Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Richtige Zündung verbaut??
Zelofano18
Geschrieben am: 24.05.2011, 13:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1584
Mitgliedsnummer.: 4315
Mitglied seit: 25.03.2011



Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich hab da mal wieder ein paar Fragen, nämlich ab wann hatten die alten Schwalben Motoren diese Abrißmarierungen an Polrad, Grundplatte und Motordeckel?

Meine Schwalbe(Bj. 64) hat nämlich 1987 einen Ersatzmotor bekommmen. (Kaufbeleg habe ich irgendwo noch). Mein Motor hat nämlich diese Abrißmarkierung am Motordeckel Polrad und Grundplatte bereits. Es ist aber noch einer der alten Baureihe.

Ich weiß zudem nicht, ob ich die richtige Zündung verbaut habe!

Auf der Grundplatte steht: 83 06 - 8 - 100
Auf dem Polrad steht: 83 06. 10 - 010
DDR III/ 86

Ist das so richtig oder falsch?
Wenn falsch, was gehört dann zusammen, damit alles richtig läuft?

Auf Eure Antworten freue ich mich!

Gruß Vincent

PME-Mail
Top
Auxburger
Geschrieben am: 24.05.2011, 14:08
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1447
Mitgliedsnummer.: 1960
Mitglied seit: 03.03.2009



So ab drittes Quartal 1977 gab's die werkseitigen Markierungen an Motor, Schwungrad und Grundplatte.


--------------------
PME-Mail
Top
Zelofano18
Geschrieben am: 25.05.2011, 17:48
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1584
Mitgliedsnummer.: 4315
Mitglied seit: 25.03.2011




Jo danke für die schnelle Antwort Auxburger!


Sonst hat keiner eine Idee oder was ist los?




Gruß Vincent
PME-Mail
Top
Raphael
Geschrieben am: 25.05.2011, 18:46
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5863
Mitgliedsnummer.: 1772
Mitglied seit: 31.12.2008



Schau mal bei den "Mopedfreunde Oldenburg" , da haben die eine Liste eingestellt wo die Nummern drinstehen .

Unter "Werkstatt , Zündung" schauen .

Gruss,
Raphael


--------------------
" Es wird Tote geben." Dieser Schreibfehler in der Einladungskarte führte dazu , daß auf der Feier zu meinem 8. Geburtstag niemand kam.

Da erzähle ich meinem Psychologen meine Lebensgeschichte , und der Arsch sagt nur :"Boah, krasser Scheiss , ey !"

"Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

M.Gorbatschow




altearmee.org
PM
Top
Zelofano18
Geschrieben am: 25.05.2011, 19:44
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1584
Mitgliedsnummer.: 4315
Mitglied seit: 25.03.2011



Danke Raphael!

Interessante Vergleichsliste.
Doch eine kleine Frage besteht leider weiterhin.

Die Grundplatte hat jetzt den Konus von 1: 10 und das Polrad 1: 5
In der Tabelle sind ja zwei Zündungen für KR51/1 angegeben.
Jetzt habe ich von beiden Typen jeweils eine Sache.
Ist das so in Ordnung?
Wenn nicht, wo könnte man denn das richtige Polrad bestellen?
Gibts das noch?



Gruß Vincent
PME-Mail
Top
Raphael
Geschrieben am: 25.05.2011, 20:01
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5863
Mitgliedsnummer.: 1772
Mitglied seit: 31.12.2008



Deine Grundplatte hat keinen Konus . Die Kurbelwelle und das Polrad aber. Wenn das zusammenpasst ist es ja in Ordnung.

Wären die Konen unterschiedlich könntest du das Polrad nicht zentrisch befestigen.



Gruss,
Raphael


--------------------
" Es wird Tote geben." Dieser Schreibfehler in der Einladungskarte führte dazu , daß auf der Feier zu meinem 8. Geburtstag niemand kam.

Da erzähle ich meinem Psychologen meine Lebensgeschichte , und der Arsch sagt nur :"Boah, krasser Scheiss , ey !"

"Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

M.Gorbatschow




altearmee.org
PM
Top
Zelofano18
Geschrieben am: 25.05.2011, 20:09
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1584
Mitgliedsnummer.: 4315
Mitglied seit: 25.03.2011



Also passt das so zusammen?
Warum steht dann in dieser Tabelle bei der Grundplatte auch Konus?


Danke für die fixen Antworten!



Gruß Vincent
PME-Mail
Top
Raphael
Geschrieben am: 25.05.2011, 21:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5863
Mitgliedsnummer.: 1772
Mitglied seit: 31.12.2008



Laut der Tabelle würde es nicht stimmen .

Ich weiss es leider auch nicht , schreibe doch dem Auxburger mal eine PN , der weiss das sicher . wink.gif

Gruss,
Raffi


--------------------
" Es wird Tote geben." Dieser Schreibfehler in der Einladungskarte führte dazu , daß auf der Feier zu meinem 8. Geburtstag niemand kam.

Da erzähle ich meinem Psychologen meine Lebensgeschichte , und der Arsch sagt nur :"Boah, krasser Scheiss , ey !"

"Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

M.Gorbatschow




altearmee.org
PM
Top
Zweirad-Oase
Geschrieben am: 25.05.2011, 21:30
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 27
Mitgliedsnummer.: 4128
Mitglied seit: 18.01.2011



Hi,

ich glaube da gibt es noch unterschiede zwischen innenliegender und externe Zündspule.
Eine Schwungscheibe wo die Grundplatte mit innenliegender Zündspule hat würde nicht auf eine Grundplatte mit externe Zündspule passen.

Weil der Konus von der Schwungscheibe genau entgegengesetzt den Unterbrecher auf und zu fordert, dies ist deshalb so, weil bei der innenliegende Zündspule der Unterbrecher weiter unten auf der Grundplatte sitz.

Mfg. David


--------------------
!!!Motorregeneration 90,00 Euro, bei Fragen einfach PN!!!

http://www.Zweirad-Oase.de
PME-Mail
Top
Auxburger
Geschrieben am: 25.05.2011, 22:38
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1447
Mitgliedsnummer.: 1960
Mitglied seit: 03.03.2009



Die SLMZ 8306.x und die alten SLPZ 8307.3 und 8307.7 (also Vogelserie sowie S50N und B ) haben das gleiche Polrad, mit der Keilnut im NockenBERG (also der dickeren Hälfte der Nockenbahn). Diese Polräder sind untereinander austauschbar, die passenden Grundplatten haben in Einbaulage den Unterbrecher unten, auf fünf Uhr.

Spätere SLPZ 8307.8 und folgende haben den Unterbrecher oben, dementsprechend ist im dazugehörenden Polrad die Keilnut im Nockental.


Die Grundplatte 8306.8 und das Polrad 8306.10 passen also prima zusammen; wenn nun noch das Polrad denselben Konus hat wie die Kurbelwelle, dann kann's losgehen.


--------------------
PME-Mail
Top
Zelofano18
Geschrieben am: 26.05.2011, 16:06
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1584
Mitgliedsnummer.: 4315
Mitglied seit: 25.03.2011




Vielen Dank schon mal für die ganzen Antworten!


Wie könnte man denn herausfinden, ob das Polrad den gleichen Konus hat wie die Kurbelwelle?


Gruß Vincent
PME-Mail
Top
Raphael
Geschrieben am: 26.05.2011, 16:45
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5863
Mitgliedsnummer.: 1772
Mitglied seit: 31.12.2008



Draufstecken ! Am besten wenn die Grundplatte demontiert ist , dann stört der Megnetismus nicht so sehr.

Dann kannst du fühlen ob es fest sitzt oder eben nicht.

Gruss,
Raphael


--------------------
" Es wird Tote geben." Dieser Schreibfehler in der Einladungskarte führte dazu , daß auf der Feier zu meinem 8. Geburtstag niemand kam.

Da erzähle ich meinem Psychologen meine Lebensgeschichte , und der Arsch sagt nur :"Boah, krasser Scheiss , ey !"

"Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

M.Gorbatschow




altearmee.org
PM
Top
Zelofano18
Geschrieben am: 26.05.2011, 18:00
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1584
Mitgliedsnummer.: 4315
Mitglied seit: 25.03.2011





Werde ich morgen gleich mal ausprobieren!

Danke!



Gruß Vincent
PME-Mail
Top
Zelofano18
Geschrieben am: 27.05.2011, 16:55
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1584
Mitgliedsnummer.: 4315
Mitglied seit: 25.03.2011



So ich war heute in der Garage und hab die Grundplatte ausgebaut und das Polrad draufgesetzt. Passt gut und wenn man ein bisschen Druck auf das Polrad ausübt, dreht sich die Kurbelwelle schön mit! (Polrad war nicht festgeschraubt, habs mit der Hand rangedrückt. Polrad und Grundplatte sind gleichen Baujahres.


Wie weit muss denn der Halbmond eigentlich rausgucken?

Ich hatte ganz vergessen zu sagen, dass ich noch eine Zündung hier habe.
Diese ist aber von 1965 und das Polrad passt nicht auf die Kurbelwelle!!

Das muss ja ein Hinweis sein oder?

Was sagt Ihr dazu?



Gruß Vincent!
PME-Mail
Top
Raphael
Geschrieben am: 27.05.2011, 17:10
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5863
Mitgliedsnummer.: 1772
Mitglied seit: 31.12.2008



Der Halbmond ist nur dazu da , die Position des Polrades auf der Kurbelwelle festzulegen. Bei meinem Star schaut der so etwa 1,5mm raus.

Der Konus des Polrades und der Kurbelwelle nimmt die Kräfte auf, deshalb eine Sicherungsscheibe (keine Unterlegscheibe!) unter die M10/1 Mutter legen und gut festziehen .

Wenns passt wird das schon funtkionieren. wink.gif

Gruss,
Raphael


--------------------
" Es wird Tote geben." Dieser Schreibfehler in der Einladungskarte führte dazu , daß auf der Feier zu meinem 8. Geburtstag niemand kam.

Da erzähle ich meinem Psychologen meine Lebensgeschichte , und der Arsch sagt nur :"Boah, krasser Scheiss , ey !"

"Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

M.Gorbatschow




altearmee.org
PM
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter