Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Kniffo´s 66er Schwalbe
Kniffo
Geschrieben am: 26.03.2012, 16:23
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6
Mitgliedsnummer.: 5315
Mitglied seit: 24.03.2012



Hallo erst einmal,
ich wollte hier meine Schwalbe Bj. 1966 vorstellen. Sie ist leider etwas verbastelt, aber ich werde versuchen, sie wieder in den Originalzustand zu bringen. Ich habe diverse Ersatzteile dazubekommen und möchte nun das Puzzle aus den richtigen Teilen zusammensetze.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Gruß Karsten
PME-Mail
Top
Este
Geschrieben am: 26.03.2012, 17:47
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3920
Mitgliedsnummer.: 4385
Mitglied seit: 21.04.2011



Hallo Kniffo,

dann viel Erfolg dabei.
Wenn Du fragen zum Originalen Aufbau hast bist Du hier in diesem Forum genau richtig!

Da Du eine relativ frühe Ausführung der Schwalbe hast gibt es einige Besonderheiten.
Infos dazu findest Du hier im Forum ebenfalls. thumbsup.gif


--------------------
PME-Mail
Top
Kniffo
Geschrieben am: 26.03.2012, 18:24
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6
Mitgliedsnummer.: 5315
Mitglied seit: 24.03.2012



Hallo nochmal
Im Moment sieht sie wie auf dem Bild aus, da mir die Kickstarterwelle gebrochen ist. Jetzt muß erst einmal der Motor auseinander. Dazu muß ich mir aber erst einen Motortrenner bauen um den Motor zu zerlegen und zu schauen, was alles defekt ist. Den Kupplungsdeckel hat es ja auch zerlegt. Mal schauen.
Nun dachte ich mir, ich sortiere mal meine Ersatzteile und baue möglichst viele Teile des Baujahres an. Ich meine, daß ich auch originale Blechteile habe. Schutzblech, Knieblech, Lampenverkleidung, Lenkerabdeckung und Tunnel haben einen anderen Blauton als das Heckblech. Dieses hat aber Bohrungen und Unterlagen für den Baldauf-Rückstrahler. Daher denke ich, das dieses auch das Originale ist aber umlackiert wurde.

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild


--------------------
Gruß Karsten
PME-Mail
Top
Kniffo
Geschrieben am: 29.03.2012, 20:00
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6
Mitgliedsnummer.: 5315
Mitglied seit: 24.03.2012



so,
heute den Motor zerlegt und dabei festgestellt, daß ich manche Lager mit der Hand ausdrücken konnte. Das heißt für mich, daß der Lagersitz im Gehäuse zu groß ist. Hat da jemand eine Idee, ob man da was retten kann oder das Gehäuse nicht mehr zu retten ist.
Die Kickstarterwelle war genau in der Mitte abgeschert. Kann mir aber nicht erklären, warum die dort gebrochen ist. Na gut, sie hat manchmal ganz oben gehakt, aber ich latsche ja nicht mit voller Wucht auf den Kickstarter, so daß man so eine Welle abdreht.
Wichtiger ist für mich aber, daß ich das Gehäuse wieder verwenden kann.
Danke schon mal im Voraus für die Hilfe.


--------------------
Gruß Karsten
PME-Mail
Top
Raphael
Geschrieben am: 29.03.2012, 23:06
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5863
Mitgliedsnummer.: 1772
Mitglied seit: 31.12.2008



Ich befürchte da muss ein anderes Gehäuse her ... sad.gif

Man kann Lager auch einkleben ( mit Loctite ) , aber ob das wirklich hält auf die Dauer wage ich zu bezweifeln .

Gruss,
Raphael

P.S.: Hier der Link zu Loctite :

http://www.loctite.de/cps/rde/xchg/henkel_...tUID=000001F70S


--------------------
" Es wird Tote geben." Dieser Schreibfehler in der Einladungskarte führte dazu , daß auf der Feier zu meinem 8. Geburtstag niemand kam.

Da erzähle ich meinem Psychologen meine Lebensgeschichte , und der Arsch sagt nur :"Boah, krasser Scheiss , ey !"

"Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

M.Gorbatschow




altearmee.org
PM
Top
Lodenlutz
Geschrieben am: 30.03.2012, 11:36
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 309
Mitgliedsnummer.: 4925
Mitglied seit: 12.10.2011



Es kommt natürlich drauf an, mit wieviel Kraft du das ausdrücken konntest, ob die ganz leicht raus gingen oder doch wenigstens noch etwas gehalten haben.

Ich habe zum Beispiel das Loctite 638 genommen, als ich meine Radlager auf Kugellager umgerüstet habe. Dort ging das Lager auch relativ leicht in die Nabe und auf einer Seite der Nabe habe ich es mit dem Zeugs geklebt. Es hält dort zumindest auf jeden Fall, aber ob es das auch im Motor tut weiss ich nicht genau. Dort werden denke ich andere Kräfte wirken.


--------------------
Gruß Jan

Wenn der Polizist sagt "Papiere" und ich antworte "Schere", hab ich dann gewonnen?


Simson KR50 Bj. 1962 (Neuaufbau 2011/2012) > klick <

Simson KR51/2 L Bj. 1983 (Originalzustand aufgearbeitet) > klick <

DKW Luxus 200 Bj. 1929 (unrestauriert, nicht fahrbereit) > klick <

PM
Top
Este
Geschrieben am: 30.03.2012, 11:43
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3920
Mitgliedsnummer.: 4385
Mitglied seit: 21.04.2011



Wären denn auch Passbuchsen denkbar?
Gut, dann müssten natürlich die Lagersitze im Gehäuse aufgebohrt und eben entsprechende Hülsen gefertigt werden. Ist natürlich erheblicher Aufwand, aber wenn gern der Motor erhalten bleiben soll? hmm.gif hmm.gif


--------------------
PME-Mail
Top
Raphael
Geschrieben am: 30.03.2012, 11:59
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5863
Mitgliedsnummer.: 1772
Mitglied seit: 31.12.2008



Das müsste richtig aufgespindelt werden , mit "aufbohren" ist es da nicht getan .

Ich weiss jetzt auch nicht auf Anhieb , ob da überhaupt genug Material ist ...

Es gibt auch Firmen , die Lager nach Kundenvorgabe fertigen , aber den Preis dafür müsste man erstmal erfragen .

Gruss,
Raphael


--------------------
" Es wird Tote geben." Dieser Schreibfehler in der Einladungskarte führte dazu , daß auf der Feier zu meinem 8. Geburtstag niemand kam.

Da erzähle ich meinem Psychologen meine Lebensgeschichte , und der Arsch sagt nur :"Boah, krasser Scheiss , ey !"

"Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

M.Gorbatschow




altearmee.org
PM
Top
Kniffo
Geschrieben am: 30.03.2012, 18:31
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 6
Mitgliedsnummer.: 5315
Mitglied seit: 24.03.2012



Danke für die Antworten.
Ich werde die Lager mit loctite einkleben. Es war ja nicht so, daß die Lager von allein herausgefallen sind. Und ich denke, daß man das Gehäuse retten sollte. Nun habe ich eine Frage zu der Kickstarterwelle. Mit welchen Wellen wurden bis jetzt die besten Erfahrungen gemacht? Ich möchte ja nicht kurze Zeit später wieder eine Welle wechseln müssen, oder ist es grundsätzlich eine Krankheit bei den Motoren?


--------------------
Gruß Karsten
PME-Mail
Top
Simsonschrauber23
Geschrieben am: 30.03.2012, 18:49
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1697
Mitgliedsnummer.: 3115
Mitglied seit: 17.02.2010



QUOTE (Kniffo @ 30.03.2012, 19:31)
Ich möchte ja nicht kurze Zeit später wieder eine Welle wechseln müssen, oder ist es grundsätzlich eine Krankheit bei den Motoren?

Das bei den alten Motoren die Wellen brechen find ich auch sehr komisch, ist bei mir auch so gewesen.
Bei der neuen Motorserie brichen die normalerweise nicht... hmm.gif


--------------------
Markus
S51-B3 : Bj. 81
S51 : Bj. unbekannt/MZA Rahmen
S51E : Bj. 85
KR51/1->umgebaut zur /2: Bj. 68
Sr2e : Bj. 64
Sr2e : Bj 62
Mz ETS 150 : Bj. 72
MZ ETZ 125 : Bj. 87
PME-Mail
Top
Este
Geschrieben am: 31.03.2012, 13:21
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3920
Mitgliedsnummer.: 4385
Mitglied seit: 21.04.2011



Raffi, ich hab nur Aufbohren geschrieben um es ein wenig verständlicher zu formulieren. Ich weiß wohl das es gespindelt werden müsste denn ich bin zufällig aus der Branche. Bin sowas wie ein Werkzeugmacher. cool.gif ph34r.gif
Von den maßgefertigten Lagern hab ich auch schonmal gehört. Aber die Kosten sicherlich ewas teurer wink.gif


--------------------
PME-Mail
Top
Raphael
Geschrieben am: 31.03.2012, 15:02
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5863
Mitgliedsnummer.: 1772
Mitglied seit: 31.12.2008



QUOTE (Este @ 31.03.2012, 14:21)
Ich weiß wohl das es gespindelt werden müsste denn ich bin zufällig aus der Branche. Bin sowas wie ein Werkzeugmacher. cool.gif ph34r.gif
wink.gif

Ich komme auch aus der Ecke , bin Automateneinrichter , musste mich aber erst durch den Werkzeugbau quälen ...

Ich wollte das nur der Richtigkeit halber dazuschreiben , nicht das noch jemand auf die Idee kommt , mit nem Bohrer mal eben ... ph34r.gif sad.gif blink.gif

Gruss,
Raffi



--------------------
" Es wird Tote geben." Dieser Schreibfehler in der Einladungskarte führte dazu , daß auf der Feier zu meinem 8. Geburtstag niemand kam.

Da erzähle ich meinem Psychologen meine Lebensgeschichte , und der Arsch sagt nur :"Boah, krasser Scheiss , ey !"

"Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

M.Gorbatschow




altearmee.org
PM
Top
Unhold
Geschrieben am: 31.03.2012, 15:34
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 3336
Mitgliedsnummer.: 3936
Mitglied seit: 22.10.2010



Mal ganz unter uns Blindengeldbeziehern.
Kann das sein, dass meine müden entzündeten Indianeraugen an der Schwalbe da oben die Folgen eines Auffahrunfalles erkennen? hmm.gif
Der Rahmen ist doch vorn am Stirnrohr gestaucht und der Schwingenträger ist auch krumm wie die Banane, die es im Osten so selten gab.

Es soll Leute geben, die hauen bei ausgeleierten Lagersitzen rundum ein paar Körnerschläge ins Gehäuse oder stemmen die Lagersitze von der Seite her etwas nach. ph34r.gif Wenn man kurz vor Stalingrad liegt und noch pünktlich zur Kapitulation da sein will, reicht das. laugh.gif


--------------------
der Unhold



"DEXIT" ... jetzt ! ... Raus aus der EU - her mit der D-Mark!
PM
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter