Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Vergaser 16N1-11 Einstellen, welche Werte stimmen den nun?
richmonD
Geschrieben am: 15.05.2011, 16:50
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 183
Mitgliedsnummer.: 2740
Mitglied seit: 08.10.2009



Hallo Zusammen,

bei der Einstellung des Schwimmerstandes meines neuen BVF Vergasers 16N1-11
bin ich schier verzweifelt. In der beiliegenden Anleitung waren die Werte:

geschlossener Zustand mit eingedrückter Hauptdüse 29mm
offener Zustand: 33,5mm

wird auch im Video vom Zweiradteileshop so erklärt.

Bei den Mopedfreunden steht in der Anleitung:

geschlossener Zustand bei nicht eingedrückter Hauptdüse 28mm
offener Zustand:32,5mm

nach erster Anleitung ging die Simson nach 200 metern aus, da sie keinen Sprit mehr
bekommen hat. Also Vergaser wieder ausgebaut, mit den anderen Werten von
den Mopedfreunden gearbeitet und damit läuft sie.

das einzige was mir auffällt, ist wenn ich im vierten Gang einen Berg runter rolle und
aus der "motorbremse" herraus wieder Gas gebe, nimmt sie erst verzögert Gas an,
wie so eine Art "Turboloch"

viele Grüße Richard

Das Kerzen bild sieht so aus: (1:33 im Tank, da neuer Kolben)

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Fuhrpark:
Simson:
SR2E/1962
S50B/1975
S50B/1977
MZ:
rt125/2 1960
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 15.05.2011, 18:56
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Was verstehst du denn unter eingedrückter Hauptdüse? _uhm.gif Dein Problem mit der Gasannahme lässt sich leicht mit einer Einstelung der Leerlaufluft beseitigen. Schraube die Standgasschraube soweit rein biss du eine leicht erhöhte Drehzahl hast. Nun drehst du die Leerlaufluftschraube komplett rein, wenn der Motor ausgehen will, Standgas nachstellen. Jetzt die Leerlaufluftschraube langsam wieder rausdrehen, bis die höchste Drehzahl erreicht wird (wenn sie zu hoch wird, Standgas wieder runterdrehen).
Das ist erstmal die Grundeinstellung, aus Erfahrung weiß ich, dass das Beste Übergangsverhalten erreicht wird, wenn die Schraube wieder 1/4 bis 1/2 Umdrehung reingedreht wird. Dann sollte dein "Turboloch" weg sein.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
richmonD
Geschrieben am: 15.05.2011, 22:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 183
Mitgliedsnummer.: 2740
Mitglied seit: 08.10.2009



Hallo Tim,

ich meine das Schwimmernadelventil

vielen Dank für den Tip mit der Leerlaufluft, das werde ich beim
nächsten Fahren gleich einstellen. thumbsup.gif

viele Grüße Richard


--------------------
Fuhrpark:
Simson:
SR2E/1962
S50B/1975
S50B/1977
MZ:
rt125/2 1960
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter