Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Motoraufhängung...... aaaaargh !, ...gerissen...
schwarzfahrer
Geschrieben am: 06.06.2005, 20:22
Zitat


Unregistered









Moin.

Heute auf dem Weg zur Arbeit ist mir was grässliches passiert. auf halber Strecke (ich fahre ca. 35 km, eine Strecke) bricht mir bei der schraube von der mittelstrebe, die unterm Motor drunter läuft und vorne am Rahmen verschraubt ist, dieses stück, wo die Schraube dran hängt... Ich musste den Motor mittels Portemonaiband aufhängen damit ich wenigstens fahren konnte. Schalten war nicht mehr drin... gut, in den 4. gings noch mit müh und not, aber ich musste im dritten anfahren, und das in wolfsburg, wos an jeder ecke Ampeln gibt... Super... Ich war froh, als ich zu hause war..... Donnerstag wird geschweißt und dann müsste das halten...
Die Frage ist, wie kann sowas passieren ??? Ich tippe auf Materialermüdung... aber das ist kein rost und kein nichts zu sehen... gut 19 Jahre gehen auch bei einer Simson nicht spurlos vorbei... aber trotzdem....
was sagt ihr dazu ?

gruß

seit 12. Mai nicht mehr 'schwarzfahrer' ;-)
Top
Gast
Geschrieben am: 07.12.2005, 08:39
Zitat


Unregistered









Ja ja, das Problem hatt ich auch, war dann auf einmal ziemlich laut aber schalten ging noch ganz gut (für die Position des Motors, der auf der Schaltstange hing. Bei mir wars aber der Rost, wo ich mir die Bruchstelle angesehen hatte war nur ein mm noch silbern, der Rest war schon braun) Nun hab ich ein 8mm Blech drauf geschweist und ich hoff ma das das jetzt Hält.
cu Missi@SCR
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter