Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> kein Zündfunke
cs__joker7
Geschrieben am: 23.01.2012, 13:05
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 166
Mitgliedsnummer.: 2016
Mitglied seit: 20.03.2009



Mal eine Frage an die Experten denn in der Suchfunktion habe ich dazu auch nix gefunden:

Ich möchte einen S51 (mit Unterbrecherzündung) reanimieren welcher 20 Jahre lang im unberührten Originalzustand gestanden hat. Leider liegt an dem Moped absolut kein Zündfunke mehr an- ein Kerzen-, Stecker-, Zündkabel- und Zündspulenwechsel brachten auch keinen Erfolg. Der Unterbrecherabstand ist ok und an der gesamten Elektrik wurde auch nie was geändert- ist alles noch völlig original und auch nichts vergammelt.

Kann ein defekter Kondensator zum Totalverlust vom Zündfunken führen bzw. wie/ wo könnte man den Fehler mit dem Multimeter ausmessen oder gibt es noch einfachere Methoden?

Gruß Christian
PME-Mail
Top
Ramirez
Geschrieben am: 23.01.2012, 14:46
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 841
Mitgliedsnummer.: 1319
Mitglied seit: 19.06.2008



Ich würde zunächst mal stark auf Oxidation am Unterbrecher tippen. Einfach mal Schmirgelleinen durchziehen und dann nochmal probieren!


--------------------
---
Gruß,
Carsten
PME-Mail
Top
SR2E
Geschrieben am: 23.01.2012, 17:13
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 535
Mitgliedsnummer.: 2306
Mitglied seit: 04.06.2009



So also du kannst auch mal schauen ob das Zündkabel noch richtig steckt oder auch oxidiert ist. Dieses Problem hatte ich auch schon mal.
Gruß Lukas


--------------------
Fuhrpark:
- 1964 Handschaltschwalbe KR 51 = 2009 restauriert
- 1965 Handschaltschwalbe KR 51= Patinaaufbau in Arbeit
- 1968 KR51/1= neues Restaurationsprojekt fürn Winter
- 1977 KR51/1= soll auch restauriert werden
- 1984 S70 C = Orginalfahrzeug im Museumszustand
- 1986 S51 Electronic = Alltagssimme
- S51 Enduro = jetzt killt mich nicht aber einmal
muss es sein "90 ccm 2 Kanal"
- zerlegter MAW Motor Projekt für nächstes Jahr
- RT 125/3 Baujahr unbekannt
- Royal Enfield Bullet 500
- zerlegtes Diamant Jubiläumsrad
PME-Mail
Top
cs__joker7
Geschrieben am: 23.01.2012, 18:38
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 166
Mitgliedsnummer.: 2016
Mitglied seit: 20.03.2009



Hallo

& nein - daran kann es definitiv nicht liegen.
Der Unterbrecher ist wie neu, trocken & sauber- die Kontakte liegen auch richtig an, alle Kabel sind fest und der Abstand stimmt.
Zündkabel scheidet auch aus denn es wurde gegen ein nagelneues ersetzt, der Fehler muß also woanders sein. hmm.gif

Gruß Christian
PME-Mail
Top
seg02
Geschrieben am: 23.01.2012, 18:47
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2011
Mitgliedsnummer.: 1724
Mitglied seit: 09.12.2008



Christian _uhm.gif ,

sollte es an der Primärspule liegen???


--------------------
PME-Mail
Top
Ramirez
Geschrieben am: 23.01.2012, 19:41
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 841
Mitgliedsnummer.: 1319
Mitglied seit: 19.06.2008



Hast Du Dir die Kontaktflächen vom Unterbrecher angesehen?

Du könntest auch nochmal das braun/weiße Kabel Klemme 2 vom Zündschloss abziehen, vielleicht ist da der Wurm drin und das Schloss schaltet Klemme 2 immer auf Masse.


--------------------
---
Gruß,
Carsten
PME-Mail
Top
cs__joker7
Geschrieben am: 23.01.2012, 22:46
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 166
Mitgliedsnummer.: 2016
Mitglied seit: 20.03.2009



Das Mopped lief bis zum Abstellen ohne Probleme, deshalb glaube ich nicht dass es an der Spule liegen kann. Die Kontaktflächen des Unterbrechers sind nicht abgebrannt und schließen/ öffnen auch sauber- das Teil sieht noch aus wie neu (Mopped hat erst 5tkm runter).
*Ramirez*
Wie ist das eigentlich mit dem braun/ weißen Kabel auf Klemme 2, müßte da bei drehender LiMa theoretisch Spannung anliegen oder was könnte ich da noch checken?

Gruß Christian
PME-Mail
Top
Ramirez
Geschrieben am: 24.01.2012, 11:51
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 841
Mitgliedsnummer.: 1319
Mitglied seit: 19.06.2008



Bei nem top aussehenden Unterbrecher habe ich mich auch schon mal totgesucht, hatte den 1 Jahr vor Abstellen des damaligen Mopeds erneuert und in der Zwischenzeit hatte sich ne kaum sichtbare Oxidschicht gebildet. Hatte auch schon alles drumherum getauscht damals und immernoch keinen Funken.

Bzgl. des Zündschlosses könntest Du einfach mal nen Durchgangsprüfer an Klemme 2 Zündschloss und an Masse halten. Bei Zündschlossstellung 0 muss Durchgang da sein, bei 1 und 2 nicht. Theoretisch müsste da Spannung anliegen beim Durchtreten, glaube, dass mit Klemme 2 die Primärspule auf Masse geschaltet wird.


--------------------
---
Gruß,
Carsten
PME-Mail
Top
cs__joker7
Geschrieben am: 24.01.2012, 12:13
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 166
Mitgliedsnummer.: 2016
Mitglied seit: 20.03.2009



Hallo & danke für die Tips.
Hab soeben mal gemessen- zwischen Klemme 2 und Masse ist Durchgang da.
Außerdem habe ich mal die Spannung des von der LiMa abgehenden rotweißen und rotgelben Kabels gemessen. Beim Kicken liegt da nur eine minimale Spannung von 0,3 bis 1 Volt an, also scheint es wohl doch an den Spulen zu liegen... sad.gif
Kann man eigentlich die Grundplatte 8307.8-100 ohne weiteres gegen eine neue Grundplatte mit der Bezeichnung 8307.7-100 austauschen?

Gruß Christian
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter