Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Radnaben verchromen, Welche Chromerrei kann so was richtig???
simson-moped-de
Geschrieben am: 19.05.2007, 18:10
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 705
Mitgliedsnummer.: 251
Mitglied seit: 13.04.2006



So, das wollte ich schon lange mal schreiben und heute ist mir die Radnabe wieder in die Hände gefallen!
Für die Verchromung habe ich 35 EUR bezahlt und das Ergebnis kann man eigentlich nur belachen mad.gif
Tja, der Chrom ist nicht überall, weil man dort nicht polieren kann, so die Aussage! Aber die 35 EURs waren trotzdem fällig! cry.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Mein Fuhrpark:
1 x SR1 maron Baujahr 1955 Originalzustand
1 x Simson Schwalbe Baujahr 1964 Originalzustand
PME-MailWebseite
Top
simson-moped-de
Geschrieben am: 19.05.2007, 18:13
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 705
Mitgliedsnummer.: 251
Mitglied seit: 13.04.2006



In der Exportausführung wurden diese ja früher auch verchromt, überall und in jeder Ecke! Heute geht das scheinbar nicht mehr! hmm.gif

Hat jemand schon Erfahrung mit dem verchromen der Radnaben?
Oder kenn jemand einen Galvanisierbetrieb der auch diese Radnaben berchromen kann, ohne das der Chrom nach einem Jahr abfällt??

Kann mir nicht vorstellen das das nicht gehen soll!
Meine Chefin sagt auch immer: "Geht nicht gibts nicht"!!! biggrin.gif

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Mein Fuhrpark:
1 x SR1 maron Baujahr 1955 Originalzustand
1 x Simson Schwalbe Baujahr 1964 Originalzustand
PME-MailWebseite
Top
brinkmann
Geschrieben am: 22.05.2007, 08:23
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 33
Mitgliedsnummer.: 615
Mitglied seit: 21.05.2007



Hallo,
das man an Stellen, wo man nicht Polieren kann, kein Chrom hinbekommt ist so natürlich Unsinn. Wahr ist aber, das die Chromschicht dort nicht glänzt.

Beim Verchromen wird das Metallteil (also im Falle Deiner Nabe wohl Stahl) zuerst blankgeschliffen, dann verkupfert, anschließend nochmal feingeschliffen und poliert, dann vernickelt und dann verchromt. Die Nickelschicht alleine glänzt schon fast wie Chrom. Die Chromschicht verstärkt den Glanz noch und es kommt ein leichter Blauschimmer dazu.
Da das Teil bei den chemischen Prozessen immer komplett im Bad liegt (außer evtl. ablackierten/abgeklebten Bereichen, die keine Schicht abbekommen sollen) scheidet sich die Kupfer/Nickel/Chromschicht auch überall ab.

Nur an den Stellen, wo man nicht polieren kann, oder will weil es zu viel Arbeit macht, wird kein Glanz zustande kommen - so wie bei Deiner Nabe.

Ich würde mich an eine kleinere Galvanik wenden (evtl. Gelbe Seiten), die Dir das Teil zuerst wieder entchromt und dann evtl. eine dünne Kupferschicht aufbringt. Die kannst Du dann schleifen (bis hin zu 1000er Papier nass) und mit einem Dremel o.ä. polieren (z.B. mit Dursol). Dann würde ich das Teil wieder vernickeln und verchromen lassen.
Die Haltbarkeit der kompletten Beschichtung hängt u.a. von der Dicke der Kupfer- und Nickelschicht und von der Oberflächenrauhigkeit ab. Pingelig sauberes Arbeiten beim Schleifen und polieren bringt beste und sehr haltbare Ergebnisse.

Bei diesem Teil aber wirklich keine leichte Aufgabe!

Gruß, Brinkmann
PM
Top
Hisi
  Geschrieben am: 22.05.2007, 08:42
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1496
Mitgliedsnummer.: 349
Mitglied seit: 18.10.2006



servus simson-moped-de,
eigentlich komischer bürgerlicher name.....
egal. ich habe meine teile der schwalbe in oberösterreich
verchromen lassen, ein betrieb der sich auf restauration,
verchromen von old-timer-teilen und anderen außergewöhnlichen
dingen konsteriert......

ich werde mit deinen bildern mal hausieren gehen und nachfragen,
ob sie sowas können, nach einer antwort mehr.
prinzipiell laufen solche sachen sehr gut und präzise ab. einsenden
per post, dann bearbeiten (in der regel immer zwischen 4-5 wochen)
die teile werden fotografiert und die fotos laminiert + mit namen
versehen, somit ist in einem teilemeer von ca. 4-5000 stck ein zuordnen
leicht !!!
dann fährt man hin und bezahlt cash, (nur selten nimmt der handelsmann,
statt barer münze wechsel an....) so sind die roules, so funzt es.

ich frage nach und kann es für dich managen, verdienen brauche ich
nichts dabei, außer porto möchte ich haben + für die fahrt ein bierchen.... laugh.gif
von mir sind es exakt 98km einfach zu fahren.

nebenbei, meine teile sind exakt und sehr soilde gemacht, sie übernehmen auch
entchromungen!!!

soweit, so gut
servus vom hisi ph34r.gif
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 22.05.2007, 09:34
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Die Exportnaben wurden früher nicht, wie es Meister Brinkmann beschrieben hat, hart verchromt mit Kupfer und Nickel drunter, sonder es wurde aufs blanke Metall einfach eine Chromschicht aufgebracht. Deswegen hatten die auch ein lustiges Verfallsdatum biggrin.gif

Wenn Du es richtig machen willst, musst Du die Nieten entfernen und die Nabe in Einzelteilen chromen lassen. Da kommen die auch überall mit Polieren hin. Und dann im Verchromten Zustand wieder vernieten.

Ob sich dieser Aufwand aber lohnt hmm.gif weisst nur Du allein. biggrin.gif

Grüsse Norbert


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
apfelbaum
Geschrieben am: 22.05.2007, 10:35
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4060
Mitgliedsnummer.: 400
Mitglied seit: 29.11.2006



QUOTE (NorbertE @ 22. May 2007, 10:34)
Die Exportnaben...

Da habe ich auch noch mal eine Frage. Sind die Vollnaben oder die Halbnaben Exportversion? Ich weiß, dass bei der Exportversion die Felgen nicht lackiert waren.
Aber mein SR1, der in EInzelteilen ist, hat Halbnabe und lackierte Felgen. Der gelbe SR1 hat Vollnaben und auch lackiert Felgen.
Was ist jetzt was?
Ich werd mal n paar Bilder die nächsten Tage machen.

Viele Grüße
Konsti
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 22.05.2007, 11:53
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Konsti, das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun.

Beim SR1 wurden die Halbnaben (Es gab SR1 nur mit Halbnaben, auch die ersten SR2 hatten die noch) für den Export verchromt. Selber gesehn habe ich noch keine. Fürs Inland wurden die silbern lackiert.

Felgen gab es Stahl lackiert mit einer Linie mittig und Alu. Alufelgen waren für den Export Standard und im Inland mit, ich glaube 15 Mark, aufpreispflichtig.

Grüsse Norbert


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
simson-moped-de
Geschrieben am: 25.05.2007, 08:11
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 705
Mitgliedsnummer.: 251
Mitglied seit: 13.04.2006



@Hisi

Also wenn das mit dem verchromen klappen würde dann wäre das echt super! thumbsup.gif
Ich will beide Namen und auch die Bremsschilde verchromen lassen!
Also insgesamt 4 Teile! soll ich dir davon mal ein Foto zusenden wegen einm Kostenvoranschlag??
Ich könnte auch Radnaben nehen die noch nicht verchromt sind, dann müssen die nicht entchromt werden (unnütze Geldverschwendung). Die könnte ich ja bei Ebay mal vertickern irgendwann wenn ich sie wirklich nicht mehr brauche hmm.gif

@NorbertE
das mit dem Nieten entfernen habe ich auch schon überlegt! hmm.gif Meine Pedalen hatte ich ja auch komplett zerlegt! Die Nieten ab zu kriegen ist sicher nicht das Problem! Aber wer kann heut zu Tage schon so sauber nieten? Vor allem ohne den Chrom zu beschädigen ???? hmm.gif
Sicher wird es irgendwo einen Profi dafür geben, der dann sicher gleich 50 EUr dafür nimmt! blink.gif

@brinkmann
Die Galvanik war eigentlich eine kleine, aber die machen sich nicht die Mühe!
Die haben Ihre großen Maschinen, und wo sie nicht ran kommen ist PP (persönliches Pech). Aber vielleicht hat Hisi ja Glück!


--------------------
Mein Fuhrpark:
1 x SR1 maron Baujahr 1955 Originalzustand
1 x Simson Schwalbe Baujahr 1964 Originalzustand
PME-MailWebseite
Top
NorbertE
Geschrieben am: 25.05.2007, 09:24
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14939
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Alex, es gibt noch eine Variante, die sogar kostengünstiger ist: Blauzink.

Ich selbst habe einige Teile meines 1ers blauzinken lassen. Wenn man vorher selbst etwas poliert, bekommt man einen schönen silbernen Glanz.

Beim Blauzinken wird in der Galvanik garnicht poliert, nur in verschiedene Bäder gehangen. Deswegen ist es relativ preiswert.
Die kleinen Bremsschilde waren früher auch nur verzinkt.

Z.B. die vordere Schutzlechstrebe beim 1er ist bei mir blauzink. Auf Anhieb sieht man es nicht.

Die Vernietung wurde maschinell mit einer Taumelnietpresse gemacht. Handnieten ist eine Erfahrungssache, sollte aber jede Schlosserei bringen, denn Nieten ist Ausbildungsstoff.

Grüsse Norbert


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Toni
Geschrieben am: 08.01.2008, 23:19
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3901
Mitgliedsnummer.: 125
Mitglied seit: 22.08.2005



Soo.. hab jetzt mal die Nabe von meinem 2er inspiziert.. und der Chrom war doch haltbar biggrin.gif



Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Falls mich wer sucht, ich bin im Trabantforum...
PS: Bitte keine PMs mehr hier im Forum, dafür gibts nen Kontaktformular auf meiner Seite
PMWebseite
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter