Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Tank reinigen entrosten und beschichten
Meister O
Geschrieben am: 22.08.2011, 11:57
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 671
Mitgliedsnummer.: 4727
Mitglied seit: 29.07.2011



Hallo zusammen,
ich habe gerade meinen Tank vom KR50 demontiert und sehe mit Schrecken das man ihn von Innen die 50 Jahre ansieht! ohmy.gif
Jetzt meine Frage; hat jemand Erfahrungen mit diversen "Selbsthilfeprodukten" gesammelt? _uhm.gif Das Netz ist ja voll damit! Ich möchte den Tank nicht in einen Betonmischer oder in die Waschmaschine u.s.w. stecken! Vielleicht kann mir jemand aus dem Forum eine Firma nennen die sowas profesionell macht.
Danke, sag ich schon mal! thumbsup.gif
Grüße aus Hessen!

Frank


--------------------
Grüße Frank
PME-Mail
Top
drehmoment
Geschrieben am: 22.08.2011, 12:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6784
Mitgliedsnummer.: 141
Mitglied seit: 03.10.2005



Hallo Frank,

bezüglich der Selbsthilfeprodukte in Sachen Reinigung hatte Calle hier einen schönen Tipp: Tankreinigung mit Essig. Essig anschließend mehrfach ausspülen um die Säure zu neutralisieren, gut durchtrocknen lassen und dann anschließend dauerhaft versiegeln mit Kreem weiß oder Kreem Rot.

Gruß,

Bernd
PM
Top
Este
Geschrieben am: 22.08.2011, 14:39
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3920
Mitgliedsnummer.: 4385
Mitglied seit: 21.04.2011



Hallo Frank.

also ich hatte jetzt die Tage meinen Star Tank entrostet. Der sah auch ziemlich schlimm von innen aus, dachte erst das wir nix mehr aber habe es trozdem versucht.
Habe auch so einiges gelesen und mich für Zitronensäure entschieden.

Also zunächst habe ich etwas Wasser und feinen Rollsplitt genommen, in den Tank damit und gut verschließen. Dann den Tank ausschwenken damit sich der grobe rost schonmal löst.
Dann alles gut ausspühlen bis alle Steinchen raus sind.

Nun bei Schlecker ne Packung Zitronensäure gekauft (750g) und mit Kochendem Wasser den Tank voll machen und gut verschließen. 2 Tage stehen lassen, zwischendurch mal die Lage wechseln damit auch alles erreicht wird und dann raus mit der Suppe.
Wenn alles raus ist am Besten mit Spiritus ausspühlen, das bindet das Restwasser.

Ich muß sagen, ich war sehr von dem Ergebniss beeindruckt und kann das nur weiter empfehlen.


--------------------
PME-Mail
Top
Este
Geschrieben am: 22.08.2011, 14:44
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3920
Mitgliedsnummer.: 4385
Mitglied seit: 21.04.2011



hier mal voher

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
PME-Mail
Top
Este
Geschrieben am: 22.08.2011, 14:45
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3920
Mitgliedsnummer.: 4385
Mitglied seit: 21.04.2011



und nacher biggrin.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
PME-Mail
Top
Este
Geschrieben am: 22.08.2011, 14:48
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3920
Mitgliedsnummer.: 4385
Mitglied seit: 21.04.2011



Tankstutzen vorher ohmy.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
PME-Mail
Top
Este
Geschrieben am: 22.08.2011, 14:49
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3920
Mitgliedsnummer.: 4385
Mitglied seit: 21.04.2011



und nacher biggrin.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
PME-Mail
Top
Meister O
Geschrieben am: 22.08.2011, 15:14
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 671
Mitgliedsnummer.: 4727
Mitglied seit: 29.07.2011



Danke einstweilen an Euch!
Da kommt ja noch ein bisschen Arbeit auf mich zu. hmm.gif
@ Este: mit was hast du den Tank dann versiegelt? War gerade auf der Homepage von Kreem und die eiern ja bei Zweitakttanks rum.

Gruß aus Hessen!
Frank


--------------------
Grüße Frank
PME-Mail
Top
Moped Benno
Geschrieben am: 22.08.2011, 15:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 65
Mitgliedsnummer.: 3727
Mitglied seit: 11.08.2010



@drehmoment: Bitte nicht mit Essigsäure entrosten, das Reaktionsprodukt von Essigsäure und Eisen ist Eisenoxid --> Fe2O3 (auch als Trivialnamen als Rost bekannt).
Es kommt bei dieser Reaktion zu einer Oxidation wobei das Eisen aufoxidiert wird.
Mit Zitronensäure ist das ganze andersrum Fe2O3 wird reduziert und wird Fe 2+.
Nur so ein Tipp. wink.gif
PME-Mail
Top
Este
Geschrieben am: 22.08.2011, 16:30
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3920
Mitgliedsnummer.: 4385
Mitglied seit: 21.04.2011



Also ich bin zwar kein Chemieass aber so wie ich das verstanden habe wird durch die Zitronensäure eine "geschütztere Oberfläche" geschaffen die das rosten vorerst stoppt.
Ich habe das erstmal so gelassen und gleich frisches Gemisch eingefüllt. Durch den Ölzusatz wird die Korrosion ja auch verhindert.
Aber mann kann sicher noch mit ner 2K Versigelung den Tank endgültig schützen.


--------------------
PME-Mail
Top
Meister O
Geschrieben am: 22.08.2011, 17:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 671
Mitgliedsnummer.: 4727
Mitglied seit: 29.07.2011



@Este: fungiert die Zitronensäure da als Rostumwandler oder Rostentferner? Ich habe von Chemie auch überhaupt keine Ahnung!
In einigen Gebrauchsanleitungen warnt man vor Rostumwandler (man versiegelt dann auf einer losen Schicht) die anderen schwören wieder darauf.

Gruß Frank


--------------------
Grüße Frank
PME-Mail
Top
SimsonSammler1234
Geschrieben am: 22.08.2011, 17:38
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 13540
Mitgliedsnummer.: 2069
Mitglied seit: 07.04.2009



QUOTE (Moped Benno @ 22.08.2011, 16:18)
@drehmoment: Bitte nicht mit Essigsäure entrosten, das Reaktionsprodukt von Essigsäure und Eisen ist Eisenoxid --> Fe2O3 (auch als Trivialnamen als Rost bekannt).
Es kommt bei dieser Reaktion zu einer Oxidation wobei das Eisen aufoxidiert wird.
Mit Zitronensäure ist das ganze andersrum Fe2O3 wird reduziert und wird Fe 2+.
Nur so ein Tipp. wink.gif

Auch wenn du recht haben solltest, mit der Essigessenzkur war der Sperbertank von meinem Kumpel nach einer Woche blitzeblank und rosfrei! biggrin.gif

Jörg


--------------------
Ersatzteile für die Überholung von Reibungsdämpfern gesucht? Schreibt mich an. Grüße Jörg
Originales Sitzbankschloß Vogelserie, Werkzeugkastendeckelschloß SR2, Seitendeckelschloß S50/S51 und andere Simson Schlösser ohne oder mit nicht passendem Schlüssel? Ihr wollt euer Originalschloß aber gerne wieder verwenden, weil die Nachbauten ja wie wir wissen nicht passen? Dann schreibt mir eine Nachricht, ich biete euch die Aufarbeitung, Reparatur und Schlüsselanpassung für diese Schlösser an. Biete auch komplette Schlösser zum Verkauf an.

Ich suche dauerhaft einzelne Schlösser (auch defekt) und BAB Schlüssel. Einfach alles anbieten.

Laut der Freigabe von MZA dürfen hier Simson Unterlagen veröffentlicht werden, die Erlaubnis dazu findest du HIER. Sollte es hier dennoch mal ein Problem mit einem Beitrag oder einer Veröffentlichung von mir geben, soll sich der Rechteinhaber bitte mit mir per PM in Verbindung setzen. Der Beitrag wird dann umgehend gelöscht.
PME-Mail
Top
Este
Geschrieben am: 22.08.2011, 18:44
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3920
Mitgliedsnummer.: 4385
Mitglied seit: 21.04.2011



QUOTE
@Este: fungiert die Zitronensäure da als Rostumwandler oder Rostentferner


ich denke eher als Entferner.
Mit der Essigsäure habe ich bisher noch keine Erfahrungen gemacht. _uhm.gif


--------------------
PME-Mail
Top
Meister O
Geschrieben am: 22.08.2011, 18:51
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 671
Mitgliedsnummer.: 4727
Mitglied seit: 29.07.2011



@Moped Benno: Was sagts du denn dazu?
Beeindruckt bin ich von dem Ergebniss schon! smile.gif

Frank


--------------------
Grüße Frank
PME-Mail
Top
Moped Benno
Geschrieben am: 22.08.2011, 19:25
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 65
Mitgliedsnummer.: 3727
Mitglied seit: 11.08.2010



Ja die Zitronensäure bewirkt dass das Eisenoxid zu einem Eisen-Citrat-Komplex wird, also eher ein Rostumwandler.
Bei der Essigsäure ist das eigendlich viel komplizierter, es entsteht erst ein Eisenacetat Komplex und dieses Eisenacetat reagiert mit Wasser und Sauerstoff , es entsteht dann Rost...
wenn man das vermeidet das dort Wasser ins Spiel kommt entsteht kein Rost aber das Risiko ist hoch das wieder Rost entsteht wenn die Eisenacetate noch im Tank verbleiben.
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter