Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Gummibuchsen an der Schwinge tauschen
paul400
  Geschrieben am: 23.09.2011, 10:50
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 317
Mitgliedsnummer.: 4330
Mitglied seit: 30.03.2011



Ich habe versucht die Gummibuchsen der vorderen Schwinge zu tauschen .Gibt es da ein Trick bekomme die nicht raus


--------------------
Gruss Claus
PM
Top
Neumi83
Geschrieben am: 23.09.2011, 11:41
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1244
Mitgliedsnummer.: 3755
Mitglied seit: 19.08.2010



Stecknuss mit der Größe der Buchse nehmen und von der einen Seite drücken. Unten muss dann logischerweise eine Nuss dran, die größer als die Buchse ist, dass sie beim Durchdrücken rauskommt.

Zur Montage gibts hier was.

Gruß & viel Spaß


--------------------
"in gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt" Schopenhauer

Es gibt auch ein Leben außerhalb des Internets!
PME-Mail
Top
Unhold
Geschrieben am: 24.09.2011, 17:10
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3335
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



Wenn sich gar nix rührt und du die Neuteile komplett da hast, dann kannst du die innere Hülse auch mit so einer kleinen Bügelsäge von innen her aufsägen und dann die Gummibuchse vorsichtig schlitzen und rausnehmen. Wenn du aber die innere Hülse weiter verwenden mußt, dann geht das natürlich nicht.


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
paul400
  Geschrieben am: 25.09.2011, 10:13
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 317
Mitgliedsnummer.: 4330
Mitglied seit: 30.03.2011



Alles klar habs geschaft


--------------------
Gruss Claus
PM
Top
domdey
Geschrieben am: 26.09.2011, 21:51
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11476
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



Bei den neuen Buchsen beim Gummi mit Vaseline nicht sparen ! wink.gif


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
Auxburger
Geschrieben am: 26.09.2011, 22:25
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1446
Mitgliedsnummer.: 1960
Mitglied seit: 03.03.2009



Doch, schon sparen. Schmiermittel ist hier kontraproduktiv, denn das Lager funktioniert durch Walken des Gummis, nicht etwa durch Gleiten der Innenhülse im Gummi. Wenn die Innenhülse sich im Gummi bewegen kann, dann hält das nicht lange.


--------------------
PME-Mail
Top
Roadrunner335
Geschrieben am: 27.09.2011, 00:01
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 995
Mitgliedsnummer.: 945
Mitglied seit: 25.11.2007



Sind die Nachbaubuchsen eigentlich immernoch zu weich?
Ich finde die Teflon-/Polyamidbuchsen eigentlich recht innovativ. Die gibts zumindest für die hintere Schwinge.
Einbauen kann man die Buchsen im Schraubstock ganz gut.
Erst den Gummi von Hand eindrücken und die Metallhülse dann (vorsichtig) per Schraubstock ...


--------------------
Gruß Marcel
PME-MailMSN
Top
Auxburger
Geschrieben am: 27.09.2011, 09:05
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1446
Mitgliedsnummer.: 1960
Mitglied seit: 03.03.2009



Auch das originale Gummi (z.B. in vormontierten Schwingen aus DDR-Bestand) ist am Hinterrad regelmäßig nach spätestens 15000 km wieder durch, schlicht weil der Zug der Antriebskette den rechten Gummi plattdrückt. Ersatz durch Kunststoff-Gleitlager ist problemlos und haltbar, vorne wie hinten - vorne aber unnötig.


--------------------
PME-Mail
Top
Meister O
Geschrieben am: 27.09.2011, 09:36
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 671
Mitgliedsnummer.: 4727
Mitglied seit: 29.07.2011



Hallo,
wo kann man denn die Teflon/Polyamidbuchsen beziehen? _uhm.gif
Habe so ziemlich alle mir bekannten Shops abgeklappert und nichts gefunden!

Grüße Frank


--------------------
Grüße Frank
PME-Mail
Top
Raphael
Geschrieben am: 27.09.2011, 09:47
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5863
Mitgliedsnummer.: 1772
Mitglied seit: 31.12.2008





--------------------
" Es wird Tote geben." Dieser Schreibfehler in der Einladungskarte führte dazu , daß auf der Feier zu meinem 8. Geburtstag niemand kam.

Da erzähle ich meinem Psychologen meine Lebensgeschichte , und der Arsch sagt nur :"Boah, krasser Scheiss , ey !"

"Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

M.Gorbatschow




altearmee.org
PM
Top
Meister O
Geschrieben am: 27.09.2011, 17:30
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 671
Mitgliedsnummer.: 4727
Mitglied seit: 29.07.2011



Danke! _clap_1.gif

Grüße Frank


--------------------
Grüße Frank
PME-Mail
Top
Sachswolf
Geschrieben am: 27.09.2011, 17:48
Zitat


Unregistered









Wichtig!

Da muss man ordendlich mit puren Fit rumsauen und nichts wird verformt, oder beschädigt.

Ich habe das gleiche Problem bei meiner SR2 E Vorderradschwinge gehabt. Mit Öl konnest du es vergessen, aber Fit, oder Spühlkonzentrat ging voll ab. cool.gif tongue.gif
Top
domdey
Geschrieben am: 27.09.2011, 18:31
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11476
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



QUOTE (Auxburger @ 26.09.2011, 23:25)
Doch, schon sparen. Schmiermittel ist hier kontraproduktiv, denn das Lager funktioniert durch Walken des Gummis, nicht etwa durch Gleiten der Innenhülse im Gummi. Wenn die Innenhülse sich im Gummi bewegen kann, dann hält das nicht lange.

An der Innenseite meinte ich nicht mit Sparen, sondern aussen . Damit sie in die Lageraugen der Schwinge flutscht . wink.gif
Öl oder Fett wäre kontraproduktiv .


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 27.09.2011, 19:03
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



So, Alex, dann erinnere dich doch bitte an die letzte Chemiestunde. Was ist der Hauptbestandteil von Vaseline? Genau, Fett! Und dass das nicht gut für den Gummi ist, steht schon in der Durex-Betriebsanleitung. laugh.gif
Ich nehme Gummipflegemittel aus der Autoabteilung. Bei solchen hartnäckigen Fällen steige ich aber doch auf Fit (westdeutsch: Spüli tongue.gif ) um, weil das Zeug bessere Gleiteigenschaften hat.

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter