Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> S51 zieht anfangs/kalt sehr schlecht
nukular87
Geschrieben am: 24.09.2011, 11:46
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 83
Mitgliedsnummer.: 1819
Mitglied seit: 15.01.2009



Moin,
ich habe mit meinem Moped folgendes Problem.
Beim Gas geben nach dem ankicken(beim ersten Kick springt sie an), im Leerlauf, lässt sich die Drehzahl nur bis zu einem bestimmten Punkt erhöhen danach bewirkt die Drehung des Gasgriffs keine Wirkung mehr. Erst nach einer Weile, und ein bisschen Gas geben, kann ich in den ,,üblichen" Drehzahlberreichen mit dem Gas spielen.
Wenn ich nun losfahre zieht das Moped extrem schlecht und erreicht auch nicht seine Endgeschwindigkeit weil es irgendwie nicht in die dafür benötigten Drehzahlberreiche ,,möchte". Bei jedem Gang drehe ich den gashan bis Anschlag und das Moped beschleunigt(sehr bescheiden) bis zu einer bestimmten Grenze, bis es einen Ruck gibt und normal zieht. In diesem Moment ist aber schonwieder der Drehzahlberreich erreicht, wo ich in den nächsten Gang schalten muss und hier beginnt es erneut. Während dieser schlecht ziehenden Phasen kommen auch sehr untypische Geräusche vom Zylinderberreich.
Fahre ich los ohne das Moped vorher ein wenig im Leerlauf gelassen zu haben und mit dem Gas gespielt zu haben, geschieht das Ganze beschriebene richtig extrem und das Moped zieht teilweise während der Fahrt garnicht mehr und würde ausgehen, würde ich den Gang nicht raus nehmen und im Leerlauf mit dem Gas spielen.
Die Symptome lassen irgendwann nach und verschwinden Ganz, wenn ich eine Weile so gefahren bin. Dann zieht es normal und erreicht auch die Geschwindigkeiten.
Merkwürdig ist auch das es im Standgas egal wann Problemlos vor sich hin knattert.
Ich vermute, dass es irgendetwas mit der Temperatur zu tun hat. Wiel wenn ich es nach erfolgreicher Fahrt abstelle und im warmen Zustand wiedre ankicke fährt es ohne Probleme los. Lasse ich es aber stehen und der Motor erreicht ,,Anfasstemperatur" kommen die Symptome wieder und das je kälter der Motor, desto stärker.
Ich habe folgende Sachen bis jetzt probiert:
-Luftfilter gereinigt
-Vergaser gereinigt
-Zündkerze gewechselt(Rehbraun!)
PME-Mail
Top
nukular87
Geschrieben am: 24.09.2011, 11:48
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 83
Mitgliedsnummer.: 1819
Mitglied seit: 15.01.2009



Achso vielleicht auch noch wichtig:
Wenn ich das Licht hinzuschalte wird das ganze ,, noch nen Zacken" extremer!

Vergaser und Zündung(elektro) original DDR-Ware. Elektrik 6V original.
PME-Mail
Top
Stoz88
Geschrieben am: 24.09.2011, 21:30
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 19
Mitgliedsnummer.: 4834
Mitglied seit: 06.09.2011



Moin moin,
wie lange hast das das Problem denn schon?Kam es plötzlich oder eher schleichend?
Fuer mich hört es sich nach Falschluft an.Der Motor verbrennt zu heiss und Entwickelt keine Leistung,verschluckt sich beim Gasgeben auch teils.Wenn du das Licht einschaltest belastest du den Motor noch stärker da ein Teil der Mechanischen Energie nun in Elektrische umgewandelt wird.
Als erstes Wuerde ich mal nach dem Wellendichtring auf der Limaseite schauen.
Wann wurde der Motor das letzte mal uebgerholt?Kann auch sein das die Lager ein bischen Spiel haben und die Welle so den Wellendichtring ausgeschlagen hat.

Reinige vorerst mal den Luftfilter,den Vergaser und guck gleich ob die Duesen festsitzen,auch sowas hab ich schonmal gehabt!Eventuell nochma nach dem Kolben fuer den Startvergaser (Schock) schauen!

Viel Erfolg!!!
PME-Mail
Top
Dazzle
Geschrieben am: 24.09.2011, 23:29
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1032
Mitgliedsnummer.: 1809
Mitglied seit: 13.01.2009



Ich behaupte mal Kolbenring defekt oder fest.


--------------------
user posted imageMfG Dirk
PME-Mail
Top
nukular87
Geschrieben am: 25.09.2011, 02:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 83
Mitgliedsnummer.: 1819
Mitglied seit: 15.01.2009



Also Vergaser und Luftfilter sind gereinigt und überprüft worden.
Der Motor ist an sich auch noch nicht so alt, hat höchstens seine 3000Km runter. Dabei wurde nach den ersten 1000Km ein 60ccm Kit verbaut.
Die Symptome traten erst leicht auf und wurden schließlich immer stärker.
Jetzt die Nacht kam noch eine sehr be********e Sache dazu. Ich habe den Motor kurz warm laufen lassen, hab mich durch das beschriebene Prozedere gequält und wollte nurnoch nach Hause. Dann geht plötzlich das Moped aus und ich bekomme es durch kicken nicht mehr an. Also habe ich angeschoben und mit viel Gas lief sie, wenn auch bescheiden. Sobald ich das Gas wegnahm und/oder den Gang rausnahm ging sie wieder aus. Also musste ich den Weg nach Hause in Bewegung bleiben und um Kurven beim auskuppeln runterschalten(Moped geht aus) und auf der geraden wieder rein(durch Schwung Moped geht wieder an)
PME-Mail
Top
Dazzle
Geschrieben am: 25.09.2011, 16:12
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1032
Mitgliedsnummer.: 1809
Mitglied seit: 13.01.2009



QUOTE (Dazzle @ 25.09.2011, 00:29)
Ich behaupte mal Kolbenring defekt oder fest.

Also noch mal, schaue er nach wink.gif


--------------------
user posted imageMfG Dirk
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter