Headerlogo Forum


Seiten: (3) [1] 2 3  ( Zum ersten neuen Beitrag ) AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Neuer Motor säuft bei ersten Gang ab, bei allen gängen
Kl!nW69r
Geschrieben am: 09.02.2012, 17:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 292
Mitgliedsnummer.: 4442
Mitglied seit: 09.05.2011



Hallo,

ich bins mal wieder. biggrin.gif

Gestern habe ich mein ersten selbstregenerierten Motor angetreten und er sprang auch gleich an (nach vorherigen erwärmen).
Neuer Zylinder Vergaser usw.
WObei meine erste Frage lautet... wo legt ihr euren Chokezug lang, weil ich einfach keine passende Stelle gefunden habe. rolleyes.gif

Ich weiß das man ihn ja einschleifen lassen muss und ließ den Motor ca. ne dreiviertelstunde einfach im standgass laufen (habe derweilen aufgeräumt biggrin.gif ),
dann habe ich mir gedacht: Guckst mal wie die Gänge reingehen.

Ja das habe ich dann auch getan... nur jedesmal, wenn ich z.B. den ersten Gang reinschalte, dann gehter aus.
Das Hinterrad ist natürlich inner Luft und die Kupplung trennt auch.

Nur bevor ich da was mache, würde ich gerne Erfahrungen hören.
Was soll ich tun?

Danke schonmal,

Steven
PME-Mail
Top
Sperber69
Geschrieben am: 09.02.2012, 17:34
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 728
Mitgliedsnummer.: 4511
Mitglied seit: 28.05.2011



Säuft der Motor ab, oder bleibt er Ruckartig stehen?

Und es ist für einen neuen Motor nicht so gut den so lange im Stand laufen zu lassen und das Einfahren geht dadurch auch nicht schneller.


--------------------
Patrick grüßt vom Sallmannshäuser Rennsteig

"Nur wer mit seinem Fahrzeug wirklich vertraut ist, fährt auf die Dauer pannenfrei und wirtschaftlich."

Tragisch: Geschenkter Gaul an Zahnfleischentzündung gestorben.

Fuhrpark:

Mit Schwinge

Schwalbe KR51/1H Bj. 1974
Sperber SR4-3 Bj. 1969
Star Sr4-2 Bj. 1968
ES 150 Bj. 1968

Mit Telegabel

S50N Bj. 1979
S70E Bj. 1984
ETZ 150 Bj. 1988
TS250 Bj. 1975
PME-Mail
Top
Kl!nW69r
Geschrieben am: 09.02.2012, 18:43
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 292
Mitgliedsnummer.: 4442
Mitglied seit: 09.05.2011



Ohhh darauf habe ich jetzt nicht so geachtet aber ich glaube der säuft ab.
Ließ sich danach aber auch gleich wieder antreten.

Was wäre wenn er ruckartig?

QUOTE
Und es ist für einen neuen Motor nicht so gut den so lange im Stand laufen zu lassen und das Einfahren geht dadurch auch nicht schneller.


Ich lasse nach einer Reparatur oder sonstiges das Moped eigentlich immer ca. eine Stunde vorher im Stand laufen.

Danke für deine Antwort/ Tipps,

Steven
PME-Mail
Top
essifreak
Geschrieben am: 09.02.2012, 20:41
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5025
Mitgliedsnummer.: 2391
Mitglied seit: 25.06.2009



QUOTE (Kl!nW69r @ 09.02.2012, 18:43)
Ich lasse nach einer Reparatur oder sonstiges das Moped eigentlich immer ca. eine Stunde vorher im Stand laufen.

Danke für deine Antwort/ Tipps,

Steven

das ist echt Schwachsinn, weil der Motor dadurch nicht gekühlt wird, du ünnötig Sprit verfeuerst und das eher noch schlecht fürn Motor ist, er hat dann eine Stunde nur die gleiche Drehzahl, wird somit obenrum nicht mit auf Last genommen... wink.gif


--------------------
SR2 Baujahr 1958 Klick / SR2E Baujahr 1960 Klick / S51 Baujahr 1984 Klick / AWO 425 T Baujahr 1952 Klick / MZ TS 250 Baujahr 1974 Klick
----------------------------------------
Ich bin ständig auf der Suche nach original Teilen für meine 52er Touren Awo:
vorderer Kotflügel, hinterer 5 Nieten Kotflügel im Originallack, Regenrinnenfelge, 40mm Krümmer mit Patina, Steckkrümmerkopf, Lampentopf, Lampenglas, Kickstarter, Handschalthebel...

----------------------------------------
http://simson-oldie.jimdo.com aktualisiert mit neuen Bildern, reinschauen lohnt sich!
----------------------------------------
Ich liebe Originallack...

AWO 425-good vibrations
PME-MailWebseite
Top
domdey
Geschrieben am: 09.02.2012, 21:07
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11479
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



Ein neuer oder überholter Motor ist mit wechselnder stetig zu steigernder Belastung einzufahren . rolleyes.gif


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
essifreak
Geschrieben am: 09.02.2012, 21:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5025
Mitgliedsnummer.: 2391
Mitglied seit: 25.06.2009



richtig, so wollte ich es auch zum Ausdruck bringen, alles andere ist Schwachsinn wink.gif


--------------------
SR2 Baujahr 1958 Klick / SR2E Baujahr 1960 Klick / S51 Baujahr 1984 Klick / AWO 425 T Baujahr 1952 Klick / MZ TS 250 Baujahr 1974 Klick
----------------------------------------
Ich bin ständig auf der Suche nach original Teilen für meine 52er Touren Awo:
vorderer Kotflügel, hinterer 5 Nieten Kotflügel im Originallack, Regenrinnenfelge, 40mm Krümmer mit Patina, Steckkrümmerkopf, Lampentopf, Lampenglas, Kickstarter, Handschalthebel...

----------------------------------------
http://simson-oldie.jimdo.com aktualisiert mit neuen Bildern, reinschauen lohnt sich!
----------------------------------------
Ich liebe Originallack...

AWO 425-good vibrations
PME-MailWebseite
Top
Kl!nW69r
Geschrieben am: 09.02.2012, 22:49
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 292
Mitgliedsnummer.: 4442
Mitglied seit: 09.05.2011



Alles Schön und gut... danke

aber so viele Antworten die mir mein eigentliches Problem jetzt aber nicht wirklich erklären, oder doch? _uhm.gif

Steven
PME-Mail
Top
andi2
Geschrieben am: 10.02.2012, 06:58
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2858
Mitgliedsnummer.: 1290
Mitglied seit: 31.05.2008



Hallo Steven dein Motor wird sicher total "vollgesuppt" sein.Versuche es mit einer trockenen Kerze und mit mehr Drehzahl und berichte.Danach die üblichen Punkte durchgehen Vergaser,Zündung.mfg andi cool.gif


--------------------
gesendet von meinen Schultaschenrechner
PME-Mail
Top
Kl!nW69r
Geschrieben am: 16.02.2012, 21:50
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 292
Mitgliedsnummer.: 4442
Mitglied seit: 09.05.2011



Hey,

ist jetze alles in Ordnung.
Der hat einfach ne zu große Düse drinne, sodass er absüffelt.
Mit mehr Drehzahl komm ich auch ein paar Meters vorwärts. ;D
Man muss dazusagen, dass der Zylinderkopf etwas lose war, weil aus unerklärlichen Gründen die Mutter kein Gewinde mehr hatte.

Was mich jetzt Interessiert ist...
andere Düse (habe ne 105 HD und 40 Leerlauf drinne (so stand es in der Anleitung))
oder soll ich Benzin-Luft-Gemisch ändern?


Grüße Steven
PME-Mail
Top
Jansen83
Geschrieben am: 16.02.2012, 21:54
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1099
Mitgliedsnummer.: 745
Mitglied seit: 01.08.2007



Ähnliches Bild hatten wir mal mit völlig falsch eingestellter Grundplatte. Vielleicht liegts ja daran.


--------------------
It´s a Zony!
PME-MailICQ
Top
Kl!nW69r
Geschrieben am: 16.02.2012, 21:59
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 292
Mitgliedsnummer.: 4442
Mitglied seit: 09.05.2011



Mhmm an der Zündung kann es eigentlich nicht liegen, die ist tausend prozentig richtig eingestellt. ;D

Was ich noch nicht geprüft habe ob das Quetschmaß wirklich stimmt, weil ich unbedingt wissen wollte ob der Motor nur kurz läuft.
Kann das irgendwelche Folgen haben?

Steven
PME-Mail
Top
Simsonschrauber23
Geschrieben am: 16.02.2012, 22:16
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1697
Mitgliedsnummer.: 3115
Mitglied seit: 17.02.2010



QUOTE (Kl!nW69r @ 16.02.2012, 21:50)
andere Düse (habe ne 105 HD und 40 Leerlauf drinne (so stand es in der Anleitung))
Grüße Steven

Häää das kann doch gar nicht gehen ph34r.gif
In den 50er gehört max eine 72er HD rein wink.gif
105 nimmst du bei 70/4 aufwärts rolleyes.gif
Die 40er Leerlaufdüse sollte ok sein, das ist auch der Grund warum er im Standgas läuft aber eben nicht viel höher kann wegen der HD->ändern


--------------------
Markus
S51-B3 : Bj. 81
S51 : Bj. unbekannt/MZA Rahmen
S51E : Bj. 85
KR51/1->umgebaut zur /2: Bj. 68
Sr2e : Bj. 64
Sr2e : Bj 62
Mz ETS 150 : Bj. 72
MZ ETZ 125 : Bj. 87
PME-Mail
Top
andi2
Geschrieben am: 17.02.2012, 07:29
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2858
Mitgliedsnummer.: 1290
Mitglied seit: 31.05.2008



Hallo,105er HD ist wesentlich zu gross.Könnte es sein das du die Simmeringe li.Kurbelwellenseite und Kickstarter seite(Deckel)vertauscht hast?mfg andi cool.gif


--------------------
gesendet von meinen Schultaschenrechner
PME-Mail
Top
Kl!nW69r
Geschrieben am: 21.02.2012, 21:43
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 292
Mitgliedsnummer.: 4442
Mitglied seit: 09.05.2011



naja ich habe auch en 19N1 mit 60/4... smile.gif
Hätte ich vielleicht dabei erwähnen sollen, dickes sorry biggrin.gif

Das Vertauschen denke ich nicht, weil ich eigentlich bei Zahlen ziemlich genau bin.
Ich kann ja nochmal gucken, aber ich hatte es eigentlich kontrolliert wo ich dachte, dass vielleicht ein Simmering schief draufsitzt.

Ich glaube einfach mal das die 105er Düse dennoch zu groß ist bzw. er zu fettes Gemisch kriegt. Ich zieh eigentlich irgendwo schon mein Hut davor, dass er gleich angesprungen ist.

Ich konnte mittlerweile die Einfahrt bei uns hoch und runter fahren, aber im zweiten Gang wird es ihm dann auch zu schwierig. Ich glaube das ich ihn einfach nur zu fett eingestellt habe.

Also ich habe mal gelesen, dass beim Einfahren es nicht wichtig ist ob die Leistung gleich beim ersten Tritt anspringt, sondern das man damit den Zylinder einschleifen/ einfahren kann.
Klingt auch irgendwo logisch, wenn man bedenkt, dass das Moped dann mit der Hälfte an Öl, eigentlich auch kleiner HD usw. fährt.

Meint ihr auch das es nur Einstellungssache des Vergasers ist?
Vielleicht braucht er mehr Luft?

Entschuldigung für die lange Abwesendheit, nur ich schreibe zur Zeit Vorprüfungen, da wird es immer schwerer mal sich ausführlich damit zu beschäftigen.

Dennoch danke,
Steven
PME-Mail
Top
Simsonschrauber23
Geschrieben am: 21.02.2012, 23:29
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1697
Mitgliedsnummer.: 3115
Mitglied seit: 17.02.2010



105 ist dennoch zu groß finde ich wink.gif ich hab eine 90er und läuft tiptop.
Kommt auch wieder drauf an ob der Zylinder überhaupt für den 19er Gaser geeignet ist Einlass/Auslass. Bei den Mza Dingern, die sollen einen 19er Einlass haben aber haben den stino Auslass, das geht natürlich nicht, da kommt es zu einem Stau...
Wie mehr Luft _uhm.gif
Das läuft auch mit dem originalen Luftfilter nur eben nich Perfekt laugh.gif .
Dreh die Gemischschraube einfach ganz rein aber nicht zu weit laugh.gif und dann 1,5 Umdrehungen wieder raus dann muss es gehen. theoretisch biggrin.gif
Genau und das er anspringt is ja logisch, die Leerlaufdüse verrichtet ja ihren Dienst im Leerlauf und da hat die HD keinen Einfluss drauf nur eben mehr wie Leerlauf geht nicht.
Genau und nicht die Ölmenge bestimmt wie gut der Zylinder geschmiert wird sondern das zu verwendende Öl, bei dem Zylinder nicht vernachlässigbar finde ich rolleyes.gif


--------------------
Markus
S51-B3 : Bj. 81
S51 : Bj. unbekannt/MZA Rahmen
S51E : Bj. 85
KR51/1->umgebaut zur /2: Bj. 68
Sr2e : Bj. 64
Sr2e : Bj 62
Mz ETS 150 : Bj. 72
MZ ETZ 125 : Bj. 87
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen OptionenSeiten: (3) [1] 2 3  AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter