Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Motorunterseite Ölt
Max´e
Geschrieben am: 27.02.2012, 17:17
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 83
Mitgliedsnummer.: 1638
Mitglied seit: 25.10.2008



Hi Leute,

Ich habe mir vor kurzem meinen Ersatzmotor verbaut und nu ölt dieser an der Motorenunterseite ( schwarzer Deckel wo die Bowdenzüge rein gehen )

Was kann man dagegen tun ?

Liebe Grüße

Max
PME-Mail
Top
Neumi83
Geschrieben am: 27.02.2012, 21:04
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1244
Mitgliedsnummer.: 3755
Mitglied seit: 19.08.2010



warten. Sei Dir sicher, dass es irgendwann nicht mehr tropft wink.gif
Hast den Deckel schon mal abgeschraubt und geschaut wo es genau herkommt ? Wenn von der Gehäusemitte, hilft meist nur neu und dieses Mal richtig abdichten.


--------------------
"in gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt" Schopenhauer

Es gibt auch ein Leben außerhalb des Internets!
PME-Mail
Top
SR2
Geschrieben am: 27.02.2012, 21:14
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 2469
Mitgliedsnummer.: 88
Mitglied seit: 29.06.2005



Max, Neumi hat soweit recht. Schau mal, wenn der Deckel ab ist, ob die Stelle lokalisierbar ist. Wenn alles ölig ist, wirst du wohl nochmal spalten müssen und die Hälften neu eindichten. Meist ist eine der Wellendurchführungen die Ursache, der Kupplungs-Ausrückhebel saut da gern mal bissel durch. Wie man das Leck recht wirkungsvoll stopft, steht hier im Forum beschrieben, einfach mal nach dem Begriff Korkdichtung suchen. Die andere Seite, also die Schaltwelle, wird da schon bissel schwieriger. Hier hilft meist nur Anpassen mit Beilagescheiben, damit die Gummidichtung wieder richtig andrückt. Wie sehen denn die Lagersitze aus?

Achso nochwas: Ein Essi tropft meist immer etwas, wenn nicht unter dem Motor, dann halt an der Pedalwelle oder am "Sollüberlauf" vom Vergaser nach dem Tippen. Das ist also recht unbedenklich, da ja bekanntlich das Benzin/Öl wieder dorthin zurück findet, wo es irgendwann mal hergekommen ist... ph34r.gif laugh.gif

Grüsse vom Lutz


--------------------
vorwärtS immeR, 1
rückwärtS nimmeR ... 2


Unter der Webadresse http://www.urlaub-radeberg.de/ gibt es die aktuelle SR-Liste zum Downloaden!
--> Update 02/17 ist raus, 26 Neuzugänge und 3 Aktualisierungen eingetragen!

Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!
PME-MailWebseite
Top
Max´e
Geschrieben am: 28.02.2012, 19:56
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 83
Mitgliedsnummer.: 1638
Mitglied seit: 25.10.2008



Hi Leute,

erstmal herzlichen Dank für die hilfreichen Tipps.

Der Motor wurde von uns regeneriert. Ich vermute das die Dichtung nicht richtig fest sitzt und das mit Beilegscheiben ausgeglichen werden muss. Etwas tropfen ist ja auch normal, aber in diesem Fall ist das ein bisschen zu viel.

Ich werd demnächst die Tropfstelle versuchen zu lokalisieren und halte euch am laufenden.

beste Grüße

Max
PME-Mail
Top
Kl!nW69r
Geschrieben am: 29.02.2012, 18:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 292
Mitgliedsnummer.: 4442
Mitglied seit: 09.05.2011



Hey,

also bei mir tropft er auch ausm Gang unterm Motor.
Meine Abhilfe war einfach en kleiner blauer Lappen darunter geklemmt und das Blech wieder daran geschraubt und das funktioniert jetzte schon en halbes Jahr so und es bringt mich jeden Morgen und Nachmittag von A nach B.


Grüße Steven
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter