Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> Motor verreckt nach 500-800m, Erklärung / Hilfe gesucht
machtt
Geschrieben am: 28.03.2012, 09:44
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4
Mitgliedsnummer.: 5332
Mitglied seit: 28.03.2012



Moin,

bin seit kurzem im Besitz einer SR50 und brauche eure Erfahrung bzw. Hilfe wink.gif

Mein Problem stellt sich wie folgt da:

Der Roller springt problemlos nach dem ersten Kicken an, nimmt wunderbar Gas an und zieht schon im relativ kalten Zustand sehr gut an.

Nach jedoch ungefähr 500m - 800m Fahrt lässt sie Leistung abrupt nach, Gas wird nicht mehr angenommen und der Motor stirbt ab. Nach mehrfachem kicken kriege ich ihn unter Vollgas wieder an, er dreht jedoch dabei nur (gefühlt) knapp unter Leerlaufdrehzahl.

Nach ca. 2-5min dreht er dann wieder kurz normal hoch und reagiert wieder auf Gas, doch dann wiederholt sich genau das selbe Spiel wieder.

Irgend eine Idee wodran dies liegen kann?! Und geht bitte davon aus, dass ich als blutiger Anfänger so ziemlich alles falsch gemacht haben kann.

Beste Grüße und vielen Dank schonmal!
PME-Mail
Top
Raphael
Geschrieben am: 28.03.2012, 10:01
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 5863
Mitgliedsnummer.: 1772
Mitglied seit: 31.12.2008



Zieh mal den Benzinschlauch ab , mach da einen längeren drauf und lass mal das Benzin direkt aus dem Tank in ein Einmachglas laufen , damit du siehst ob es gut läuft .

Hört sich fast so an als bekäme der Motor nicht genug Sprit .

Gruss,
Raphael


--------------------
" Es wird Tote geben." Dieser Schreibfehler in der Einladungskarte führte dazu , daß auf der Feier zu meinem 8. Geburtstag niemand kam.

Da erzähle ich meinem Psychologen meine Lebensgeschichte , und der Arsch sagt nur :"Boah, krasser Scheiss , ey !"

"Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

M.Gorbatschow




altearmee.org
PM
Top
machtt
Geschrieben am: 28.03.2012, 10:07
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4
Mitgliedsnummer.: 5332
Mitglied seit: 28.03.2012



Danke, heißer Tipp, probier ich heute Abend mal aus.

Falls es nicht richtig läuft - Tank und das ganze Gedöns am Benzinhahn saubermachen, richtig?

Dank & Gruß!
PME-Mail
Top
Lodenlutz
Geschrieben am: 28.03.2012, 10:10
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 309
Mitgliedsnummer.: 4925
Mitglied seit: 12.10.2011



Richtig. Zumindest mal den Benzinhahn raus, dort hast du nen Steigrohrsieb. Das mal sauber machen und auch das Steigrohr. Möglicherweise sitz dort schon etwas Schmutz drin. Wenn dort wirklich viel Dreck drin ist, würde ich auch den Vergaser mal prüfen. Nicht, dass dann zwar der Sprit richtig läuft aber eine Düse zusetzt, weil schon Dreck im Vergaser ist.


--------------------
Gruß Jan

Wenn der Polizist sagt "Papiere" und ich antworte "Schere", hab ich dann gewonnen?


Simson KR50 Bj. 1962 (Neuaufbau 2011/2012) > klick <

Simson KR51/2 L Bj. 1983 (Originalzustand aufgearbeitet) > klick <

DKW Luxus 200 Bj. 1929 (unrestauriert, nicht fahrbereit) > klick <

PM
Top
machtt
Geschrieben am: 28.03.2012, 10:23
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4
Mitgliedsnummer.: 5332
Mitglied seit: 28.03.2012



Danke nochmal, wird gemacht!

Morgen dann mehr smile.gif
PME-Mail
Top
Mulirocker
Geschrieben am: 25.09.2012, 14:30
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 17
Mitgliedsnummer.: 5830
Mitglied seit: 08.09.2012



Hallo,
ich hoffe du hast das Problem mittlerweile gelöst mit dem selbstständigen ausgehen, denn deinw Frage ist schon ein halbes Jahr alt ?
Sollte er immer noch Probleme machen, dann prüfe die Düsen des Vergasers und den Gasschieber.
Im Schieber sitzt ein Blech, wo die Nadel für die Hauptdüse festgemacht ist. Das Blech biegt sich gern auf und lässt die Nadel ausschlagen. Die Rillen in der Nadel müssen ganz sein !

Viel Efolg
PME-Mail
Top
machtt
Geschrieben am: 25.09.2012, 16:58
Zitat


Newbie
*

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4
Mitgliedsnummer.: 5332
Mitglied seit: 28.03.2012



Moin,

sorry, ganz vergessen, dass ich hier um Hilfe gebeten habe.

Vielen Dank für eure Tipps, das Problem war tatsächlich im Vergaser zu finden. Der Schwimmer war ziemlich aufgelöst und hing auch gerne fest. Nachdem dieser ersetzt wurde läuft der Motor wieder perfekt.

Nur falls jemand mal ähnliche Symptome feststellt.

Beste Grüße!
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter