Headerlogo Forum


Seiten: (3) [1] 2 3  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> SR1, Iridium, usw.
cs_joker7
Geschrieben am: 29.05.2007, 12:30
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1689
Mitgliedsnummer.: 239
Mitglied seit: 31.03.2006



user posted image


QUOTE (andib558 @ 29. May 2007, 10:09)
Und Norbert bei genauerem Hinsehen fällt auf, deine Vergaserabstimmung sieht extrem mager aus, die Kerze ist mir viel zu hell, dies kann auch zu Brücken führen.

Tatsächlich- die Kerze ist doch eindeutig viel zu hell!!! ohmy.gif Das könnte natürlich die Ursache für das andauernde Versagen der Kerze sein.
Das "korrekte" Kerzengesicht muß rehbraun aussehen- bei Norbert kommt es da im Vergleich max. mit nem Albino-Rehlein hin.
Es liegt außerdem der Schluß nahe, daß der Motor nicht nur viel zu mager läuft sondern mit Sicherheit auch viel zu heiß wird.

Gruß Christian
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 29.05.2007, 14:11
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Ich kann nur noch die Nadel eine höher hängen, denn eine 60er HD hat er schon. Und wenn er läuft (wenn laugh.gif ),geht er ja nun nach den 500 km Einfahrzyklus auch ab. Die Kerze deutet wirklich auf mager, was die Brücken erklären würde. Das 2. ist das Warmstartverhalten, was Russisch Roulette gleichkommt: Aus und sofort wieder an: kein Problem. Alles, was länger als eine Zigarette dauert, wird zum Glückstreffer.

Ich krieg das schon hin biggrin.gif

Grüsse Norbert


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
cs_joker7
Geschrieben am: 29.05.2007, 15:51
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1689
Mitgliedsnummer.: 239
Mitglied seit: 31.03.2006



Hallo Norbert-

ja, der Motor läuft dann wirklich viel zu mager und das ist auf Dauer mit Sicherheit nicht gesund.
War eben mal in der Garage und habe extra wegen Dir zum zweiten Mal feierlich meine Iridium aus dem Essi raus gedreht- der Elektrodenabstand beträgt sagenhafte 0,75mm (exakt mit Fühllehre gemessen). Kann es vielleicht sein, daß Du da mal bei Dir im guten Glauben den Elektrodenabstand verringert hast?

Abschließend noch einmal ein Foto von einer "kerngesunden" rehbraunen Iridium-Kerze; laß Dich nicht von den Rostflecken irritieren, denn er stand jetzt eine ganze Weile nachdem ich ihn ein paar Mal nur ganz kurz laufen ließ (das bissel Rost ist vom Kondenswasser).

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PME-Mail
Top
andib558
Geschrieben am: 29.05.2007, 16:41
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1007
Mitgliedsnummer.: 377
Mitglied seit: 13.11.2006



Bei der Kerzenfarbe und 60er Düse muss fast zwangsläufig Falschluft mitspielen, sonst ist das nicht richtig möglich, eine 60er Düse ist ja normalerweise die absolute Obergrenze.


--------------------
Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen!
PME-Mail
Top
cs_joker7
Geschrieben am: 29.05.2007, 17:11
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1689
Mitgliedsnummer.: 239
Mitglied seit: 31.03.2006



Falschluft wäre natürlich auch sehr gut möglich- sollte er da vielleicht etwas übersehen oder falsch/ ungleichmäßig fest gezogen haben? Oder hat sich etwas gelockert? hmm.gif
PME-Mail
Top
NorbertE
Geschrieben am: 29.05.2007, 22:05
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Mario, wie gesagt: Aufgehoben ist nicht aufgeschoben (oder umgedreht hmm.gif laugh.gif ) der Sommer ist noch lang und wir packen das schon.

Zur Kerze: In der Tat habe ich einen Abstand von 0,45 (mit Fühllehre gemessen und Iridium kann nicht "rosten" biggrin.gif ) Ich habe aber auch wegen des Warmstartproblems den ZZpunkt etwas nach spät verlegt ( 2,3mm v OT)
Warum? (Ich sehe Mechatroniker Ostbiker Christian schon völlig nervös von einem Fuss auf den Anderen treten laugh.gif )

Die Verdichtung ist 1:10, also gemessen 10 bar. Der Kolben bekommt oben den auf die Mütze und muss das Drehmoment erzeugen. Gleichzeitig muss er wieder hinauf (ohne Antrieb) und dabei auch noch saugen. Und das gegen den Widerstand der höheren Verdichtung.

Wenn ich jetzt, wie von Ostbiker propagiert, die Zündung auf "früh" nehme, wird er ja noch mehr abgebremst. Ich stelle die Zündung also auf etwas später.

Vielleicht ist das der Grund hmm.gif hmm.gif

Sodenn es meine Zeit (mit Vorbereitung und Job) zulässt, werde ich noch ein wenig spielen und berichte....

Grüsse Norbert

Edit: Falschluft schliesse ich definitiv aus!!


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
Ostbiker
Geschrieben am: 30.05.2007, 10:53
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6809
Mitgliedsnummer.: 75
Mitglied seit: 08.06.2005



QUOTE (NorbertE @ 29. May 2007, 23:05)
... Ich habe aber auch wegen des Warmstartproblems den ZZpunkt etwas nach spät verlegt ( 2,3mm v OT)
Warum? (Ich sehe Mechatroniker Ostbiker Christian schon völlig nervös von einem Fuss auf den Anderen treten laugh.gif )
...

Ich steh grad tierisch auf der Zündleitung. huh.gif
War der ZZP nicht immer 1,4mm vOT. hmm.gif (zumindest beim S50/51,beim 70er dann1,8mm v.OT, da höhere Drehz.)
wenn dann 2,3mm bei Dir spät sind,was ist dann früh? biggrin.gif
Ich mach da jetzt mal ne komplexe Rechnung,damit ich das in heute gültige °KW (Kurbelwinkel) umrechne.
Kolbenhub SR1 = 42mm, Norbert zündet schon 2,3mm vorher --->39,7mm, daraus ergibt sich der Zündstreckenanteil bis OT von 5,476%,
bei einem KW OT <--> UT von 180°
ist der ZZP 9,857°KW v.OT.
hmm.gif Jetzt fehlt mir irgendwie die Erklärbärüberleitung wink.gif Naja ich sags mal so, ziemlich früh, Dein SR muss ja so gut wie gar nicht im LL laufen oder ziemlich hochtourig biggrin.gif , aber dafür kannste bergab bestimmt gut Boden gutmachen, oder???
Aber lass die Zündung wie sie ist und stell den Elektrodenabstand auf 0,6-0,7mm ein, dadurch das der Luftspalt etwas größer ist entläd sich die Spule ein tick später, da ja eine höhere Brennspannung benötigt wird um den Funken zu bilden. D.h. die Elektronen warten Aufgrund des höheren Wdst. länger, bis der endgültige Zündprozess in Gang kommt.


--------------------
MfG. Christian M.

http://www.facebook.com/SimsonfreundeAltmuhltal

wer Simson fährt, - fährt nie verkehrt
PME-MailWebseiteICQ
Top
NorbertE
Geschrieben am: 30.05.2007, 11:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 14940
Mitgliedsnummer.: 211
Mitglied seit: 05.02.2006



Christian, der "richtige" ZZP beim Rh50 Motor ist mit 2,5mm v OT angegeben. Durch die höhere Verdichtung (an der Vorverdichtung habe ich nichts gedreht) habe ich den auf 2,3mm, also mehr spät in Richtung OT gestellt.

Deine Rechnung ist schon richtig, diese kleinen Motore (verhältnismässig viel Masse an KW unten und das Polrad , um den Kolben wieder hochzukriegen und gleichzeitig noch ansaugen zu müssen) ist sehr zeitig gewählt. Bei den noch früheren Motoren mit Zylinder/Kopf aus dem ganzen (z.B. Sachs 98ccm), wo man die Brennraumform über einen Nasenkolben machte, ist der noch eher. Dort konnte man den ja auch verstellen, sodass es manchmal gelang, die KW rückwärts zum laufen zu bekommen biggrin.gif .

Den Kerzenabstand hab ich korrigiert und werde probeweise die Zündung wieder auf die 2,5 stellen.

Ich werde Marios Foto heute nachmittag mal einen Tick aufhellen, dass die Farbgleichheit zwischen Wasser und Moped kommt.


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
Karl Kraus
PME-Mail
Top
joker317
Geschrieben am: 30.05.2007, 13:26
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5880
Mitgliedsnummer.: 199
Mitglied seit: 20.01.2006



Norbert,
ich hab zwar(im Gegensatz zu euch beiden) wenig technisches Verständnis, aber trotzdem kann ich mir partout nicht erklären, wie man bei angestrebten 6:1 eine 2/3 so hohe Verdichtung hinbekommt. _uhm.gif
Und wie wäre es wenn du die Muttern am Zylinderkopf einfach mal ein Müüh nach links drehst, so hast dann weniger Verdichtung und es geht wieder. Denk ich mir zumindest so.
MfG joker317
PME-MailICQ
Top
cs_joker7
Geschrieben am: 30.05.2007, 13:35
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1689
Mitgliedsnummer.: 239
Mitglied seit: 31.03.2006



QUOTE (joker317 @ 30. May 2007, 14:26)
Und wie wäre es wenn du die Muttern am Zylinderkopf einfach mal ein Müüh nach links drehst, so hast dann weniger Verdichtung und es geht wieder.

Ist das dein Ernst? So was hab ich ja noch nie gehört.... laugh.gif laugh.gif laugh.gif
(außer natürlich bei Tonis Pappe... biggrin.gif )
PME-Mail
Top
joker317
Geschrieben am: 30.05.2007, 13:39
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5880
Mitgliedsnummer.: 199
Mitglied seit: 20.01.2006



rolleyes.gif Ist eigentlich ziemlich einfache Physik, wenn du in einen Kompressor ein Loch bohrst, ne Schraube reindrehst und die immer weiter rausdrehst wird dir auch der Druck absinken....

Na gut, warn blödes Beispiel.... aber so inner Art müsstes gehen.

Denke ich, hab zumindest mal sowas irgendwie gelesen, wie gesagt, bin in der Hinsicht kein Experte, aber klingt logisch.
MfG joker317
PME-MailICQ
Top
apfelbaum
Geschrieben am: 30.05.2007, 13:41
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4060
Mitgliedsnummer.: 400
Mitglied seit: 29.11.2006



Zieht der dann nicht wieder Nebenluft?
PME-Mail
Top
joker317
Geschrieben am: 30.05.2007, 13:43
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5880
Mitgliedsnummer.: 199
Mitglied seit: 20.01.2006



Nee, also wenn das so gehen sollte eigentlich nicht, am Zylinderkopf ziehter ja nicht, da drückter ja laugh.gif
MfG joker317
PME-MailICQ
Top
apfelbaum
Geschrieben am: 30.05.2007, 13:45
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4060
Mitgliedsnummer.: 400
Mitglied seit: 29.11.2006



Denkfehler von mir. Sorry. ermm.gif
PME-Mail
Top
cs_joker7
Geschrieben am: 30.05.2007, 13:49
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1689
Mitgliedsnummer.: 239
Mitglied seit: 31.03.2006



So ein Quatsch!
Soviel ich weiß ist jedermann bemüht, bei seinem Motor eine möglichst hohe Verdichtung zu erreichen.
Wenn Du die Muttern der Stehbolzen lockerst zieht die Karre logisch Nebenluft, hat keine Leistung mehr und es verzieht Dir dann auch noch schön den Zylinderkopf.
Außerdem kannst du doch einen Verbrennungsmotor niemals mit einem Kompressor vergleichen!!!
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (3) [1] 2 3  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter