Headerlogo Forum


Seiten: (3) [1] 2 3  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Hilfe! Lager muss wieder mit rein....
Gast
Geschrieben am: 11.04.2011, 13:53
Zitat


Unregistered









Hallo,

ich hab heute extra frei gemacht, um meine Kickerwelle endlich zu wechseln. Nun habe ich den Motor getrennt, dabei ist aber das Lager der Kurbelwelle mit rausgekommen. Kann mir bitte jemand nen Tipp geben, wie ich das ganze jetzt wieder ins Gehäuse bekomme?
Würde Eisspray helfen, wenn ich das Lager damit kurz einsprühe und dann den Motor schnell wieder zusammenstecke? Oder kann ich damit mehr kaputtmachen, als das es nützt?

Ich will auch nicht mit ner Zange oder nem Hammer dranrumoperieren, um das Lager von der KW zu bekommen, also suche ich die sauberste Methode.

Gruß und Danke für eure Tipps!
Ronald

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
Top
boerdy61
Geschrieben am: 11.04.2011, 14:06
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4442
Mitgliedsnummer.: 1054
Mitglied seit: 21.01.2008



Erwärme die Gehäusehälfte (z. B. mit ner Heißluftpistole) und sicherheitshalber kannst du ja noch das Lager abkühlen.

Thorsten


--------------------
Gruß Thorsten

boerdy61

2014 - Die 64er werden 50!
PME-MailWebseite
Top
Gast
Geschrieben am: 11.04.2011, 14:12
Zitat


Unregistered









Hallo Thorsten,

mhh, werd mir mal meinen (Taschen)Gasbrenner aus der Garage holen, da ich keine Heißluftpistole habe....schaun wir mal! Eisspray zum abkühlen ist aber ok, oder?

Gruß
Ronald
Top
boerdy61
Geschrieben am: 11.04.2011, 14:19
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4442
Mitgliedsnummer.: 1054
Mitglied seit: 21.01.2008



Was soll beim Abkühlen passieren?


--------------------
Gruß Thorsten

boerdy61

2014 - Die 64er werden 50!
PME-MailWebseite
Top
Gast
Geschrieben am: 11.04.2011, 14:21
Zitat


Unregistered









na man weiß ja nie....

ich werde berichten!

Gruß und danke
Ronald
Top
Gast
Geschrieben am: 11.04.2011, 15:43
Zitat


Unregistered









Hallo zusammen...

nun ist das Lager zwar wieder drin und der Motor zusammen, allerdings geht die KW jetzt doch sehr schwer, im Gegensatz zu vorher....normal ist das ja nicht und so soll es auch nicht bleiben!
Wie kann ich denn das Lager irgendwie runter bekommen von der KW, auch wenn es dabei kaputt geht. Ich würde den Motor lieber noch mal zerlegen, das Lager irgendwie von der KW trennen und ein neues Lager einbauen.

Gruß
Ronald
Top
Gast
Geschrieben am: 11.04.2011, 16:00
Zitat


Unregistered









Der Wellendichtring is eh nix wert.. würd ich sagen. Sieht wie so ein blaues Billigteil aus, was nach 2 Jahren Undicht is. Besser Viton, etc...

Nimm dir einfach ein stabieles Blech... so 2mm dick und bearbeite das so, das du es zwischen Lagen und Dichtring bekommst(Also Ausschnitt für Welle machen...) Dann kannst du problemlos mit einem Klauenabzieher ran und das Lager abziehn.

Die Umstände mit dem Belch deshalb.. Für diese Operation braucht man einen verhältnismäßig großen Abzieher(wegen der Langen KW), da gehen die Klauen nicht ordentlich unter das Lager..
Top
Unhold
Geschrieben am: 11.04.2011, 16:05
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3341
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



Ja, mach den Motor nochmal auf. Das wird so nichts.
Eigentlich gibt es genau für den Zweck diesen speziellen Abzieher für das Kurbelwellenlager, aber mit einem Dreiarmabzieher würde es sicher auch gehen. Dafür je nach AbzieherAusführung eventuell vorher den alten Kurbelwellen-Simmerring irgendwie entfernen (zerstören).
Das Lager muß runter und neu und auch der Simmerring muß neu gemacht werden. Das wird sonst nicht dicht. Solche blauen Simmerringe sind übel!!!! Billigkram aus dem Sanitärbedarf, nicht benzinresistent ...


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
Gast
Geschrieben am: 11.04.2011, 17:38
Zitat


Unregistered









QUOTE (Gast @ 11.04.2011, 17:00)
Der Wellendichtring is eh nix wert.. würd ich sagen. Sieht wie so ein blaues Billigteil aus, was nach 2 Jahren Undicht is. Besser Viton, etc...


Hallo Martin,

welchen Wellendichtring würdest Du empfehlen? Hast Du vielleicht einen Link zum Shop Deines Vertrauens?

Das mit dem Dreiarmabzieher müsste ich hinbekommen.

Gruß
Ronald
Top
Gast
Geschrieben am: 11.04.2011, 18:09
Zitat


Unregistered









Schau mal bei AKF oder im DDR-Moped Shop. Wichtig ist die Bezeichnung "Viton" bzw das Material "Flourkautschuk".
Wie Unhold schrieb...: Das blaue Zeug ist Mist. Also am Besten KW raus und den Linken gleich mit getauscht.
Top
Simsonschrauber23
Geschrieben am: 11.04.2011, 18:40
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1697
Mitgliedsnummer.: 3115
Mitglied seit: 17.02.2010



Bei deinem Lagerproblem hätte ich noch eine Idee, du zerstörst den Simmering, sodass unter dem Lager Platz ist für eine Metallplatte, auf diese werden 4 Muttern gescheißt (die schwarzen Striche sind Schrauben und bei den roten Punkten werden M10 Löcher gebohrt und dann Gewinde oder wieder Mutter aufgeschweißt und Schraube rein dann kann man das Lager ganz gleichmäßig und wiederverwendbar abbekommen, die 3Armabzieher in der Größe gehen ja erst ab 40€ los.
Ich weiß jetzt nicht wie deine Mittel sind sowas zu bauen oder ob du überhaupt Lust dazu hast, es wäre einfach nur eine Anmerkung wie ich es machen würde. thumbsup.gif smile.gif

Wenn du Fragen hast oder die Zeichnung nicht verstehst könnte ich das noch mal ein bissel besser malen, Vorteil ist auch den kann man bei allen Motortypen anwenden auch bei MZ. _clap_1.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Markus
S51-B3 : Bj. 81
S51 : Bj. unbekannt/MZA Rahmen
S51E : Bj. 85
KR51/1->umgebaut zur /2: Bj. 68
Sr2e : Bj. 64
Sr2e : Bj 62
Mz ETS 150 : Bj. 72
MZ ETZ 125 : Bj. 87
PME-Mail
Top
Auxburger
Geschrieben am: 11.04.2011, 18:57
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1449
Mitgliedsnummer.: 1960
Mitglied seit: 03.03.2009



Du wolltest jetzt nicht im Ernst den Motor mit dem gebrauchten Dichtring einfach so wieder zusammenstecken? Der Dichtring kommt so NIEMALS in der Gehäusehälfte ordentlich zu sitzen, er würde immer an der Kurbelwange anstehen - mit dementsprechend spanabhebender Wirkung, sobald das Gummi mal durch ist und das Federstahlband freiliegt.

Runter mit dem Lager (Wärme plus Abzieher!), und dann so zusammenbauen, wie das in der Anleitung steht - mit einem neuen Dichtring, den du vor dem Zusammenstecken in die rechte Gehäusehälfte setzt.


--------------------
PME-Mail
Top
Unhold
Geschrieben am: 11.04.2011, 19:10
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3341
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



Ich finde das gar keine schlechte Idee mit der Blechplatte als provisorischen "Abzieher".
In eine ca. 3-4 mm starke Blechplatte eine Aussparung wie im Bild bohren und sägen, an den Ecken 4 Löcher Ø 11 mm bohren, dann dort 4 Muttern M10 aufschweißen und dann das Lager mit vier langen M10-Schrauben vorsichtig und vor allen Dingen gleichmäßig gegen die Hubscheibe nach oben "abdrücken".

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
Simsonschrauber23
Geschrieben am: 11.04.2011, 19:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1697
Mitgliedsnummer.: 3115
Mitglied seit: 17.02.2010



QUOTE (Unhold @ 11.04.2011, 20:10)
Ich finde das gar keine schlechte Idee mit der Platte als Provisorischen Abzieher.
Auf eine 3-4 mm starke Blechplatte 4 Muttern aufschweißen und dann das Lager mir vier langen M10-Schrauben vorsichtig und vor allen Dingen gleichmäßig auf der Hubscheibe "abdrücken".

thumbsup.gif thumbsup.gif thumbsup.gif


--------------------
Markus
S51-B3 : Bj. 81
S51 : Bj. unbekannt/MZA Rahmen
S51E : Bj. 85
KR51/1->umgebaut zur /2: Bj. 68
Sr2e : Bj. 64
Sr2e : Bj 62
Mz ETS 150 : Bj. 72
MZ ETZ 125 : Bj. 87
PME-Mail
Top
Gast
Geschrieben am: 11.04.2011, 21:23
Zitat


Unregistered









OK Leute, das wird wohl noch ein ganzes Stück Arbeit, bis der Motor wieder in meiner Guten tuckert....

Leider fehlen mir die Möglichkeiten, solch eine tolle Abdrückvorrichtung zu bauen. Wie lang muss denn so ein Dreiarmabzieher sein? Reicht da einer mit ner 150mm Gewindestange?

Hoffentlich bekomme ich die richtigen Ersatzteile. Werde auch gleich für die andere Seite einen neuen Wellendichtring kaufen.
Edit: diese hier sind richtig, oder? Klick

Da hab ich doch gleich noch mal ne Frage....ich hab noch nen "Ersatzmotor" da mit einer originalen KW mit 10er Konus. Die ist auch noch super vom Zustand her und läuft einwandfrei. Soll ich bei der Gelegenheit gleich auf diese KW umbauen?

Hat jemand ne gut verständliche Anleitung für mich, wie ich das ganze ohne große Probleme hinbekomme?

Gruß
Ronald
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (3) [1] 2 3  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter