.: 463
Mitglied seit: 09.02.2007



Mein SR Motor verliert auf der rechten Seite der Pedalwelle Öl. Hat einer eine Idee wie man das Verhindern oder minimieren kann ??? _uhm.gif


--------------------
Meine Fahrzeuge : S51 B1-4,Star SR4-2,Habicht SR4-4.SR2E,KR 50,S-50B
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 10.03.2007, 18:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Hallo Harry,

Du meinst wirklich die rechte Seite? Also die, wo das Bremsgestänge weggeht?

Dort ist es relativ einfach und Du brauchst auch nichts demontieren. Auf der Pedalwell sitzt eine grosse Mutter (SW 32), die mit einem Blech gesichert ist. Dieses Blech biegst Du wieder gerade und drehst die Mutter ca. 1/4 Umdrehung nach. Beobachten.
Wenns nicht langt, noch etwas. Solange, bis Du den Punkt gefunden hast, wo es dichtet, aber trotzdem der Rücktritt noch sicher zurückkommt.

Grüsse Norbert



--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Harry
Geschrieben am: 17.05.2007, 10:26
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 106
Mitgliedsnummer.: 463
Mitglied seit: 09.02.2007



Habe mir meinen SR-2 mal genauer unter die Lupe genommen,das ÖL kommt genau zwischen Pedalwelle und Bremswelle raus. Der Ölstand ist O.K.. Also nicht zu viel drauf.Soweit ich mich erinere ist da auch keine Abdichtung. Wie kann ich das Tropfen vermindern ??? _uhm.gif


--------------------
Meine Fahrzeuge : S51 B1-4,Star SR4-2,Habicht SR4-4.SR2E,KR 50,S-50B
PME-Mail
Top
OnkelEiche
Geschrieben am: 19.05.2007, 23:38
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11
Mitgliedsnummer.: 612
Mitglied seit: 19.05.2007



Hallo Harry,

mit dir spricht wohl keiner?
Ich habe das gleiche Problem und währe ebenfalls an einem Tip interessiert.

Gruss OnkelEiche

Neu hier seit heute mit Wissensgier ohne Ende und noch weiteren Problemen!
Meine Esse: Baujahr 64, 20 Jahre im Keller, alles weitestgehend originalbelassen, läuft noch nicht richtig, aber das später wo anders...

sad.gif
PME-Mail
Top
Bastel
Geschrieben am: 20.05.2007, 10:31
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 398
Mitgliedsnummer.: 508
Mitglied seit: 03.03.2007



Hallo,

also bei mir tropft es auch auf der rechten Seite, das Problem ist aber das ich die Schraube nicht fester ziehen kann weil sonst der Rücktritt nicht mehr zurückkommt....

Gibt es den Dichtring dahinter noch zu kaufen?

MfG
Basti


--------------------
Simson SR2E Baujahr 1961 restauriert
Simson SR2E Baujahr 1962 orginal
Simson S51B1-4 Baujahr 1983 orginal
Simson S51B1-3 Baujahr 1986 in Arbeit
MZ TS 250/1 Baujahr 1979 in Arbeit
MAW an Seidel & Naumann Rad von 1937 restauriert
Steppke Baujahr 1955 an Simson Fahrrad von 1951 orginal
Phänomen Bob Baujahr 1937 orginal
EMW R35/3, AWO T `53iger .......
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 21.05.2007, 11:50
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Hallo Männers,

der Aufbau ist so: von innen steckt durchs Gehäuse der Bremskörper. Durch diesen hindurch schaut die Pedalwelle völlig ohne Dichtung. Dies könnte eine mögliche Leckstelle sein, die sich nicht beheben lässt aber auch selten ist.

Der Bremskörper ist mit einer konischen Gummidichtung, die ins ebenfalls konisch ausgedrehte Gehäuse passt, durch die grosse Mutter mitsamt dem Bremshebel verspannt. Diese Dichtung gibt es meines Wissens nirgends neu. Es reicht manchmal, diese Gummidichtung zu säubern (Dreckkrümel von der Kette usw.) eine Nacht in Diesel einzulegen und wieder zu montieren. Das geht bei eingebautem Motor und nach links gelegtem Moped.

Die Mutter 32 kann erst bei montiertem Hinterrad und Bremsgestänge richtig angezogen werden, da sie für das Anpressen der Dichtung verantwortlich ist. Die muss man soweit festziehn, bis der Punkt kommt, wo das Bremsgestänge nicht mehr von allein zurückkommt. Ein Stück zurück, fertig. Mehr kann man da nicht tun.

Grüsse Norbert


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 21.05.2007, 12:26
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7339
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



Hallo Leute mit Ölverlust,

die Dichtung gibts bei Dietel. Es lohnt sich eine neue Gummidichtung einzubauen. Alles Weitere hat Norbert schon geschrieben.

Jürgen


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
OnkelEiche
Geschrieben am: 21.05.2007, 18:01
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11
Mitgliedsnummer.: 612
Mitglied seit: 19.05.2007



Danke für den Tip, habe es mit Reinigen und gefühlvollem Nachziehen dicht bekommen. Danke!

OnkelEiche
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter