Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> S51 Kurbelwelle
Simsonschrauber23
Geschrieben am: 15.07.2011, 17:01
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1697
Mitgliedsnummer.: 3115
Mitglied seit: 17.02.2010



Leute in meinem S51 M541 Motor spielen sich merkwürdige Dinge ab ohmy.gif
Wieso hab ich bei mir eine Kurbelwelle mit Bronzebuchse drin _uhm.gif hmm.gif hmm.gif
Die wurden doch allerhöchstens noch bei den S50 Modellen mit dem alten Motor verwendet aber bei dem S51 Motor? _uhm.gif
Das merkwürdige ist ja das die Buchse den selben Durchmesser wie ein Nadellager hat blink.gif
Ich weiß das es ein S51 Motor der ersten Serie ist mit 3 Gang Getriebe und Bj. 81, aber der Motor wurde 86 oder so neu gemacht und auf 4Gang umgebaut aber warum blieb die Kurbelwelle so? hmm.gif
Weiteres Problem ist ja das ich da 1:33 mixen müsste hab ich jetzt aber 1700km nicht 1:33 gemacht sondern 1:50 da ich es nicht wusste und mein Vati früher auch 1:50 über 20000 km gemacht hat.
Sollte ich jetzt besser mit 1:33 fahren oder weiter 1:50 bin mir unschlüssig weil sie ja so schon über 20000 gehalten hat blink.gif hmm.gif


--------------------
Markus
S51-B3 : Bj. 81
S51 : Bj. unbekannt/MZA Rahmen
S51E : Bj. 85
KR51/1->umgebaut zur /2: Bj. 68
Sr2e : Bj. 64
Sr2e : Bj 62
Mz ETS 150 : Bj. 72
MZ ETZ 125 : Bj. 87
PME-Mail
Top
Raphael
Geschrieben am: 15.07.2011, 17:59
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5863
Mitgliedsnummer.: 1772
Mitglied seit: 31.12.2008



Ich glaube nach der Kilometerzahl kannst du es ruhig bei 1:50 belassen , ansonsten wäre da schon längst mal was passiert ...

Wenn du aber ein schlechtes Gefühl bei der Sache hast , tankste eben 1:33 .

Gruss,
Raphael


--------------------
" Es wird Tote geben." Dieser Schreibfehler in der Einladungskarte führte dazu , daß auf der Feier zu meinem 8. Geburtstag niemand kam.

Da erzähle ich meinem Psychologen meine Lebensgeschichte , und der Arsch sagt nur :"Boah, krasser Scheiss , ey !"

"Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

M.Gorbatschow




altearmee.org
PM
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 15.07.2011, 22:24
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Da hat sich wohl mal jemand aus Ermangelung an Nadellagern eine passende Bronzebuchse gedreht. hmm.gif

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
Simsonschrauber23
Geschrieben am: 15.07.2011, 22:35
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1697
Mitgliedsnummer.: 3115
Mitglied seit: 17.02.2010



QUOTE (ddrschrauber @ 15.07.2011, 23:24)
Da hat sich wohl mal jemand aus Ermangelung an Nadellagern eine passende Bronzebuchse gedreht. hmm.gif

Der Tim

Mhh so hab ich das auch grad von Summie erfahren aber finds halt bissel mist da ich das Ding nicht ohne spalten des Motors oder Pleul verbiegen rausbekomme laugh.gif dry.gif
Wenn die Kurbelwelle noch bis Ende nächsten Jahres hält bin ich froh was ich aber bezweifele laugh.gif die Ursache liegt wo anders laugh.gif rolleyes.gif
Und dann kommt was härteres rein _clap_1.gif cool.gif
Aber jetzt erstmal nicht, Geld muss erstmal rangeschaufelt werden laugh.gif rolleyes.gif
Aber was es alles in der guten alten DDR gab laugh.gif ohmy.gif hab ja erst gedacht das ist S50 Welle oder so aber dann stimmt ja der Hub und die Keilnut nicht mehr blink.gif


--------------------
Markus
S51-B3 : Bj. 81
S51 : Bj. unbekannt/MZA Rahmen
S51E : Bj. 85
KR51/1->umgebaut zur /2: Bj. 68
Sr2e : Bj. 64
Sr2e : Bj 62
Mz ETS 150 : Bj. 72
MZ ETZ 125 : Bj. 87
PME-Mail
Top
Unhold
Geschrieben am: 20.07.2011, 14:47
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3336
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



Manchmal hat man wohl in der Deutschen Demokratischen DDR beim "Regenerieren" von Kurbelwellen aus der Not heraus, z.B. bei Mangel an neuen Ersatz-Pleuelstangen, auch gelegentlich die alten Pleuel nochmal weiterverwendet, wenn z.B. das untere Pleuelauge nach dem Ausschleifen auf der "Innenrundschleifmaschine" noch mit einem Übermaß-Nadellager verwendbar war, aber das obere Pleuelauge leider schon zu verschlissen und ausgelutscht, so dass ein Ausschleifen desselben alle Toleranzgrenzen gesprengt hätte. Dann wurde halt eine spezielle Bronzebuchse da reingedrückt, denn ein Moped mit "regenerierter" Kurbelwelle und Bronzebuchse war immer noch allemal besser als gar keine Kurbelwelle für den Motor und früh zu Fuß in die Fabrik zu gehen. Schließlich sollte der ostdeutsche Arbeiter damals immer pünktlich an "seinem Arbeitsplatz, seinem Kampfplatz für den den Frieden" laugh.gif erscheinen, um den Bolschewismus zu stärken. wink.gif
Mangelwirtschaft und ostdeutsche Improvisation halt.
Allerdings bekamen diese Kurbelwellen dann durch den kleinen Massenunterschied der Buchse natürlich auch eine minimale Unwucht und der Motor vibrierte etwas mehr.

Ich würde auf langen Fahrten 1:33 tanken, sonst 1:50.


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter