Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Sperber Kupplung, Auch meine Kupplung zieht nicht
Pittydg
Geschrieben am: 15.02.2012, 10:25
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6
Mitgliedsnummer.: 5197
Mitglied seit: 15.02.2012



Da der Deckel vom Gehäuse sich schlecht löst (schrauben zum teil ausbohren),
gehe ich davon aus, dass es die erste Kupplung ist. Ich hab aber noch eine, im Motor, liegen. Wie kann ich diese austauschen?

Ich bräuchte eine Bauanleitung oder Mongtageanleitung. Kann mir jemand helfen oder sagen wo ich nachschauen kann?

Vielen Dank im vorraus Pitty dg
PME-Mail
Top
Raphael
Geschrieben am: 15.02.2012, 10:42
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5863
Mitgliedsnummer.: 1772
Mitglied seit: 31.12.2008



http://www.pstaude.de/Simson/7_S50-53_SR50..._3_Schritt.html

Weil einige Methoden hier allerdings ziemlich fragwürdig sind , empfehle ich dir , die Spezialwerkzeuge zu benutzen , soweit vorhanden .

Gruss,
Raphael


--------------------
" Es wird Tote geben." Dieser Schreibfehler in der Einladungskarte führte dazu , daß auf der Feier zu meinem 8. Geburtstag niemand kam.

Da erzähle ich meinem Psychologen meine Lebensgeschichte , und der Arsch sagt nur :"Boah, krasser Scheiss , ey !"

"Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

M.Gorbatschow




altearmee.org
PM
Top
OTRIUS
Geschrieben am: 15.02.2012, 10:53
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1140
Mitgliedsnummer.: 2758
Mitglied seit: 12.10.2009



Moin pitty,

das Ausbohren würde ich lassen. Meistens benötigen die Schrauben nur einen kleinen Schlag auf den Kopp _uhm.gif und lassen sich dann mit einem großen Schlitzschraubendreher gut lösen.
Die Gewinde nachbohren im Alugusskörper... ich weiß nicht

Gruß Christian

PS: stell dich mal mit deinem Projekt in der Userecke vor, dies wird dir mit Sicherheit in Zukunft weiterhelfen. Benutze die Suche nach Sperbermotoren und Motorregeneration. thumbsup.gif


--------------------
Fahrzeuge:

Albatros SD 50 2002
SR 50 1990
Duo 4/1 1988
Spatz SR 4/1 P 1965 + K 1969
Star SR 4/2 1966 + 1974
Habicht SR 4/4 1973 + 1974
Sperber SR 4/3 1970
S 51 Enduro 1990
Schwalbe KR 51/1 S 1973 + 1974
Schwalbe KR 51/2 1982
MZ Charly (Elektro) 2006
PMWebseite
Top
Pittydg
Geschrieben am: 15.02.2012, 11:46
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6
Mitgliedsnummer.: 5197
Mitglied seit: 15.02.2012



Danke, Raphael.

Sehr schön beschrieben thumbsup.gif Ich komme auf jeden Fall weiter smile.gif
Mit dem "auf dem Kopf geben" ist bestimmt besser. Hätte ich auch selber drauf kommen können. Mache ich auch gleich als erstes, statt bohren.

Danke Pitty dg
PME-Mail
Top
ddrschrauber
Geschrieben am: 15.02.2012, 11:51
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 7892
Mitgliedsnummer.: 1221
Mitglied seit: 07.04.2008



Was bei mir zum Standardwerkzeug beim Motoren zerlegen gehört ist ein manueller Schlagschrauber, wie es ihn z.B. bei Louis gibt. Da gibt es nur zwei Möglichkeiten, entweder die Schraube löst sich oder der Schraubenkopf reißt ab. Aber gescheitert bin ich damit noch nie!

Der Tim


--------------------
Fahrzeuge:
Simson:
SR2
SR2E
S50B2
Schikra
MZ:
ETZ 150
und noch ne Honda CB 500

Homepage der Simson Söhne
PME-Mail
Top
boerdy61
Geschrieben am: 15.02.2012, 11:54
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4438
Mitgliedsnummer.: 1054
Mitglied seit: 21.01.2008



Auf´s richtige Werkzeug kommt es an. Der Schraubendreher soll möglichst genau in den Schlitz passen. Und man muss die Kraft auch auf die Schraube übertragen können. Ich nehme meist eine große Ratsche mit passendem Schlitz-Bit-Aufsatz. Macht sich bei ausgebautem Motor natürlich wesentlich besser oder zumindest ne Zweite Person zum Gegenhalten.

Thorsten


--------------------
Gruß Thorsten

boerdy61

2014 - Die 64er werden 50!
PME-MailWebseite
Top
domdey
Geschrieben am: 15.02.2012, 22:03
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 11476
Mitgliedsnummer.: 392
Mitglied seit: 25.11.2006



Mit 'nem Alu-Dorn einen Wums auf den Schraubenkopp . Das hift immer !!!
Ein passender Schraubendreher ist natürlich Voraussetzung . wink.gif


--------------------
Alexander der Grosse; grüsst aus Kolkwitz

Fahrzeuge:
SR 4-3 "Sperber" Bj '69
SR 4-1 "Spatz" Bj. '76
SR 4-2/1 "Star" Bj. '74
SR 4-4 "Habicht" Bj. '73
KR 51/1 (H) "Schwalbe Bj. '78
... und es kommen noch mehr ...
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter