Headerlogo Forum


Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Ölfiltersystem für AWO 425 T, eine tolle Nachrüstmöglichkeit
mobiler4
Geschrieben am: 18.10.2011, 10:50
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5036
Mitgliedsnummer.: 1733
Mitglied seit: 15.12.2008



Moin AWO Freunde,

wie Einige von Euch ja bereits wissen habe ich mir im Awoforum dieses Ölfiltersystem beschafft und mittlerweile verbaut. dry.gif

Ich möchte hier in diesem Forum nur zeigen wie das Teil aussieht und wie ich es verbaut habe so als Anregung sozusagen. Ich weiß noch nicht wie gut oder schlecht es funktioniert aber es wurde zahlenmäßig oft verkauft so auch an mich. cool.gif

Angewendet werden sollte dieser Umbau nur bei neu zusammengebauten Motoren, welchen von innen sozusagen sauber sind denn mit ihm wird legiertes Mehrbereichsöl gefahren, welches jahrelang angesammelten "Dreck" z.B. aus dem Schleuderblech lösen und durch die KW jagen würde. Das Ende dieser wäre nicht auszudenken cry.gif

Ich habe mich für den Umbau entschieden weil ich den Vorteil von gefiltertem Öl sehe und zudem die Leistungsfähigkeit des Öles aufgrund verschiedener Additive als höher einschätze wie bei dem alten Schmierstoff. Ich werde 15W 40 fahren das ist etwas dünner und wird gut an die zu schmierenden Stellen gelangen nachdem es gut durch den Filter gezogen wurde laugh.gif

Und so sieht das Set aus......

Edit: Preislich bewegt sich das Set bei 70,- € inkl. Ersatzölfilter.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
schönen Gruß von der Küste

Tony
PME-Mail
Top
boerdy61
Geschrieben am: 18.10.2011, 10:55
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4442
Mitgliedsnummer.: 1054
Mitglied seit: 21.01.2008



Wo bewegt sich sowas denn preislich? Musstest du irgendwas umbauen? Und noch ganz was anderes, welche Zündanlage wirst du verbauen, original Magnet?

Thorsten


--------------------
Gruß Thorsten

boerdy61

2014 - Die 64er werden 50!
PME-MailWebseite
Top
mobiler4
Geschrieben am: 18.10.2011, 11:05
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5036
Mitgliedsnummer.: 1733
Mitglied seit: 15.12.2008



... nu geht`s zur Montage biggrin.gif

Zunächst wird erst einmal die Ölwanne entfernt und das sieht dann so aus....

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
schönen Gruß von der Küste

Tony
PME-Mail
Top
mobiler4
Geschrieben am: 18.10.2011, 11:11
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5036
Mitgliedsnummer.: 1733
Mitglied seit: 15.12.2008



Dann wird die Ölpumpe kpl. ausgebaut und gereinigt beiseite gelegt.

Nun muß die Grundplatte mittels Flex mit Fächerschleifscheibe oder mit Feile angepaßt werden. Bei mir ist es der blau gekennzeichnete Bereich hier lag die Grundplatte am Motorgehäuse an und das darf ja nicht sein dry.gif

Hier erkennt man auch gut den längeren Ölansaugstutzen. Das ist so weil der Ölfilter z.T. im Ölbad liegt und Öl verdrängt. Der längere Ansaugstutzen hängt dann tiefer und saugt kühleres Öl an.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
schönen Gruß von der Küste

Tony
PME-Mail
Top
mobiler4
Geschrieben am: 18.10.2011, 11:22
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5036
Mitgliedsnummer.: 1733
Mitglied seit: 15.12.2008



Jetzt kann die org. Ölpumpe mittel zweier mitgelieferter Inbußschrauben an die Grundplatte geschraubt werden.

Die org. Ölpumpendichtung kann verwendet werden. Ich habe mir fix eine ausgeschnitten, mit etwas Dichtungsmasse Curil T versehen wink.gif .....

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
schönen Gruß von der Küste

Tony
PME-Mail
Top
mobiler4
Geschrieben am: 18.10.2011, 11:38
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5036
Mitgliedsnummer.: 1733
Mitglied seit: 15.12.2008



...und die Grundplatte mit Ölpumpe dann an seinen angestammten Platz montiert biggrin.gif Die Schrauben dazu werden mitgeliefert wink.gif

Nun wird noch der Ölfilter mit Öl befüllt, der Gummiring mit etwas Öl betan und an die Grundplatte geschraubt. dry.gif Nun ist die Anlage fertig. rolleyes.gif

Eine Montageanleitung liegt dem Set übrigens anbei.

Nachdem die Ölwanne angebaut und der Motor neu mit Öl befüllt wurde ist noch der neue Ölstand am Ölmeßstab zu markieren wink.gif Dieser resultiert aus dem im Ölbad liegenden Ölfilter, welcher ja etwas Öl verdrängt. hmm.gif

So habe fertig nun kann geschrieben und diskutiert werden wink.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
schönen Gruß von der Küste

Tony
PME-Mail
Top
Drahtwort
Geschrieben am: 23.10.2011, 11:35
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 698
Mitgliedsnummer.: 2793
Mitglied seit: 25.10.2009



Tony, wunderbar erklärt! _clap_1.gif

Ich liebe diese fotodokumentarischen Bauanleitungen, und ich wollte immer schon mal wissen, wie dieser Filter eigentlich aussieht und wie er eingebaut wird. Daß ich persönlich das aus Originalitätsdenken zumindest bei meiner Touren nicht tun werde, das wißt ihr ja. Bei der Sport, die vielleicht eines Tages ins Haus steht, mag ich das anders entscheiden - denn alle 250km Öl zu wechseln geht irgendwann ins Geld wink.gif

Bis dahin überlege ich mir, wie man das Öl extern wiederaufbereiten/filtrieren kann.

Gruß,
Andreas


--------------------
"Es ist technisch nicht leicht zu erklären, warum stets ungewaschene Maschinen eines Tages nicht mehr laufen, Kolben festgehen, Lager knattern, das Getriebe wimmert. Ein ewig schmutziges Motorrad nämlich macht seinem Herrn keinen Spaß. Und was ihm so an Liebe fehlt, versäumt oder spart er an Öl, das läßt er an Kabeln hängen, an Bowdenzügen aufreiben, die Zündung übersehen und den Vergaser vergessen. Es ist der seelische Druck, der sich durch Blechdeckel und Gußgehäuse hindurch in die Maschine frißt."
Alexander Spoerl, aus "mit Motorrad und Roller auf du", 1955.
PM
Top
MV-emme
Geschrieben am: 23.10.2011, 12:23
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 555
Mitgliedsnummer.: 1977
Mitglied seit: 08.03.2009



Warum muss man bei der AWO alle 250 km das Öl wechseln? _uhm.gif Toralf


--------------------
Gruß Toralf

Haben ist besser als brauchen.
PME-Mail
Top
Dazzle
Geschrieben am: 23.10.2011, 13:50
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1032
Mitgliedsnummer.: 1809
Mitglied seit: 13.01.2009



Muß man nicht, aber moderne Öle halten den Dreck fest damit der auch gefiltert werden kann. Nur ohne Filter ist plöd....


--------------------
user posted imageMfG Dirk
PME-Mail
Top
mobiler4
Geschrieben am: 23.10.2011, 17:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5036
Mitgliedsnummer.: 1733
Mitglied seit: 15.12.2008



...ich kenne Jemanden der fährt 15W 40 ohne Ölfilter und wechselt so alle 1000 km das Öl es ist kein Alltagsfahrzeug wink.gif Der Motor war auch sauber vorher denn geht das wohl auch hmm.gif


--------------------
schönen Gruß von der Küste

Tony
PME-Mail
Top
Drahtwort
Geschrieben am: 23.10.2011, 18:52
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 698
Mitgliedsnummer.: 2793
Mitglied seit: 25.10.2009



Man muß nicht alle 250km wechseln. Ich tu's aber, um dem Motor was gutes zu tun, und weil ich nicht will, daß der Dreck durch die Maschine gepumpt wird.

Habt ihr euch das Öl mal nach 500km angeschaut? Das riecht schon stark nach Benzin und ist vom Ruß schon ganz schön dunkel. (Kolben/Zylinder/Kolbenringe sind bei mir neu und top in Ordnung.)


--------------------
"Es ist technisch nicht leicht zu erklären, warum stets ungewaschene Maschinen eines Tages nicht mehr laufen, Kolben festgehen, Lager knattern, das Getriebe wimmert. Ein ewig schmutziges Motorrad nämlich macht seinem Herrn keinen Spaß. Und was ihm so an Liebe fehlt, versäumt oder spart er an Öl, das läßt er an Kabeln hängen, an Bowdenzügen aufreiben, die Zündung übersehen und den Vergaser vergessen. Es ist der seelische Druck, der sich durch Blechdeckel und Gußgehäuse hindurch in die Maschine frißt."
Alexander Spoerl, aus "mit Motorrad und Roller auf du", 1955.
PM
Top
mobiler4
Geschrieben am: 24.10.2011, 06:37
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5036
Mitgliedsnummer.: 1733
Mitglied seit: 15.12.2008



Moin Andreas,

sicher das Ök sieht nach einigen km nicht mehr so lecker aus aber wenn es nach Benzin riecht ist etwas nicht in Ordnung z.B. die Ventile inkl. Schaftdichtungen da kommt auch Sprit durch ins Öl hmm.gif



--------------------
schönen Gruß von der Küste

Tony
PME-Mail
Top
heiwen
Geschrieben am: 24.10.2011, 09:37
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1350
Mitgliedsnummer.: 373
Mitglied seit: 09.11.2006



Diese Frage stelle ich mir auch. Wo zum Teufel kommt der Sprit ins Öl. Habe den Kopf eigenlich dicht, und die Garnitur war auch neu. Bis der Kopf mal einer kompletten Kur unterzogen wird, muß die Lady noch durchhalten.

Ich fahre übrigends das 50-iger Addinol und wechsel es nach der Saison.

Tony....schöne Doku!

Heiko


--------------------
"Back to the Roots" mit SR 2 und AWO 425 T Gespann
Nicht das Baujahr oder die Herkunft zählt, sondern die Faszination der Maschine.
PME-Mail
Top
mobiler4
Geschrieben am: 24.10.2011, 09:45
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5036
Mitgliedsnummer.: 1733
Mitglied seit: 15.12.2008



Heiko das dürften die Ventilschaftdichtungen sein hmm.gif

....ein Bekannter von mir hat sich an der Drehbank einen Adapter gebaut den er ins Kerzenloch einschraubt im Kopf. Da drauf schnappt er den Reifenbefüller vom Kompressor und pumpt sachte Luft auf während der Kolben sich ganz unten befindet. Dann beobachtet er auf dem Manometer wie schnell der Luftdruck im Zylinder abfällt.

Es kommen da ja auch nur folgende Mängel in Betracht:

-Zylindergarnitur verschlissen,
-Kopfdichtung defekt
-Ventilschaftdichtungen undicht
-Riß im Kopf oder Kolben


--------------------
schönen Gruß von der Küste

Tony
PME-Mail
Top
heiwen
Geschrieben am: 24.10.2011, 09:51
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1350
Mitgliedsnummer.: 373
Mitglied seit: 09.11.2006



Hör bloß auf....mag ja nicht daran denken, dass da etwas gerissen ist. Passt momentan nicht so. Ja, ich denke, ich werde mir den Kopf über Winter nochmals vornehmen.

Grüße

Heiko

P.S. Habe am WE festgestellt, dass mein SW aus einer Gummilagerung gewandert ist. Da denkt man, der Motor bricht jeden Moment auseinander, durch die übertragende Schwingungen ist das Boot noch gleichzeitig der Resonanzkörper.


--------------------
"Back to the Roots" mit SR 2 und AWO 425 T Gespann
Nicht das Baujahr oder die Herkunft zählt, sondern die Faszination der Maschine.
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (2) [1] 2  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter