Headerlogo Forum


Seiten: (25) « Erste ... 23 24 [25]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Der Klappi-Thread, Alles über die Klappi's
ReneM
Geschrieben am: 06.11.2017, 15:02
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3
Mitgliedsnummer.: 9776
Mitglied seit: 06.11.2017



Hallo, dann will ich mich und mein Klappi-Projekt auch mal vorstellen.

Um ehrlich zu sein, weiß ich garnicht mehr wie ich auf diese Idee gekommen bin. 1979 in der Oberlausitz geboren, war ich mit Fahrrädern der Marke Mifa immer konfrontiert. Selbst hatte ich damals kein Klappfahrrad, aber ein Mifa Kinderfahrrad in 24".

Aus irgendeinem Grund also, kam der Wunsch nach einem Bastelprojekt in meinen Kopf, Basis sollte unbedingt Klappi sein.

In meinem Heimatdorf fand ich bei Bekannten in der Scheune ein Exemplar, das als Basis für mein Projekt geeignet schien.

user posted image

user posted image

Lustig ist der grüne Kindersitz vorn, was ich mit dem mache weiß ich noch nicht.

Ein Nachmittag bei schönem Wetter und schon war das Gefährt komplett zerlegt und die Rahmenteile zum Sandstrahlen und Pulverbeschichten vorbereitet.

user posted image

Leider hatten einige der verchromten Teile schon deutlichen Flugrost angesetzt, was sich zwar teilweise noch entfernen ließ, es ist aber fraglich wie lange das hält. Vieles war leider schon zu sehr verrostet und musste deshalb ausgetauscht werden.

Mein Plan bestand darin, das Rad optisch wieder richtig schick zu machen. Es dabei aber auch technisch deutlich aufzuwerten indem ich einen Nabendynamo und eine Sram Automatix Nabe verbauen wollte. Leider passen beide Teile nicht zu den vorhandenen Einbaumaßen des Rahmens, da es sich aber jeweils nur um einige Millimeter handelte, war ich guter Dinge, dass es ohne großen Aufwand machbar ist. Es ging mir also explizit nicht um einen originalgetreuen Aufbau.

Die alten Aluschutzbleche waren kaputt und wurden gegen hübsche Edelstahlschützer getauscht. Es wurden anständige LED Scheinwerfer verbaut. Sattel und Griffe wurden optisch passend gewählt und nach einigen Stunden in der Werkstatt stand folgendes Ergebnis da:

user posted image

user posted image

Es ist noch nicht 100% fertig, da der SP Nabendynamo leider defekt geliefert wurde. Den muss ich noch reklamieren. Die Strebe des vorderen Schutzbleches ist noch etwas zu kurz, da muss ich nochmal ran. Ansonsten steht es schon so da, wie ich es mir vorgestellt hatte.

Die 2Gang Automatix Nabe kannte ich bislang nur aus dem 16" Fahrrad meines Sohnes. Selbst bin ich sie zuvor noch nicht gefahren. Sie funktioniert aber wirklich gut und macht an dem Rad echt Sinn. Optisch fällt sie nicht auf, ermöglicht aber entspannteres Fahren bei normalen Geschwindigkeiten. Da ich die 36Loch Variante statt der 28 Loch gewählt habe, schaltet sie jedoch schon bei sehr geringer Geschwindigkeit in den 2ten Gang. Da werde ich vielleicht noch einmal optimieren und die Federspannung des Fliehkraftreglers etwas anpassen. Bin gespannt ob das funktioniert.

Die vordere Bremse wurde durch eine Seitenzugbremse ersetzt, da die alte Stempelbremse wirklich nicht funktioniert. Da schaue ich aber noch, ob ich nicht noch eine Dual Pivot Bremse verbaue, mit Schenkellänge größer 90mm gibt es da aber nicht viel Auswahl. Ich werde mal eine ConTec BR-CL 20 testen. Es sei denn ihr habt eine bessere Idee.

Gruß

René
PME-Mail
Top
Jenser!
Geschrieben am: 07.11.2017, 13:12
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 510
Mitgliedsnummer.: 6597
Mitglied seit: 01.07.2013



Willkommen im Forum, Rene.

Viele hier mögen es sicher original, wie ich auch. Man kann aber sehen das Du viel Liebe rein gesteckt hast. Allzeit gute Fahrt. thumbsup.gif

J.


--------------------
user posted image user posted image
PME-Mail
Top
nukular
Geschrieben am: 07.11.2017, 14:19
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1025
Mitgliedsnummer.: 1491
Mitglied seit: 23.08.2008



Ist doch echt wieder was draus geworden, vor allem das mit der Zweigang-Nabe finde ich interessant! Und beim Thema Dynamo/Beleuchtung merkt man erstmal, welchen Stand die Technik inzwischen erreicht hat biggrin.gif
PME-Mail
Top
mulchhüpfer
Geschrieben am: 07.11.2017, 14:53
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1782
Mitgliedsnummer.: 3839
Mitglied seit: 16.09.2010



QUOTE (nukular @ 07.11.2017, 14:19)
Ist doch echt wieder was draus geworden, vor allem das mit der Zweigang-Nabe finde ich interessant! Und beim Thema Dynamo/Beleuchtung merkt man erstmal, welchen Stand die Technik inzwischen erreicht hat  biggrin.gif

Ja da hat sich schon echt was getan, aber gut, im Verlauf von 30, 40 Jahren kann man das auch erwarten ^^

Ich fahre aus Nostalgiegründen immer mit dem klassischen Dynamolicht, schon allein wegen des angenehm gelblichen Lichts. Wenn man all die potentiellen Störquellen kennt, ist das auch zuverlässig. Aber "empfehlen" würde ich es niemandem.

Ich benutze zur Zeit einen alten AUFA-Scheinwerfer, der gelegentlich einfach mal das Licht ausmacht, irgend ein verkappter Massekontaktfehler im Scheinwerfer, der sich nicht lokalisieren lässt. Wenn alles verrostet ist, wirds dann manchmal echt schwierig ... aber nichts geht über authentische Patina rolleyes.gif


--------------------
Woraus ein ästhetisches Fahrzeug besteht: Metall, Glas, Leder, Holz und Kautschuk für die Reifen!
PME-Mail
Top
ReneM
Geschrieben am: 07.11.2017, 15:27
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3
Mitgliedsnummer.: 9776
Mitglied seit: 06.11.2017



Danke euch.

Ich habe noch ein zweites Klappi im Keller stehen, das werde ich technisch weitgehend Original aufbauen. Bin noch am Überlegen ob ich auch den Lack (grün) mit allen Schadstellen belasse oder es auch neu Pulverbeschichten lasse. Mal schauen.

Gruß

René
PME-Mail
Top
nukular
Geschrieben am: 07.11.2017, 15:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1025
Mitgliedsnummer.: 1491
Mitglied seit: 23.08.2008



Naja und vor allem die Scheinwerfer von vor 1970 leuchten extrem schwach aus. Zum Glück ist man auf diese Technik heute nicht mehr unbedingt angewiesen, diese kreischenden Dynamos nerven nach 10 Minuten einfach nur laugh.gif Aber optisch macht es was her, das stimmt
PME-Mail
Top
mulchhüpfer
Geschrieben am: 07.11.2017, 15:33
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1782
Mitgliedsnummer.: 3839
Mitglied seit: 16.09.2010



QUOTE (ReneM @ 06.11.2017, 15:02)

Lustig ist der grüne Kindersitz vorn, was ich mit dem mache weiß ich noch nicht.

Weg damit, das ist ja irre. Das Handling aufm Klapprad ist ohnehin schon schlecht - den Lenker noch extra zu belasten, auch noch in Gestalt eines Kindes... schon heftig auf was für Gedanken damals einige Leute kamen.

QUOTE
Es ging mir also explizit nicht um einen originalgetreuen Aufbau.

Solang die basis dafür kein original erhaltenes 67er Klappie war, ist das völlig okay.

QUOTE
Sattel und Griffe wurden optisch passend gewählt

Die meisten heutigen Griffe sind zu lang für die damaligen Lenker, die sich zu früh krümmen. Aber anscheinend hast du das irgendwie hinbekommen thumbsup.gif

QUOTE
Die Strebe des vorderen Schutzbleches ist noch etwas zu kurz, da muss ich nochmal ran.
Würde ich so lassen, das hat was keckes.

QUOTE
Die 2Gang Automatix Nabe kannte ich bislang nur aus dem 16" Fahrrad meines Sohnes. Selbst bin ich sie zuvor noch nicht gefahren. Sie funktioniert aber wirklich gut und macht an dem Rad echt Sinn.
Interessant, ja. Der Gedanke, dass man den Zeitpunkt des Schaltvorgangs nicht direkt steuern kann, finde ich allerdings suspekt. Damit könnte ich mich glaube ich nicht anfreunden. blink.gif

QUOTE
Die vordere Bremse wurde durch eine Seitenzugbremse ersetzt, da die alte Stempelbremse wirklich nicht funktioniert. Da schaue ich aber noch, ob ich nicht noch eine Dual Pivot Bremse verbaue, mit Schenkellänge größer 90mm gibt es da aber nicht viel Auswahl. Ich werde mal eine ConTec BR-CL 20 testen. Es sei denn ihr habt eine bessere Idee.

Ds würde ich mir sparen. Es hat ja einen Grund, wieso es so lange Schenkel kaum im Angebot gibt: Weil das vom Wirkungsgrad her sehr ungünstig ist. Insofern, wenn du ein neues Bremsmodell mit so langen Schenkeln montierst, wird das nicht viel besser bremsen als die DDR-Felgenbremse.

Optisch ist das Rad ziemlich schick geworden, soll es ohne Dekor bleiben? Die Mifa Chromfolien würde da bestimmt gut dazu passen. Oder etwas ähnliches, was sich einfacher herstellen lässt.

PS: Zu dem grünen Klapprad - mach doch mal ein paar Fotos vom Erhaltungszustand. thumbsup.gif


--------------------
Woraus ein ästhetisches Fahrzeug besteht: Metall, Glas, Leder, Holz und Kautschuk für die Reifen!
PME-Mail
Top
Jenser!
Geschrieben am: 07.11.2017, 16:26
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 510
Mitgliedsnummer.: 6597
Mitglied seit: 01.07.2013



QUOTE (mulchhüpfer @ 07.11.2017, 15:33)

Das Handling aufm Klapprad ist ohnehin schon schlecht.


Du hast bloß keeeeene Ahnung zum Klappi fahren. laugh.gif
Das beherrscht halt nicht jeder.

Grüße, J.


--------------------
user posted image user posted image
PME-Mail
Top
mulchhüpfer
Geschrieben am: 07.11.2017, 17:28
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1782
Mitgliedsnummer.: 3839
Mitglied seit: 16.09.2010



sleep.gif


--------------------
Woraus ein ästhetisches Fahrzeug besteht: Metall, Glas, Leder, Holz und Kautschuk für die Reifen!
PME-Mail
Top
Jenser!
Geschrieben am: 07.11.2017, 17:49
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 510
Mitgliedsnummer.: 6597
Mitglied seit: 01.07.2013



user posted image


--------------------
user posted image user posted image
PME-Mail
Top
ReneM
Geschrieben am: 08.11.2017, 09:55
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3
Mitgliedsnummer.: 9776
Mitglied seit: 06.11.2017



QUOTE (mulchhüpfer @ 07.11.2017, 15:33)

Weg damit, das ist ja irre. Das Handling aufm Klapprad ist ohnehin schon schlecht - den Lenker noch extra zu belasten, auch noch in Gestalt eines Kindes... schon heftig auf was für Gedanken damals einige Leute kamen.


Der wurde ja auch am Steuerrohr befestigt, nicht am Lenker oder so. Aber stimmt schon, ein Kind würde ich darauf auch nicht mehr mit dem Klappi transportieren.

QUOTE
Die meisten heutigen Griffe sind zu lang für die damaligen Lenker, die sich zu früh krümmen. Aber anscheinend hast du das irgendwie hinbekommen


Die Griffe sind auch hier zu lang, haben aber eine Innenhülse aus Kunststoff und halte somit auch, obwohl sie ein wenig (vllt. 2 cm) überstehen.

QUOTE
Interessant, ja. Der Gedanke, dass man den Zeitpunkt des Schaltvorgangs nicht direkt steuern kann, finde ich allerdings suspekt. Damit könnte ich mich glaube ich nicht anfreunden.


Naja die Nabe schaltet ja immer bei der gleichen Geschwindigkeit, das kann man also schon steuern. Ich fand es gut, weil es keinen Schalthebel bedarf und die Nabe hinten so auch kaum auffällt. Hab auch extra den Aufkleber entfernt, so ist sie einfach nur silbern.

QUOTE
Das würde ich mir sparen. Es hat ja einen Grund, wieso es so lange Schenkel kaum im Angebot gibt: Weil das vom Wirkungsgrad her sehr ungünstig ist. Insofern, wenn du ein neues Bremsmodell mit so langen Schenkeln montierst, wird das nicht viel besser bremsen als die DDR-Felgenbremse.


Ich werde es testen und kann dann ja berichten. Am alten Bianchi meiner Frau waren vorher auch Mittelzugbremsen montiert, habe diese gegen ca. 75 mm lange Dual Pivot Bremsen getauscht und der Unterschied war wie Tag und Nacht.

QUOTE
Optisch ist das Rad ziemlich schick geworden, soll es ohne Dekor bleiben? Die Mifa Chromfolien würde da bestimmt gut dazu passen. Oder etwas ähnliches, was sich einfacher herstellen lässt.


Über Dekor habe ich auch schon nachgedacht. Chromfolien wären denkbar, bekommt man die noch irgendwo?

QUOTE
PS: Zu dem grünen Klapprad - mach doch mal ein paar Fotos vom Erhaltungszustand.


Das grüne ist laut Vorderradnabe Baujahr 1972 und hat auch ein Glockentretlager. Ich kann mal ein paar Bilder vom Ist-Zustand machen.

Gruß

René
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (25) « Erste ... 23 24 [25]  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter