Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Feder unterm Kupplungshebel
Kl!nW69r
Geschrieben am: 04.08.2011, 20:22
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 292
Mitgliedsnummer.: 4442
Mitglied seit: 09.05.2011



Halli Hallo,

ich habe mal gesucht und rumgefragt jedoch höre ich nur, das kenne ich nicht.
Ich habe an meinem SR2 ein neuen Bowdenzug gegönnt und dabei ne Feder die an der Kupplungsdrehgriffgarnitur kaputt gemacht und zwar hatte diese die Funktion den Hebel komplett zurück schnippen zu lassen.

Ist das Original bzw. von was für ner Maschine ist das Teil?

mfg Steven
PME-Mail
Top
Simsonschrauber23
Geschrieben am: 04.08.2011, 20:32
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1697
Mitgliedsnummer.: 3115
Mitglied seit: 17.02.2010



Ja ist original, aber die Kann man auch weglassen die ist doch sinnlos wenn der Bowdenzug eingehangen ist, zieht die Feder im Motor den Hebel zurück von daher ich hab das ein bissel modifiziert und ohne Feder gebaut.


--------------------
Markus
S51-B3 : Bj. 81
S51 : Bj. unbekannt/MZA Rahmen
S51E : Bj. 85
KR51/1->umgebaut zur /2: Bj. 68
Sr2e : Bj. 64
Sr2e : Bj 62
Mz ETS 150 : Bj. 72
MZ ETZ 125 : Bj. 87
PME-Mail
Top
der Lehmann
Geschrieben am: 05.08.2011, 19:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 7307
Mitgliedsnummer.: 487
Mitglied seit: 17.02.2007



Diese zusätzliche Feder gab es beim Essi nach meinem Kenntnisstand nicht in der Originalausstattung.

Die Griffarmaturen mit Feder gab es erst als Ersatzteil nach 1964. Diese dürften original vom Spatz stammen.

Die Feder soll dafür sorgen, dass der Kupplungshebel auch bei reichlichem Spiel des Bowdenzuges am Griffstück anliegt.

Viele Grüße, Jürgen


--------------------
Viele Grüße, Jürgen

Teilnahme UT 1 bis UT 6 und UT 8 bis UT 11
UT 12 in Sachsen, wenn nicht gerade Urlaub ist, dann dabei!

"Das Können ist des Dürfens Maß!" Paul Preuß
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter