Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Probleme mit M53/1 und Vergaser 16N1 -5
Gast
Geschrieben am: 17.07.2011, 09:54
Zitat


Unregistered









Normaleweise ist es für mich kein Problem einen Vergaser einzustellen, egal welchen Types..
Bei mir im Ort hat sich so langsam rumgesprochen das ich 2 Schwalben hab und auch schon mehrere flott gemacht habe, für Kumpels und Bekannte. Gestern kam nun wieder einer zu mir.

Syntome: Schwalbe kann nur angeschoben werden. Geht im stand sofort aus.

Hab mal drüber geschaut. Sprit läuft, Zündung ist top eingestellt. Funke gut. Vergaser ist sauber. Dann hab ich mal nach der Bedüsung geschaut. Alles richtig, bis auf die Starterdüse. Da war eine 110er drin blink.gif
Hab auf 60 umgerüstet, wie es im Werner-Buch steht. Die Mopedfreunde Oldenburg haben zwar 50 stehen... aber ich verlass mich erstmal auf meine Quelle.
Nach dem X-ten mal ankicken, meldete sich die 51/1 zu Wort. bin gleich mal 10km gefahren. Ist ein tolles Fahren, wenn man nur den M53 gewohnt ist^^
Kerze mit Optimalfarbe.
Dann wollte ich mal Leerlaufdrehzahl einstellen.
Ganz schnell ist kein Problem, stellt man sie auf normales Tempo ein, wird sie schrittweise immer langsamer und geht nach spätestens 10 Sek aus.
Starten tut se zwar besser... aber bei weiten nicht so wie meine 2 Schwalben, die bei ersten, oder spätestens beim 2te Kick Meldung machen.
Was könnte die Ursache dafür sein?
Schieber ist etwas verkratzt, hängt aber nicht, und hat auch kein Spiel, bzw klappert nicht.

Top
simsonsammler1980
Geschrieben am: 17.07.2011, 10:12
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 607
Mitgliedsnummer.: 3731
Mitglied seit: 13.08.2010



Hey..

Ursache 1:
Der Motor zieht Falschluft. So lange du mit der Hand am Gas im Leerlauf korrigierst gehts noch,sobald aber das ganze auf sich gestellt ist - BUMM - AUS.
Nehm ne Dose Bremsenreiniger und sprüh mal jede Dichtung des Motors ab. Das beginnt am Vergaser bis Ansaug, Fußdichtung, Simmering etc..
Sobald du ein leichtes Auftouren merkst hast du die richtige Stelle die Luft ohne Benzin zieht und somit zur abmagerung führt..

Ursache 2: Die Zündkerze.. So blöd das jetzt klingt.. Aber ich habs selbst schon durch. Im hab mit einer Kerze mal absolut kein Standgas eingestellt bekommen,so das sie sicher 5 Minuten tuckert.. Es war zum verrückt werden. Neue Kerze rein und Bingo.. Der Wärmewert spielt dabei ne große Rolle.. Die 280er wollen net lange ruhig tuckern laugh.gif

Ursache3. Bau den Vergaser aus und zerlegt ihn in alle Teile... Wirklich alle. Dann nimmst du wieder die Dose Bremsenreiniger und sprühst in sämtliche Bohrungen des Vergasers bis es irgendwo anders rauskommt. Dann nimmst du hinterher Druckluft und blässt nochmals alles durch. Funktioniert..


Kann nur eines von den 3en sein..

Gruß Lutz


--------------------
Gruß Lutz

Aktuell 2 Mopeds...
PME-Mail
Top
Auxburger
Geschrieben am: 17.07.2011, 10:45
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1447
Mitgliedsnummer.: 1960
Mitglied seit: 03.03.2009



Und da ist er schon wieder, der Dummschwätz vom Wärmewert. Breitbereichskerze ZM260 rein und gut - und bei Beru Isolator nicht vergessen, dass dort recht oft eine Kerze direkt aus der Verpackung heraus defekt sein kann.


--------------------
PME-Mail
Top
Gast
Geschrieben am: 17.07.2011, 10:56
Zitat


Unregistered









Habe jez nochmal geschaut. Simmerringe kann ich ausschließen, Öl ist 1a und umgekehrt habe ich auch keine verölte Kerze. Der Motor ist auch ein regenerierter mit Viton drin. Die anderen Dichtungen sind auch dicht, hab ich mit Spray schon gestern getestet. Vergaser mache ich grundsätzlich mit Spary sauber und zerlege bis ins Detail wink.gif
Schwimmerstand stimmt auch. Ich werde mit dann mal nachm Essen ne neue Kerze versuchen.
Klingt auch logisch.
Niedrige Drehzahlen hat man nur im Leerlauf und beim ankicken, vllt versagt da die Kerze.
Top
simsonsammler1980
Geschrieben am: 17.07.2011, 15:07
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 607
Mitgliedsnummer.: 3731
Mitglied seit: 13.08.2010



@ Auxburger..

Mit Dummschwätz von ner Kerze brauchst du mir net zu kommen.
Vielleicht hast das auch bissel falsch aufgefasst. Ich würd mir aber auf alle Fälle mal überlegen wie du antwortest.

Zum Problem mit der Kerze... Aber warum erklär ich mich eigentlich vor dir?
Ich hab unter anderem ne 64er Schwalbe. Wenn du die mit ner originalen! 280er Kerze zum vernünftigen Leerlauf und das 3 Minuten lang überreden willst, merkst auch du das die Kerze zu kalt wird. Der Vergaser produziert ohne separate Leerlaufdüse ein viel zu fettes Gemisch. Das lässt die Verbrennung ziemlich "kalt " werden. Spätestens nach 5 Minuten ist sie aus. Mit ner 240er läuft sie ne halbe Stunde.

Das wollt ich damit eigentlich nur sagen.

Hey und nochwas.. Einige schlaue Mitglieder ermahnen immer andere den Namen unter ihre Beiträge zu schreiben und vergessen es dann selbst!!!
Kann ich meinen dann auch weglassen????
Macht jeder was er will ???

Gruß Lutz


--------------------
Gruß Lutz

Aktuell 2 Mopeds...
PME-Mail
Top
Gast
Geschrieben am: 17.07.2011, 16:03
Zitat


Unregistered









Hab jez mal ne 225er Kerze rein. Ist die einzige die neu ist^^(Muss wieder mal neue Kaufen gehen rolleyes.gif ). Das Gehabe ist das selbe.
Vergaser etc kann ich außschließen.. Ich werde morgen einfach mal den Kondi tauschen. Vllt liegt da der Hase im Pfeffer...
Laufen tut se jedenfalls wie Sau. Gerade hier im Thüringer Wald merkt man die Vorzüge des /1. Vorallem kann man bei Regen fahren, wenn das Vehikel nicht das Eigene ist^^
Und bei Regen Schwalbe fahren macht Laune thumbsup.gif thumbsup.gif thumbsup.gif
Top
simsonsammler1980
Geschrieben am: 17.07.2011, 17:36
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 607
Mitgliedsnummer.: 3731
Mitglied seit: 13.08.2010



Probier mal noch nen neuen Kerzenstecker. Und prüf mal die Hochspannungsdurchführung. Die Leerlaufdüse hast du sicherlich geprüft.
Prüf aber bitte auch nochmal das Austrittsloch.. Das geht gerne zu und du suchst sich kaputt.. Wenn sie nach 10 sec ausgeht liegt dort was groberes vor.
Reagiert sie auf drehen der Leerlaufluftschraube?
Hast du sie mal nur ne halbe Umdrehung geöffnet?
Der Kondensator ist das glaube ich net..
Da hättest du beim Fahren auch Probleme..
Am besten baust vielleicht mal nen anderen Vergaser ein wenn de einen da hast.

PS: Und schau bitte noch den Flansch vom Vergaser an. Manche ziehen den so dermaßen straff an das der Flansch krumm wird und die dünne Papierdichtung das nicht mehr dichten kann. Und in der Nähe des Flansches schaust bitte auch nochmal. Viele nehmen 10er Maulschlüssel mit großem Gabelweiten,so das beim anziehen die dünne Wandung des Vergasers eingedrückt wird und reißt. Somit kommt dann wieder falschluft in Spiel..

Gruß Lutz


--------------------
Gruß Lutz

Aktuell 2 Mopeds...
PME-Mail
Top
Gast
Geschrieben am: 20.07.2011, 09:22
Zitat


Unregistered









So das Problem hat sich geklärt.

- Das Leerlaufsystem war natürlich frei, weil wenn ich einen Vergaser sauber mache, dann richtig.

aber: Die Gemischeinstellschraube war "manipuliert"

Sie wurde wahrscheinlich abgebrochen oder absichtlich gekürzt oder so. Somit bekam sie immer zu viel Luft und eine gute einstellung war demzufolge nicht möglich. Wegen soo einem Quatsch von irgend nen Bastelheini, habe ich wertvolle Zeit investiert^^
Top
domdey
Geschrieben am: 21.07.2011, 21:08
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11479
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



Siehste ? "Kleinvieh" macht ooch Mist . wink.gif


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter