Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Lichtspule 12V - blinkt nicht mehr
rinchen
  Geschrieben am: 03.06.2011, 08:46
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4
Mitgliedsnummer.: 4529
Mitglied seit: 03.06.2011



Hallo liebe Leute,

ich habe meine Lichtspule auf 12V umgelötet, damit mein Halogenscheinwerfer heller leuchtet, hatte Angst, dass man mich sonst umnietet. laugh.gif
Ich habe dann also noch ne 12V Batterie mit 5,5 Ah besorgt, ne Elba vom S51 B1-B4 und nen Gleichrichter mit bis zu 20 Ah.
Hab mich dann mit den beiden Schaltplänen von Moser hingesetzt und alles laut Plänen gesteckt. (Den S51 B1-B4 Plan brauchte ich nur zum anklemmen der Elba/Gleichrichter-Kombi)
Ich hab den Blinkgeber und Ladeanlage entfernt, da das ja die Elba übernehmen sollte.
Anspringen tut das gute Stück sofort, jedoch war der Scheinwerfer ziemlich schwach, was vorher ohne Elba und Gleichrichter anders war.Klar das Bremslicht ging nicht, das ich ja die alte Ladeanlage ausgebaut habe. Jedoch gingen die Blinker auch nicht.Die gingen damals bei 6V auch schon nicht, ich dachte das ändert sich, wenn erstmal die Kabel ausgetauscht sind etc.
Birnen habe ich alle auf 12V getauscht. rolleyes.gif

Woran liegts? Ich habe alles 1000 mal kontrolliert, aber ich finde den Fehler einfach nicht. _uhm.gif
Hab zwar nen Durchgangsprüfer da, aber ich hab keinen Peil worauf ich ihn einstellen muss.^^
Wie kann ich das mit dem Bremslicht regeln?

Ich freue mich auf zahlreiche Antworten _clap_1.gif

Lieben Gruß
PME-Mail
Top
Auxburger
Geschrieben am: 03.06.2011, 10:34
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1447
Mitgliedsnummer.: 1960
Mitglied seit: 03.03.2009



Mahlzeit hier auch nochmal!

Ich zitier mich mal grade selber:

Welche Spule hast du "auf 12V umgelötet", die Scheinwerferspule oder die Lade- und Rücklichtspule?
Was ist das für ein Scheinwerfer, der "heller leuchten" soll, und warum glaubst du, dass bei 12V mehr Leistung aus der Zündung kommt als bei 6V (das tut es nicht)? Falls du die Scheinwerferspule gewechselt hast, was soll der Umbau der Lade- und Rücklichtelektrik?

So wie sich das liest, dürfte das Hauptproblem folgendes sein: Du hast das Thema bestenfalls halb verstanden und trotzdem mal drauflosgebastelt.

Also, mal Fakten auf den Tisch: Was hast du alles umgebaut, und welche Teile hast du dafür verwendet?

Peter


--------------------
PME-Mail
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 03.06.2011, 13:54
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



So`n quatsch...
Warum haste nicht nur die Lichtspule umgelötet? wink.gif
Der Scheinwerfer hat einen eigenen Stromkreis und kommt daher der anderen Elektrik nicht in den Weg...
Hab ich auch und das seit Jahren... thumbsup.gif
PME-Mail
Top
rinchen
Geschrieben am: 03.06.2011, 14:35
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4
Mitgliedsnummer.: 4529
Mitglied seit: 03.06.2011



@ auxburger:
mhh tut mir leid, wenn ich das thema fälschlicherweise nochmals eröffnet habe, ich habs nur irgendwie nicht gefunden.

also die spule heißt bei akf auch Lichtspule .

Naja ich dachte, dass dadurch das das nen H4 Scheinwerfer ist und die 12V Lichtspule das ding heller leuchtet, was es ja auch tat. nur nachdem ich dann elba und den gleichrichter angeklemmt hatte nicht mehr.mir ist jetzt auch klar warum, hat ja mit dem laden gar nichts zu tun.

naja jeder fängt mal klein an und wie sagt man doch so schön "probieren geht über studieren".
du musst ja nicht antworten, wenn dich das so nervt. ich wußte nur nicht mehr weiter und dachte foren sind dafür da um themen zu bereden und vllt andere meinungen sich mal an zu hören, oder auf dinge gebracht zu werden, die man eventuell außer augenschein gelassen hat. findest du nicht? sad.gif

wie gesagt ich habe die lichtspule auf 12V umgerüstet, wo bei ich sagen muss, dass ich beim auswechseln nach der optik gegangen bin, weil ich wirklich nicht wußte welche spule es war. die anderen beiden sahen anderes aus, habe deswegen dann diese ausgetauscht.
die elba und den gleichrichter habe ich, weil ich es nicht besser wußte, auf anraten eines bekannten gekauft, der meinte, dass müsste ich tun, da die batterie nicht mehr laden würden, weil ja jetzt 12V wäre.habe ich ja jetzt gehört, dass es sich nur auf das licht beschränkt.
naja ansonsten hatte ich noch nen blinkgeber 12V, birnen und ne 12V batterie,das wars.

Also heißt das im endeffekt, dass ich eigentlich nur den scheinwerfer hätte anklemmen müssen und alles wäre gut gewesen? brauche ich keine neuen teile? also nur die rück-/bremslichtbirnen neu?

ich habe gestern alles wieder zurück gebaut, also elba und gleichrichter ab und die kabel wieder zusammen gesteckt wie es laut schaltplan muss.also quasi bis auf die spule alles auf reset.


@schwalbe rider: huh.gif
das wußte ich vorher nicht, mag es daran liegen, dass ich eine frau bin oder weil ich mit elektrik nicht so viel zu tun habe, wer weiß es^^

woran könnte das mit den blinkern noch liegen?die kabel sind neu und intakt.


liebe grüße smile.gif
PME-Mail
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 03.06.2011, 19:46
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



Alles nur ausreden...
Auch wenn eine Frau sich an der Technik zuschaffen macht, ändern sich die Physikalischen Grundsätze nicht wink.gif

Soll heißen, Frauen kennen sich mit der Technik auch aus wen es Sie interessirt!

Bekommen die Blinker Masse?
Blinkgeber defekt? Überbrücke den mal mit einem Kabel, dann sollten die Blinker durchgängig leuchten.

Und warum wird dein Scheinwerferlicht dunkler wenn du das Rücklicht/ Ladetechnik ansteckst??
Der scheinwerfer läuft als einzigstes über die Lichtspule!!!!

Die andere Spule muss 2 Anschlüsse haben, einmal für das Rücklicht + Tachobeleuchtung und der Andere zum Laden der Batterie.
PME-Mail
Top
rinchen
Geschrieben am: 03.06.2011, 20:40
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4
Mitgliedsnummer.: 4529
Mitglied seit: 03.06.2011



verdammt enttarnt wink.gif es interessiert mich schon, aber leider machen mir viele begriffe und natürlich die unwissenheit eines laien zu schaffen. habe vorher nicht viel mit elektronik zu tun gehabt. aber ich gelobe besserung und fange jetzt an meine erfahrungen zusammeln. smile.gif am besten lernt man doch von leuten die ahnung von der materie habe wink.gif

ja masse kriegen sie, oben am blinkhebel, sollte ich da lieber vorne ans stirnrohr gehen?
also ich mein, ob es sein kann, dass die am blinkschalter vllt nicht genug masse bekommt? aber masse ist masse,egal wie viel oder nicht, ne?

naja den blinkgeber 6V hatte ich neu gekauft und da funktionierte es auch nicht. kann es sein, dass ich vllt nen bestimmten brauche? ich habe bei akf einen genommen, wo in der beschreibung steht, dass er für die schwalbe geeignet ist.
damals war meine gasarmatur ziemlich ausgelutsch, da haben wir den blinker abgebaut und uns das mal anguckt, was ich alles austauschen kann und danach funktionierten die blinker nicht mehr. vllt hilfts ^^

ich glaube das er dunkler geworden ist, weil das zundschloss an masse kam, also mit den anschlüssen. könnte das sein?

also die spule die ich oben verlinkt habe, ist das die falsche? ich weiß nicht genau ob die anderen spulen 2 anschlüsse hatten. kann ich leider auch erst morgen in erfahrung bringen.welche hätte ich denn nehmen sollen?

wir haben diesen durchgangsprüfer . wie muss ich den einstellen, damit ich richtig prüfen kann?
PME-Mail
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 03.06.2011, 22:14
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



Die Spule als Lichtspule ist richtig!
Wenn du aber die Batterie (und alle Anhängsel) auf 12v umbaust, musst du noch die Licht und Ladespule in 12v nehmen!
http://www.akf-shop.de/shop/product_info.p...adeanlage-.html

Bei der 6v Spule siehst du die 2 Anschlüsse...
http://www.akf-shop.de/shop/product_info.p...8-130-1-6V.html

Und der Massepunkt am Schockhebel ist mit einem Kabel am Stirnrohr verbunden!
PME-Mail
Top
Auxburger
Geschrieben am: 03.06.2011, 23:41
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1447
Mitgliedsnummer.: 1960
Mitglied seit: 03.03.2009



Die Spule wird als erstes mal nur an der E-Zündung ihre 42 Watt liefern - und dann gehört an dieser Spule ein Elektronischer Wechselspannungs-Regler EWR dran, das Rücklicht und die Tachobeleuchtung werden auch hierauf geklemmt.

Die kombinierte Lade- und Rücklichtspule macht dann nur noch Batterieladung und Bremslicht, und kann 6V bleiben. Ladeanlage, Batterie, Blinkanlage etc. bleiben dann so wie sie sind.
Macht man diese zweite Spule auch 12V, dann braucht man Brückengleichrichter, ELBA, und 12V-Leuchtmittel.

Der H4-Scheinwerfer wird aber trotzdem nicht mal auf halbe Helligkeit kommen, egal was du machst. 35 Watt sind das höchste der Gefühle, das konnte die serienmäßige 6V Elektronikzündung aber auch schon.

Du siehst, sehr zielführend ist die ganze Aktion nicht im Ernst. Sauber wird's nur wenn du:

( a ) alles wieder auf 6V zurückbaust
( b ) den 12V-Umbau konsequent zu Ende bringst
( c ) eine moderne VAPE-Zünd- und Lichtelektrik einbaust.

Nur bei ( c ) darfst du dann auch deinen H4-Scheinwerfer behalten, ansonsten muss der raus.l


--------------------
PME-Mail
Top
schwalbe rider
Geschrieben am: 04.06.2011, 04:00
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3307
Mitgliedsnummer.: 1859
Mitglied seit: 01.02.2009



Von welcher Spule redest du?
An die Lichtspule kommt NUR der Scheinwerfer!!!
42Watt bringt sie nicht, da hast du recht. Aber für eine HS1 (35 Watt Halogen) reicht es alle mal.
PME-Mail
Top
rinchen
Geschrieben am: 04.06.2011, 09:42
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4
Mitgliedsnummer.: 4529
Mitglied seit: 03.06.2011



ok also ich habe mir jetzt überlegt, wirklich nur für den scheinwerfer die 12V spule zu lassen und den rest wieder auf 6V zurück zu bauen.

die anderen beiden spulen habe ich ja auch nicht ausgetauscht.

ich muss also nur den scheinwerfer anklemmen und den rest auf 6V zurück stecken/klemmen, also so wie auf dem original schaltplan, ne?

das mit elba und gleichrichter habe ich mir aus dem kopf geschlagen und werde ich dann wieder verkaufen.genauso wie alle anderen 12V teile die ich gekauft habe.

ich werde dann gleich zum simson-händler meines vertrauens fahren und mir ne neue 6V batterie kaufen, da die alte definitiv platt war.

sonst muss ich erstmal nichts weiter beachten?


vielen dank bis hierhin smile.gif
PME-Mail
Top
Auxburger
Geschrieben am: 04.06.2011, 12:16
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1447
Mitgliedsnummer.: 1960
Mitglied seit: 03.03.2009



Nein, das wird nichts nutzen. Die 42W-Lichtspule füttert deinen 55W/60W H4-Scheinwerfer nicht, erst recht nicht mit dem Polrad deiner KR51/2E. Da kommt dann nämlich noch weniger als 42 Watt, so dass es nicht einmal mehr für HS1 reichen wird. (Davon mal ganz abgesehen ist es verboten, in einen H4-Scheinwerfer eine HS1-Lampe zu stecken.) Passende HS1-Scheinwerfer für die Schwalbe gibt es nicht.

Mit der leistungsschwachen originalen Elektrik gibt es eben nicht viel zu wollen, auch nicht mit Umbau-Basteleien.

Also: Selbst wenn du dir den Murks mit der 12V 42W Lichtspule (EWR ist Pflicht!) antun möchtest, brauchst du den originalen Scheinwerfereinsatz, und dann kannst du diese Lampe reinstecken:

http://www.hein-gericke.de/halogen-scheinw...-35-35watt.html

... und beten bzw. nachmessen, ob die U-Zündung es tatsächlich wie vorgeschrieben schafft, dass der EWR schon bei mittleren Drehzahlen auf die Abregelspannung kommt. Nur dann erreicht die Lampe gute Leuchtkraft.


--------------------
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter