Headerlogo Forum


  AntwortenNeues ThemaUmfrage

> SR 2E Neuaufbau
Tülle91
Geschrieben am: 03.04.2012, 18:28
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 36
Mitgliedsnummer.: 3938
Mitglied seit: 23.10.2010



Hallo ins Forum!
Letztes Jahr habe ich für wenig Geld ein altes sr2 bekommen. Dieses wollte ich nun komplett neu aufbauen. Ich hab nun quasi alles in Einzelteilen hier liegen. Den Motor habe ich komplett und überholt dazugekauft. Die Blechteile hab ich zum sandstrahlen und grundieren gegeben. Das ist jetzt soweit fertig. Jetzt mein Problem: wie würdet ihr mit dem Neuaufbau beginnen?
Ich habe mir gedacht mit dem lenkungslager zu beginnen. Ich werd das gern zu gegebener zeit reich bebildern. Welche teile gehören zum lenklager dazu? Diesbezüglich müsste ich diese neu kaufen. Gibt es komplettsets dafür?
Gruß
Sören


--------------------
Gruß Sören
PME-Mail
Top
Ostbock-Sympathisant
Geschrieben am: 03.04.2012, 18:44
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 159
Mitgliedsnummer.: 4957
Mitglied seit: 25.10.2011



Guude Sören,

du findest hier im Forum nicht nur Hilfe sondern manchmal auch Teile (im Teilemarkt auf dieser Seite). Außerdem fast sämtliche Ersatzteile im Shop auf der Hauptseite.
Unabdinglich ist allerdings eine bebilderte Ersatzteilliste. Diese findest Du bei vielen Anbietern, oder hier: www.ostmotorrad.de/simson/sr/sr2ee/index.html.

Viel Spaß beim Schrauben


--------------------
Grüße aus Hessen
Thomas

"Der Schmied braucht Hammer und Computer"
und hat:
Bismarck-Fahrrad 1959 (seit Jahren in Arbeit) "s`Fürschtle"
Simson SR2 1958 (restauriert) "Hundelunge"
MZ RT125/3 1960 (restauriert) "Ruth"
Skoda Felicia 1964 (trockenes Rentnerprojekt) Namenlos
IWL SR56 Wiesel 1958 (Patina) "Rudi"
IWL SR59 Berliner Roller (noch untestauriert) "Don Chuijote"
IWL HP 400 1982 (Patina) "Hamsterachse"
Simson AWO 425 T 1958 (in Arbeit) Gustav, der Eiserne
PME-Mail
Top
Concorde
Geschrieben am: 03.04.2012, 19:52
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Moderator
Beiträge: 2510
Mitgliedsnummer.: 323
Mitglied seit: 14.09.2006



Zur Restauration möchte ich dir zunächst empfehlen in der Zeit wenn die Teile noch beim Lack sind alle anderen Teile aufzuarbeiten zu reinigen und zu überprüfen und eventuell durch neue oder gut gebrauchte zu ersetzen.

Wenn du den Rahmen und die anderen Teile fertig lackiert hast kannst du beginnend mit dem Rahmen, Ständer und der Gabel und eventuell den aufgearbeiteten Laufrädern alles wieder zusammenzubauen.

Gruß Thomas.
PME-Mail
Top
boerdy61
Geschrieben am: 04.04.2012, 06:20
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4438
Mitgliedsnummer.: 1054
Mitglied seit: 21.01.2008





--------------------
Gruß Thorsten

boerdy61

2014 - Die 64er werden 50!
PME-MailWebseite
Top
Tülle91
Geschrieben am: 06.04.2012, 17:00
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 36
Mitgliedsnummer.: 3938
Mitglied seit: 23.10.2010



Hallo!
Danke für den Link. Ich weiß nicht warum ich solch detaillierte Fotostrecken nicht via Google oder SuFu finde sad.gif Aber trotzdem danke. Das bringt mich schonmal ein ganzes Stück weiter. Wär es wohl günstiger einen Schrottessi zu kaufen und von diesem alle brauchbaren Teile auszuschlachten?
Übrigens noch mal zum Lackieren: Das hatte ich in Eigenregie vor und zwar via Rolle (sollte das nur mäßig funktionieren, dann nehme ich eine Pistole oder bringe sie gleich zum Lacker) ABER lohnt es sich überhaupt mit der Rolle dabei zu gehen?
Gruß
Sören


--------------------
Gruß Sören
PME-Mail
Top
Wombat45
Geschrieben am: 06.04.2012, 17:18
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4604
Mitgliedsnummer.: 3758
Mitglied seit: 20.08.2010



Hallo Sören

Lass bitte die Finger von der Rolle. Damit kannst du Türen lackieren aber bitte keinen Essi. Jeder Lackierer verflucht dich wenn du dann damit zu ihm kommst. Nimm die Pistole oder wenn du Geld zur verfügung hast dann lass ihn lackieren. Aber bitte keine Rolle.

Mfg. Frank (gelernter KFZ-Lackierer a.d.)


--------------------
Mfg. Frank



Meine Essi`s
57er "Klick"
Mein Roter "Klick" zerlegt und eingelagert
Patina SR2E "Klick" Verkauft
73er Star"Klick"
PME-Mail
Top
Tülle91
Geschrieben am: 06.04.2012, 18:39
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 36
Mitgliedsnummer.: 3938
Mitglied seit: 23.10.2010



Hallo Frank!
Danke für den Tipp smile.gif Ich hab nämlich vor den Essi, mein Motorrad und meine Schwalbe umzulackieren. Da wollte ich erstmal klein anfangen. Dann lohnt sich wohl auch eine Pistole. Da du ja vom Fach bist: Kannst du mir sagen ob mir die verlinkte Pistole was bringt, bzw. ob ich damit arbeiten kann?
http://www.amazon.de/gp/product/B001GP61Y2...&pf_rd_i=301128


--------------------
Gruß Sören
PME-Mail
Top
Wombat45
Geschrieben am: 06.04.2012, 19:05
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4604
Mitgliedsnummer.: 3758
Mitglied seit: 20.08.2010



Hallo Sören

Die Elektrische ist zwar nicht schlecht, aber ob sie für unsere Lacke geeignet ist?
Du wirst den Lack wahrscheinlich ziemlich verdünnen müssen und läufst dann Gefahr das dir der Lack läuft, wenn du die Gänge der Lackschichten zu dick lackierst.
Das Spritzbild wird auf jeden Fall damit nicht so schön wie mit einer Lackierpistole die mit Luft betrieben wird.

Aber wenn du dich dafür entscheiden solltest, probier sie erst an einem Blech aus und entscheide dann selbst, ob du deine Fahrzeuge so lackieren möchtest.

Ich für meinen Teil bleibe bei meinem Kompressor und lackier damit.



Mfg. Frank


--------------------
Mfg. Frank



Meine Essi`s
57er "Klick"
Mein Roter "Klick" zerlegt und eingelagert
Patina SR2E "Klick" Verkauft
73er Star"Klick"
PME-Mail
Top
Tülle91
Geschrieben am: 06.04.2012, 20:55
Zitat


Mitglied
**

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 36
Mitgliedsnummer.: 3938
Mitglied seit: 23.10.2010



Also einen Kompressor könnte ich mir leihen. Somit hätte ich auch mehr Geld für eine gute Druckluftsprühpistole übrig. Gibts da etwas empfehlenswertes, womit ich als Anfänger gut arbeiten könnte?

Gruß
Sören


--------------------
Gruß Sören
PME-Mail
Top
Wombat45
Geschrieben am: 07.04.2012, 10:31
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 4604
Mitgliedsnummer.: 3758
Mitglied seit: 20.08.2010



Hast ne PM.

Mfg. Frank


--------------------
Mfg. Frank



Meine Essi`s
57er "Klick"
Mein Roter "Klick" zerlegt und eingelagert
Patina SR2E "Klick" Verkauft
73er Star"Klick"
PME-Mail
Top
Flacheisenreiter
Geschrieben am: 07.04.2012, 13:24
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1338
Mitgliedsnummer.: 3659
Mitglied seit: 23.07.2010



QUOTE (Tülle91 @ 06.04.2012, 18:00)
Übrigens noch mal zum Lackieren: Das hatte ich in Eigenregie vor und zwar via Rolle (sollte das nur mäßig funktionieren, dann nehme ich eine Pistole oder bringe sie gleich zum Lacker) ABER lohnt es sich überhaupt mit der Rolle dabei zu gehen?

Der Profilackierer verneint es natürlich, aber guck mal hier: KLICK


--------------------
MfG
Tobi, der Flacheisenreiter


Mein Stand-/Fuhrpark:
MZ TS 150 Bj.81, IFA Touring Bj. 89 in creme, Diamant Halbrenner Bj. 63, umgebautes Mifa 101 Bj. 69, Velor Stretchcruiser, markenloses Retro MTB
PME-Mail
Top
Malli
Geschrieben am: 07.04.2012, 17:15
Zitat


Advanced Member
***

Gruppe: Mitglieder
Beiträge: 1087
Mitgliedsnummer.: 4074
Mitglied seit: 25.12.2010



Ich nutz ne HVLP-Pistole. War auch kein teures Modell, funktioniert aber einwandfrei und ist dank niedrigen Arbeitsdruckes auch für kleine Kompressoren geeignet thumbsup.gif


--------------------
Grüße
Chris
PME-Mail
Top
Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Themen Optionen AntwortenNeues ThemaUmfrage

 





zur DDRMoped.de Startseite
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter